NHL-Tribute.de

Alles rund ums Eishockey, NHL-Tribute und mehr :-) => World Hockey & more => Nordamerikanische Ligen => Thema gestartet von: le_affan am 19. Mai 2017, 21:19:32

Titel: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 19. Mai 2017, 21:19:32
Ab der heutigen Nacht geht es wieder um die Krone der nordamerikanischen Juniorenligen, den Memorial Cup. Vier Mannschaften sind noch in der Lage, ihn zu gewinnen:
Wird sicher ein interessantes Turnier, vor allem da wirklich alle vier Teams echte Powerhouses sind. Und Juniorenhockey auf diesem Niveau ist - einfach weil die Akteure wahnsinniges Talent mitbringen, aber taktisch noch nicht so verdorben sind - immer ein großer Spaß.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 19. Mai 2017, 21:23:37
heuer tu ich mir richtig schwer wenn um die ernennung eines favoriten geht ... würde aber wohl eher zu den seadogs schwenken ... die sind im finale gegen BLB massiv abgegangen und haben auch fast keine tore mehr kassiert - meine WHLer werden wohl nur außenseiterchancen haben aber ich freu mich wie ein kleines kind zu weihnachten - neben den WJCs das beste turnier on this planet  :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Sabres90 am 19. Mai 2017, 23:45:23
Ich werde wohl auf die Erie Otters setzen!
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 20. Mai 2017, 05:02:48
Windsor mit dem 3-2-Sieg im ersten Spiel gegen die Sea Dogs. Sah lange Zeit echt souverän aus, DiPietro mit einer guten Leistung. Bis Saint John in den letzten fünf Minuten durch die beiden Tore doch noch fast herangekommen wäre. Schöne chaotische Schlussminute dann. Aus meiner Sicht als Fan der Leafs war ich mit Bracco natürlich sehr zufrieden - ist ein Mitch Marner light, der Move zum 2-0 sah dessen Toe-Drag auch sehr ähnlich. Nächste Saison hoffentlich (zumindest) mit den Marlies.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 20. Mai 2017, 19:58:16
Ich halte natürlich zu den Ottern! Go Stromer  :headb:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 20. Mai 2017, 20:04:05
Ich halte natürlich zu den Ottern! Go Stromer  :headb:

hat der ne wette verloren? diese haarfarbe ist ja mal total mies  :grins: :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 20. Mai 2017, 21:04:08
hat der ne wette verloren? diese haarfarbe ist ja mal total mies  :grins: :grins:

Ich glaube das die Otters das zu jeden Playoffs so machen. Bärte können die ja noch nicht wachsen lassen wie man ja auch an Strome sieht  :lachen:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 21. Mai 2017, 08:46:53
Im zweiten Spiel ebenfalls ein Sieg für das Team aus der OHL. Die Otters dabei verdienter Sieger, denn trotz torlosem ersten und ausgeglichenem zweiten Drittel schon in dieser Phase die insgesamt bessere Mannschaft. Früh im dritten dann das Winning Goal durch Dylan Strome.

Dadurch geht es für Seattle heute Nacht schon um ziemlich viel, wenn sie gegen den Gastgeber ranmüssen.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 21. Mai 2017, 09:09:49
das ist das genau der aspekt, den ich schade finde ... die länge bzw kürze des turniers .. spräche ja nix dagegen, wenn man 2 mal gegen jeden spielt  :grins: :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 21. Mai 2017, 13:17:16
Im zweiten Spiel ebenfalls ein Sieg für das Team aus der OHL. Die Otters dabei verdienter Sieger, denn trotz torlosem ersten und ausgeglichenem zweiten Drittel schon in dieser Phase die insgesamt bessere Mannschaft. Früh im dritten dann das Winning Goal durch Dylan Strome.

Dadurch geht es für Seattle heute Nacht schon um ziemlich viel, wenn sie gegen den Gastgeber ranmüssen.

Für sind die Otters der verdiente Sieger. Waren klar besser und überlegen. Das Seattle da immer aus dem Nichts zurückkam war nervig.

Zu deiner Einleitung Markus, ich fand den Lodnia gestern unauffällig. Auch in den Playoffs war er unsichtbar fand ich, bzw ist er mir nicht so aufgefallen. Kann mich auch täuschen... Natürlich ragen die großen Namen von Erie heraus, auch gestern Abend.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 21. Mai 2017, 13:18:55
ist halt das schicksal, wenn vorne alles zu ist ... der rutscht in der TOI-hierarchie einfach etwas zurück und bringt nach nicht mehr ganz die production - ist ganz logisch - war zB bei nathan bastian in mississauga 1:1 das gleiche ... watson geholt, dann verletzt und schon 2 slots weiter hinten - potenzial haben die jungs dann aber dennoch  :up:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 21. Mai 2017, 18:19:17
Sehe das auch so wie parise. Ein vergleichbarer Spieler wäre auch Cliff Pu. Letztes Jahr mit den Knights natürlich mit viel weniger Eiszeit als die großen drei Tkachuk, Marner und Dvorak (und noch ein paar andere). Nachdem die weg waren, ging er dann ab wie eine Rakete. Zumindest zu Beginn der vergangenen Saison. Halte ich bei Lodnia durchaus auch für möglich. Wenn auch nicht für garantiert.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 22. Mai 2017, 01:38:53
Das dritte Spiel geht ordentlich los. Seattle erst nach elf Minuten mit dem ersten Schuss auf das Tor der Spitfires. Die ihrerseits haben mit zehn Schüssen schon drei Tore gemacht. Da hat die Pause nach dem Playoff-Aus wohl doch etwas gebracht. :ee:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 22. Mai 2017, 08:40:03
Das dritte Spiel geht ordentlich los. Seattle erst nach elf Minuten mit dem ersten Schuss auf das Tor der Spitfires. Die ihrerseits haben mit zehn Schüssen schon drei Tore gemacht. Da hat die Pause nach dem Playoff-Aus wohl doch etwas gebracht. :ee:

ja - das is immer totales hoffen - manchmal ist der lange  lay-off ein wahrer fluch, manchmal bringt es den teams defintiv was - heuer ist wohl zweiteres richtig  :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 22. Mai 2017, 19:42:02
Hab das Spiel nicht gucken können, aber es klingt nach einer Parallel zum Erie Spiel.

Stimme ich dir zu Martin, ich erinnere mich noch als London Ausrichter war und sie früh in den Playoffs die Segel streichen mussten, war trotz der Besetzung mit Domi, Dvorak und Marner lief nicht mehr viel los im Memorial Cup. Sollten die Otters heute Nacht gewinnen kommt es schon zum Knaller mit den Spitfire am Mittwoch.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 23. Mai 2017, 03:41:36
sea dogs wirken etwas müde und "etwas" überfordert mit erie - anscheinend bewahrheitet sich der ruf der Q, als defensivschwächste liga, erneut - doch etwas überrascht wie klar das da abgeht aber gut, so geht das manchmal  :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 23. Mai 2017, 10:02:45
Mäh, da habe ich mir wohl das falsche Spiel ausgesucht, um verfrüht einzuschlafen.  :disappointed:

Egal, sieht ja so aus, als ob die Nacht zum Donnerstag, wenn sich Erie und Windsor gegenüber stehen, die zu sein scheint, welche man nicht verschlafen sollte.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 24. Mai 2017, 02:58:06
Es scheint die dritte Nacht in Folge einen Kantersieg zu geben. Seattle (vorgestern 1-7 gegen Windsor) im zweiten Drittel 0-6 zurück gegen Saint John. Also, mit Toren wird hier nicht gegeizt.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 25. Mai 2017, 01:52:59
Richtig starkes Drittel der Spitfire! Da muss Erie aber ne Menge draufpacken wenn sie nicht nachsitzen wollen.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 25. Mai 2017, 02:21:39
3-0 für die Stukas früh im zweiten Drittel, da dachte man dass Ding ist gegessen doch Erie hätte nach 5 Minuten auch ausgleichen können! Jetzt haben wir hoffentlich ein enges Spiel...  :headb:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 25. Mai 2017, 02:49:26
Wenn ich nicht wüsste, dass alle Teams ihre Draftboards schon fertig haben (oder? :grins:), würde ich sagen, dass Michael DiPietro heute ordentlich etwas für sein Ranking im Juni leistet. Inzwischen 14 gehaltene Schüsse im zweiten Drittel.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 25. Mai 2017, 09:57:03
ich würd mal sagen, keines hat das draftboard schon fertig - nicht mal NJ  :grins: :grins: aber es wird immer klarer ... dipietro sollte der beste goalie der klasse sein, allerdings weiß ich nicht, wie gut der werden kann ... bei fucale ging man damals auch vom logischen price-nachfolger aus ... aber der hat massive probleme, sich in der AHL zu halten, warum auch immer - für mich sind die goalies wie immer wundertüten, mal sehen was bei dipietro rauskommt - der name ist eventuell mal kein gutes vorzeichen  :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 25. Mai 2017, 19:13:32
Für mich der Goalie der Spitfire der Garant zum Sieg! Ganz starke Leistung  :ee:

Ich hoffe aber das es Sonntag die Revanche zu Gunsten der Otter gibt!
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 28. Mai 2017, 10:30:52
So heute Nacht dann Finale... so viel falsch haben die Otters im ersten Spiel nun auch nicht gemacht, es muss ein Weg vorbei am DePitero gehen! Hat der wieder so ein Tag wird es schwer. Erie hat den schwächeren Goalie und ist eiskalt im verwerten von Chancen, die Otter aber das bessere Team.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Eishockeyreisen am 28. Mai 2017, 10:48:17
Habe mir mal die Spiele von Erie angeschaut. Und muss sagen das die mich wirklich beeindruckt haben. Die Truppe hat wirklich eine beachtliche Offensive zu bieten.
Freue mich schon auf manche Spieler in HockeyBay zu sehen.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Sabres90 am 28. Mai 2017, 11:22:48
ich würd mal sagen, keines hat das draftboard schon fertig - nicht mal NJ  :grins: :grins: aber es wird immer klarer ... dipietro sollte der beste goalie der klasse sein, allerdings weiß ich nicht, wie gut der werden kann ... bei fucale ging man damals auch vom logischen price-nachfolger aus ... aber der hat massive probleme, sich in der AHL zu halten, warum auch immer - für mich sind die goalies wie immer wundertüten, mal sehen was bei dipietro rauskommt - der name ist eventuell mal kein gutes vorzeichen  :grins:

Hat da jemand mich gerufen :grins:?

DiPietro macht durch den Memorial Cup sicher noch mal extrem auf sich aufmerksam, aber als den Besten würde ich ihn im diesjährigen Draft trotzdem nicht ansehen :zwinker:! Da drüben ist Jake Oettinger sicher sein größter Konkurrent und das ist auch gut so, weil ich von Oettinger fast mehr halte als von DiPietro. Die Rankings setzen zwar auch viel auf Ian Scott und Keith Petruzzelli, von denen bin ich aber eigentlich nicht so extrem angetan. Gerade Scott ist einer mit viel Talent, aber das überhaupt noch nicht beständig zeigt. Petruzzelli halte ich für so ne Durschnittstype, aber mal gucken...
Aus Europa kommt die größte Konkurrenz aus, na logo, Finnland :heart: und Schweden. Finnland schickt mit Ukko-Pekka Luukkonen eine ganz heiße Nummer zum Draft. Okay, er hatte in HPK ne geile Truppe vor sich und hatte nicht immer die allermeiste Arbeit, aber wenn er welche hatte erledigte er die mehr als nur beeindruckend. Und obwohl er mit fast 1,95cm wirklich ein riesiger Kerl im Tor ist, ist er ungaublich beweglich und schnell und stark am Boden. Sein schwedischer Konkurrent, mit Namen Olle Eriksson-Ek, ist auch so ein bisschen mein Geheimtipp. Ganz stark beim schnellen Seitenwechsel, beeindruckende Reaktion, welche gerne mal für ein sensationelles Save sorgen. Hat im U20 Team von Färjestad auch ne starke Season hingeknallt.
Wenn ich von Übersee noch einen Geheimtipp abgeben müsste, würde ich auf Cayden Primeau setzen :zwinker:

Zum Mem Cup selber: Erie spielt für mich bisher das erwartet beeindruckend starke Eishockey. Sehe sie trotz einem deutlich schwächeren Goalie im Finale vorne, weil das Team für mich gerade offensiv einfach besser besetzt ist und diese Spieler auch noch die erforderlichen Leistungen zeigen. Hab deshalb nicht umsonst auf die Otters als Champion gesetzt :zwinker:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 29. Mai 2017, 01:48:37
ich würd mal sagen, keines hat das draftboard schon fertig - nicht mal NJ  :grins: :grins:

Naja, vielleicht nicht fertig, aber wenn sich durch ein Turnier kurz vor dem Drafttermin noch maßgebliche Veränderungen ergeben sollten, stimmt m.E. etwas mit dem Scouting nicht (oder man hat noch nie etwas vom Begriff *Recency Bias* gehört).

Sonst bin ich in Sachen Torhüter bei dir. Auf dieser Position scheint die Notwendigkeit, einen gedrafteten Spieler auch zu entwickeln, noch größer zu sein als sowieso schon. Umso besser ist es dann, wenn man wie die Rangers oder Flyers viele zukünftige Alternativen hat, die sich zudem auf verschiedene Ligen verteilen.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 29. Mai 2017, 01:57:58
Jeremy Bracco bestätigt seine bisher guten Leistungen im Turnier und im ersten Drittel des Finals mit einem Powerplay-Tor, das die Spitfires in Führung bringt. Kurz darauf gleicht Dylan Strome für die Otters aus. Damit und mit nahezu ausgeglichenen Schüssen geht es in die erste Pause.
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 29. Mai 2017, 03:06:26
Das zweite Drittel noch mal mit etwas mehr Hin-und-Her. Erie über den gesamten Zeitraum etwas im Vorteil, die Otters gingen auch zweimal in Führung, jedoch konnte Windsor beide Male wieder ausgleichen. Bei der Action und dem Spielstand werde ich mir das dritte Drittel noch ansehen müssen. :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 29. Mai 2017, 03:26:26
Bracco macht wirklich den Unterschied...
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: le_affan am 29. Mai 2017, 04:01:49
Ja, Bracco war wirklich gut drauf. Aber am Ende waren es doch wieder DiPietro und vor allem ein paar Pfosten, die Windsor gerettet haben. Die Otters am Ende einfach nicht mit dem Glück, das gebraucht wird, um Champion zu werden. Aber großartiges Spiel, mal wieder. :up:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 29. Mai 2017, 06:59:13
freut mich für die spits, iwie hält man doch immer zum gastgeber, weils für die fans ja auch ganz speziell ist, wenn man den MC zuhause holt - da heuer kein london, kelowna und saskatoon dabei war, wars mir sehr egal wer den pott stemmen darf - aber das die arroganten otters das NICHT dürfen, lässt mich dann doch etwas schmunzeln  :grins:
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: Steffen am 31. Mai 2017, 12:34:00
Widsor hatte in den beiden Spielen gegen Erie einfach auch die bessere Taktik, von daher geht der Sieg auch voll in Ordnung obwohl ich Strome den Titel schon gegönnt hätte...
Titel: Re: Memorial Cup 2017
Beitrag von: parise am 31. Mai 2017, 13:14:20
... und natürlich gibts nun wieder die diskussion, ob das format nicht geändert werden sollte ... wenn jetzt zB erie gewonnen hätte, gäbe es diese definitiv nicht, weil sie sind ja n liga-meister ... aber es ist eben so wie schon mal gesagt: für viele is so n langer layoff gift, für windsor hats gepasst - sind sie deswegen jetzt das beste team der CHL? ne, wohl eher nicht, aber sie haben eben das turnier gewonnen und das am ende auch verdient - suck it, erie  :grins: