Autor Thema: KHL  (Gelesen 290609 mal)

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1890 am: Heute um 16:37:04 »
Okay, da ist es nun endgültig offiziell (lang hat's gedauert :rolleyes: :grins:): Pavel "The Magician" Datsyuk wird tatsächlich auch mit seinen 42 (also bald: sein Geburtstag ist am 20. Juli) Jährchen (was? :ee: sieht man ihm aber gar nicht an: bester PO-Scorer Avto's und neben Belousov und Vasilevski Top-3 in der "+/-"-Statistik in der letzten Saison (oh ja, der klassische Dats halt :huldigung: :huldigung: :huldigung:) :grins: :augenzwinkern:) noch eine Saison an seine sagenhafte Karriere anhängen. Es rutschte mal die Info durch, dass er gerade mal für 15 Mio. Rubel (also 210.000 USD) unterschrieben hat. Naja, er hat ja auch schon genug in seiner Karriere verdient. :grins: :augenzwinkern:
« Letzte Änderung: Heute um 16:40:15 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1889 am: Heute um 15:10:47 »
Mach die Nebelkerzen weg  :grins: :devil:

Welche? :gruebel:

Zitat
Man sollte die sportlichen Leistungen außen vorlassen - dass Avangard ihn (sicherlich unabhängig vom Hard Cap) loswerden wollte, ist ja auch völlig okay und legitim.

Woher weißt du, dass die Entscheidung "sicherlich unabhängig vom Hard Cap" gemacht wurde? Ich hab' nichts davon mitbekommen, mehr noch: ich denke, dass Omsk ihn auch gehalten hätte, nur zu einem ganz anderen Preis...

Zitat
Die Art und Weise (so es denn stimmt) ist aber... nun ja.... der türkische Fußballpräsident mit der Pistole auf dem Tisch fällt in die gleiche Kategorie  :augenzwinkern:
Entweder löse ich den Vertrag vernünftig auf (ob mit oder ohne finanziellen Ausgleich ist dabei relativ) oder ich lass es - aber so ist das im Grunde blanke Erpressung.


Okay, jetzt würde ich dann doch gerne wissen, was deine Infos hier sind... :confused: Ich habe nur gelesen, dass der Vertrag unter beidseitigem Einverständnis aufgelöst worden ist (und ohne finanzielle Kompensation). Wenn das bloß deine Meinung ist, aber keine objektive Info, dann ist das ja okay, aber dann ist es halt nur eine Vermutung, nichts weiter. :zwinker:

Zitat
Und ich will nicht wissen, wie hoch da die Dunkelziffer ist.  :devil: Also wie oft das passiert, der Name aber nicht so (vergleichsweise) prominent ist wie bei Andrighetto. Aber ja, aktuell muss man vom Einzelfall ausgehen  :augenzwinkern: :blah:

Auch hier: man kann sich natürlich die allerschrecklichsten Horrorszenarien ausdenken, was da alles "mit den armen Hockey-Spielern in Russland passiert", aber dazu muss doch zumindest die makroskopische Nachrichtenlage passen. :schnarch: Was weiß ich: Leute fliehen geradezu aus der KHL, allesamt haben NUR Schlechtes von der Liga zu berichten, etc. pp. Aber irgendwie reimt sich das doch nicht mit den ganzen Signings im Ausland, oder? :confused: :popcorn: Im Gegenteil: man hört immer wieder, dass die ausländischen Spieler sich oft erstmal bei ihren Landsmännern, die in der KHL schon tätig sind oder waren, erkundigen, wie's dort so läuft und dann erst unterschreiben... Keine Propaganda oder Hysterie, sondern mal pure Logik eingeschaltet: wenn so viele Leute (gerade Legionäre :rolleyes:) dort so derartig übers Ohr gehauen werden würden, wie lange würde das KHL-Projekt denn überhaupt bestehen?! Sicher nicht ein Jahrzehnt & counting... :up: 

Zitat
Und es ist immer noch etwas anderes, wenn du so etwas als Nordamerikaner in den USA oder als schweizer in der Schweiz erfährst oder auch als Russe in Russland: du gehst halt ganz anders damit um und weißt dich u.U. auch ganz anders zu wehren. Von diesem Gesichtspunkt aus, würde ich einfach daovn abraten dorthin zu wechseln - Kohle hin oder her  :zwinker:

Das kann ja durchaus sein, aber irgendwie glaube ich dennoch, dass es sich die KHL mit derartigen Praktiken aber ganz schnell verscherzen würde: man ist als "growing project" ja geradezu angewiesen auf eine positive internationale Presse und das sieht man z.B. auch daran, dass es gerade die Legionäre sind, die mit die fettesten Verträge absahnen. :augenzwinkern: Wie passt das denn bitte in deiner Welt zusammen? :ee:

Zitat
Aber schön wie du gleich auf der Palme bist, wenn man das bewusst überspitzt formuliert  :grins: :lachen:

Wenn du mich jetzt bloß vor dem Rechner sehen könntest... :blll: :grins: Ich bin die Ruhe selbst, da würde selbst Buddha vor Neid erblassen... :lol: :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3605
  • Ansehen: +183/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: KHL
« Antwort #1888 am: Heute um 14:33:17 »
Mach die Nebelkerzen weg  :grins: :devil:

Man sollte die sportlichen Leistungen außen vorlassen - dass Avangard ihn (sicherlich unabhängig vom Hard Cap) loswerden wollte, ist ja auch völlig okay und legitim.
Die Art und Weise (so es denn stimmt) ist aber... nun ja.... der türkische Fußballpräsident mit der Pistole auf dem Tisch fällt in die gleiche Kategorie  :augenzwinkern:
Entweder löse ich den Vertrag vernünftig auf (ob mit oder ohne finanziellen Ausgleich ist dabei relativ) oder ich lass es - aber so ist das im Grunde blanke Erpressung. Und ich will nicht wissen, wie hoch da die Dunkelziffer ist.  :devil: Also wie oft das passiert, der Name aber nicht so (vergleichsweise) prominent ist wie bei Andrighetto. Aber ja, aktuell muss man vom Einzelfall ausgehen  :augenzwinkern: :blah:

Und es ist immer noch etwas anderes, wenn du so etwas als Nordamerikaner in den USA oder als schweizer in der Schweiz erfährst oder auch als Russe in Russland: du gehst halt ganz anders damit um und weißt dich u.U. auch ganz anders zu wehren. Von diesem Gesichtspunkt aus, würde ich einfach daovn abraten dorthin zu wechseln - Kohle hin oder her  :zwinker:

Aber schön wie du gleich auf der Palme bist, wenn man das bewusst überspitzt formuliert  :grins: :lachen:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1887 am: Heute um 14:12:55 »
Aber unabhängig von Hardcap und seinen schwachen Leistungen: wenn das Vertragsgebaren von Avandard nur halbwegs sowar, dann muss man praktisch jedem Nicht-Osteuropäer oder Nicht-Russen empfehlen, lieber in die AHL zugehen als in die KHL  :devil:

Ich würde da noch nicht mal einen Unterschied zwischen Russen & Nicht-Russen/Legionären machen: hat ein Mozyakin etwa nicht grob verloren bei der Umstellung von Soft Cap auf Hard Cap?! :ee: :popcorn: Da steht "Ghetto" mit seinem jetzigen bzw. baldigen Vertrag in der NLA im Vergleich zumindest nicht viel schlechter da, würde ich meinen. Aber das nur am Rande, viel wichtiger ist, dass man jetzt Andrighetto's Fall nicht zum Normalfall erklären sollte: er unterschrieb halt einen spektakulären Vertrag zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt für 2 Jahre, in denen genau dieser epochale Umbruch in der Finanzregulierung der KHL stattfand (klar, nicht seine Sorge, das muss sich Avangard's Führungsriege auf die Kappe nehmen). Aber nur so als Gegenbeispiel: sein Teamkollege Taylor Beck hat z.B. spielerisch mehr überzeugt und so hat Omsk ihn zu Magnitka traden können, auch wenn man ihn ebenfalls nicht mehr unter den Omsker Cap bekam. Ich bin mir sicher, dass man auch für Sven eine Lösung bzw. einen neuen Arbeitgeber in der KHL gefunden hätte, wenn er nicht so schwer underperformed hätte. Bei Andrighetto kamen halt unglücklicherweise fetter Vertrag und davon stark abweichende Leistungen zusammen, weswegen umso radikaler die Notbremse gezogen wurde. Nicht falsch verstehen: es sind auch für mich immer noch die Omsker Bosse, die hier die Hauptschuld tragen. :up:

Aber davon mal abgesehen: dass die KHL selbst mit dem Hard Cap (der ja auch noch anwachsen wird, wenn er sich denn wieder ändert) immer noch sehr viel lukrativer ist, als die AHL (und für so manchen Spieler selbst lukrativer, als der laufende NHL-Vertrag; wie es übrigens auch die NLA und die SHL sind, nur etwas weniger im Vergleich zur "K" :augenzwinkern:), ist unbestritten, sonst kämen wohl kaum Leute wie Pilut, Boucher oder Djuse in die Liga. Also nicht gleich die Bodenhaftung verlieren oder mit irgendwelchem Wunschdenken anfangen :grins:: bei Andrighetto ist es halt ein ganz blöd gelaufener Einzelfall und als solchen sollte man ihn auch behandeln. :up:
« Letzte Änderung: Heute um 14:14:29 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3605
  • Ansehen: +183/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: KHL
« Antwort #1886 am: Heute um 13:20:17 »
Die Kritik am Spielstil, der in der KHL kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich mein, hat er ernsthaft geglaubt, dass die ganz anderes Hockeyspielen als im Rest der Welt  :grins:
Ich kann auch die Frustration verstehen, dass er nicht die Eiszeit bekommen hat, die man besprochen hatte - aber, da geb ich Otto auch recht, er ist ja auch selbst Schuld. Spiel ich gut, bekomm ich Eiszeit... spiel ich nicht so gut, bekomm ich sie nicht.


Aber unabhängig von Hardcap und seinen schwachen Leistungen: wenn das Vertragsgebaren von Avandard nur halbwegs sowar, dann muss man praktisch jedem Nicht-Osteuropäer oder Nicht-Russen empfehlen, lieber in die AHL zugehen als in die KHL  :devil:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1885 am: Heute um 12:03:28 »
Gestern gab es noch ein Interview mit ihm über die KHL, hatte nicht wirklich gute Worte übrig....

https://www.blick.ch/sport/eishockey/nla/zsc-zug-und-lausanne-sind-heiss-auf-den-nati-star-sven-andrighetto-loest-millionen-vertrag-in-russland-auf-id15980768.html

Mei, ich kann ihn schon verstehen, dass er da gefrustet ist (und dieses Interview ist reiner Frust-Talk, da liest sich schwer zwischen den Zeilen, dass er sich um Einiges mehr versprochen hat von diesem Russland-Abenteuer), da hat aber auch Avangard's Führungsetage ganz klar Mist gebaut, als man ihn für dieses Geld und v.a. für diese Dauer holte, ohne wirklich zu wissen, wie er einschlagen wird und auf der anderen Seite mit dem ganz klaren Wissen, dass es ab nächster Saison sehr viel schwieriger sein wird, solche Gehälter zu zahlen. :pillepalle: Aber Bob Hartley tut er mMn Unrecht, gerade mit einem nordamerikanischen Hockey-Coach an der Bande hätte er sich doch darauf einstellen können, dass Hockey hier "gearbeitet" und nicht "filigran gespielt" wird, zumal sich dieser Stil-Mix von "technisch und hart" mittlerweile auch in der KHL durchsetzt, was hat der gute Sven da erwartet?! :ee: Eine Zeitreise in die 70er Jahre der alten Sowjetunion??? :devil: :lachen: Und er muss sich hier auch an die eigene Nase fassen: er bekam definitiv seine Chancen und dementsprechend viel Eiszeit von Beginn an (kein Wunder bei dem Gehalt :zwinker:) und hat sie trotzdem nur ganz am Anfang der Saison wirklich genutzt, bevor er ziemlich stark abgebaut hat und deswegen z.B. auch seine PP-Zeit verkürzt wurde. Und als auch noch zur Deadline McMillan von Riga geholt wurde, war dann eh' schon klar, dass Bob & Co. nicht mehr wirklich auf ihn zählten.

Dennoch: ich verstehe seinen Ärger & Frust dahingehend, dass er sauer auf die Vereinsführung ist (vollkommen zurecht auch, dieses Signing war alles Andere als schlau von den "Habichten"), aber unter dieser (bei so einigen KHL-Clubs doch sehr sprunghaften) Umstellung auf die neuen Hard Cap-Bedingungen war er ja längst nicht der Einzige, der da gelitten hat und mit Gehaltseinschnitten konfrontiert wurde. Bei ihm war halt der Ausgang der ganzen Geschichte einer der übelsten Sorte: Vertragsauflösung, aber das wäre wohl auch kaum passiert, wenn er auf dem Eis mehr zu überzeugen gewusst hätte, das muss man schon fairerweise auch sagen.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline boixos

  • Prospect
  • *
  • Beiträge: 12
  • Ansehen: +1/-0
Re: KHL
« Antwort #1884 am: Heute um 07:57:45 »
Drei Vereine der NLA sind an Ghetto interessiert, bzw. können ihn sich leisten.
Lausanne, Zug und der ZSC.

ZSC wird ihn aber nur Verpflichten, wenn Pius Sutter nach NA geht. Da er auch in der Umgebung Zürich aufgewachsen ist, denke ich schwer, dass er dort unterschreiben wird.

Geld ist nach eigener Aussage nicht Ausschlaggebend.

Mit Lausanne hätte er sicher weniger Chancen Titel zugewinnen, als mit Zug und Zürich.

Gestern gab es noch ein Interview mit ihm über die KHL, hatte nicht wirklich gute Worte übrig....

https://www.blick.ch/sport/eishockey/nla/zsc-zug-und-lausanne-sind-heiss-auf-den-nati-star-sven-andrighetto-loest-millionen-vertrag-in-russland-auf-id15980768.html

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1883 am: Gestern um 22:19:13 »
Jo, laut seinem Agenten hat er ein Angebot bekommen, mit welchem kein russischer Verein hätte mithalten können :gruebel: :grins:

Kann ich mir gut vorstellen, für die NLA ist er ja nochmal ein dickerer Fisch. :up: Immerhin holt man damit einen Landsmann zurück, der in den beiden besten Ligen der Welt gespielt hat, sozusagen ein nationales Aushängeschild, da kann man natürlich auch mal eine Schippe draufzahlen. Für die KHL war aber ein Signing eher unwahrscheinlich (wie ich es auch schon vorher geschrieben hatte), es sei denn er wäre mit seinen Vertragsbedingungen nochmal stark runtergegangen. Sein ursprünglicher "price tag" lag bei satten 90 Mio. Rubel oder umgerechnet 1,26 Mio. USD und der deckte sich halt so gar nicht mit seinen Stats, und das noch viel deutlicher in den PO's. Da kann man natürlich auch nochmal die Vertragsplanung bzw. -politik bei Avangard hinterfragen, dass die ihm gleich so einen fetten Vertrag nachgeschmissen haben, ohne dass er jegliche KHL-Erfahrung besaß und wo man doch genau wusste, dass im nächsten Jahr dann der Hard-Cap eingeführt werden wird. :rolleyes: Ein weiterer Grund, der seinen Verbleib in der KHL eher unwahrscheinlich machte, wäre noch, dass die meisten (russischen) Clubs mittlerweile ziemlich weit mit ihrer Kaderplanung für nächstes Jahr fortgeschritten sind und damit die meisten Legionärsplätze bereits eh' ausgebucht sind. Es wäre einfach sehr schwer für ihn geworden, da noch irgendwo unterzuschlüpfen und, wie gesagt, definitiv nicht zu diesem Preis.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15871
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1882 am: Gestern um 21:10:16 »
Und er wird auch schon mit Lausanne in Verbindung gebracht.

Jo, laut seinem Agenten hat er ein Angebot bekommen, mit welchem kein russischer Verein hätte mithalten können :gruebel: :grins:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1881 am: Gestern um 17:13:27 »
Jo ein Teil davon ist seit heute zumindest offiziell. Omsk hat ihn nämlich vor die Türe gesetzt. Beide Seiten haben sich einvernehmlich getrennt, sogar ganz ohne Zahlung einer Entschädigung. Klingt für mich danach, als ob Andrighetto schon einen neuen Verein im Blick hat bzw. einen Vertrag...

Und er wird auch schon mit Lausanne in Verbindung gebracht.

Weitere News:

- Der weißrussische Nationalverteidiger Ilya Shinkevich wird nach 2 Jahren bei Vityaz nächste Saison wieder für das Minsker Dinamo in seiner Heimat auflaufen, für das er auch mit Abstand die meisten seiner bisherigen 326 KHL-Spiele absolviert hat. Der Vertrag gilt erstmal nur für eine Saison.

- Ak Bars scheint sich nicht nur um Svechnikov, den Älteren, sondern auch um einen der Top-Scorer in der heurigen QMJHL-Saison zu bemühen: Alex Khovanov könnte nach einem Bombenjahr bei den nordamerikanischen Juniors (zweitbester Scorer ligaweit nach Laffy) für zumindest eine Saison nach Tatarstan ziehen. Es heißt, dass Minnesota ihn auch durchaus ziehen lassen würde, solange v.a. die Situation mit der AHL in der nächsten Saison nicht vollständig geklärt ist bzw. die AHL-Saison evtl. ganz ausfallen könnte.
« Letzte Änderung: Gestern um 17:17:41 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15871
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1880 am: Gestern um 12:12:04 »
Damit dürfte das Schicksal Andrighetto's endgültig besiegelt sein: wenn er sonst nirgends in der KHL unterkommt (und das ist eher zweifelhaft, sein erstes KHL-Jahr war zwar nicht schlecht, aber man hat sich eindeutig mehr von ihm erwartet und sein "price tag" ist damit einfach zu hoch), dann wir er wohl wieder in die Heimat wechseln müssen...

Jo ein Teil davon ist seit heute zumindest offiziell. Omsk hat ihn nämlich vor die Türe gesetzt. Beide Seiten haben sich einvernehmlich getrennt, sogar ganz ohne Zahlung einer Entschädigung. Klingt für mich danach, als ob Andrighetto schon einen neuen Verein im Blick hat bzw. einen Vertrag...
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1879 am: 08. Juli 2020, 10:28:40 »
Oh, eine Sache habe ich noch vergessen: D Kirill Koltsov wird mit seinen 37 Jahren wohl doch seine Schlittschuhe an den Nagel hängen (also nix mit Riga und anderen Gerüchten) und künftig die Jugend bei dem Club trainieren, mit dem er zweimal die russische Meisterschaft gewonnen hat (2008 noch im RSL-Format und 2011 im KHL-Format): Salavat Yulayev Ufa. :up:
« Letzte Änderung: 08. Juli 2020, 10:30:25 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1878 am: 08. Juli 2020, 10:10:56 »
Minsk hat derweil seinen Nachwuchsstürmer Ivan Drozdov um 2 weitere Jahre an sich binden können!

Und ein weiterer Weißrusse, F Nikita Feoktistov, wurde von deinen Amurtigern für ein Jahr mit einem Two Way-Vertrag verpflichtet. Der 30-Jährige kommt in den letzten 2 Jahren auf insgesamt 45 KHL-Einsätze.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15871
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1877 am: 08. Juli 2020, 09:09:05 »
Und Sibir hat Nikita Mikhailov vor die Tür gesetzt. Nach seiner richtig starken Rookie-Saison kam er letztes Jahr nicht auf einen grünen Zweig. Ist da was vorgefallen?  :gruebel:

Ich meinte er war verletzt und kam dann nicht mehr richtig in die Spur. Wie dem auch sei, mit Sochi hat wohl schon einen neuen Club gefunden :augenzwinkern:


Minsk hat derweil seinen Nachwuchsstürmer Ivan Drozdov um 2 weitere Jahre an sich binden können!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3504
  • Ansehen: +126/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1876 am: 07. Juli 2020, 18:42:04 »
Der hat doch aber noch 1 Jahr Vertrag.  :gruebel: Andy soll mal in der Wüste bleiben und die jungen Yotes führen...  :finger:

(S)ein Einjahresvertrag mit rund 30 Mio Rubel scheinen aber schon fix zu sein!

Vielleicht hat er ja eine KHL-Ausstiegsklausel in seinem Vertrag? :gruebel:
An Saschok lass ich nichts kommen...