Autor Thema: KHL  (Gelesen 282517 mal)

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1786
  • Ansehen: +40/-2
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: KHL
« Antwort #1559 am: 14. März 2020, 17:36:08 »
Jokerit hat sich aus den Playoffs coronabedingt zurückgezogen.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3432
  • Ansehen: +125/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1558 am: 13. März 2020, 11:58:02 »
Muss sagen, bin mit meinen Vorherhsagen von Runde 1 doch sehr gut gelegen und war scheinbar doch nicht so ahnungslos :grins:

CSKA - TORP = 4:0 ... Tipp = 4:0 (beides richtig)
SKAP - PODO = 4:0 ... Tipp = 4:0 (beides richtig)
HELS - YARO = 4:2 ... Tipp = 4:3 (Sieger richtig)
DYNM - SPAM = 4:2 ... Tipp = 4:2 (beides richtig)
---
ABKA - NIZN = 4:0 ... Tipp = 4:1 (Sieger richtig)
BARY - META = 4:1 ... Tipp = 4:2 (Sieger richtig)
OMSK - UFA = 2:4 ... Tipp = 3:4 (Sieger richtig)
AVTO - SIBI = 1:4 ... Tipp = 4:2 (nix richtig)

Kann sich gut sehen lassen :grins: - abgesehen von Avto war ich in den Serien, wo ich zumindest den Sieger richtig hatte, wenigstens auch nur um 1 Game daneben :grins:

Nunja, seien wir mal ehrlich: das war jetzt auch nicht allzu schwer. :schaem: :grins: :augenzwinkern: Der "Spaß" beginnt dann jetzt in der 2. Runde! :clap:

Zitat
Natürlich werde ich auch für Runde 2 ne Vorschau schreiben - ob die dann noch gespielt wird sei mal dahin gestellt :disappointed:

Zumindest kamen noch überhaupt keine offiziellen Statements in diese Richtung seitens der KHL-Führung. Ich mein', klar, kann schon noch passieren, aber wie singt doch Lenny Kravitz so schön:

https://www.youtube.com/watch?v=wkURz6H0I0I

:cool: :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1557 am: 13. März 2020, 09:18:49 »
(4.) Dynamo Moskau --- (5.) Spartak Moskau = 4:2 (5:1, 4:3, 4:5 nV, 2:3, 4:1, 3:2 nV)
Und als letztes Team schafft es Dynamo in Runde 2. Das Stadtderby hat wirklich alles gehalten, was einem versprochen wurde. Spielerisch war Dynamo das bessere Team in der Serie, aber Spartak hat mit extrem viel Kampf und Herz dagegen gehalten. Auch gestern war es durchaus ein Game auf Augenhöhe, was Spartak ebenso gut hätte gewinnen können. Man führte sogar einige Zeit 2:1, ehe Dynamo im PP durch Andre Petersson den Ausgleich erzielen konnte.
In OT war es dann irgendwie wenig verwunderlich, dass ausgerechnet das wahrscheinlich beste Sturmduo der Season 19/20 das Game und die Serie entschied: Jaskin vollendet nach Pass von Shipachyov!

Muss sagen, bin mit meinen Vorherhsagen von Runde 1 doch sehr gut gelegen und war scheinbar doch nicht so ahnungslos :grins:

CSKA - TORP = 4:0 ... Tipp = 4:0 (beides richtig)
SKAP - PODO = 4:0 ... Tipp = 4:0 (beides richtig)
HELS - YARO = 4:2 ... Tipp = 4:3 (Sieger richtig)
DYNM - SPAM = 4:2 ... Tipp = 4:2 (beides richtig)
---
ABKA - NIZN = 4:0 ... Tipp = 4:1 (Sieger richtig)
BARY - META = 4:1 ... Tipp = 4:2 (Sieger richtig)
OMSK - UFA = 2:4 ... Tipp = 3:4 (Sieger richtig)
AVTO - SIBI = 1:4 ... Tipp = 4:2 (nix richtig)

Kann sich gut sehen lassen :grins: - abgesehen von Avto war ich in den Serien, wo ich zumindest den Sieger richtig hatte, wenigstens auch nur um 1 Game daneben :grins:

Natürlich werde ich auch für Runde 2 ne Vorschau schreiben - ob die dann noch gespielt wird sei mal dahin gestellt :disappointed:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1556 am: 12. März 2020, 09:18:04 »
In Russland (& nicht nur da) ist es Tradition, den Überbringer schlechter Nachrichten zu köpfen. Du weisst also, was dir blüht, wenn Jokerit nach 3:0 noch rausfliegt... :devil: :augenzwinkern:

Eigentlich wollte ich Dynamo - Spartak heute abwarten, aber weil du mir jetzt so viel Angst gemacht hast... :grins: :schaem:


(3.) Jokerit Helsinki --- (6.) Lokomotiv Yaroslavl = 4:2 (6:0, 5:1, 3:0, 3:4, 2:4, 5:1)
DAS waren sie wieder: Die Joker aus Game 1-3. Man konnte die letzten beiden Spiele tatsächlich zur Seite werfen und wieder in den Modus der ersten 3 Spiele umschwenken. Eine beeindruckende Offensive sowie ein starker Kalnins im Tor sichern Jokerit endlich den entscheidenden 4. Sieg. Gerade die ersten 2 Drittel ließ man der Lok keine Chance und spielte sie wieder dermaßen her. Trotz allem führte man bis dahin nur 1:2. Im letzten Drittel musste Lok natürlich offensiver zu Werke gehen und das passte für Helsinki gut ins Bild, das dann mehr Platz für seine Angriffe hatte und das Spiel damit entscheiden konnte. Ein unnötiges 4:2 der Serie mMn, aber am Ende juckt es keinen, wie man weitergekommen ist :zwinker:

---

(3.) Avangard Omsk  --- (6.) Salavat Yulaev Ufa = 2:4 (5:2, 2:3 nV, 3:6, 5:1, 3:6, 1:4)
Ich hab's gesagt, ich hab's gesaaaaaagt :grins: :clap: ! Ufa ist eine Playoff Mannschaft, sie haben alle Schalter auf null gestellt und sie hatten 2 Faktoren, welche Omsk in der ganzen Serie gefehlt haben: Einen bärenstarken Metsola im Tor und einen wirklich überüberragenden Linus Omark vorne im Sturm. Auch Spiel 6 hat sich irgendwie nahtlos in die ganzen Spiele der Serie eingereiht: Omsk macht das Spiel, greift um Kopf und Kragen an, erspielt sich gefühlt 5x so viele Chancen wie Ufa - aber die wissen genau, dass sie sich zu 101% auf ihren Finnen im Tor verlassen können und dass sie dank Omark jederzeit in der Lage sind, mit einem einzigen Angriff zu treffen. Im ersten Drittel war das Game auf Augenhöhe und Ufa wusste das sofort zu nutzen und ging mit 2:0 in Führung (u.a. dank eines anderen starken Finnen, nämlich Sakari Manninen). Ab Minute 21 spielte dann eigentlich nur noch Omsk und machte folgerichtig direkt das 2:1, aber Ufa reicht halt wieder ein Agriff und es steht 3:1. In der Folge waren sämtliche Bemühungen von Omsk für die Katz, weil sie in Reihe an Metsola scheiterten.
Zumindest in dem Punkt zeigen sich hier erstaunlich viele Paralellen zur Avto - Sibir Serie: Avto das deutlich bessere Team im Spiel nach vorne, aber scheiterten dauerhaft an einem überragenden Finne im Tor :grins: :zwinker:

Nun also fehlt lediglich noch die Entscheidung in der Moskauer Stadtserie.

Was mich bisher enorm beeindruckt ist aber die Tatsache, dass besonders die nordeuropäischen Legionäre in der 1. PO Runde den Unterschied ausgemacht haben! Allen voran finnische Spieler (z.B. G Sateri, G Metsola, F Hartikainen, F Manninen), aber auch Schweden und Dänen wie F Omark, F Petersson oder F Jensen. Abgesehen von einem starken G Pasquale bei Barys und natürlich F O'Neill bei Jokerit konnten die ganzen Canadier und Amerikaner den Playoffs noch nicht wirklich ihren Stempel aufdrücken. Da sind Teams, die eben auf finnische Legionäre gesetzt haben, bisher deutlich im Vorteil :gruebel:
« Letzte Änderung: 12. März 2020, 09:19:35 von Sabres90 »
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3432
  • Ansehen: +125/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1555 am: 11. März 2020, 19:19:48 »
Okay, Salavat durch, die Joker durch, hoffentlich ein gutes Omen für Dinamo morgen! :popcorn: :up:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3513
  • Ansehen: +178/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: KHL
« Antwort #1554 am: 11. März 2020, 11:10:44 »
In Russland (& nicht nur da) ist es Tradition, den Überbringer schlechter Nachrichten zu köpfen. Du weisst also, was dir blüht, wenn Jokerit nach 3:0 noch rausfliegt... :devil: :augenzwinkern:
Teern und federn
 :grins: :augenzwinkern:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline Jake The Rat

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 11384
  • Ansehen: +182/-31
Re: KHL
« Antwort #1553 am: 11. März 2020, 10:53:17 »
In Russland (& nicht nur da) ist es Tradition, den Überbringer schlechter Nachrichten zu köpfen. Du weisst also, was dir blüht, wenn Jokerit nach 3:0 noch rausfliegt... :devil: :augenzwinkern:
Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat.
(Wilhelm Busch)
CETERVM CENSEO CHICAGINEM ESSE DELENDAM

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1552 am: 11. März 2020, 09:08:25 »
Da jeden Tag Entscheidungsspiele sind, gibt es jetzt nach jedem Spiel Einblicke :zwinker:


(3.) Jokerit Helsinki --- (6.) Lokomotiv Yaroslavl = 3:2 (6:0, 5:1, 3:0, 3:4, 2:4)
3 Spiele führt Jokerit die Lok dermaßen vor, dass die gar nicht wissen wo oben und unten ist und warum sie überhaupt mit der Bahn durch das Land reisen. Dann geht Jokerit gefühlt etwas zu lässig in Game 4, Lok rafft sich auf und verhindert den Sweep - und findet plötzlich in die Serie zurück. Game 5 war ein Spiel auf Augenhöhe, das in beide Richtungen hätte schwappen können, aber auf einmal ist die Leichtigkeit in Jokerits (Offensiv)eishockey weg, während Yaroslavl sich wieder vermehrt auf die Defensive verlassen kann und vorne die nötigen Buden macht. Echt bezeichnend, dass Jokerit bis 17:06 Minuten vor dem Ende 2:1 führt, aber im letzten Drittel dann noch so derb auf die Hucke bekommt. Also, wenn Jokerit heute nicht den Sack zu macht ... dann glabe ich, dass es Lok machen wird in Game 7 :disappointed:

(4.) Dynamo Moskau --- (5.) Spartak Moskau = 3:2 (5:1, 4:3, 4:5 nV, 2:3, 4:1)
Jaja, dieses Großstadt Derby bleibt schon was Besonderes. Game 5 geht zwar deutlich an Dynamo, aber so deutlich war das Spiel selber nicht. Spartak hatte selber mehr als genug Chancen um selber so ein Ergebnis zu fabrizieren, aber Alex Yeryomenko erwischte bei Dynamo einen verdammt starken Tag und war sicherlich ein Hauptgrund für den Heimsieg. Der andere hieß Reihe 1, welche man mal wieder nicht wirklich unter Kontrolle brachte. Schon stark, was Jaskin, Shipachyov und Petersson da jedes Mal zeigen.
Am meisten gefreut hat mich natürlich die Bude von Maxim Afinogenov :grins: :clap:

---

(2.) Barys Nur-Sultan --- (7.) Metallurg Magnitogorsk = 4:1 (4:0, 0:3, 2:1 nV, 2:0, 5:2)
Beim kasachischen Heimspiel lässt Barys nix mehr anbrennen und bringt die Serie durch. Am Ende ein verdienter Sieg, sowohl in Game 5 wie auch in der Serie. Während bei Barys sehr viel gepasst hat, passte beim alternden Metallurg sehr wenig. Offensiv kam um KHL Superstar Mozyakin sehr wenig, defensiv sah man um Goalie Koshechkin auch nicht sehr abgeklärt aus, auch wenn es an Koshechkin selber weniger lag. Aber auch er offenbarte, dass er mit seinen 36 Lenzen nicht mehr am oberen Limit mitspielen kann. Angeführt von einem starken Anton Sagadayev und Pavel Akolzin machte Barys nen relativ kurzen Prozess und ließ Metallurg wenig Chancen. Nach etwas mehr als 25 Minuten war das Game und damit die Serie eigentlich entschieden.
Metallurg wird im Sommer um etwas größere Umbauten nicht drum rum kommen ...

(3.) Avangard Omsk  --- (6.) Salavat Yulaev Ufa = 2:3 (5:2, 2:3 nV, 3:6, 5:1, 3:6)
Diese Serie macht einen fertig :grins:! Omsk spielt sich um Kopf und Kragen, hat und lässt Chancen für 2 Spiele liegen und verzweifelt in Reihe an einem überragenden Metsola, der sich einfach dauernd denkt: Nö, heute nicht! Im Umkehrschluss offenbart sich dafür wieder eine der Schwächen von Omsk in den Playoffs: Die Abwehr und Goalie Bobkov. Ufa hat im Spiel grundsätzlich wenig zu melden und schießt dennoch 6 Buden. Wenn man nach Torschüssen geht, dann war bei Ufa jeder 3,6te Schuss ein Tor :grins: :ee:! Ufa ist und bleibt eine unberechenbar böse Playoff Mannschaft. Angeführt von einem nach wie vor wirklich überragenden Linus Omark (10 Punkte in 5 Spielen) musste Ufa erstmal ein 1:0 und 2:1 aufholen. In die letzten 20 Minuten geht man dann sogar mit einer 2:3 Führung, ehe dort alle Dämme brechen und man u.a. mit einem Unterzahltor bis 5 Minuten vor Schluss alles klar machte. Omsk konnte mit Shumakov nur noch Kosmetik betreiben - und das, obwohl man gerade im letzten Drittel Ufa spielerisch eigentlich dermaßen überlegen war! Ufa brachte im letzten Abschnitt ganze 6 Schüsse zusammen, erzielte aber 3 Tore ... sowas nennt man effizient :grins:

(4.) Avtomobilist Ekaterinburg --- (5.) Sibir Novosibirsk = 1:4 (0:2, 0:1 nV, 3:4 nV, 5:1, 1:2)
Offense wins games, defense wins championships - irgendwie passt das sehr treffend auf die Serie zu. Über die ganze Serie gesehen war Avto spielerisch und auch was die Chancen in jedem Spiel anging Sibir wirklich klar überlegen. Die ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen, warteten artig auf ihre Chancen und hatten mit Harri Sateri den vermutlich besten Goalie der gesamten 1. PO Runde zwischen den Pfosten. Sensationell, was der alles raus geholt hat. Jakub Kovar war auf der anderen Seite zwar nicht wirklich schlecht, aber musste halt (fast) immer mehr Tore schlucken als Sateri. Und trotzdem: Das Problem von Avto war die grausige Chancenverwertung. Zwar endet die Serie in Toren knapp mit 9:10 - aber 5 der 9 Tore (und damit über die Hälfte) hat Avto bekanntlich in einem einzigen Spiel geschossen. Am Ende war das einfach zu wenig, was offensiv rum gekommen ist. Man fand gegen Sateri und Sibir zu wenig Mittel, um ihnen regelmäßig paar Buden vor den Latz zu knallen. Sibir erwies sich dagegen als extrem ausgefuchst und war mit ihrem Kontereishockey eiskalt bei den Abschlüssen. Und nochmal zu Sateri: Bei jedem der 4 Siege hielt der finnische Schlussmann 30+ Schüsse :ee:! Enormes Pfund, was er da gezeigt hat!
Leider konnte auch der deutsche Legionär Brooks Macek das Ruder nicht rum reißen - nach seiner starken Regular kam er in den 5 PO Spielen lediglich auf einen Assist.


Heute dann Game 6 in den Serien Jokerit - Yaroslavl und Omsk - Ufa. Mal gucken, wer heute Runde 2 klar macht und wer vielleicht noch Game 7 erzwingen wird.
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online #500

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 6021
  • Ansehen: +88/-10
  • Detroit Red Wings
Re: KHL
« Antwort #1551 am: 09. März 2020, 19:55:09 »
Die Gaukler aus Helsinki wollen wohl nicht weiterkommen. Zweite Niederlage in Folge und das auch noch daheim. Nach 3:0 steht es nun nur noch 3-2 in der Serie.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1550 am: 08. März 2020, 19:30:55 »
4 Spiele sind durch!

(1.) CSKA Moskau --- (8.) Torpedo Nizhny Novgorod = 4:0 (3:0, 3:0, 2:1 nV, 3:2 nV)
Ach, viel sagen muss man dazu ja nicht! Torpedo hat sich daheim gegen den schier übermächtigen Gegner wirklich extrem extrem teuer verkauft, aber am Ende fehlte einfach überall die Qualität, um selbst den Sweep nicht verhindern zu können!

(2.) SKA St. Petersburg --- (7.) Vityaz Podolsk = 4:0 (6:1, 4:3, 6:0, 3:2 nV)
Selbiges gilt dann auch für SKA. Hatte man nach dem unnötig knappen Game 2 keinen Bock auf ne Wiederholung, so fertigte man Podolsk in Game 3 deutlich ab. Gestern wurde es dann grad nochmal knapp, aber Bengtsson machte in OT dann den Sweep perfekt - ähnlich wie bei CSKA von vorne bis hinten verdient.

(3.) Jokerit Helsinki --- (6.) Lokomotiv Yaroslavl = 3:1 (6:0, 5:1, 3:0, 3:4)
Alles mal anders machen war das Motto von der Lok in Game 3. Wahnsinnig Tempo nach vorne und das Defensivspiel wurde man etwas außer Acht gelassen, geholfen hat es in der Serie bisher eh nicht. Am Ende zeigt Lok das bisher beste Game in der Serie, verliert aber 0:3 - Jokerit kann halt nicht nur offensiv, sondern sie haben mit Kalnins halt auch einen der besten KHL Goalies.
Game 4 war etwas zerfahren und es war nicht wirklich das Jokerit aus den ersten 3 Spielen. Man ließ sich zu sehr auf Lok ein und hatte vor allem im 2. Drittel nicht wirklich Zugriff auf das Game. Am Ende geht es turbulent hin und her und der erste Sieg von Lok war nicht unverdient Gefühlt wähnte sich Helsinki nach Game 3 schon zu sicher in der nächsten Runde. Sollte Jokerit morgen allerdings wieder etwas "geerdeter" auftreten, dann wird es wohl bei dem Ehrensieg bleiben.

(4.) Dynamo Moskau --- (5.) Spartak Moskau = 2:2 (5:1, 4:3, 4:5 nV, 2:3)
Geile Serie, geiles Derby, alles drin! Es geht in den Games auf und ab und über geile Spielzüge, Tore, viel Härte und PIM's ist wirklich alles dabei. Der Serienausgleich war aus meiner Sicht heute unnötig von Dynamo, gerade im letzten Drittel hatte man doch Überhand. Aber Bespalov hat schon stark gehalten!

-----

(1.) Ak Bars Kazan --- (8.) Neftekhimik Nizhnekamsk = 4:0 (4:1, 5:1, 2:1 nV, 1:0)
Neftekhimik gibt sich in beiden Heimspielen nochmal Mühe, aber nach CSKA und SKA gibt sich auch der dritte große Titelfavorit keine Blöße und fährt unterm Strich auch einen verdienten Sweep ein. Am Ende war die Qualität dann doch deutlich spürbar, auch wenn man sagen muss, dass die Chancenverwertung von ABK teils doch grausig war. Da muss man in Runde 2 zulegen, denn nochmal wird man nicht so einen "leichten" Gegner bekommen.

(2.) Barys Nur-Sultan --- (7.) Metallurg Magnitogorsk = 3:1 (4:0, 0:3, 2:1 nV, 2:0)
Die Kasachen machen in Metallurg einen großen Schritt in Richtung Runde 2. Hauptgrund in meinen Augen war in beiden Games ein bärenstarker Edward Pasquale zwischen den Pfosten. War Game 3 noch recht ausgeglichen, so legte Magnitka in Game 4 ne ordentliche Schippe zu, aber Pasquale war nicht zu überwinden. Insgesamt bleibt es eine torarme Serie, aber die bessere Mischung bringt derzeit einfach Barys mit.

(3.) Avangard Omsk  --- (6.) Salavat Yulaev Ufa = 2:2 (5:2, 2:3 nV, 3:6, 5:1)
Die Serie läuft so wie ich das erwartet habe. Ufa geht Avangard gehörig auf die Nerven, aber die lassen sich andererseits auch nicht unterkriegen und wollen sich keine Blöße geben. In Game 3 legt Omsk stark los (0:2 nach 20min), aber im 2. Drittel kann Ufa beide Tore wett machen. In etwas mehr als 7 Minuten im letzten Drittel knallt Ufa dann Omsk aus der Arena, die sogar noch Bobkov durch Garipov austauschen.
Verkehrte Welt dann aber in Game 4: Ufa dreht mächtig auf, will sich Omsk erneut von der Backe schießen - aber dieses mal können die Falken auf einen starken Bobkov setzen und hauen im Gegenzug Ufa die Kisten rein. Nach 30 Minuten war eigentlich alles geredet und Ufa wechselte Metsola auch noch aus.

(4.) Avtomobilist Ekaterinburg --- (5.) Sibir Novosibirsk = 1:3 (0:2, 0:1 nV, 3:4 nV, 5:1)
In Game 3 kam Sibir mal etwas aus der Deckung und wollte das Spiel mehr offensiv gestalten als bisher. Insgesamt ein wildes Spiel mit vielen Strafen und Chancen auf beiden Seiten. Am Ende holt sich Sibir vor allem dank seiner finnischen Kracher um Juuso Puustinen den Sieg in Verlängerung.
Heute allerdings machte Avto kurzen Prozess mit Sibir. Schon im ersten Drittel kam mehr Druck rüber, aber noch hielt Sateri dem Druck stand. Zu Beginn des 2. Drittels brachen dann aber die Dämme und Avto machte in 6 Minuten 3 Buden. Zwar konnte Sibir noch zum Drittelende verkürzen, aber mit dem 1:4 direkt nach der Pause durch Holland war das Game gegessen. Endlich fand Avto mal einen Weg, um die Defensive von Sibir konsequent zu brechen und gleichzeitig konnte Kovar mit einem richtig starken Tag die Angriffe von Sibir ins Leere verpuffen lassen.
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3432
  • Ansehen: +125/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1549 am: 06. März 2020, 10:31:20 »
Tja und dann denkt Lok, dass sie in Spiel 3 mal aus der Deckung kommen und wie Jokerit über die Offensive das Ding drehen wollen, denn mit verhalten angreifen war das bisher ja nicht so der Bringer.
Blöd nur, dass Helsinki dann halt n Kalnins im Tor hat und das Team im Gegensatz zu Lok weiß, wie man Tore schießt. Vielleicht das bisher beste Game von Lok in der Serie und trotzdem gab's mit dem 0:3 wieder ne klare Ansage seitens Jokerit. Es bleibt extrem beeindruckend, was das einzige KHL Team aus Finnland bisher zeigt :clap:

Das wird 'n klares Ding werden, ich wäre mittlerweile überrascht, wenn die Lok auch nur 1 Game in dieser Serie holen kann, bei denen läuft ja mal gar nix zusammen (ich hab's gestern auch gesehen)! Und du hast vollkommen Recht: Kalnins macht einfach da weiter, wo er in der Regular aufgehört hat: Bombensaison von ihm! :clap:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1548 am: 06. März 2020, 09:41:17 »
Zu den Serien: ja, die größte Überraschung für mich ist tatsächlich auch die Jokerit-Loko-Serie. :ee: Jokerit war für mich schon auch Favorit (deswegen habe ich dir bei deiner ursprünglichen Einschätzung auch nicht widersprochen), aber dass die Lok so sang- und klanglos untergeht, hätte ich echt nicht gedacht. :confused: Schon gar nicht nach dieser erfolgreichen zweiten Saisonhälfte, die man ja gerade gegen Jokerit siegreich zu bestreiten wusste... :gruebel: Wie gesagt, ich finde sogar, dass das Team eigentlich alle Puzzleteile für einen Deep Run beisammen hätte: ein starkes Goalie-Duo, eine ordentliche Defense und eine bombige Offense, aber absolut nichts davon ist gerade gegen Jokerit zu sehen! :schaem: :grins: :augenzwinkern: Ich kann dir da nur gratulieren, ein sehr souveräner Auftritt der Joker bisher, die lassen halt Null-Komma-Nix anbrennen. :up:

Tja und dann denkt Lok, dass sie in Spiel 3 mal aus der Deckung kommen und wie Jokerit über die Offensive das Ding drehen wollen, denn mit verhalten angreifen war das bisher ja nicht so der Bringer.
Blöd nur, dass Helsinki dann halt n Kalnins im Tor hat und das Team im Gegensatz zu Lok weiß, wie man Tore schießt. Vielleicht das bisher beste Game von Lok in der Serie und trotzdem gab's mit dem 0:3 wieder ne klare Ansage seitens Jokerit. Es bleibt extrem beeindruckend, was das einzige KHL Team aus Finnland bisher zeigt :clap:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1547 am: 05. März 2020, 16:19:16 »
Ja-ja, deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass die Serie noch nicht um ist, da ist immer noch alles drin. :up: Mal so ein Fun Fact zu Sibir, den ich halt schon wieder so faszinierend an diesem Club finde :popcorn:: all ihre Legionäre sind Finnen (G Sateri, D Jokipakka & F's Peltola, Puustinen & Ruohomaa) und jetzt kuck' dir mal ihre Vereinsfarben an: (Hell-)Blau & Weiß... :lachen: Wundert's da noch Jemanden, dass die so ein krasses Defensivteam sind? :grins: :augenzwinkern: :popcorn:

Und dass sie erfolgreich sind? Nein :headb: :grins:!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3432
  • Ansehen: +125/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #1546 am: 05. März 2020, 12:14:42 »
Bin halt gerade bisschen im KHL Playoff Fieber :grins:
Und ich schrieb nur, dass es am Ende gegen die abgezockte Avto Truppe nicht reichen wird, mehr aber auch nicht mein Freund :grins: :blll:

Ja-ja, deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass die Serie noch nicht um ist, da ist immer noch alles drin. :up: Mal so ein Fun Fact zu Sibir, den ich halt schon wieder so faszinierend an diesem Club finde :popcorn:: all ihre Legionäre sind Finnen (G Sateri, D Jokipakka & F's Peltola, Puustinen & Ruohomaa) und jetzt kuck' dir mal ihre Vereinsfarben an: (Hell-)Blau & Weiß... :lachen: Wundert's da noch Jemanden, dass die so ein krasses Defensivteam sind? :grins: :augenzwinkern: :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15808
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #1545 am: 05. März 2020, 12:03:52 »
Mischa, was geht denn bitte mit DIR ab? :ee: Ich dachte, es gibt heuer KHL-PO's in abgespeckter Form und da kommst du mit Zwischenberichten an!! :popcorn: Berichterstattung de luxe, da kann es nur das nächste Plus geben! :huldigung: :clap: Super zusammengefasst auch bzw. auf den Punkt gebracht!

P.S.: Hey-hey-hey, reiß dir aber nicht meinen fachmännischen Avto-Sibir-Tipp unter den Nagel!!! :lachen: :grins: :popcorn: Du hast das komplette Gegenteil vorhergesagt, dass die Offense oder das PP Avto's Sibir weghauen wird oder sowas Ähnliches! :blll: Aber okay, ich lass' mal Gnade vor Recht walten :smile:: schließlich hast du auch gesagt, dass Sibir sich teuer verkaufen wird und hey, die Serie ist sowieso noch nicht rum, also ist immer noch alles möglich! Übrigens verstehen die Sibiryaken sehr wohl was von Offense: hast du heute ihre Konter gesehen?! :ee: Die hätten das Ding doppelt und dreifach nach Hause fahren können, wenn sie nicht so verschwenderisch mit ihren Chancen umgegangen wären (Kovar hat heute aber auch so Einiges an Monstersaves ausgepackt :huldigung:, muss man ihm lassen)...

Bin halt gerade bisschen im KHL Playoff Fieber :grins:

Zitat
Während Avto mehr auf Offensive geht, setzte Sibir mehr auf die Defensive.
Und ich schrieb nur, dass es am Ende gegen die abgezockte Avto Truppe nicht reichen wird, mehr aber auch nicht mein Freund :grins: :blll:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung: