Autor Thema: KHL 21/22  (Gelesen 2147 mal)

Offline Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2257
  • Ansehen: +119/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: KHL 21/22
« Antwort #82 am: 17. Januar 2022, 18:39:53 »
Danke  :up:


Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #81 am: 15. Januar 2022, 14:01:31 »
Hi Steffen, sind aber viele Fragen, die du da hast! :grins: :zwinker: Also:

Bleibt der Spielbetrieb in der VHL bzw. MHL am laufen???

Soweit ja. Die KHL handelt nur, wenn ein großer Teil einer konkreten Mannschaft nicht mehr auflaufen kann (das war bei den abgesagten Spielen so). Die epidimiologische Situation scheint also besser in der Farm- und der Junioren-Liga zu sein. Im Übrigen ist auch der Spielplan nach Olympia für die KHL gleich geblieben, also spielt man wohl erstmal weiter, aber mal sehen, was die dann tatsächlich bis dahin entscheiden, ist ja 'ne lange Zeit... :rolleyes:

Zitat
@OA-AO wie ist es zu bewerten das das I. Fedotov bei Torpedo Nizhny Novgorod mit 18 Jahren in der KHL spielt?
Sind die bekannt dafür das öfter mit guten jungen Spielern zu machen? Ist das aufgrund von Verletzungspech im Team? Liegt es am Trainer oder doch eher am Spieler?

Sowas ist doch immer positiv zu bewerten, oder? :zwinker: Als 18-Jähriger in der KHL zu zocken und dann auch schon als fester Bestandteil in einem guten Team, schafft definitiv nicht Jeder. :huldigung: Aber drei Extra-Faktoren kann ich schon auch ausmachen: 1+2) der Trainer UND der Spielstil Fedotov's: es ist ja nun wahrlich kein Geheimnis, dass Coach Nemirovsky nordamerikanische Legionäre bevorzugt und damit auch die nordamerikanische Hockey-Schule bei Torpedo pflegt und Fedotov fügt sich da mit seiner rauen Physis wunderbar ein und 3) die neuerdings generelle Ausrichtung der Liga, eigenes junges Talent zu fördern, indem man ihnen mehr Chancen auf der KHL-Ebene gibt. Die neuen Cap-Regelungen haben das eben möglich gemacht, dass man, überspitzt gesagt :grins:, nicht nur die ganzen alten Säcke auf den dicken Gehältern bzw. auf der Team-Payroll sitzen hat, sondern schauen muss, dass man mit vernünftigeren Entscheidungen (unter Anderem eben durch den Einsatz der billigeren Jugend) unter den Cap kommt. Und die Liga stimuliert auch noch zusätzlich diesen Einsatz aktiv durch eine Extra-Regelung, die junge Spieler (unter 21 Jahren) nicht gegen den Cap zählen lässt. :up: Nichtsdestotrotz sind es natürlich die absoluten Ausnahmen, die sich so jung schon in ein KHL-Profiteam spielen können und diejenigen Fälle, die dann auch noch auf KHL-Ebene richtig erfolgreich sind, obwohl sie kaum KHL-Erfahrung haben (das betrifft jetzt auch diejenigen, die knapp über 21 sind), sind klarerweise noch seltener. Dieses Jahr sind es Tertyshnyi (Traktor), Rashevsky (Din Moskau :headb: :grins:), Gritsyuk (Avangard), Usov (Din Minsk), Glotov & Nikolayev (beide HK Sochi; bei Glotov ist es mit 24 Jahren schon der klassische Spätzünder), die am auffälligsten bei den Stürmern sind.

Aber Fedotov mit seinen 18 Lenzen da bei den Herren ist natürlich Hammer, wie man's auch dreht (mein Dinamo hat auch so ein Supertalent, Nikita Novikov in der Defense: auch schon 32 KHL-Spiele diese Saison und das mit ebenfalls 18 Jahren :huldigung:).
« Letzte Änderung: 15. Januar 2022, 14:03:34 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2257
  • Ansehen: +119/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: KHL 21/22
« Antwort #80 am: 13. Januar 2022, 23:03:12 »
Bleibt der Spielbetrieb in der VHL bzw. MHL am laufen???

@OA-AO wie ist es zu bewerten das das I. Fedotov bei Torpedo Nizhny Novgorod mit 18 Jahren in der KHL spielt?
Sind die bekannt dafür das öfter mit guten jungen Spielern zu machen? Ist das aufgrund von Verletzungspech im Team? Liegt es am Trainer oder doch eher am Spieler?

Offline #500

  • Gold 2022
  • *
  • Beiträge: 6547
  • Ansehen: +99/-10
  • Detroit Red Wings
Re: KHL 21/22
« Antwort #79 am: 13. Januar 2022, 21:47:56 »
Ab dem 15.01. werden keine Spiele der Regular season mehr stattfinden.  :ee: :disappointed:
Erst nach Olympia soll weitergespielt werden.  :pillepalle: Mal geht davon aus, dass KHL dann direkt mit den POs beginnt.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #78 am: 09. Januar 2022, 14:11:07 »
The bug spreads in the KHL, too, you know... :disappointed: Neben dem COVID-Ausbruch bei Avto wurden in den letzten Tagen ähnlich starke (> 10 Spieler/Clubmitarbeiter; generell fällt auf, dass die Infektionsrate blitzschnell zu sein scheint, es trifft gleich viele Leute auf einmal, aber wiederum bei den meisten symptomlos, wie's heisst) bei Salavat Yulayev & CSKA gemeldet, weswegen deren nächste Matches erstmal gecancelled bzw. verschoben worden sind. Jetzt kam auch noch Dinamo Riga mit insgesamt 17 positiven PCR-Tests (darunter 14 Spieler) dazu, deren nächste 3 Matches ebenfalls erstmal gecancelled wurden. Seit dem 3.1. sind somit insgesamt 11 Spiele verschoben worden, bei einem davon (Jokerit vs. Avto) weiß man schon das Nachholdatum: 22.1. Die Liga wird nun nächste Woche beraten, ob ein zwischenzeitlicher Stopp des Spielbetriebs Sinn macht und wie man dann die reguläre Saison evtl. nach hinten hin verlängern könnte.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #77 am: 07. Januar 2022, 16:13:45 »
Vityaz hat jetzt auch mit dem 4-on-3 OT-Trick gegen... :lachen: CSKA gewonnen, wo Fedorov immer wieder dieselbe Masche (und recht erfolgreich auch) die Saison über abgezogen hat. Tja, das Beispiel macht Schule, riskant, aber "wenn's schee macht"... :grins:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #76 am: 06. Januar 2022, 16:17:52 »
Oh, hätte ich ja beinahe vergessen, noch eine Nachricht für die Finnen-Fans hier im Forum: Niko Ojamäki (Vityaz) hat mit seinem 28. Tor gegen das Minsker Dinamo gestern den finnischen Sniper-Rekord in der KHL wieder eingestellt (der ja erst letztes Jahr von Hartikainen aufgestellt wurde :ee:) und hat jetzt noch ganze 11 Spiele Zeit, um die Rekordbücher der KHL ein weiteres Mal umzuschreiben. :clap: Bis zum All-Time-Record für Legionäre (die 38 Treffer von Jaskin im letzten Jahr :huldigung: :huldigung: :huldigung:) ist's allerdings weit, viel zu weit aller Wahrscheinlichkeit nach.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #75 am: 06. Januar 2022, 14:10:17 »
Maaaaann haben die Weiß-Blauen gestern die Hucke voll bekommen von den Jokern... :disappointed: :heul: Ist aber auch nicht unbedingt deswegen gewesen, weil wir so dermaßen schlecht gespielt hätten.... :gruebel: Eher war's halt einer dieser Tage, wo bei den Einen irgendwie alles reinfliegt und bei den Anderen (so gut wie) Nix... :wand: Nunja, 50% Punkteausbeute aus diesem schweren Auswärtstrip, hätte auch schlimmer laufen können (ja, ich bin nunmal einer von diesen "das Glas ist halbvoll"-Typen :grins: :augenzwinkern:). Im Übrigen bin ich immer skeptischer, ob man sich denn zur Deadline unbedingt NOCH einen Offensivspieler wie Petersson hätte holen müssen... :gruebel: Eine Verstärkung der Defense wäre evtl. die bessere Option gewesen: Goncharov vielleicht, wäre ja verfügbar gewesen auf dem UFA-Markt... Einer, der vielleicht nicht viele Punkte vorne macht, aber dafür hinten kräftig aufräumen kann... Andererseits haben wir mit Mironov & Zaitsev (:huldigung:, derzeit auch wieder viertbester Spieler ligaweit, was Hits angeht und zweitbester unter den Verteidigern) schon zwei von der Sorte D-man, wobei Mironov in dieser Saison aus irgendeinem Grund seine "Windmills" über die Hüfte :headb: schon etwas zurückgefahren hat... :confused:

Naja, wie dem auch sei, jetzt heisst es, das Maximum aus der Heimserie rauszuholen, auch wenn's wieder nicht leicht wird: Neftekhimik (gestern hat CSKA sie nur mit dem 4-on-3-Trick Fedorov's in der OT schlagen können, diese Schummler :grins:), dann wieder die Joker (braucht man vor Allem nach dem gestrigen Spiel eh' nix mehr dazu zu sagen :rolleyes:) und Spartak, die zuletzt mal so richtig durchgestartet sind mit einem PO-Run von 8 Siegen aus den letzten 9 Spielen, darunter so einige aufsehenserregende Wins, wie dem Auswärtssieg gegen Magnitka :ee: und sich dadurch mittlerweile noch vor die Lok auf den 6. Platz der Conference vorgeschoben haben. Also ja, wird nicht viel einfacher, aber wenn man die Conference anführen will, muss man eben auch diese Konkurrenz schlagen (können), vor Allem daheim.

In diesem Sinne: Go, Dinamo, GO!!! :heart: :headb:
« Letzte Änderung: 06. Januar 2022, 14:12:16 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #74 am: 04. Januar 2022, 18:12:15 »
Corona-Ausbruch bei Avto :disappointed: Das morgige Spiel gegen und in Helsinki wurde abgesagt/verlegt.

Die nächsten beiden Spiele Avto's (gegen Avangard am 5.1. und Din Riga am 7.1.) mittlerweile auch. :disappointed: Am 8.1. soll die Mannschaft wieder durchgetestet werden, um zu entscheiden, ob der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Es hat das Team auch derbe erwischt, 17 Spieler sollen positiv getestet worden sein, bei den meisten verläuft die "Krankheit" aber symptomlos (was sie per definitonem eben nicht krank macht :popcorn:).
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline #500

  • Gold 2022
  • *
  • Beiträge: 6547
  • Ansehen: +99/-10
  • Detroit Red Wings
Re: KHL 21/22
« Antwort #73 am: 02. Januar 2022, 16:39:01 »
Corona-Ausbruch bei Avto :disappointed: Das morgige Spiel gegen und in Helsinki wurde abgesagt/verlegt.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #72 am: 29. Dezember 2021, 12:57:37 »
Was 'n Spiel gegen den alten Armeerivalen gestern! :huldigung: :popcorn: Comeback von 1:3 in weniger als 10 Minuten des letzten Drittels! :ee: :huldigung: Sowas muss man erstmal bringen in den eigenen vier Wänden des Rekordmeisters, die uralte Rivalry ist also wirklich alive & kickin' (das ist echt so wie die Leafs vs. Habs :huldigung:)! :headb: Dieses Mal war unser PP der Schlüssel zum Erfolg (auch wenn man das 5-minütige PP im ersten Drittel (Guskov mit fiesem Stockstich gegen Sergeyev :grr!:, glücklicherweise konnte es weitergehen für ihn) "nur" in ein Tor ummünzen konnte), denn 3 der 4 Tore fielen mit der man-advantage des Moskauer Dinamos. :clap: Wen kann man hervorheben: Lindberg (der seit der Rückkehr von seiner Verletzung abgeht wie die Feuerwehr :heart:; bitte verlängern!!!) mit zwei Buden, Ship gewohnt stark mit 3 Assists :huldigung:, Voynov einmal sehr negativ mit diesem schwachen Scheibenverlust in der eigenen Zone, der zum zwischenzeitlich als Genickbruch erscheinenden 3:1 für die Hausherren führte :rolleyes: (da dachte ich mir auch so: SC-Doppelsieger MY A$$ :wand: :schnarch:), aber dann doch auch wieder positiv mit 2 PP-Assists an der gegnerischen Blueline, Galiyev erst mit klasse PP-Treffer und dann mit einem ebenso hochklassigen PP-Assist bei der Aufholjagd und schließlich natürlich Pedan mit dem Gewaltschuss von der Blauen, der uns endgültig in den Freudentaumel katapultierte.

Für Dinamo geht es demnächst dann weiter mit diesem schweren Auswärtstrip: es stehen Severstal, die Lok und die finnischen Joker auf der Liste. :ee: Danach dann 3 Spiele daheim (Gäste werden Neftekhimik, Jokerit und Spartak sein) und die letzten 3 Spiele vor der Olympia- (und Eurotour-) Pause dann wieder auswärts: Spartak, Magnitka und Avto. Die heurige Saison wird man dann nach einem Monat Pause :pillepalle: :popcorn: mit zwei Heimspielen (SKA & Lok) und zwei Auswärtsspielen (Vityaz & Jokerit) beenden. Joa, einfacher hätt's auch gehen können :schaem: :popcorn:, aber es ist, was es ist und daher bleibt der Kampf um die Conference-Spitze wohl bis zum letzten Tag superspannend. :headb:
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2021, 13:00:38 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #71 am: 28. Dezember 2021, 14:21:36 »
Der hatte ja die Season bei der Yaroslavler Lok begonnen gehabt, wurde aber relativ schnell gekündigt, obwohl er dort gar nicht so übel performt hat (0+3 bei +3 in 6 Spielen)... :gruebel: Wie dem auch sei, er war bis jetzt ohne Vertrag :ee: und jetzt holt ihn Dinamo wieder.

Sorry, das ist komplett an mir vorbeigegangen: anscheinend hatte Petersson eine Verletzung am 14.9. im Spiel der Lok gegen Jokerit erlitten (bis dahin hatte die Lok eben genau diese 6 Spiele absolviert gehabt, die auch er bisher für diese Saison vorweisen kann) und man nahm an, dass er evtl. die ganze Saison verpassen könnte, deswegen hat man seinen Vertrag mit seiner Zustimmung im November aufgelöst (aber eben auch nicht gleich oder relativ kurzfristig danach, was halt auch das Verwirrende war :confused:). Jetzt scheint er aber wieder fit genug zu sein, um dem Moskauer Dinamo helfen zu können. :clap: Das macht jetzt auch viel mehr Sinn, ein Spieler von seinem Format und mit seiner bisherigen KHL-Performance wird doch nicht nach ein paar Matches gleich aus dem Team geschmissen! :ee: :grins: Hätten wir das also auch geklärt! :up: 
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #70 am: 28. Dezember 2021, 05:28:43 »
Und der Vollständigkeit halber:

- SKA noch mit einem krassen Trade auf den letzten Drücker: das junge Talent F Ivan Morozov im Wechsel für D Ivan Mishchenko (punktemäßig beste KHL-Saison seiner bisherigen Karriere) und (was sehr interessant ist :popcorn:) die KHL-Rights an D Daniil Miromanov (derzeit im System von Vegas) nach Sochi geschickt. :ee:

- Magnitka verstärkt sich auch nochmal mit dem altbekannten KHL-Journeyman F Linus Videll (begann die Saison bei Djurgardens in seiner Heimat) und einem Sicherheitspuffer im Tor in der Person Ivan Nalimov's (2-way Contract bis Saisonende).
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #69 am: 27. Dezember 2021, 17:51:08 »
Ouuuh, mein Moskauer Dinamo schnappt sich den für sich ja so gar nicht unbekannten F Andre Petersson vom UFA-Markt!! :headb: Der hatte ja die Season bei der Yaroslavler Lok begonnen gehabt, wurde aber relativ schnell gekündigt, obwohl er dort gar nicht so übel performt hat (0+3 bei +3 in 6 Spielen)... :gruebel: Wie dem auch sei, er war bis jetzt ohne Vertrag :ee: und jetzt holt ihn Dinamo wieder. :clap: Ganz ehrlich, das freut mich sehr: ein kleinerer, aber sehr talentierter Forward, der unser PP noch weiter aufwerten könnte (und sich supergut mit Ship in einer Line eingespielt hatte seiner Zeit :huldigung:). :heart: Überhaupts können wir bald eine reine Schweden-Reihe aus Lindberg, Wedin und nun auch noch Petersson aufs Eis schicken, das wird 'n Ding! :cool: :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4250
  • Ansehen: +136/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 21/22
« Antwort #68 am: 27. Dezember 2021, 15:55:01 »
- Ebenfalls für eine finanzielle Kompensation wechselt D Rinat Valiyev die Schlachtfahnen: es geht für den NA-Rückkehrer, der allerdings heuer nur ein KHL-Spiel für Ak Bars absolvieren konnte und sonst nur in der VHL gespielt hat, von Kazan nach Minsk.

Das sollte ich präzisieren, anscheinend waren die KHL-Rechte an D Julius Honka (derzeit für Lulea in der SHL unterwegs) auch noch Teil des Deals.
An Saschok lass ich nichts kommen...