Spielerkarussell 21/22

Begonnen von Sebi, 01. Juli 2021, 19:04:32

« vorheriges - nächstes »

Anaheim Ducks90

Die Hurricanes haben Jesperi Kotkaniemi einen offer sheet vorgelegt, welches er auch unterschrieben hat. Schauen wir mal, ob die Habs das matchen.

Sabres90

Valtteri Filppula beendet mit 37 Jahren seine NHL Karriere (u.a. 9 Seasons für Detroit) und wechselt noch für 1 Jahr in die Schweiz zu Genf!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Brendan Perlini für 1 Jahr nach Edmonton! Mal gucken, was er da zustande bringt - bisher ist dem einstigen 12th OA von 2014 ja noch nicht so viel in der NHL gelungen!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

parise

Zitat von: Decki am 07. August 2021, 10:31:53
Und was war mit diesem "Bollwerk" im Finale los? :grins: :devil:

im finale gabs dann halt mal eine übermacht - ganz einfach - die waren spielerisch um 2 klassen überlegen  :grins: :grins: :grins:

Decki

Zitat von: parise am 07. August 2021, 05:57:03
also zu behaupten, die defensive um weber, petry, edmundson und chiarot wär nicht gut gewesen bzw nur price eine gute leistung in den playoffs zuzuschreiben, finde ich jetzt wiederum geradezu kindisch  :grins: :grins: vermutlich hast du dann nicht all zu viele spiele der habs gesehen, denn was dieses bollwerk, gerade in der serie gegen vegas geleistet hat, war abartig gut

Und was war mit diesem "Bollwerk" im Finale los? :grins: :devil:
Moves like Jagr

OA-AO

Zitat von: parise am 07. August 2021, 05:57:03
also zu behaupten, die defensive um weber, petry, edmundson und chiarot wär nicht gut gewesen bzw nur price eine gute leistung in den playoffs zuzuschreiben, finde ich jetzt wiederum geradezu kindisch  :grins: :grins: vermutlich hast du dann nicht all zu viele spiele der habs gesehen, denn was dieses bollwerk, gerade in der serie gegen vegas geleistet hat, war abartig gut

Damit sagst du also, dass die gesamte Defensive der Habs gut war, okay... :confused: Aber: 1) Price war immer noch das funkelnde Centerpiece dieser Defensive und darüber kann's keine zwei Meinungen geben :finger: (ohne Price wäre diese hochgelobte Defensive nämlich nicht mal über die erste Runde gekommen :blll: :grins:), 2) gegen Tampa sowieso ein Non-Factor (wie gesagt, Price kämpfte sich ab, das sah man, der Rest konnte der gestackten Bolts-Offense am Ende des Tages einfach nicht die Stirn bieten) und 3) hat Null-Komma-Null mit dem Thema hier zu tun :grins:, denn ich rede ja gerade davon, dass die Habs nicht mehr Defense, sondern mehr Offense gebraucht hätten und mit Tatar eben einen ihrer besten Scorer gerade so auf der Bank nebenan sitzen hatten. :popcorn:

Zitat von: True-Blue am 07. August 2021, 09:37:58
Es ist halt wie immer: Hinterher ist man immer schlauer... :augenzwinkern:
Wenn Tatar (bzw Spieler X) nicht spielt und man verliert, kommt jemand und sagt: wie konnte man den nicht spielen lassen? Wenn Tatar (bzw Spieler X) spielt und man verliert kommt jemand und sagt: wie konnte man den spielen lassen?

Das mag ja durchaus auf viele Fans zutreffen, trifft aber auf mich definitiv nicht zu. :finger: Ich hätte mich sicherlich nicht darüber beschwert :ee:, wenn ich gesehen hätte, dass man zumindest nochmal versucht, die Offensivkarten der Habs neu zu mischen, wenn's eben nicht so läuft (gerade im Finale, wo ALLES auf dem Spiel steht). Und da isses auch vollkommen egal, wie das Endergebnis ausgesehen hätte. Sieg oder Niederlage (ich sag' dir sogar mehr: ein Tatar hätt' das Ruder gegen diese Bolts höchstwahrscheinlich auch nicht rumgerissen :zwinker:), der Versuch ist alles, was hier für mich zählt. :up:

ZitatWir werden nie wissen warum, da uns außer Statistiken nichts zur Beurteilung vorliegt. Wir sind nicht in der Kabine dabei, beobachten nicht jedes Training und können bei den Team Meetings nicht zuhören. Insofern bleibt uns halt nur die Statistik und die sagt im Falle Tatars halt, dass er bei 3 verschiedenen Teams mit unterschiedlichen Coaches in den Playoffs nicht wie in der Regular aufs Scoreboard gekommen ist. That's it...

