Autor Thema: CHL  (Gelesen 2656 mal)

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15919
  • Ansehen: +282/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: CHL
« Antwort #59 am: Heute um 06:02:42 »
Kärpät Oulu
Uiui, die Hermeline verlieren Erfahrung und Offensivpower. Mit Lammikko und Junttila sind die Nummer 2 und 4 der internen Scorer-Rangliste weg, hinter Puljujärvi steht noch ein dickes Fragezeichen.

Und das Gerücht hat sich nun Gott sei Dank zerschlagen! Jesse Puljujärvi hat beim finnischen Ligaprimus um 1 weiteres Jahr verlängert :clap:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #58 am: Gestern um 11:38:06 »
So Mittwoch... Zeit fürs CHL-Update  :lol:
Und da war mal richtig was los.

Aalborg Pirates: In Dänemark macht man Nägel mit Köpfen und darf gleich drei Namen für die neue Saison verkünden. Der kanadische Verteidiger Martin Lefebvre hat seinen Vertrag verlängert. Mit Carl Neill holt man einen ehemaligen 5th Round Pick der Nucks. Der war zuletzt an einem kanadischen College aktiv. Und aus Schwedens dritter Liga wechselt Verteidiger Anton Schou nach Dänemark.

Tappara Tampere: Drei Neue für Tampere. Der Tscheche Michael Spacek kommt aus der AHL. Sein ELC bei den Jets wurde nicht verlängert. 100 Punkte in 193 AHL-Spielen sind keine schlechte Quote. Aus der DEL holt man Blake Parlett. Der Kanadierlkroate war letzte Saison eine defensive Stütze bei RBM. Und als Tryout darf sich Verteidiger Eric Norin spielte zuletzt für Brynäs in der SHL.

HC Ocelari Trinec: Einen Neuzugang kann Trinec vermelden und holt dabei viel Erfahrung ins Haus. Der Slowake Juraj Mikus kommt von HKM Zvolen und kann bisher auf über 500 Einsätze in Tschechien, der Slowakei und der KHL (Riga, Spartak, Poprad, Prag, Bratislava) zurückblicken. Dazu verdichten sich die Gerüchte, dass sich der 2018er 1st Round Pick der Wings, Filip Zadina, auf den Weg in die Extraliga macht. Ähnlich wie Seider soll er wohl bis NHL-Start dort spielen. Ebenfalls ein heißeres Gerücht ist die Verpflichtung von Marko Dano (Jackets, davor Avs, Hawks und Jets).

Servette Genf: Damien Riat bleibt erstmal in der NLA. Eigentlich sollte es ja nach Washington gehen, aber da er ja beim Playoff-Turnier nicht spielen darf, bleibt erstmal in der Schweiz. Allerdings nicht in Biel, sondern halt in Genf.

Rögle BK: RBK wird auf die Dienste von Kevin Wennström verzichten müssen. Der 20-Jährige wechselt fest zu Kristianstads IK in die Allsvenskan. Dorthin war er schon in der letzten Saison ausgeliehen. Und angeblich steht Kodie Curran vor der Rückkehr, zumindest bis zum Beginn der neuen NHL-Saison.

Red Bull München: Wie oben geschrieben wechselt Blake Parlett zum CHL-Konkurrenten Tappara.

Lulea HF: Im KHL-Thread war es schon zu lesen, nun auch hier noch: Konstantin Komarek wechsel zu Dinamo Riga.

HC Sparta Prag: Die Hauptstädter geben Nachwuchs-Goalie Jan Mican in die zweite Liga zu SK Horacka Slavia Trebic ab.

Adler Mannheim: Wie von Sabbel geschrieben, wird Moritz Seider mindestens bis zum NHL Start 2020/21 nach Mannheim zurückkehren. Und dazu soll wohl JM Järvinen vor einer Verlängerung bei den Adlern stehen. Steht zumindest so ähnlich in der EHN.

Frölunda Indians: Der Titelverteidige darf sich auf die Dienste von Jesper Sellgren freuen. Der 2018er 6th Round Pick der Canes wird wieder in die Heimat verliehen. Zuletzt spielte er zwei Jahre für Lulea.

EHC Biel: Ein neuer Finne für Biel. Petteri Lindbohm wechselt vom Liga-Konkurrenten Lausanne zum EHC. Damit dürfte Salmela wohl gehen.

Cardiff Devils: Die walisischen Teufel haben die Verträge mit den Stürmern Toms Rutkis und Samuel Duggan verlängert. Wer kennt sie nicht  :grins:

Färjestads BK: FBK verlängert den Vertrag mit Routinier Per Aslund. Für den Stürmer wird es die 14. Saison im Färjestads-Trikot, nur unterbrochen von einem Jahr in Köln.

Skelleftea IK: Eine Verlängerung und einen Abgang gibt es in Skelleftea zu vermelden. Verteidiger Patrick Noren wechselt zum Liga-Konkurrenten Leksands und Stürmer Darren Nowick, der letzte Saison kurz vor Abbruch kam, bleibt für ein weiteres Jahr.

EV Zug: Zwei Zugänge beim EVZ: Verteidiger Nico Gross kehrt nach drei Jahren in der OHL zu Zug zurück. Gross war ein 2018er Pick der Rangers. Dazu kehrt mit Tobias Geisser ebenfalls ein Verteidiger zurück, der bereits im Vorjahr von den Capitals in die Heimat geschickt wurde.

Sonderjyske Vojens: Auch die Dänen verpflichten noch einen Kanadier. Aus Lillehammer in Norwegen kommt Stürmer Brendan Harms. Immerhin 75 Punkte in 129 ECHL-Spielen hat der im Buch stehen.

HC Davos: Davos hat noch zwei Gerüchte offen. Wie schon irgendwo geschrieben, könnte Joe Thornton mal wieder für den HCD spielen. Und Stürmer Simon Knak, ein möglicher 2020er Pick, trainiert aktuell mit.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #57 am: 28. Juli 2020, 11:37:21 »
Nix zu tun auf der Arbeit, also wird mit dem CHL-Update genervt   :grins:

Tappara Tampere: Verteidiger Alexander Ytterell verlässt Tampere, bleibt aber in der Liiga. Er wechselt zu KooKoo.

Straubing Tigers: Nach langem hin und her haben die Niederbayern den Vertrag mit dem Kanadier Antoine Laganiere verlängert. Für den Stürmer wird es das dritte Jahr in Straubing werden.

Rögle BK: Der junge Stürmer Nils Höglander wird auch im kommenden Jahr bei RBK auflaufen. Der 2nd Round Pick der Canucks von 2019 soll weitere Schritte gehen, nachdem er unter anderem in der U20-Nationalmannschaft für Furore sorgte.

Neman Grodno: Stürmer Viktor Turkin verlässt die Heimat und wechselt in den Donbass. Als Legionär in die Ukraine - der traut sich was  :lachen:

HC Bozen: Bei den Foxes tut sich weiter nichts in Sachen kommender Saison. Dafür hat jetzt Verteidiger Tim Daly den Abflug gemacht. Der Kanadikehr kehrt zu Rungsted in Dänemark zurück.

Cardiff Devils: In homöopathischen Dosen bauen die Waliser ihren Kader aus. Nationalspieler Josh Batch verlängert seinen Vertrag und geht nun in sein zehntes Jahr bei den Devils.

Färjestad BK: Wie von Otto im KHL-Fred geschrieben, kehrt Jesse Virtanen nach einem KHL-Jahr zurück. Bei FBK hatte er sich von 2017 bis 2019 als offensivstarker Verteidiger einen Namen gemacht,

Sonderjyske Vojens: Ach ja, bei den Großen sind die Kaderplanungen aktuell oft auf Eis, dafür geht es bei den Kleinen jetzt weiter. Und Vojens verpflichtet mit Cameron Brown einen Spieler, der in ECHL gut gescored hat (141 Punkte in 162 Spielen). Dazu verfügt er über 44 Spiele AHL-Erfahrung.

Generell gibt es aktuell viele Gerüchte. Namen, die im Umlauf sind, sind Puljujärvi (in die Schweiz), Veleno, Frk oder Zadina - alle werden mit CHL-Clubs in Verbindung gebracht. Doch diese halten sich (noch) zurück, gerade wenn es um die Besetzungen der vierten, fünften, sechsten Ausländerstelle geht. Ob dies jetzt am Sommerloch liegt, an der Frage, ob die AHL spielt oder einfach finanzielle Zurückhaltung - darüber darf man nun streiten  :grins:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #56 am: 22. Juli 2020, 10:45:37 »
Das Wöchentliche CHL-Update ist fällig.

Bili Tygri Liberec: Die Tschechen verlieren Center Rostislav Marosz an den Liga-Konkurrenten HC Vitkovice. Definitiv eine Schwächung in Sachen dritte Reihe.

GKS Tychy: Die Polen haben einen neuen Kanadier. Aus Gap in Frankreich kommt Stürmer Jean Depuy nach Schlesien. Der Mann absolvierte 137 AHL-Partien für die Amerks und die Marlies.

Yunost Minsk: In Belarus gibt es ja bekanntlich kein Corona (zumindest wenn es nach Lukaschenko geht), daher arbeitet man weiter am Kader. Vom Liga-Konkurrenten aus Soligorsk kommt der Russe Vladislav Boiko in die Hauptstadt. Der machte in der letzten Saison immerhin 40 Punkte und war Top-Torjäger der Liga.

HC Ocelari Trinec: Beim Oldie-Team aus der Extraliga hängt Lukas Krajicek seine Schlittschuhe endgültig an den Nagel. Der 37-Jährige beendet damit nach 362 NHL-, 266 KHL- und über 1000 Profi-Partien seine Karriere. Durchaus eine bewegte Karriere, wenngleich die ganz großen Titel fehlen. Drei Medaillen mit der Nationalmannschaft sowie ein Extraliga-Titel sind dennoch mehr, als viele andere je erreicht haben   :up: :huldigung: Einen Neuzugang gibt es Trinec aber auch: von den Vancouver Giants aus der WHL kehrt Milons Roman zurück. Der Slowake ist ein 4th Round Pick der Flames aus 2018.

Ilves Tampere: Wie von Steffen schon geschrieben, wird Matias Maccelli auch in der kommenden Saison für Ilves auflaufen. Der Viertunden-Pick der Yotes wusste im Vorjahr mit 30 Punkten in der Ligau und starken Auftritten bei der U20 durchaus zu überzeugen.

Eisbären Berlin: jetzt ist es offiziell: Topscorer Austin Ortega verlässt die Eisbären, da man sich nicht auf eine Gehaltskürzung von 25% einigen konnte. Der US-Boy heuert nun bei TPS Turku an.

Frölunda Indians: In Göteborg kann man zumindest vorläufig auf die Dienste von Verteidiger Theodor Lennström bauen. Aufgrund der unklaren Situation der AHL schicken ihn die Oilers erstmal in die SHL. Macht zwar bei nem Jahresvertrag zunächst wenig Sinn, aber es sind die Oilers  :grins:

Cardiff Devils: Die Waliser verlieren nach drei Jahren Verteidiger Bryce Reddick. Der Sohn des ehemaligen Frankfurter und NHL-Goalies (136 Spiele) Pokey Reddick geht in die ECHL zu den Atlanta Gladiators.

EV Zug: Urgestein Fabian Schnyder hängt die Schlittschuhe an den Nagel. Der langjährige Kapitän absolvierte 748 Partien in der NLA - alle für den EVZ. Eine starke Karriere, wenngleich die großen Titel fehlen.

ZSC Lions: So dann machen wir das auch in meiner Aufzählung offiziell. Pius Suter wechselt in die NHL zu den Blackhawks. Dafür kommt Sven Andrighetto für fünf Jahre aus Omsk.

www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2029
  • Ansehen: +103/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: CHL
« Antwort #55 am: 17. Juli 2020, 08:42:59 »
Ilves Tampere: M. Maccelli bleibt die kommende Saison noch in der Heimat  :up: richtige Entscheidung.

Offline boixos

  • Prospect
  • *
  • Beiträge: 16
  • Ansehen: +1/-0
Re: CHL
« Antwort #54 am: 15. Juli 2020, 11:48:20 »

ZSC Lions: Wie schon in anderen Threads erwähnt, wird Pius Suter den ZSC gen Nordamerika verlassen.

Heute wurde es offiziell. Sven Andrighetto unterschreibt für 5 Jahre bei den ZSC, zusätzlich darf der ZSC durch den Abgang durch Pius Suter in die NHL einen zusätzlichen Ausländer verpflichten. Normalerweis sind 4 Ausländerlizenzen in der NLA erlaubt. Mit den neuen Transferabkommen mit der NHL, wurde in der NLA abgemacht, dass wenn man einen Spieler in die NHL verliert, dieser durch einen zusätzlichen Ausländer ersetzt werden darf. Die Lions dürfen also nächstes Jahr mit 5 Ausländer-Lizenzen spielen

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #53 am: 15. Juli 2020, 09:11:01 »
So das wöchentliche CHL Update.

Yunost Minsk: Verlängerung? Neuzugang? Wie man Mikhail Stefanovich bezeichnen soll ist eigentlich egal. Der erfahrene Stürmer kehrt nach einem kurzen KHL-Ausflug zu Dynamo zu Yunost zurück. Wobei er letzte Saison dennoch 11 Spiele für den Spitzenreiter der Belarus-Liga machte.

Ocleari Trinec: Nach nicht einmal einem Jahr ist das Kapitel Roman Szturc bei Trinec beendet. Der 30-Jährige konnte sich nie richtig durchsetzen und wechselt nun zu AZ Havirov in die zweite Liga.

Servette Genf: Während die Personalie Ryan Lasch weiter als Gerücht rumschwirrt, hat Servette mit einem wichtigen Baustein verlängert. Eric Fehr hängt noch ein Jahr dran und hat seinen Vertrag am Genfer See verlängert. So fern die Saison es will, wird er damit die 1000 Profispiele vollmachen.

Ilves Tampere: Ilves verliert Assistenzkapitän Teemu Rautiainen. Der Kampfzwerg und 457maliga Liiga-Spieler verlässt Finnland und schließt sich Küsnacht in der NLB an.

Eisbären Berlin: Die Eisbären müssen in Zukunft auf den zweitbesten Scorer Austin Ortega verzichten. Mit dem US-Boy konnte man sich nicht wegen des Gehaltsverzichts einigen.

Neman Grodno: in Belarus geht das Leben weiter wie immer und Neman kann den nächsten Neuzugang vermelden. Von Olimp Riga aus der lettischen Liga kommt der junge Verteidiger Tomass Zeile. Der 22-Jährige spielte zuletzt meist unterklassig in Schweden und nun ein halbes Jahr in der lettischen Heimat.

HC Bozen: Bei den Foxes ist in Sachen neuer Saison noch nix passiert. Vielleicht auch deshalb kehrt Verteidiger Daniel Glira zum HC Pustertal zurück.

Cardiff Devils: Es geht voran, langsam aber es geht voran in Cardiff. Nun haben die Devils den Vertrag mit Verteidiger Sam Jardine verlängert. Der 2011 von den Blackhawks gedraftete Kanadier geht nun in sein zweites Jahr in Wales. Zuvor spielte er 71mal in der AHL sowie weitere 194mal in der ECHL.

Färjestad BK: Abgang bei Färjestad: Verteidiger Johan Ivarsson zieht es nach Finnland zu TPS Turku.

Sönderjyske Vojens: Die Dänen haben mit dem jungen Verteidiger Oliver Gatz Nielsen den Vertrag um ein Jahr verlängert.

ZSC Lions: Wie schon in anderen Threads erwähnt, wird Pius Suter den ZSC gen Nordamerika verlassen.

www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #52 am: 14. Juli 2020, 14:50:31 »
Das Gerücht kann nicht warten...angeblich ist Frölundas Topscorer und Offensivmaschine Ryan Lasch auf dem Absprung.
Zwar gibt man die Hoffnung beim TItelverteidiger nicht auf, aber er soll laut der Zeitung Expressen Angebote aus Biel, Genf und Langnau haben... dazu soll er wohl noch auf die KHL hoffen. :popcorn:
Das verspricht spannend zu werden, wie die Indians den ersetzen wollen.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #51 am: 08. Juli 2020, 10:25:03 »
Zeit für das mittwöchliche CHL-Update  :grins:
Da war ganz schön was los

GKS Tychy: Gleich zwei Abgänge hat Polens Topteam zu verzeichnen. Die beiden Weissrussen Alexei Yefimenko und Alexander Yeronov wechseln in die Heimat zu Metalurg Zhlobin. Vor allem Yefimenko mit 30 Punkten in der letzten Saison ist ein Verlust.

Kärpät Oulu: Oulu hat den tschechischen Verteidiger Libor Sulak von KooKoo verpflichtet. Der Vertrag geht für eine Saison. Sulak ist ein großer offensiver Verteidiger, der Erfahrung aus KHL (19 Spiele für Severstal), NHL (6 Spiele für die Wings) und AHL (65 Spiele für die Griffins) mitbringt. Er könnte den abgewanderten Krejcik 1zu1 ersetzen. Ebenfalls einen Vertrag für die kommende Saison hat Nachwuchstalent Samu Tuomaala unterschrieben.

Tappara Tampere: 35 Punkte aus der letzten Saison sind dann mal fort... denn Stürmer Niko Ojamäki hat den Club verlassen. Der solide 2nd Line Stürmer und mittlerweile Nationalspieler hat einen Vertrag für zwei Jahre bei Linköping HC in der SHL unterschrieben.

Red Bull Salzburg: Die roten Bullen müssen ab sofort auf die Dienste von Chad Kolarik verzichten. Der ehemalige Career-AHLer (292 Spiele plus sechs in der NHL) und DELer (174 Spiele für die Adler) beendet seine Karriere mit 34 Jahren.

Yunost Minsk: In Belarus wird getradet. Stürmer Mikhail Voloshin, in der letzten Saison eh verliehen, wechselt zu HK Brest in die zweite Liga. Dafür wird Talent Merian Losev den Weg in die Hauptstadt finden.

Stavanger Oilers: Die Oilers müssen in der Zukunft auf die Dienste von Rylan Schwartz verzichten. Der Deutsch-Kanadier kommt zurück nach Good old Germany und spielt in der kommenden Saison für die Lausitzer Füchse. Vor seiner Zeit in Norwegen spielte Schwartz 191mal in der DEL und DEL 2 für Heilbronn, Bremerhaven und Nürnberg.

Red Bull München: Dass Routinier Mads Christensen Bayern verlassen wird war klar. Nun ist auch klar, dass in seine Heimatstadt Herning zurückkehrt und dort für die Blue Fox auf das Eis geht. Christensen hat Spuren in der DEL hinterlassen: der 33-Jährige absolvierte 529 Partien für Iserlohn, Berlin und München, gewann sechsmal die Deutsche Meisterschaft. :huldigung:

Lukko Rauma: Lukko verlängert den Vertrag mit Verteidiger Lukas Klok um ein Jahr verlängert. Der durchaus offensivstarke Tscheche kam in der letzten Saison auf 23 Punkte in 51 Spielen. Klok spielte zuvor in der Heimat sowie ein Jahr für Slovan Bratislava in der KHL.

Neman Grodno: Vier Neue und ein Abgang - bei Neman Grodno tut sich was. Stürmer Anton Yeliseyenko verlässt den Wild Card-Inhaber und geht zu HK Gomel. Für zwei Festverpflichtungen bedient sich Grodno in Polens erster Liga. Stürmer Krystian Dziubininski, zweitbester Scorer der PHL im letzten Jahr und Kapitän von Polens Nationalteam, kommt von Podhale Nowy Targ. Von GKS Kattowitz zieht es Verteidiger Oskar Jaskiewicz nach Osten. Beide haben einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben. Ein Tryout absolvieren Oleg Filippov (Aviator/BLR2) und Anton Sedov (Beijing/MHL).

Frölunda HC: Die Spatzen pfiffen es von den Dächern, jetzt ist es offiziell: David Printz hängt die Kufen an den Nagel. Der 39-Jährige Verteidiger kann auf eine bewegte Karriere mit 545 Spielen in der SHL, 193 in der AHL und 143 in der DEL zurückblicken. Ein Calder-Cup, zwei CHL-Siege und ein SHL-Titel sind ein nicht unbeachtlicher Ertrag.

HC Bozen: Am Kader tut sich nichts, dafür kehrt der Trainer nicht zurück. Greg Ireland wird mit der KHL in Verbindung gebracht.

Cardiff Devils: Auch in Wales arbeitet man am Kader. Allrounder Evan Mosey, der fast die komplette letzte Saison wegen einer Knieverletzung verpasste, hat seinen Vertrag verlängert.

HC Davos: Ganz schön was los in Davos. Die Verträge mit Oldie Felicien Du Bois (bisher 825 NLA-Spiele) und Stürmer Dario Meyer wurden verlängert. Vor allem Du Bois ist wichtig für die Defensive. Die Nachwuchsspieler Deny Rubanik, Fabian Ritzmann, Marino Misani, Tim Lutz (deutscher U20-Nationalspieler) und Jannik Canova haben einen Vertrag erhalten, mit Zweitspielrecht bei den HCB Ticino Rockets in der NLB. 

www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #50 am: 01. Juli 2020, 16:33:40 »
So Zeit für das wöchentliche CHL-Update.

Aalborg Pirates: Die Piraten basteln am Kader und haben den Vertrag mit dem ewigen russischen Talent Kirill Kabanov um ein Jahr verlängert. In der letzten Saison gelangen dem mittlerweile 27-jährigen 34 Punkte.

Yunost Minsk: Gleich ein halbes Dutzend Spieler verlässt den weissrussischen Meister. Stümer Denis Tsyganov geht die VHL zu Khimik Voskresensk, der Rest bleibt in Belarus. Stürmer Artyom Novosilny (HK Lida), Defender Yegor Mazhuga (Shakhter Soligorsk), Stürmer Artemi Chernikov, Verteidiger Andrei Geraschenko und Goalie Yan Shelepnyov (alle Dinamo-Molodechno) bleiben in der ersten Liga. Stürmer Vladislav Barkovsky geht zu Lokomotiv Orsha in die zweite Liga. Alle Spieler gehörten jetzt nicht zur Elite im kader.

Straubing Tigers: Die Tigers stehen vor einer Verlängerung mit Antoine Laganiere. Dies berichten die Eishockeynews, aber noch ist nichts offiziell. Der Kanadier kam in der letzten Saison auf 31 Punkte in 42 Spielen.

Stavanger Oilers: In Norwegen tut sich tatsächlich was. Brady Brassart hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.

Ilves Tampere: Der in der letzten Saison verliehe Goalie Erik Ahopelto hat Ilves nun mit Ziel Meestis verlassen. Für die kommende Saison hat der 24-Jährige einen Vertrag bei Hermes aus Kokkola unterschrieben.

Lulea HF: Das Topteam Schwedens hat den Vertrag mit Verteidiger Nils Lundkvist um ein Jahr verlängert. Der 2018er 1st Round Pick der Rangers geht damit noch nicht nach Nordamerika. Damit bleibt der offensiv gefährlichste U21-Spieler der SHL überhaupt (31 Punkte) in der Heimat - erstmal zumindest.

Adler Mannheim: Der Abgang von Topscorer Borna Rendulic ist nun perfekt. Der Kroate wechselt in die SHL zu Örebro HK.

Neman Grodno: Aderlass bei Weissrusslands Nummer zwei. Sechs Spieler wechseln zum Ligakonkurrenten HK Lida. Namentlich: F Nikita Bastrykin, F Vladislav Zalomay, D Kirill Kunavich, D Georgi Zalomay, D Gleb Tituk und G Pavel Shelesny. Keiner dieser Jungs war aber echter Stammspieler. Bottomliner Artur Savinov, der immerhin 44 Spiele machte, wechsel in die zweite Liga zu Lokomotiv Orsha.

Frölunda HC: Der Abgang von Sebastian Stalberg war ja beschlossene Sache. Der Stürmer versucht sich nun bei Vaasan Sport in der Liiga.

HC Davos: Der HCD hat in Finnland zugeschlagen und einen echten Hochkaräter an Land gezogen. Teemu Turunen kommt mit der Empfehlung von 185 Punkten in 241 Liiga-Spielen (davon 119 Zähler in den letzten zwei Saisons) nach Graubünden. Der Vertrag gilt erstmal für ein Jahr.

Sönderjyske Vojens: Auch die Dänen verlängern Verträge. Verteidiger Daniel Galbraith wird in seine 10. Saison in seiner Heimatstadt gehen, ebenso wie Stürmer Daniel K. Hansen.

www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #49 am: 24. Juni 2020, 11:09:48 »
So wieder ein Update aus der CHL

Aalborg Pirates: Die Dänen haben den Vertrag mit Nachwuchsstürmer Jonas Jakobsen um ein Jahr verlängert.

Ilves Tampere: Die Finnen verpflichten den ehemaligen KHL und AHLer Ondrej Roman. Der Tscheche kommt vom HC Vitkovice aus der Extraliga und hat für ein Jahr unterschrieben.

Neman Grodno: Stürmer Nikolai Suslo wechselt ligaintern zum HK Gomel.


Mehr ist nicht passiert.  :lol:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #48 am: 19. Juni 2020, 12:26:10 »
Und hier noch ein paar Transferupdates, welche die CHL betreffen:

Bili Tygri Liberec: Der junge Stürmer Ondrej Chrtek wechselt in die zweite tschechische Liga zum HC Vrchlabi.

Aalborg Pirates: Stürmer Felix Maegaard Scheel wechselt innerhalb der Liga zu Esbjerg Energy. Der Vertrag mit Goalie Jesper Wulff Pedersen wurde hingegen um ein Jahr verlängert.

Servette Genf: Servette verliert Stürmer Tommy Wingels. Der zweitbeste Scorer beendet seine Karriere. Dafür wurder der Vertrag mit Verteidiger Mike Völlmin um zwei Jahre verlängt. Und Eliot Antonietti, im letzten Jahr an Rapperswil ausgeliehen, wird Genf ggf. verlassen. Der Defender absolviert ein Tryout beim HC Lugano.

Straubing Tigers: Hier hatte ich einen vergessen. Nach vier Jahren im Tigertrikot wechselt Verteidiger Maximilian Renner nach Bietigheim.

Rögle BK: RBk tut was im Sturm und verpflichtet Brady Ferguson von Newfoundland Growlers (ECHL). Dort trumpfte der Kanadier mit 63 Punkten in 57 Spielen auf. Hat auch gleich einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

Ilves Tampere: Verteidiger Oskari Laaksonen hat zu Sabbels Freude einen Vertrag bei den Sabres unterschrieben. Ob er in Tampere bleibt oder doch in die AHL-Filiale muss, steht aktuell nicht fest.

Eisbären Berlin: Der Verjüngungskurs der Eisbären geht weiter. Vom College Minnesota State kommt Parker Tuomie mit der Empfehlung von 132 Punkten in 152 Spielen an die Spree. Der Sohn von Augsburgs Headcoach Tray Tuomie hat einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

Lulea HF: Verteidiger Victor Berglund hat einen ELC bei den Boston Bruins unterschrieben.

Grenoble: Strafenzeitenkönig Antonin Manavin wird die Bruleurs verlassen. Nachwuchsstürmer Titouan Blanchard wird in die zweite Liga nach Chambery ausgeliehen.

Neman Grodno: Verteidiger Ilya Sushko, Bruder von Flyers-Prospect Maxim, kommt für ein Jahr vom Ligakonkurrenten Soligorsk.

Färjestads BK: G Arvid Holm hat einen ELC bei den Jets unterschrieben.

HC Davos: Kaum war ich fertig, ist der neue Club von Otso Rantankari bestätigt worden. Der Finne wechselt in die KHL nach Nizhnekamsk.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #47 am: 19. Juni 2020, 09:28:48 »
So Ein Spiel hab ich noch offen   :grins:

ZSC Lions - SönderyskE IS Vojens
Den Abschluss bildet das punktbeste Team der NLA gegen den Continental Cup-Sieger. Für beide Teams ist es die Rückkehr in die CHL. Die Lions hatten die letzte Ausgabe verpasst, waren aber sonst immer dabei und haben zwei Viertelfinals in der Vita stehen. Für Vojens ist es nach fünf Jahren Pause eine Rückkehr - bisher kam man nie über den letzten Gruppenplatz hinaus.

ZSC Abgänge: G Joni Ortio (Barys Astana/KHL)

ZSC Zugänge: G Ludovic Waeber (HC Fribourg-Gotteron), D Luca Capaul (EVZ Academy), D Johann Morant (EV Zug)

Im Grunde gab es kaum Veränderungen, doch die Wichtigste ist auch eigentlich eine entscheidende. Das Duo Flueler/Ortio wird gesprengt, da der Finne in die KHL geht. Und gleichwertiger Ersatz wurde mit Waeber meines Erachtens nicht gefunden. Der ist zwar noch jung, aber in Fribourg sind die Backup-Statistiken alles andere als gut gewesen. Aber vielleicht tut dem 23-Jährigen der Tapetenwechsel gut. Ansonsten halten die Lions das Team zusammen. Die zweitbeste Defensive um Kapitän Patrick Geering und Maxim Noreau bleibt zusammen. Dazu bekommt mit Morant nochmal Breite dazu. Auch der Sturm um Liga-Topscorer Pius Suter und Liga-No2 Garrett Roe verliert nicht an Qualität. Zumal auch ex NHLer Krüger, ex KHLer Pettersson und der ewige Reto Schäppi das Löwentrikot tragen.

Vojens Abgänge: F Daniel Madsen (Aalborg Pirates/Metal Ligaen)

Vojens Zugänge: F William Boysen (Rungsted Seier Capital/Metal Ligaen), F Mikkel Jensen, F Yannick Vedel (beide Odense Bulldogs/Metal Ligaen)

Für Sönderysk war es eine so lala Saison. Defensive wusste das Team aus Südjütland defensiv zu überzeugen, aber offensiv fehlte es an hier und dort an Durchschlagskraft. Hinten konnte man sich auf das stärkste Goalie-Duo Dänemarks mit Galbraith und Henriksen verlassen, davor spielte mit dem ex-DEL2-Spieler ein weiterer bekannter Name. Offensiv wusste nur Nationalspieler Bjerrum durchweg zu überzeugen sowie (mit Abstrichen) der vor allem aus der EBEL bekannt MacGregor. Die restlichen Kontingentspieler konnten den Erwartungen nicht gerecht werden. Im Continental-Cup nutzte Vojens den Heimvorteil - erst in der dritten Runde, als man gemeinsam mit Nottingham ins Super Finale einzog und dann dort, als man sich punktgleich mit Nottingham knapp durchsetzte. Für die neue Saison sind die Planungen fortgeschrittener als bei vergleichbaren Teams, aber der Knalleffekt (sprich gute Ausländer) fehlt noch.

Fazit: Unabhängig davon, wie sich Vojens aufstellt, sind die Karten klar verteilt. Die Lions sind der turmhohe Favorit und ein Ausscheiden wäre schon fast eine Sensation.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #46 am: 18. Juni 2020, 16:31:11 »
So fünfmal wollte ich anfangen, fünfmal musste ich aufhören. Nun gehts aber weiter.

HC Davos - Vienna Capitals
Der Vierte der NLA konnte nach einer Seuchensaison 18/19 wieder überzeugen. Somit gibt es nach zwei Jahren Pause ein Comeback für Davos in der CHL, wo man bisher noch keine Bäume ausriss. Die Vienna Capitals spielten im Vergleich zu den Vorjahren relativ schwach, waren aber immer noch die Nummer drei in Österreich. Allein ein gutes CHL-Ergebnis fehlt, zuletzt scheiterten die Capitals viermal in der Vorrunde.

Davos Abgänge: G Joren van Pottelberghe (EHC Biel), D Otso Rantankari (Ziel unbekannt), F Thierry Bader (SC Bern), F Tino Kessler (EHC Biel), F Jesse Mankinen (HPK Hämeenlinna/Liiga), F Mattias Tedenby (Vityaz Podolsk/KHL)

Davos Zugänge: G Robert Mayer (Servette Genf)

Offensiv hui, defensiv pfui - so kann man die letzte Saison vom HCD beschreiben. Viel getan hat sich aber in der Verteidigung nicht. Mayer als neuer Goalie ist nicht schlechter oder besser als van Pottelberghe, der Abgang von Rantankari, mit 22 Punkten punktbester Verteidiger, dürfte in Sachen Firepower ein Verlust sein - wenngleich der Finne ab Januar eh nach Biel verliehen war. Ansonsten vertraut in Graubünden auf die Verteidigung des Vorjahres. Offensiv fällt vor allem der Abgang von Tedenby ins Gewicht. Dieser war immerhin zweitbester Scorer hinter Lindgren. Die restlichen Abgänge sind eher in der Breite, der Stamm des Teams konnte gehalten werden. Einzig hinter Oldie Du Bois steht noch ein Fragezeichen. Damit ist Davos eingespielt, doch ein Ersatz für Tedenby würde dem Team gut tun.

Capitals Abgänge: F Henrik Neubauer (HC Dalen/SWE3)

Capitals Zugänge: noch keine bekannt

In Österreichs Hauptstadt ist noch nicht viel passiert. Außer Altmeister Rafael Rotter steht noch niemand unter Vertrag. Von daher ist das schwierig einzuschätzen, wohin die Reise der Capitals geht. Auf Grundlage der letzten Saison hat Wien seine Stärke offensiv, während es defensiv (im Vergleich zu den anderen EBEL-Topteams) hapert. Vor allem zwischen den Pfosten tut sich ein Schwachpunkt auf, da Zapolski jetzt nicht die Granate war. Man darf gespannt sein, ob man auch Topscorer Ty Loney auf der Farm halten kann.

Fazit: Ein Vergleich geht nur auf Grundlage der letzten Saison - und da ist die Frage, ob Davos Tedenby ersetzen kann. Wenn ja, dann ist der HCD der Favorit. Wenn nein, ist es eine ganz offene Kiste.


EV Zug - Skelleftea AIK
Der Zweite der NLA gegen den Vierten der SHL - das ist auf jeden Fall ein Leckerbissen. Vor allem weil beide ein Muster der Konstanz sind. Zug war seit 2014 nie schlechter als Rang vier nach der Hauptrunde, Skelleftea seit 2008 (!) nie schlechter als Rang sechs. Obwohl beide damit Dauergäste in der CHL sind, trafen sie bisher nie aufeinander.

EVZ Abgänge: D Johann Morant (ZSC Lions), D Thomas Thiry, D Miro Zryd (SC Bern), F Oscar Lindberg (Dynamo Moskau)

EVZ Zugänge: D Dario Wüthrich (EVZ Academy), D Claudio Cadonau (SCL Tigers)

Große Spielereien gibts bei Zug nicht. Warum auch? Offensive wie Defensiv machte der EVZ eine gute Figur. Einziger Abgang der auf den ersten Blick weh tut, ist der von Lindberg. Die 30 Punkte und Präsenz des Schweden müssen erstmal ersetzt werden. Ansonstnen ist vor allem in der (defensiven) Breite etwas weggegangen. Gleiches gilt für die Zugänge, welche die Abgänge zumindest qualitativ 1zu1 ersetzen sollten. Offensiv konnte man bis auf erwähnten Lindberg alle Spieler halten können. Lediglich hinter dem Norweger Martinsen steht noch eine Fragezeichen. Von daher ist Davos für die kommende Saison gerüstet, wenn gleich (fast) sicher noch ein guter Legionär mindestens kommt.

AIK Abgänge: G Mantas Armalis (Djurgardens IF/SHL), D Filip Berglund (Linköping HC), D Patrik Noren (Ziel unbekannt), D Jonathan Pudas (Jokerit Helsinki/KHL), F Anton Holm (AIK Solna/Allsvenskan), F Toni Kallela (Ziel unbekannt), F Adam Pettersson (Brynäs IF/SHL)

AIK Zugänge: G Arvid Söderblom (Frölunda HC), D Oskar Nilsson (IK Oskarshamn), F Jonathan Johnson (MODO Hockey), F Tyler Morley (Tappara Tampere)

Auch bei Skelleftea sind im Grunde nur ein paar Schönheitskorrekturen für ganz oben erforderlich. Das fängt beim Backup an: Armalis war eher shcwach, er wird durch den jungen Söderblom ersetzt, der in zweiten Liga gute Leistungen zeigte. In der Defensive macht der Abgang von Pudas sorgen, war dieser doch der punktbeste Verteidiger. Ihn soll wohl Nilsson ersetzen, der nach einem Seuchenjahr bei Oskarshamn endlich mal in der SHL sein Leistungsvermögen zeigen will. Die Abteilung Attacke bekommt ein Upgrade - nicht nur, dass die Topscorer bleiben. Mit Johnson, der bei MODO förmlich explodierte, und dem Kanadier Morley kommen nochmal Spieler, die wissen wo das Tor steht. Von daher ist AIK wohl stärker als in der Vorsaison einzuschätzen.

Fazit: Ein Duell auf Augenhöhe! Wahrscheinlich kommt es am Ende darauf an, welches Team den Wettbewerb etwas ernster nimmt. 
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3653
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: CHL
« Antwort #45 am: 16. Juni 2020, 11:08:15 »
Färjestad BK Karlstad - Cardiff Devils
Der CHL-Halbfinalist von 2019 und die schwedische Nummer zwei der Saison gegen den britischen Abomeister. Was sich auf den ersten Blick wie eine klare Angelegenheit anhört, ist mit Vorsicht zu genießen. Denn: die Devils haben in der letzten Saison überrascht, scheiterten am Ende nur knapp in der Gruppe und konnten sogar den späteren Finalisten HC Mountfield besiegen. Von daher sollte Färjestad, was bei vier Teilnahmen nur einmal das Achtelfinale erreichte, gewarnt sein.

Färjestad Abgänge: G Markus Svensson (Ziel unbekannt), D Lucas Ekestahl Jonsson (Rögle BK), F Emil Forslund (Vaxjö Lakers), F Linus Johansson (HK Sochi), F Michael Latta (Ziel unbekannt), F Aleksi Mustonen (Kärpät Oulu), F Marcus Nilsson (HK Sochi), F Jesper Olofsson (Rochester Americans/AHL)

Färjestad Zugänge: G Jesper Eliasson (Vaxjö Lakers), G Henrik Haukeland (KooKoo), D Adam Ginning, F Olle Lycksell (beide Linköping HC/SHL), F Jacob Nilsson (Rockford IceHogs/AHL), F Jacob Peterson (Frölunda HC)

Schwachpunkt der FBK-Saison war die Defensive. Man kassierte die elftmeisten Gegentore der SHL. Kein Wunder, dass man sich schon mal nach einem neuen Goalie umsieht. Haukeland sollte ein klares Upgrade zu Svensson sein und den jungen Holm unterstützen. Ansonsten ist defensiv noch nicht viel passiert, macht vielleicht Sinn, noch einen guten Verteidiger zu holen. Wenngleich der junge Ginning bei Linköping gut spielte. Große Stärke war die Offensive, die Beste der SHL. Doch die hat erstmal an Qualität verloren: Topscorer Nilsson und Kapitän L. Johansson sind in die KHL abgedampft. Ebenso ist der lange verletzte, aber starke Mustonen weg. Und hinter Per Aslund steht noch ein Fragezeichen. Allerdings hat man mit dem talentierten Lycksell sowie AHL-Stürmer Nilsson für Ersatz gesorgt. Auch Peterson wird bei FBK der nächste Schritt zugetraut. Auf dem Papier dürfte Karlstad etwas an offensiver Power eingebüßt haben, den Neuzugängen ist aber zuzutrauen, das aufzufangen.

Cardiff Abgänge: F Sean Bentivoglio (Karriereende)

Cardiff Zugänge: noch keine

Nach zwei Meistertiteln waren die Devils auch in diesem Jahr das beste Team. Trotz dreier Spiele weniger waren sie einen Punkt vor Verfolger Sheffield. Wirklich herausragend war aber wenig, wenngleich sowohl Offensive wie auch Defensive zu den Top3 in England gehörten. Das Team hatte einen kanadischen Anstrich, gleich 13 Spieler haben kanadische Wurzeln oder den entsprechenden Pass. Bekanntester Name dürfte sicherlich Shaone Morrisonn sein, der auf 480 Spiele in der NHL kommt. Aber auch Charles Linglet und Stephen Dixon sind keine unbekannten. Topscorer war Joey Haddad, der bereits seit 2014 in Wales zu Hause ist. zur neuen Saison ist noch nicht viel bekannt, außer Routinier Bentivoglio ist da wenig bekannt.

Fazit: Wie beschrieben wird dieses Duell kein Selbstläufer - Cardiff ist aufgrund des kanadischen Anstrichs brandgefährlich. Wenn FBK aber seine Schwächen im Griff hat, dann sollte der Einzug in das Achtelfinale schwierig, aber machbar sein.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)