NHL-Tribute.de

Support Forum/FAQ => Ankündigungen => Thema gestartet von: Mike am 21. März 2018, 16:47:28

Titel: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Mike am 21. März 2018, 16:47:28
Hallo,
sollen die Einzelboards für jedes Team bleiben, oder würdet Ihr eine Zusammenfassung in einem einzigen Board für alle 31 Teams gemeinsam bevorzugen?
Oder habt Ihr womöglich noch eine andere, bessere Idee? Dann bitte einfach posten, aber auf jeden Fall Feedback über die Abstimmung geben.

Grüße,
Mike
(Admin)
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sabres90 am 21. März 2018, 16:52:06
Doofe Frage, wie war es denn früher? Kann mich daran gar nicht mehr erinnern :ee: :grins:

Auch wenn manche Bereiche eher unberührt bleiben - ich find die eigenen Ecken toll und dass man sich da so austoben kann!
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Mike am 21. März 2018, 19:13:25
Hallo, am 07. Juni 2009 wurde die Änderung eingeführt.
Du kannst ja mal hier https://www.nhl-tribute.de//index.php/topic,4955.msg229850.html#msg229850
nachlesen, seitdem ist es dann so wie jetzt geblieben ...
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: #500 am 21. März 2018, 20:30:09
Ich kann mit beiden Varianten (alte und aktuelle) leben. Jedes Team sollte aber schon einen eigenen Thread bekommen.
Ich wüßte nicht, wie man sonst die Threads zusammenfassen könnte/sollte. Das wird bestimmt auch unübersichtigt.

@Mike, was willst du damit erreichen? Speicherpaltz redizieren? Kosten senken? Nur so aus Interesse...
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Mike am 21. März 2018, 20:51:20
Nichts von alledem ....
Ich will versuchen, die Attraktivität des Forums zu erhöhen. Das Forum soll die Wünsche derer widerspiegeln, die es benutzen.
Bei stark zurück gehenden Nutzerzahlen stelle ich die Sachen, die ich beeinflussen kann, gerne auf den Prüfstand.

Wenn die Boards trotz weniger Postings gut ankommen, werden sie bleiben, keine Frage.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Saubermann am 21. März 2018, 23:57:35
Warum teilt man das Forum nicht in die vier Divisions ein? Da sollte dann für jedes Team genügend Platz sein. Nur eines für alle 31 Teams finde ich etwas mager und wird dann zu unübersichtlich
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: ACDCseit1973 am 22. März 2018, 00:17:56
Warum teilt man das Forum nicht in die vier Divisions ein? Da sollte dann für jedes Team genügend Platz sein. Nur eines für alle 31 Teams finde ich etwas mager und wird dann zu unübersichtlich
Das klingt gut. :up: Dazu würde ich aber dennoch ein paar Teams mit eigenem Unterpunkt einbauen. Teams bei denen viel gepostet wird bzw. die viele aktive Forennutzer haben.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Eishockeyreisen am 22. März 2018, 00:36:01
Habe für eine Straffung wie früher gestimmt, da wie bereits bekannt bei vielen Teams nie etwas geschrieben wird. Zur Alternative könnte man auch noch den Vorschlag von Sauber nehmen.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Jake The Rat am 23. März 2018, 03:13:35
Warum teilt man das Forum nicht in die vier Divisions ein? Da sollte dann für jedes Team genügend Platz sein. Nur eines für alle 31 Teams finde ich etwas mager und wird dann zu unübersichtlich
Das klingt gut. :up: Dazu würde ich aber dennoch ein paar Teams mit eigenem Unterpunkt einbauen. Teams bei denen viel gepostet wird bzw. die viele aktive Forennutzer haben.
Vernümpftich. :up:
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Mike am 23. März 2018, 17:53:53
Auch wenn die Umfrage noch läuft, habe ich mich zu einem kleinen Test entschlossen:
Ich habe die Anregung nach Divisonen mal umgesetzt, und bin auf Eure Reaktion gespannt....  :popcorn:
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sabres90 am 23. März 2018, 18:39:42
Und jetzt in den Divisions Foren vielleicht noch für die Teams Unterbereiche, die oft genutzt werden? Weil so finde ich das jetzt alles etwas unübersichtlich :zwinker:!

In meinen Augen lohnen sich Unterforen für: Buffalo, Tampa Bay, Detroit, NY Rangers, Pittsburgh, New Jersey, Philadelphia, Colorado und Arizona! Das wären nur noch 9 Unterforen von 30 Teams ... um auf 1/3 zu kommen kann man wegen der Dame vielleicht noch Edmonton machen :grins:, aber für alle anderen lohnt es sich nicht!
Und sollten eines Tages so viele schreibwütige Mitglieder kommen, kann man das ja noch erweitern :zwinker:
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Saubermann am 23. März 2018, 19:05:53
Ich finde man kann da einige Threads ruhig ins Archiv schieben...so von 2015 und 2016 und so ;)
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sabres90 am 23. März 2018, 19:17:55
Ich finde man kann da einige Threads ruhig ins Archiv schieben...so von 2015 und 2016 und so ;)

Das auch :up: und bei Bedarf pro Season einfach was Neues auf machen!
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 24. März 2018, 12:06:46
Ich bin da wie Sheldon Cooper und mag Veränderungen nicht. Daher bin ich für eine Beibehaltung des bisherigen Layouts. Habe gestern leider in der Eishalle nur überflogen und meine Stimme fälschlicherweise für die Straffung abgegeben. Dort bitte also eine Stimme abziehen und bei der Beibehaltung des bisherigen dazurechnen.
In dieser Division-Struktur habe ich nun immer einen Klick mehr zu machen, wenn bei mehreren Teams was neu ist. In der alten Struktur habe ich durch die Fettmarkierung direkt gesehen, wo was neues ist und konnte von der Hauptseite direkt einsteigen.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 24. März 2018, 12:20:00
Wenn ich nun auf der Startseite auf den Thread mit dem letzten neuen Posting klicke, komme ich beim erstmaligen Einsteigen nicht zum neuesten, ungelesenen Posting, sondern zum ersten Posting im Thread. Finde die Umstellung nicht gut und glaube auch nicht, dass dadurch in bisher toten Threads wieder Leben reinkommt. Ich fand es immer sehr charmant, wenn ich direkt beim Einstieg ins Forum sofort gesehen habe, bei welchen Teams es was neues gibt.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: ina am 24. März 2018, 18:58:23
Ich fand die vorherige Einteilung nicht toll, weil ich kein Fan von zahlreichen Unterforen bin (zu viel Klickerei, bis man da ist, wo man hin will), aber um ehrlich zu sein finde ich die jetzige nicht wesentlich besser. Ich weiß auch nicht, was es bringen soll, und finde nicht, dass es übersichtlicher ist. Im Gegenteil, auch wenn man einmal weniger klicken muss.

Meine bevorzugte Variante wäre 1 Board "NHL-Teams" mit einem Season-Thread pro Team (ggf. sogar pro Season, dann könnte man sich auch die Verschiebungen ins Archiv sparen). Mit ordentlichen Threadtiteln sollte man sich dort doch prima zurechtfinden können. Die aktiven Threads mit aktuellen Beiträgen, die die Leute ansurfen, stehen oben und man hat schnellen Zugriff drauf. Wer einen länger nicht aktiven Thread ausgraben will, um dort was zu posten, oder wer was nachlesen will, sollte bei nur 31 Teams ebenfalls einigermaßen schnell den Thread gefunden haben, den er sucht.

Zusätzlich könnte man ein zusätzliches Board mit den Farmteams machen, falls Bedarf besteht. Und wenn da nur wenige Threads gepflegt werden, ist das ja auch nicht so schlimm.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: ina am 24. März 2018, 19:20:35
Ähm ... ich glaub, ich verwende die Begrifflichkeiten total chaotisch.

Was ich meine:

NATIONAL HOCKEY LEAGUE
- NHL-Board (wie bisher)
- Teams 2017/18 (mit 31 einzelnen Threads für die Teams)
- Farmteams 2017/18
- Playoffs 2017/18

Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: leeroy kincaid am 25. März 2018, 10:51:15
ja die einteilung wie die letzten jahre soll bleiben.

was man einschrumpfen sollte ist das "Alles rund ums Eishockey, NHL-Tribute und mehr :-) "
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 26. März 2018, 10:27:45
ja die einteilung wie die letzten jahre soll bleiben.

 :up:

Ist das jetzt nur ein Test oder soll das mit den vier Division-Boards dauerhaft so bleiben? Ich finde das weiterhin nicht gut.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sabres90 am 26. März 2018, 12:02:19
Auch wenn die Umfrage noch läuft, habe ich mich zu einem kleinen Test entschlossen:
Ich habe die Anregung nach Divisonen mal umgesetzt, und bin auf Eure Reaktion gespannt....  :popcorn:

Test Test Test :zwinker:
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 26. März 2018, 16:27:57
Ich habe das Posting von Mike schon gelesen  :zwinker: Vielleicht formuliere ich die Frage daher besser um: wie lange soll dieser Test laufen?
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Mike am 27. März 2018, 16:08:26
Hallo, man sollte einer solchen Umstellung schon etwas Zeit geben, denn alles was neu ist muss sich einspielen. Aufgrund der noch laufenden Umfrage ist im Moment ja eher eine Straffung als ein "zurück" favorisiert .... Insofern, schauen wir mal.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: VitaliSieren am 27. März 2018, 20:11:25
Hab meine Stimme zwar für das 31er Layout gegeben (find auch das direkte anwählen der Teams wo Neuigkeiten sind besser), aber auch von dem Neuen etwas mitnehmen (in Div unterteilt),

und ein paar Verbesserungsvorschläge hätte ich auch noch:

-klick auf das Team gleich zum neusten Beitrag (nicht noch ein Unterordner)
-bei den neusten Beiträgen wären 3-5 Seiten (15-20 Posts pro Seite) gut
-Die Threads zu den Farmteams könnte man in einem Ordner zusammenfassen (nur die es bereits gibt)
-bei Playoffs Ordner und Thread (Thr. wenn es um die besten Spieler, Anwärter auf die Awards oder Statistiken geht)
-Das Spielerkarusell gleich mit in die große Übersicht

Layout:
31 NHL Team a (Thread) Team  b (Thread) ....

Division a (Ordner)
Division b (Ordner)
Div....

Playoffs Thread
             und Ordner

Farmteams (Ordner)
Spielerkarusell (Thread)
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 28. März 2018, 09:29:53
Hab meine Stimme zwar für das 31er Layout gegeben (find auch das direkte anwählen der Teams wo Neuigkeiten sind besser),

Genau das ist auch der Grund, warum ich mit dem neuen Layout nix anfangen kann. Wie man das NHL-Team-Board dann unterteilt, meinetwegen nach Conference, Division oder sonstwas, ist mir ziemlich gleich, da ich immer über die Startseite direkt in die Team-Ordner eingestiegen bin. Diese Funktion, direkt auf der Startseite die Teams fett markiert zu sehen, bei denen es etwas neues gibt, sollte imho unbedingt erhalten bleiben. Das hat auch nix mit "dem neuen eine Chance geben" zu tun. Diese Funktionalität war gut, ist gut und wird es auch immer bleiben.

Der neue Aufbau ist in seiner jetzigen Form für mich leider völliger Kokolores. Das liegt neben der oben beschriebenen nun fehlenden Funktionalität in erster Linie auch daran, dass aus den alten Team-Ordnern jetzt einfach alle Threads in die Division-Ordner verschoben wurden. Das sorgt in meinen Augen für ein ziemliches Durcheinander, insbesondere weil es keine einheitliche Linie bei den Thread-Titeln gibt. Wenn ich jetzt bspw. nicht wüsste bzw. stark davon ausgehen würde, dass der User dejongislanders vermutlich den Saison-Thread für die New York Islanders eröffnet hat, dann könnte der Thread "Die Saison 2017/2018" im Ordner "Metropolitan Division" auch genauso gut von jedem anderen Team sein. Dazu gibt es bei ein paar Franchises sehr engagierte User, die in separaten Threads über das Farmteam und die Prospects informieren (Sabres, Coyotes, Avs bspw.). Jetzt habe ich im Ordner "Central Division" neben diversen NHL-Team-Threads auch einen Thread "San Antonio Rampage" rumschwirren. Angenommen es gäbe bei jeder Franchise so einen engagierten Fan, dann würden in sämtlichen Division-Ordnern zig AHL-Threads hängen, zu denen einigen vermutlich der Bezug fehlt, weil nicht jeder auf Anhieb weiß, welches AHL-Team gerade zu welcher Franchise gehört.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 28. März 2018, 09:32:09
Genau das ist auch der Grund, warum ich mit dem neuen Layout nix anfangen kann. Wie man das NHL-Team-Board dann unterteilt, meinetwegen nach Conference, Division oder sonstwas, ist mir ziemlich gleich, da ich immer über die Startseite direkt in die Team-Ordner eingestiegen bin. Diese Funktion, direkt auf der Startseite die Teams fett markiert zu sehen, bei denen es etwas neues gibt, sollte imho unbedingt erhalten bleiben. Das hat auch nix mit "dem neuen eine Chance geben" zu tun. Diese Funktionalität war gut, ist gut und wird es auch immer bleiben.

Der neue Aufbau ist in seiner jetzigen Form für mich leider völliger Kokolores. Das liegt neben der oben beschriebenen nun fehlenden Funktionalität in erster Linie auch daran, dass aus den alten Team-Ordnern jetzt einfach alle Threads in die Division-Ordner verschoben wurden. Das sorgt in meinen Augen für ein ziemliches Durcheinander, insbesondere weil es keine einheitliche Linie bei den Thread-Titeln gibt. Wenn ich jetzt bspw. nicht wüsste bzw. stark davon ausgehen würde, dass der User dejongislanders vermutlich den Saison-Thread für die New York Islanders eröffnet hat, dann könnte der Thread "Die Saison 2017/2018" im Ordner "Metropolitan Division" auch genauso gut von jedem anderen Team sein. Dazu gibt es bei ein paar Franchises sehr engagierte User, die in separaten Threads über das Farmteam und die Prospects informieren (Sabres, Coyotes, Avs bspw.). Jetzt habe ich im Ordner "Central Division" neben diversen NHL-Team-Threads auch einen Thread "San Antonio Rampage" rumschwirren. Angenommen es gäbe bei jeder Franchise so einen engagierten Fan, dann würden in sämtlichen Division-Ordnern zig AHL-Threads hängen, zu denen einigen vermutlich der Bezug fehlt, weil nicht jeder auf Anhieb weiß, welches AHL-Team gerade zu welcher Franchise gehört.

Da die Franchises in der NHL ja letztlich irgendwie doch aus mehr bestehen als nur dem NHL-Team, finde ich daher die 31er-Aufteilung mit einem Ordner für jede Franchise nach wie vor am besten.
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: ina am 28. März 2018, 10:46:07
Wie man das NHL-Team-Board dann unterteilt, meinetwegen nach Conference, Division oder sonstwas, ist mir ziemlich gleich, da ich immer über die Startseite direkt in die Team-Ordner eingestiegen bin. Diese Funktion, direkt auf der Startseite die Teams fett markiert zu sehen, bei denen es etwas neues gibt, sollte imho unbedingt erhalten bleiben.
Diese Funktion könnte man - unabhängig von der Einteilung der Team-Threads - ggf. auch (so ähnlich) erreichen, indem man "Die letzten Beiträge" in der Forenübersicht nach oben holt. Dort hat man dann die letzten aktiven Beiträge, wobei man als Admin ja m.W. definieren kann, aus welchen Foren/Unterforen Beiträge angezeigt werden sollen. Und evtl. könnte man nur die Themen, nicht jeden einzelnen Beitrag anzeigen lassen? (Ich erinnere mich nicht, ob das geht.)

Wie Sebi sehe auch ich den Zweck der jetzigen Einteilung nach Divisions nicht. Ich gehe zwar davon aus, dass die Threadtitel bereinigt würden, falls die Einteilung so bleiben würde, aber trotzdem kann ich keinen einzigen Vorteil sehen. Abgesehen davon, dass ich meinen Vorschlag nach wie vor am besten fände  :lachen: , wäre mir alternativ tatsächlich auch lieber, wenn es wieder so wäre wie zuvor.

Wie war eigentlich die alte Einteilung ("Straffung wie früher"), identisch mit meiner Präferenz? Also ein Team-Forum mit 31 einzelnen Threads für die Teams?
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 28. März 2018, 11:28:52
Bin da bei meinem letzten Post wohl auf Zitat statt auf Edit gekommen :wand:
Titel: Re: Soll die Einteilung "Team Talk" mit 31 Boards bleiben?
Beitrag von: Sebi am 02. Mai 2018, 12:39:02
Hallo, man sollte einer solchen Umstellung schon etwas Zeit geben, denn alles was neu ist muss sich einspielen. Aufgrund der noch laufenden Umfrage ist im Moment ja eher eine Straffung als ein "zurück" favorisiert .... Insofern, schauen wir mal.

Bleibt das jetzt eigentlich so unübersichtlich oder tut sich da noch was?