Das stimmt natürlich, das bedeutet aber noch lange nicht, dass man nicht seine Meinung dazu abgeben kann. :gruebel: :up: Coaches, Manager, Scouts, etc. sind halt eben auch keine (Halb-)Götter, sondern Menschen, die auch mal Fehler machen. Und für mich war's eben ein Fehler (und ein grotesk offensichtlicher dazu :rolleyes:), seinen viertbesten Scorer aus der Regular einfach mal draußen zu halten, während man eigentlich genau in der Offense zulegen müsste. Es gibt dazu keine befriedigende Erklärung seitens der Verantwortlichen (zumindest für mich) und das übliche "wir werden nie wissen..."- :blah: macht's irgendwie nur schlimmer, finde ich... :schaem: :zwinker:
An Saschok lass ich nichts kommen...

True-Blue

Zitat von: OA-AO am 06. August 2021, 23:42:16
Also ich drück's mal ganz pauschal aus: die meisten (Offensiv-)Spieler in der NHL (eigentlich jeglicher Liga mit PO-Format) haben ein "PO-Problem" :grins:, man spielt halt generell härter & aufmerksamer gegen sie. :up: Yup, selbst so absolute Ausnahmeerscheinungen wie Ovi (1.10 vs. 0.96 PPG), Crosby (1.28 vs. 1.10 PPG) oder MacD (1.41 vs. 1.05 PPG). Da ist ein Tatar, wie's True-Blue bereits geschrieben hat, erstmal auch keine Ausnahme. Die Frage, die sich mir stellt, wäre, weswegen man einen seiner Top-Scorer einfach mal auf die Bank setzt (noch nicht mal irgendwie in eine andere Line schiebt oder irgendwas :confused:), ohne wirklich ein High-Scoring Team zu sein. :rolleyes: Okay, man gewann meinetwegen 3 Serien auch ohne ihn (er machte ja nur 5 Spiele gegen TOR in der ersten Runde und dann war's das für ihn) und danach dachte man wohl, dass man so auch noch einen der Top-Favoriten bzw. Titelverteidiger im Finale schlagen kann (never change a winning team, wie's so schön heisst, erstmal gut nachvollziehbar). Nun, falsch gedacht. :blll: Frage: wieso hat man's nicht mit ihm wenigstens nach den ersten 2 oder gar 3 Niederlagen gegen Tampa versucht? Als man bereits überdeutlich sah, dass was auch immer bis dahin geklappt oder gereicht hatte in den PO's, jetzt halt definitiv zu wenig ist? Jedes Team ist anders, wer weiß, vielleicht hätte er gegen die Bolts funktioniert? Für mich klingt da das Argument "naja, er hat ja sonst auch nicht in den PO's gescort" geradezu kindisch :ee:, vor Allem aus der Sicht von Montreal, wo Price nun wirklich der einzige Lichtblick im Finale (ja eigentlich in den gesamten PO's der Habs) war. Apropos Beispiel Danault: eine schlechtere Regular als Tatar gespielt, hat über seine gesamte Karriere gesehen einen ähnlichen PPG-Abfall in Regular vs. PO's (0,51 vs. 0,24) und scorte ganze 4 Punkte (1G+3A) in 22 Spielen. :ee: :grins: Und da wäre jetzt ein Tatar im Gesamtschnitt so viel schlechter gewesen, wenn er diese ganzen PO's durchgespielt hätte? Echt jetzt? :popcorn:

Es ist halt wie immer: Hinterher ist man immer schlauer... :augenzwinkern:
Wenn Tatar (bzw Spieler X) nicht spielt und man verliert, kommt jemand und sagt: wie konnte man den nicht spielen lassen? Wenn Tatar (bzw Spieler X) spielt und man verliert kommt jemand und sagt: wie konnte man den spielen lassen?
Wir werden nie wissen warum, da uns außer Statistiken nichts zur Beurteilung vorliegt. Wir sind nicht in der Kabine dabei, beobachten nicht jedes Training und können bei den Team Meetings nicht zuhören. Insofern bleibt uns halt nur die Statistik und die sagt im Falle Tatars halt, dass er bei 3 verschiedenen Teams mit unterschiedlichen Coaches in den Playoffs nicht wie in der Regular aufs Scoreboard gekommen ist. That's it...

parise

also zu behaupten, die defensive um weber, petry, edmundson und chiarot wär nicht gut gewesen bzw nur price eine gute leistung in den playoffs zuzuschreiben, finde ich jetzt wiederum geradezu kindisch  :grins: :grins: vermutlich hast du dann nicht all zu viele spiele der habs gesehen, denn was dieses bollwerk, gerade in der serie gegen vegas geleistet hat, war abartig gut

OA-AO

#101
Also ich drück's mal ganz pauschal aus: die meisten (Offensiv-)Spieler in der NHL (eigentlich jeglicher Liga mit PO-Format) haben ein "PO-Problem" :grins:, man spielt halt generell härter & aufmerksamer gegen sie. :up: Yup, selbst so absolute Ausnahmeerscheinungen wie Ovi (1.10 vs. 0.96 PPG), Crosby (1.28 vs. 1.10 PPG) oder MacD (1.41 vs. 1.05 PPG). Da ist ein Tatar, wie's True-Blue bereits geschrieben hat, erstmal auch keine Ausnahme. Die Frage, die sich mir stellt, wäre, weswegen man einen seiner Top-Scorer einfach mal auf die Bank setzt (noch nicht mal irgendwie in eine andere Line schiebt oder irgendwas :confused:), ohne wirklich ein High-Scoring Team zu sein. :rolleyes: Okay, man gewann meinetwegen 3 Serien auch ohne ihn (er machte ja nur 5 Spiele gegen TOR in der ersten Runde und dann war's das für ihn) und danach dachte man wohl, dass man so auch noch einen der Top-Favoriten bzw. Titelverteidiger im Finale schlagen kann (never change a winning team, wie's so schön heisst, erstmal gut nachvollziehbar). Nun, falsch gedacht. :blll: Frage: wieso hat man's nicht mit ihm wenigstens nach den ersten 2 oder gar 3 Niederlagen gegen Tampa versucht? Als man bereits überdeutlich sah, dass was auch immer bis dahin geklappt oder gereicht hatte in den PO's, jetzt halt definitiv zu wenig ist? Jedes Team ist anders, wer weiß, vielleicht hätte er gegen die Bolts funktioniert? Für mich klingt da das Argument "naja, er hat ja sonst auch nicht in den PO's gescort" geradezu kindisch :ee:, vor Allem aus der Sicht von Montreal, wo Price nun wirklich der einzige Lichtblick im Finale (ja eigentlich in den gesamten PO's der Habs) war. Apropos Beispiel Danault: eine schlechtere Regular als Tatar gespielt, hat über seine gesamte Karriere gesehen einen ähnlichen PPG-Abfall in Regular vs. PO's (0,51 vs. 0,24) und scorte ganze 4 Punkte (1G+3A) in 22 Spielen. :ee: :grins: Und da wäre jetzt ein Tatar im Gesamtschnitt so viel schlechter gewesen, wenn er diese ganzen PO's durchgespielt hätte? Echt jetzt? :popcorn:

An Saschok lass ich nichts kommen...

Saubermann

Die Frage ist, aber ob es nur am Coaching lag oder Tatar generell ein Playoff-Problem hat? Wenn du in sieben Playoff-Saisons nur zwei mit oder über RS-Karriere-Schnitt hast, dann gibt das zu denken.
Daher glaube ich, dass Ducharme, nachdem es am Anfang der letzten Playoffs nicht geklappt hat, nur die logische Schlussfolgerung gezogen hat.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus" (Nick Hornby)

True-Blue

Zitat von: OA-AO am 06. August 2021, 13:51:02
Ist halt immer die Frage, wie man ihn konkret eingesetzt hat (Position, Special Teams, TOI, etc.). Zumindest in Detroit war seine PO-Statistik nahe an dem, was er auch in der Regular bisher gezeigt hat (7 P. in 12 Spielen oder 0,58 PPG vs. 0,60 PPG in der Karriere-Regular).
Tatar ist ja nicht der erste Spieler, der in der Regular gut ist und in den Playoffs dann untertaucht. Ich denke nicht, dass die Teams ihn anders einsetzen wie in der Regular. Nur irgendwann wirst du in den Playoffs halt dann nicht mehr so eingesetzt, wenn du nicht lieferst. Auch da ist Tatar nicht der erste...
Zitat
Unabhängig davon verstehe ich immer noch nicht, wie Montreal da einfach auf so einen Scorer "verzichten" kann :ee:, wenigstens zum Toss-Up der Lines, um etwas Abwechslung und/oder Überraschung für den Gegner reinzubringen, gerade wenn es vorne so dürftig läuft... :gruebel: Ist ja nicht so, als ob's da überquoll an Optionen für deren Offense und man dann unter Anderem auch deswegen nicht sang- und klanglos im Finale untergegangen wäre. Wie gesagt, für mich einfach nicht nachvollziehbar... :confused:
Das verstehe ich allerdings auch nicht. Vor allem weil Montreal ja jetzt mit Danault, Tatar und Perry ordentlich Qualität vorne verloren haben...

OA-AO

Ist halt immer die Frage, wie man ihn konkret eingesetzt hat (Position, Special Teams, TOI, etc.). Zumindest in Detroit war seine PO-Statistik nahe an dem, was er auch in der Regular bisher gezeigt hat (7 P. in 12 Spielen oder 0,58 PPG vs. 0,60 PPG in der Karriere-Regular). Unabhängig davon verstehe ich immer noch nicht, wie Montreal da einfach auf so einen Scorer "verzichten" kann :ee:, wenigstens zum Toss-Up der Lines, um etwas Abwechslung und/oder Überraschung für den Gegner reinzubringen, gerade wenn es vorne so dürftig läuft... :gruebel: Ist ja nicht so, als ob's da überquoll an Optionen für deren Offense und man dann unter Anderem auch deswegen nicht sang- und klanglos im Finale untergegangen wäre. Wie gesagt, für mich einfach nicht nachvollziehbar... :confused:
An Saschok lass ich nichts kommen...

True-Blue

Naja, wenn man so auf Tatars Karriere-Playoff-Statistik schaut, dann ist das im Vergleich zur Regular schon erschreckend. In der Regular ein zuverlässiger Scorer und in den Playoffs in 40 Spielen für Detroit, Vegas und Montreal 12 magere Pünktchen. Tatar scheint in den Playoffs irgendwie nicht klar zu kommen und das nicht erst diese Saison...

OA-AO

Zitat von: Sabres90 am 06. August 2021, 12:11:26
Hat mich auch gewundert, weil ich eigentlich der Meinung war, dass er sich nach dem Wechsel zu Montreal nochmal enorm gesteigert hat und ein sehr zuverlässiger Scorer geworden ist, vielleicht sogar der zuverlässigte im Kader der Habs :gruebel:

Mich auch. Plus was für ein stranges "Coaching" in den PO's :rolleyes:: einen deiner besten Scorer ohne ersichtlichen Grund (Verletzung? :confused:) auf die Tribüne zu verbannen, wenn dein größtes Problem, ähm, das Scoring ist? :gruebel: Gerade im Finale hätte man "etwas" mehr Offense gegen die Bolts gebrauchen können. Das soll mal Einer verstehen...
An Saschok lass ich nichts kommen...

Sabres90

Zitat von: parise am 06. August 2021, 09:18:36
der hat in der SC serie nur mehr zugeschaut - aber keine ahnung woran das lag - seine advanced stats bei 5on5 bestätigen ja, dass er in den letzten 3 jahren ein absolut überdurchschnittlicher spieler war - vl hats auch mit ducharme net geklappt

Hat mich auch gewundert, weil ich eigentlich der Meinung war, dass er sich nach dem Wechsel zu Montreal nochmal enorm gesteigert hat und ein sehr zuverlässiger Scorer geworden ist, vielleicht sogar der zuverlässigte im Kader der Habs :gruebel:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung: