Autor Thema: KHL  (Gelesen 171379 mal)

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1210 am: Heute um 18:40:46 »
Weiter geht's mit dem Osten:


Metallurg Magnitogorsk (1) vs. Kunlun Red Stars (Peking) (8)


Magnitka

Der Titelverteidiger aus dem Sueden des Urals gab sich keine Bloesse in dieser Saison und wurde souveraener Erster im Osten. Man behaelt seine generelle Spielausrichtung auf kompromisslose Offensive und hey, warum auch nicht? Damit ist man in den letzten 3 Jahren zweimal Meister geworden. Klar ist auch, dass man ein "winning team" "never changen" sollte. :smile: So war die einzige nennenswerte Verstaerkung in diesem Jahr F Tommi Santala (FIN), der schon waehrend der Saison von den Kloten Flyers aus der NLA kam. Alles dreht sich natuerlich nach wie vor um das Kapitaensgestirn F Sergei Mozyakin (der heuer fast 50 Tore (48) in 60 Spielen gepackt (das Aequivalent von 65-66 Toren in einer NHL-Saison) und jetzt auch noch endlich im dritten Match der PO's seinen 1000-sten und gleich auch den 1001-sten Punkt in der heimischen Meisterschaft holte :huldigung:). Dazu kommen aber natuerlich noch Leute wie F Danis Zaripov (RUS), F Jan Kovar (CZE), der phantastische offensive Blueliner Chris Lee (CAN) (die enorme Offense von der Blueline ist auch so eine Magnitka-Spezialitaet, da gibt's noch D Viktor Antipin (RUS), D Alexei Bereglazov (RUS) und D Sergei Tereshenko (RUS)). In so einem Lineup bilden Leute wie F Alex Semin (RUS), F Oskar Osala (FIN) und F Tomas Filippi (CZE) schon die zweite Welle dieses monstroesen Angriffs. Alles in allem ist Magnitogorsk also auch in diesem Jahr eines der Teams, wenn nicht DAS Team, das es zu schlagen gilt.

Players to watch: Ein paar defensive i-Tuepfelchen muss aber ein echter Meister auch aufweisen: da haben wir Allem voran den starken Vasiliy Koshechkin (RUS) im Tor und Yevgeniy Biryukov (RUS) & Yaroslav Khabarov (RUS) in der Defense, die samt dem beinharten Riesen Yaroslav Kosov (RUS) die "Schwarzarbeiterbrigade" des Champions bilden.


Kunlun

Ueberblick: Im dritten Jahrtausend unseres Herren entdeckt das Reich der Mitte eine neue Sportart fuer sich. :clap: :huldigung: Eine, wo blonde blauaeugige Exoten aus fernen Laendern wie Finnland und Schweden auf Schlittschuhen gleitend sich ueber eine glatte Eisflaeche bewegen und sich ziemlich brutal um einen plattgedrueckten Hartgummiball mit Streitaexten, nein doch nicht: Schlaegern pruegeln. Im Tor steht auch so ein finnischer Exot namens Tomi Karhunen (kam von Tappara, SM-Liiga (Steht das fuel Sadomasochisten? Berechtige Frage, meine chinesischen Brueder, wenn man sich einen typischen Spielablauf so ansieht, nicht wahr? :grins:)) und Kapitaen ist niemand Geringeres als D Janne Jalasvaara (der von HK Sochi kam und seiner Zeit mit Dinamo Moskau gleich zweimal Meister wurde). Tatsaechlich ist die PO-Teilnahme der Roten Sterne alles Andere als unerwartet: die Chinesen haben viele gruene Dollars und fuer viele gruene Dollars haben sie sich den "zweit-finnischsten" Kader der KHL zusammengekauft (wahrscheinlich lief die Mannschaftsplanung folgendermassen ab: - Was ist die Hockeynation, mit del die Lussen die meisten Plobleme haben? - Die Finnen, mein Genelal!, - Gut, bestellen Sie jeden, den Sie kliegen koennen! Velstanden?! - Jawoll, mein Genelal!!! :lachen:): gleich 10 solcher tapferen Vikinger waren bereit, die weite Reise nach Peking anzutreten! Mit Leuten wie F Tuukka Mantyla (Medvescak) oder F Jonas Enlund (kam diese Saison von ZSKA) waren das auch gar nicht mal die schlechtesten. Daneben grabschte man sich aber auch noch mit F Linus Videll (Torpedo) und D Tobias Viklund (Lada) zwei Schweden, mit D Brett Bellemore (CAN; Providence, AHL), F Sean Collins (CAN; Washington/Hershey, AHL), F Chad Rau (USA; SaiPa, SM-Liiga) eine handvoll Nordamerikaner und rundete das ganze mit zwei Slowaken (F Martin Bakos (Slovan) und F Tomas Marcinko (HC Pardubice, CEL)) und sogar einem Franzosen (Damien Fleury von den Schwenninger Wild Wings) ab. Gut, zu ihrer Verteidigung kann man sagen, dass das zweitgroesste Spielerkontingent aus... Russen besteht :lachen: (9 Spieler, da waeren v.a. G Andrei Makarov von den Rochester Americans, AHL, D Sergei Peretyagin (Vityaz), F Oleg Yashin (Yugra) und der uns wohlbekannte F Alexei Ponikarovsky (SKA) zu nennen) und sie immerhin von einem... Russen trainiert werden (Vladimir Yurzinov, Jr.). :grins: Aber allen Spass beiseite (okay, vielleicht nicht gleich allen :zwinker:): es gibt tatsaechlich gleich zwei :ee: Chinesen im Team und sie spielen nicht nur mit, sondern scoren auch!!! :headb: Macht euch bekannt: F Rudi Ying (ein US-Chinese, der von den Toronto Patriots aus der OJHL kam; okay, der hat bisher keine Punkte verzeichnet :schaem:) und F Zach Yuen (ein Kanado-Chinese von den Atlanta Gladiators/Idaho Steelheads aus der ECHL; und der, meine Freunde, hat nicht nur 11 Punkte in der RS gemacht, nein, er ist auch Urheber des ersten chinesischen PO-Tores der professionellen Eishockeygeschichte :clap: , na das finde ich dann wieder irgendwie extremst cool :cool: :heart:).

Players to watch: F Zach Yuen, eindeutig und ohne Witz! Wo sonst sieht man einen Chinesen auf diesem Niveau Esihockey spielen? :headb:


Prognose:

Natuerlich macht der Meister das Rennen, ist ja gar keine Frage. Auch wenn Kunlun groesstenteils aus richtig guten Spielern zusammengewuerfelt ist, so bleibt diese "ur-chinesische" Truppe eben das: zusammengewuerfelt. Zur PO-Qualifikation hat es gereicht, man geht gegen niemand Geringeren als den Titelverteidiger nicht voellig unter und mehr braucht's auch nicht, um Eishockey im Reich der Mitte zu popularisieren. Und wer weiss, vielleicht nimmt ein geringer Prozentsatz der chinesischen Bevoelkerung (sagen wir 0,1%, das waeren ca. 1,4 Millionen :grins:) den Hockey-Schlaeger in die Hand und zeigt uns verwoehnten Eishockey-Snobs, wo der plattgedrueckte Hartgummiball so langlaeuft (Nein, nein, nicht auf die Spielerbank zielen! Ins Netz muss der Puck! Nein, nicht das Fangnetz, das rechteckige, kleine da!! Wo der gepolsterte Hampelmann mit der Maske steht!! Gut gemacht! Jetzt musst du nur noch das Tor des Gegners treffen! :popcorn: :augenzwinkern:).
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1209 am: Gestern um 23:59:43 »
Lokomotiv Yaroslavl (4) vs. Dinamo Minsk (5)

Loko

Ueberblick: Ouja, die Lokomotive laeuft und sie ist schwer aufzuhalten. :clap: Das Team aus Yaroslavl erfindet nicht gern das Rad neu: es ist das gute alte Loko der letzten Jahre, streng in der Defensive und noch strenger, wenn's ums Bestrafen von gegnerischen Fehlern in der jeweiligen Abwehrzone geht. Eigentlich hatte man auch schon den dritten Platz in der Conference sicher (und haette damit das Platzierungsergebnis vom Vorjahr wiederholt), aber dann kam ein warum auch immer schraeg aufgescheuchtes Amur nach Yaroslavl, schlug es 5-3 und bescherte meinem Moskauer Dinamo ein sehr spaetes Geschenk zum Saisonschluss. :headb: An dieser Stelle also nochmals ein riesengrosses Danke an die Amurtiger. :huldigung: Abgesehen von diesem kleinen, aber feinen :grins: Fehltritt braucht die Lok aber keine Angst vor welchen PO-Gegnern auch immer zu haben, wenn sie denn ihr volles Potenzial ausspielt (d.h. zaehes, kampf- und abwehrbetontes Hockey mit maximaler Chancenverwertung). Lasst euch nicht von der jetzigen Serie gegen das Minsker Dinamo in die Irre fuehren: es ist das "etwas" :grins: zerfahrene Minsk, das Yaroslavl so aufspielen laesst, eigentlich eher untypisch fuer Coach Kudashov's Truppe. Loko verstaerkte sich dieses Jahr mit F Alexander Kadeikin (RUS; SKA), F Brandon Kozun (CAN; Jokerit), F Dmitry Lugin (RUS; Admiral), dem schon waehrend der Saison aus der NHL eingetroffenen D Jakub Nakladal (CZE; Carolina), D Denis Osipov (RUS; Magnitogorsk), G Alexander Sudnitsin (RUS; Neftekhimik) und F Max Talbot (CAN; Boston/Providence, AHL). 

Players to watch: F Daniil Apalkov (RUS), G Alexei Murygin (RUS), D Jakub Nakladal (CZE), D Staffan Kronwall (SWE; der ewige Abwehrrecke Loko's), F Max Talbot (CAN; obvi), F Petri Kontiola (FIN; der finnische Maestro), F Andrei Loktionov (RUS), F Brandon Kozun (CAN).


Minsker Dinamo:

Ueberblick: Ich schaetze mal, dass der grosse Eishockey-Fan Lukashenko hocherfreut war, als es Minsk diese Saison in die PO's gepackt hatte. Immer wieder laesst er es naemlich beleidigt ertoenen, dass das Dinamo aus Minsk zurueck in die weissrussische Liga integriert werden solle, wenn man mal ausserhalb der ersehnten Top-8 im Westen landet. :lachen: Nun, dieses Jahr wird es keine solchen Drohungen gegeben haben (mal davon abgesehen, dass natuerlich auch er versteht, dass diese Mannschaft die einzige Hoffnung ist, das weissrussische Hockey auf einem hohen internationalen Niveau erhalten zu koennen). Minsk hat in dieser Saison gutes, teilweise richtig hochklassiges Offensivhockey geboten und v.a. in den Heimspielen so einige Gegner schwindlig gespielt. Trainer Craig Woodcroft (CAN) hat dafuer bei den Legionaeren v.a. auf seine Landsmaenner gesetzt: da haben wir D Marc-Andre Gragnani (New Jersey/Albany, AHL), F Rob Klinkhammer (Edmonton/Bakersfield, AHL), F Matt Ellison (war schon in Minsk) und G Ben Scrivens (kam von Montreal/St. John's, AHL), der prompt seinem zu einem Weissrussen naturalisierten Landsmann Kevin Lalande den Rang im Tor ablief. Andere nennenswerte Verpflichtungen waren Yevgeniy Kovyrshin (BLR; von Severstal), D Dmitriy Korobov (BLR; Spartak), das PR-traechtige Signing des juengeren Kostitsyn (BLR; von Torpedo), F Fredrik Pettersson (SWE; ebenfalls von Torpedo, allerdings schon waehrend der laufenden Saison) und F Andrei Stas (RUS; von Neftekhimik, ebenfalls waehrend der Saison).

Players to watch: Neben den fuer den Minsker Angriff enorm wichtigen Gragnani, Klinkhammer, Petterson und Ellison, wuerde ich von den "echten" Weissrussen Alexander Materukhin (um Einiges gefaehrlicher als Kostitsyn) im Auge behalten.


Prognose:

Tja und hier haben wir eigentlich das klassische Defense vs. Offense-Duell vor uns. Mal davon abgesehen, dass wir wissen, was ueblicherweise Meisterschaften gewinnt :zwinker:, gestaltet sich diese Serie eigentlich so, wie ich es erwartet hatte: Loko hat keine Probleme die Angriffe von Minsk abzuwehren, nutzt aber die offensichtlichen Abwehrschwaechen des weissrussischen Dinamo's gnadenlos aus. Insgesamt ist Loko gegenueber Minsk trotz der irrefuehrenden Tabellennaehe ein bis zwei Nummern zu gross und wird auf seinen Meister in einer der spaeteren PO-Runden treffen.

...to be continued.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1208 am: Gestern um 21:33:22 »
Dinamo Moskau (3) vs. Torpedo Nizhniy Novgorod (6)

Moskauer Dinamo

Ueberblick: Meine Weiss-Blauen praesentieren sich in diesem Jahr in gewohnt energischer, kampfstarker Form. Nein, auch unter Coach Oreshkin (ehem. Assistenzcoach von Znarok, meine Lieben, daher keine Ueberraschung) ist das immer noch kein Team fuer abgedrehte Traumtaenzer a'la Mikhail Anisin (uebrigens: der hat's diese Saison nicht mal beim hoffnungslosen Schlusslicht Metallurg Novokuznetsk gepackt und ist konsequent in die VHL abgeschoben worden; da gehoert er auch hin, wenn ihr mich fragt :up:), das ist immer noch einer der am physisch haertesten und am energischsten aufspielenden Squads der Liga und immer noch ein Gegner, mit dem jeder Gagarin Cup-Favorit rechnen muss. Das "totale" Team mit "totalem" Hockey. Man hatte so seine Startschwierigkeiten am Anfang der Saison, aber sobald Dinamo zu sich und seinem unverwechselbaren Stil gefunden hatte, marschierte man unbeeindruckt bis an die 3. Position der Western Conference und liess nur die beiden monstroesen Armeeteams vor. So wurde es auch mit den heurigen Verstaerkungen gehalten: es wurden mal wieder keine grossen Namen eingekauft, sondern solide Recken, die sich wie Zahnraeder moeglichst einfach in diese weiss-blaue Killermaschine einfuegen sollten: F Yegor Dugin (RUS; Admiral), F Lukas Kaspar (CZE; Slovan), F Semyon Kokuyov (RUS; Traktor), D Andrei Kuteikin (RUS; SKA/Omsk), F Artyom Podshendyalov (RUS; Admiral), F Alexander Rybakov (RUS; Traktor). Die groessten "Stars", sofern man unbedingt welche finden will, sind G Yeryomenko, F Kokarev und D Ilya Nikulin, der noch letzte Saison von Ak Bars Kazan kam.

Players to watch: die 3 oben genannten und dazu F's Alexei Tsvetkov (RUS), Martins Karsums (LAT), die alten Sbornaya-Recken F's Konsti Gorovikov (RUS) & Alexei Tereshenko (RUS) und D Juuso Hietanen (FIN). Aber eigentlich muss man sich diese Mannschaft ansehen und nicht die Einzelspieler, dann kommt man wahrlich auf den Geschmack.


Torpedo

Ueberblick: Und auch das ist ein tougher Gegner, der mittlerweile mit allen PO-Wassern gewaschen ist. Wir erinnern uns an den sensationellen Sieg in der 1. PO-Runde gegen ein stark aufspielendes Jokerit im letzten Jahr und Torpedo beweist in dieser Saison, dass das alles so gar kein Zufall war. Eigentlich auch nichts Ueberraschendes, wenn man sich den Kader ansieht: F Bobby Butler (USA; MODO, SHL), F Kaspars Daugavins (LAT), F Nik Zherdev (RUS; der endlich erwachsen geworden ist und Verantwortung uebernimmt), D Sam Lofquist (USA; SaiPa, SM-Liiga), F's Brandon McMillan (CAN; Medvescak) und Carter Ashton (CAN). Eines dieser typischen Arbeiterteams, die irgendwie nicht weiter auffallen, aber mit einem gut besetzten und ebenso gut ausbalancierten Kader nichts auf die leichte Schulter nehmen und genau deswegen von keinem Gegner auf die leichte Schulter genommen werden sollten.

Players to watch: Irgendwie habe ich schon fast alle erwaehnt :gruebel:, ach nee, zwei habe ich noch: F Alex Frolov (RUS) und G Mikhail Biryukov (RUS).


Prognose:

Ihr seht's schon an den Beschreibungen dieser beiden Kontrahenten, das wird eine Knochenserie. Und bisher erfuellt sie auch alle Erwartungen: jedes Match ging in die OT (das heutige in Novgorod ging leider verloren :disappointed:), um jeden Zentimeter und jeden kleinen Vorteil wird mit aeusserster Haerte gekaempft. Ich bin dennoch zuversichtlich, dass die einen Tick bessere Balance und die groessere PO-Erfahrung des Doppelmeisters von 2012/2013 am Ende das Zuenglein an der Waage sein werden. Vorwaerts, Dinamo!!! :headb:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1207 am: Gestern um 19:47:18 »
Aus gesundheitlichen und privaten Gründen habe ich die aktuelle Saison (auch in der NHL) nicht so intensiv verfolgt. Avto ist in die Saison ganz gut gestartet, dann aber sehr stark nachgelassen. Deswegen musste der Trainer gehen, was ich für totales Schwachsinn fand.

Mit SKA kann ich sehr wenig anfangen, auch mit Datsyuk. 2-3 Top-Spiele z.B. gegen CSKA habe ich mir teilweise angeschaut und war sehr positiv überrascht, wie gut Datsyuk drauf war/ist. Davon profitiert auch Kovalchuk. So gut war er schon lange nicht mehr unterwegs.
In den POs drücke ich Traktor und Magnitogorsk die Daumen.   :zwinker:

Oh okay, hoffentlich nichts allzu Ernstes... Aber sonst: guter, da konsequenter Mann (wegen Traktor & Magnitka :up:). :clap:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1206 am: Gestern um 19:44:48 »
SKA St.-Petersburg (2) vs. Vityaz Podolsk/Moskovskaya Oblast (= Moskauer Region) (7)

SKA

Ueberblick: Kommen wir zu den Bayern der KHL, dem FC Barca des Ostens, dem Real Madrid der postsowjetischen Hockey-Aera. Ja, alles glaenzt, alles strahlt, alles von der prall gefuellten Hockey-Arena mit gluecklichen lachenden Gesichtern bis hin zu Kova's Saubermannslaecheln. Eine Hockey-Beruehmtheit tuermt sich auf der anderen und nun kommt auch noch der fetteste Hockeyfang dieser Saison aus der NHL an die Newa: Pavel "The Magician" Datsyuk. Er hat es getan... Oh Goetter, wieso?! Pavel, haettest du beim weiss Gott nicht bettelarmen, aber wenigstens von der Team-Philosophie her zu deinem ueberirdischen Two-Way-Spiel passenden ZSKA unterschrieben, haette ich dich verstanden. Du hast dort doch auch waehrend dem Lockout gespielt... Aber SKA?! :heul: Vor diesem Hintergrund sehen die anderen Neuzugaenge wie F Sergei Plotnikov (RUS; Pittsburgh/Arizona), F Nikolai Prokhorkin (RUS; Salavat Yulayev; jaja, DER Prokhorkin), der verlorene :heul: und wiedergefundene :clap: Sohn F Viktor Tikhonov (RUS; Chicago/Arizona), D Patrik Hersley (SWE; von Lokomotiv), F Alexander Khokhlachyov (RUS; Boston/Providence, AHL; sie holen sich einfach alle Jugendspieler aus dem nordamerikanischen System zurueck) wie arme Stiefkinder aus. Achja, hatte ich den wiedererstandenen Kovalchuk erwaehnt? Schlaegt sich praechtig dieses Jahr. Dazu "the likes of" den Sbornaya-Rennzwergen F's Yevgeniy Dadonov & Vadim Shipachyov, eine fette Blueline mit Voynov, Belov, Max Chudinov und Khafizullin und ein hevorragend aufgelegter Koskinen im Tor. Wie jedes Jahr kann sich SKA eigentlich nur selbst schlagen... Wie fast jedes Jahr WIRD sich SKA wieder selbst schlagen... :lachen: Armer Dats, er haette SC- und GC-Sieger werden koennen, aber das wird ihm mit dieser Mannschaft wohl kaum vergoennt sein. :grins:

Players to watch: Siehe oben. :rolleyes: Ja, genauso: :rolleyes:


Vityaz

Ueberblick: Oh hell yeah, die Roten Recken um "Mad Max" Afinogenov schreiben heuer KHL-Geschichte! :headb: Von den alljaehrlichen, ja aufbrausenden, ja poebelnden, aber eben doch Wischmopps der Liga zu gut betuchten PO-Teilnehmern, hoert, hoert! Aber wenn man ehrlich ist, hat sich dieser Schritt angekuendigt: Vityaz ist schon in den letzten Jahren mehr und mehr zu einem echten Zockerteam herangewachsen, da ist diese historische PO-Qualifikation der logische Abschluss dieser kontinuierlichen Entwicklung. Wer kam nach Podolsk in diesem Jahr? Da haetten wir F Miro Aaltonen (FIN; Kaerpaet, SM-Liiga), D Sergei Gimayev (RUS; von Sibir), D Jakub Jerabek (CZE; HC Plzen, CEL), F Alexei Kopeikin (RUS; von Sibir) und der gute alte D Alexei Semenov (RUS; HK Sochi), das waeren die nennenswertesten, aber allein an dieser Auswahl kann man sehen, dass die Mannschaft aus den Moskauer "suburbs" ernst machte in diesem Jahr. Die Neuverpflichtungen verstaerkten einen Core aus zuverlaessigen Spielern mit einem grundsoliden Goalie Harri Sateri (FIN; da! ein Finne! wieso spielt er nicht fuer Jokerit?! :rolleyes: :grins:).

Players to watch: F Maxim Afinogenov (RUS; auch mit 37 ein Energiebuendel vor dem Herren und ein absoluter Fuehrungsspieler dieses Teams), F Mario Kempe (SWE), F Sergei Gimayev (RUS),  D Jakub Jerabek (CZE), D Alexei Semenov (RUS), F Alexei Kopeikin (RUS), F Roman Horak (CZE).


Prognose:

Jep, hab's scho' g'sehen: 6:2. Vityaz wird abgeschlachtet. Surprise, surprise... Mangelnde PO-Erfahrung laesst sich halt auch nicht mit einem Kern aus erfahrenen Spielern wieder wettmachen. Wie gesagt, fuer Vityaz war diese Saison auch so schon absolut richtungsweisend. Und SKA? Nun, siehe oben. :rolleyes: Ja, ganz genau: :rolleyes: :grins:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline #500

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4843
  • Ansehen: +73/-9
  • Detroit Red Wings
Re: KHL
« Antwort #1205 am: Gestern um 18:20:04 »


Na, 500? Freut's dich fuer Traktor dieses Jahr (Avto hat's ja diesmal leider nicht gepackt)? :popcorn: :augenzwinkern: Oder gibst du dir mehr SKA-Spiele, weil dort jetzt Dats spielt? Kein Stress, ich wuerd's verstehen... :grins: :augenzwinkern:

Aus gesundheitlichen und privaten Gründen habe ich die aktuelle Saison (auch in der NHL) nicht so intensiv verfolgt. Avto ist in die Saison ganz gut gestartet, dann aber sehr stark nachgelassen. Deswegen musste der Trainer gehen, was ich für totales Schwachsinn fand.

Mit SKA kann ich sehr wenig anfangen, auch mit Datsyuk. 2-3 Top-Spiele z.B. gegen CSKA habe ich mir teilweise angeschaut und war sehr positiv überrascht, wie gut Datsyuk drauf war/ist. Davon profitiert auch Kovalchuk. So gut war er schon lange nicht mehr unterwegs.
In den POs drücke ich Traktor und Magnitogorsk die Daumen.   :zwinker:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1204 am: Gestern um 13:49:05 »
= KHL  :zwinker:

Ich weiss ja, ich weiss: den Red Wings geht's schlecht ohne Pavel... :devil: :augenzwinkern:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1203 am: Gestern um 13:47:59 »
Nun denn, fangen wir mal so locker vom Hocker im Westen an:

ZSKA Moskau (1) vs. Jokerit Helsinki (8):

ZSKA

Ueberblick: Der legendaere Rekordmeister aus Moskau mit den nennenswerten Neuzugaengen von F Alexander Popov (RUS; wechselte von Avangard Omsk), F Greg Scott (CAN; von Brynaes IF, SHL) und dem kuerzlich aus Nordamerika zurueckgekehrten F Valeriy Nichushkin (RUS; Dallas Stars) setzt zu einem Neuangriff auf den Gagarin Cup an (letzte Saison verlor man bekanntermassen knapp, aber verdient gegen "Magnitka" im 7. Spiel der GC-Finals). Wer ein Absacken nach dem Abgang des Hauptstars F Alex Radulov (RUS; Montreal Canadiens) vermutete, hat sich gehoerig geschnitten: dieses Team ist geschlossener denn je, man gewann die regulaere Saison zum dritten Mal nacheinander und das, wie man so schoen sagt, "like a walk in the park" (jaja, SKA hat auch mitgemischt :rolleyes: :grins:, aber wer bloed genug ist sich kurz vor der Ziellinie zu Hause von Spartak abschlachten zu lassen, hat den 1. Platz sowieso nicht verdient :blll:). Die alten Sowjetzeiten, wo man mit Allem an Spielernamen, was Rang und Namen hatte, die Liga dominierte, sind endgueltig vorbei (diese Rolle hat jetzt dankenswerterweise das andere Armeeteam aus Sankt-Petersburg uebernommen :grins:). Also lasst euch von dem Roten Stern auf der Brust nicht taeuschen: ZSKA ist ein hart arbeitendes (und spielendes) Team, das v.a. auf Geschlossenheit und unermuedlichen Zug zum Tor setzt und damit fast jeden Gegner buchstaeblich ueberrollt. Dementsprechend schiesst man nicht so viele huebsche Tore wie frueher, eigentlich gar nicht so viele Tore generell (jaja, 3. Platz in der Liga, aber mit 183 Scheiben laengst nicht so weit weg vom Rest wie "Magnitka" (197) oder SKA (249 :ee:, das sind durchschnittlich mehr als 4 Scheiben pro Spiel, meine Spochtsfreunde!)), dafuer aber laesst man hinten nichts rein (1. Platz mit 110 Gegentoren). Grund dafuer: das 21-jaehrige Nachwuchstalent im Tor Ilya Sorokin, der schon in den letztjaehrigen PO's fuer Aufsehen sorgte. Nennenswert ist auch die Talentschmiede, aus der der Junge kam: Novokuznetsk (erinnert ihr euch? "Kuznya" bedeutet "Schmiede" :cool:), die Stadt, die auch den derzeit mit Abstand besten russischen Goalie in der NHL hervorgebracht hat: unseren Bob, den Baumeister.

Players to watch: F Stephane Da Costa (FRA), F Valeriy Nichushkin (RUS), G Ilya Sorokin (RUS), F Ivan Telegin (RUS; ich liebe es einfach diesem Wirbelwind zuzusehen, da kommt normalerweise wenig an Torerfolg zustande, aber Mann, Mann, Mann: dieser Einsatz! :huldigung: Dieser Junge waere fuer jede 3./4. Reihe in der NHL eine echte Bereicherung), F Jeff Platt (BLR/CAN; selbiges hier), F Kirill Petrov (RUS) und D Igor Ozhiganov (RUS; da waechst ein neuer Kirill Koltsov heran, was dieser Kerl ab und an bei seinen Alleingaengen aufs Tor veranstaltet, ist riskant, aber verdammt schoen anzusehen).


Jokerit

Ueberblick: Zweite Saison, zweites Mal PO's, jaja die Finnen kennen und koennen ihr Eishockey. :clap: Es kamen viele Neulinge diese Saison: D Charles Genoway (CAN; von Spartak Moskau), G Ryan Zapolski (USA; Lukko, SM-Liiga), D Oliver Lauridsen (DEN; Frolunda, SHL), F Masi Marjamaeki (FIN; Aessaet (diese finnischen Namen :motz: :augenzwinkern:), SM-Liiga), F Mika Niemi (FIN; Kaerpaet, SM-Liiga), F Brian O'Neill (USA; New Jersey Devils/Albany, AHL), F Antti Pihlstrom (FIN; von ZSKA), D Rasmus Rissanen (FIN; Charlotte Checkers, AHL), F Sakari Salminen (FIN; Torpedo Nizhniy Novgorod), F Joey Hishon (CAN; San Antonio, AHL), D Joonas Jalvanti (FIN; Oerebro, SHL). Diese Saison fiel allerdings die PO-Qualifikation fuer die Freunde an der Zitze des finnischen Meerbusens (immer wieder gut :grins:) viel schwerer aus: waehrend es letzes Jahr noch zu einem beachtlichen 2. Platz in der hochkompetitiven Western Conference reichte, kam man dieses Jahr deutlich knapper an achter Stelle ins Ziel (und wenn HK Sochi in seinen letzten RS-Spielen nicht ausgerechnet gegen die Riesen ZSKA und SKA (und das auch noch auswaerts) haette ran muessen, haett's auch gar nicht klappen koennen; die Vorlage dazu lieferte Jokerit zumindest mit seiner Niederlage gegen Ak Bars Kazan). Zur Spielweise kann man sagen, dass dieses Finnen-Team auf jeden Fall torgefaehrlich ist und mit D's Jesper B. Jensen (DEN), Charles Genoway (CAN) und Topi Jaakola (FIN) ein paar echte Kracher von der Blueline versenkt. Auf der anderen Seite hat man aber auch ein paar schwere Jungs, die's gerne krachen lassen (was ja an sich nicht schlecht ist), aber es dann oefters mal uebertreiben: Jesse Joensuu ist da so ein "Spezialist". Dass Finnen mal ganz gerne ruppig werden (v.a. wenn's gegen die Russen geht :smile:) ist ja noch aus dem Geschichtsunterricht bekannt, aber dass sie hinten viel klingeln lassen, tja, das ist nun wirklich irgendwie "unfinnisch", nicht wahr? :ee: Aber was soll man tun, wenn im einzigen Finnen-Team der Liga ein Nichtfinne das Tor huetet :devil: (und das obwohl es vor Finnen-Goalies in der KHL nur so wimmelt: einer hat's neuerdings bis ganz nach Peking (nach P-E-K-I-N-G, meine Geographie-begeisterten Freunde (nur fuer dich Tommy Pucknagel, aeh -hagel :blll:)!!!) geschafft, kommt noch alles)... Da fehlen mir doch glatt die Worte, naja nicht ganz: Hochverrat!! Ketzerei!! Blasphemie!!! :grins: Traurig, aber wahr: Riku Helenius (FIN) konnte sich auch gegen den Neuzugang Zapolski (USA) nicht durchsetzen und so belegt man mit satten 165 Gegentoren den drittletzten Platz unter allen PO-Teilnehmern (nur Barys Astana und Salavat Yulayev sind schlechter mit je 167 und 174 Gegentreffern).

Players to watch: F Jesse Joensuu (FIN), F Peter Regin (DEN), D Charles Genoway (CAN), D Topi Jaakola (FIN), D Arturs Kulda (LAT), F Sakari Salminen (FIN; kleiner Offensivblitz mit super Einfaellen), F Brian O'Neill (USA; auch so'n kleiner, aber feiner).


Prognose:

Wenn nichts Aussergewoehnliches passiert (wie z.B. ein schwerer Angriff russischer Hacker auf das Spielboard :lachen: :blll:), wird es ZSKA in die naechste Runde packen. Auch wenn Jokerit die Moskauer bei beiden Aufeinandertreffen in der RS schlug, so waere es doch ein Riesending, wenn sie in einer "Best-of-seven"-Serie gegen dieses ZSKA bestehen. Die spielerische Ueberlegenheit von ZSKA laesst Hoffnungen auf eine neue Finalteilnahme aufkeimen und die haeufigen Disziplinlosigkeiten auf Seiten der Finnen koennten ihr Uebriges in dieser Serie tun. Festzuhalten bleibt jedoch, dass sich die Finnen bisher echt teuer verkaufen, was an sich schon eine Riesenleistung ist. :up:

...to be continued.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline leeroy kincaid

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2362
  • Ansehen: +75/-11
  • detroit red wings
Re: KHL
« Antwort #1202 am: Gestern um 13:28:17 »
exoplanetarischen Entdeckungen... :grins:
/

= KHL  :zwinker:
"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Online OA-AO

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2642
  • Ansehen: +92/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1201 am: Gestern um 03:29:27 »
Schade, dass ich mit der Liga so gar nix anfangen kann, bei den meisten Teams weiß ich ja nicht mal wo die liegen  :grins:

Ohaje, und sowas liest man noch zu Zeiten von Google Earth und exoplanetarischen Entdeckungen... :grins:

Zitat
...geschweige denn wie man die schreibt (Kabakarost, Magnetomurks oder wie das alles heißt :lachen:).

Manchmal muss man auch in einem Thread zuruckblaettern koennen. Schaetze, ungeahnte Reichtuemer erwarten dich. Nur zu, trau' dich. :up:

Zitat
Bin mal gespannt wie die Qualität der DEL Übertragungen / Plattform Telekom sein wird, die wird ja dann auch bei fast 120,- Euro liegen im Jahr.

Deine Wahl natuerlich, aber wer 120 Euro fuer die DEL zahlt :devil:, sollte sich die KHL fuer 60 "antun", meine waermste Empfehlung als Eishockeyfan. :cool:


Na, 500? Freut's dich fuer Traktor dieses Jahr (Avto hat's ja diesmal leider nicht gepackt)? :popcorn: :augenzwinkern: Oder gibst du dir mehr SKA-Spiele, weil dort jetzt Dats spielt? Kein Stress, ich wuerd's verstehen... :grins: :augenzwinkern:

Vielleicht sollte ich mal wieder ein bisschen was ueber die KHL-PO's schreiben, ist ja gar nichts los hier... :confused: :smile:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline #500

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4843
  • Ansehen: +73/-9
  • Detroit Red Wings
Re: KHL
« Antwort #1200 am: 01. Dezember 2016, 12:32:39 »
Hier kann man das Spiel Kunlun Red Star gegen SKA St. Petersburg (mit Datsyuk, Kovalchuk usw.) live verfolgen:
http://www.laola1.tv/de-de/livestream/hc-kunlun-red-star-ska-saint-petersburg-ger-lde
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Online parise

  • Silber 2016
  • *
  • Beiträge: 8577
  • Ansehen: +143/-7
Re: KHL
« Antwort #1199 am: 19. August 2016, 14:54:13 »
Soll doch in die UFC wechseln

mcgregor knippst ihm gleich die lichter aus  :grins: :grins:

Online Lindros88

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1424
  • Ansehen: +15/-1
Re: KHL
« Antwort #1198 am: 19. August 2016, 11:53:15 »
Soll doch in die UFC wechseln

Offline Sabres90

  • Platin 2016
  • *
  • Beiträge: 14211
  • Ansehen: +218/-26
  • Best Teams: Buffalo Sabres + Chicago Blackhawks
Re: KHL
« Antwort #1197 am: 19. August 2016, 09:12:25 »
Bisher gilt die Sperre halt nur dür die KHL aber mal gucken, ob die IIHF nachzieht!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online parise

  • Silber 2016
  • *
  • Beiträge: 8577
  • Ansehen: +143/-7
Re: KHL
« Antwort #1196 am: 19. August 2016, 07:26:56 »
gut so .. hat jetzt nix mehr mit dem goon-like zu tun, wie man es manchmal noch gerne sieht ... sowas hat im sport nix verloren - chapeau vor der KHL, die anscheinend härter bei strafen durchgreift als die NHL  :grins: :grins: :grins: