Autor Thema: OHL  (Gelesen 54400 mal)

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #227 am: 02. Juli 2020, 12:43:17 »
Ja aber das Beispiel Lambert zeigt, dass das System nicht transparent ist.
Ich mein, Vater ist Kanadier, er hat sogar bei den Kleinen in Kanada gespielt und ist jetzt auf einmal Ausländer?  :ee: Macht keinen Sinn  :pillepalle:
Provorov ist auch son Beispiel... lebt aber seit seinem 13. Lebensjahr in NA. Gilt aber nicht als local.
Dem gegenüber gilt Daniil Chayka als local, obwohl er in Moskau geboren ist und erst mit 15 über den Teich gekommen ist..

Das ist schon wenig durchdacht das System....
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10888
  • Ansehen: +160/-7
Re: OHL
« Antwort #226 am: 02. Juli 2020, 12:32:57 »
is ja bei brad lambert auch ganz "witzig" ... geboren in finnland, dann eben peewee und midget in s'toon, jetzt wieder JYP und muss als import in die chl geholt werden  :grins: :grins:

is halt iwie leider n verheizter pick, glaub nicht, dass meine blades ihn überreden können, da rüber zu kommen, auch weil JYP ja massiv nachgelegt hat heuer und zu den meisterschaftsfavoriten zählen ... sieht nach nem verbrannten pick aus :/
« Letzte Änderung: 02. Juli 2020, 12:36:16 von parise »

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #225 am: 02. Juli 2020, 12:21:31 »
Danke  :up:

Wie Daniil Gushchin (RUS) RW - Muskegon Lumberjacks  aus der USHL als Beispiel? Der wurde ja von besagtem Storm gezogen.
Ich war vom Kader der letzten Saison ausgegangen ;)
Gushchin wird als Import gelten, da er vorher der USHL in Russland lebte und spielte. Daher wird man ihm nicht den Local Status zuerkannt haben.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2014
  • Ansehen: +102/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: OHL
« Antwort #224 am: 02. Juli 2020, 12:09:43 »
Im Regelfall sind die Spieler 17-18 Jahre alt, meist wirklich volljährig. Vielfach sind sie auch schon im Entry Draft gezogen worden.
Du darfst den CHL Import Draft nicht 1zu1 mit dem NHL Entry Draft vergleichen.
In der CHL dürfen nur zwei Spieler aus dem Import-Draft zugleich auf dem Spielberichtsbogen stehen und daher leisten sich nur sehr wenige Teams den "Luxus" einen dritten Import-Spieler auf dem Bogen zu haben. Und wenn, dann haben die Spieler oftmals einen sogenannten "local oder residential status" - das heißt sie werden nicht im Import Draft gezogen, sondern können direkt in die CHL wechseln - beispielsweise weil ein Elternteil aus NA kommt oder sie ihr gesamtes (Hockey-) Leben dort verbracht haben.

Beispiel dazu wäre Guelph Storm aus der OHL: die haben drei Russen und einen Tschechen unter Vertrag. Der Tscheche Has wurde dabei als einziger im Import-Draft gezogen, die anderen hatten vorher schon in NA gespielt.  Soweit zum ersten Teil.

Zum Beispiel Peterka: die CHL wendet viel Zeit (und Geld) auf, um die Spieler zu scouten, aber auch umauszuloten, ob sie überhaupt willens sind nach NA zu kommen. Bei Peterka war Ende der Saison 18/19 eigentlich klar, dass er es in der DEL versuchen wird - entsprechend unattraktiv ist für ihn der Sprung in die CHL. Entsprechend rutscht so ein Spieler im Draft Ranking nach unten. Von daher darf man vom Ranking im Import Draft nicht darauf schließen, wie gut ein Spieler wirklich ist. Kasper Puutio zum Beispiel war der No1-Pick im CHL Draft - der wird wahrscheinlich ein Pick in Richtung Runde drei oder vier in der NHL.
Die Teams haben pro Jahr zwei Picks - also exakt so viele, wie du freie Importstellen hast. Folglich macht es häufig keinen Sinn in zwei Jahren in Serie je zweimal zu draften, einfach, weil du die Draftrechte nicht einlösen kannst. Daher werden gerade in der zweiten Runde maximal 1/3 der Picks überhaupt genutzt. Dennoch gilt: was nicht genutzt wird, verfällt.


Das englische Wikipedia hat nen netten Artikel, der sicherlich nicht alle Punkte abdeckt, aber doch manches gut erklärt: https://en.wikipedia.org/wiki/CHL_Import_Draft

Danke  :up:

Wie Daniil Gushchin (RUS) RW - Muskegon Lumberjacks  aus der USHL als Beispiel? Der wurde ja von besagtem Storm gezogen.

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #223 am: 01. Juli 2020, 12:48:14 »
Ich packe es mal hier rein...

Könnte mir mal wer erklären wie der CHL Import Draft geregelt ist?

Ab welchem Alter kommen die Spieler da in Frage?
Im Regelfall sind die Spieler 17-18 Jahre alt, meist wirklich volljährig. Vielfach sind sie auch schon im Entry Draft gezogen worden.

Warum sind jetzt Spieler (JJ Peterka) die im kommenden Draft schon höher gerankt werden zum Beispiel erst in Runde 2 gezogen worden?
Du darfst den CHL Import Draft nicht 1zu1 mit dem NHL Entry Draft vergleichen.
In der CHL dürfen nur zwei Spieler aus dem Import-Draft zugleich auf dem Spielberichtsbogen stehen und daher leisten sich nur sehr wenige Teams den "Luxus" einen dritten Import-Spieler auf dem Bogen zu haben. Und wenn, dann haben die Spieler oftmals einen sogenannten "local oder residential status" - das heißt sie werden nicht im Import Draft gezogen, sondern können direkt in die CHL wechseln - beispielsweise weil ein Elternteil aus NA kommt oder sie ihr gesamtes (Hockey-) Leben dort verbracht haben.

Beispiel dazu wäre Guelph Storm aus der OHL: die haben drei Russen und einen Tschechen unter Vertrag. Der Tscheche Has wurde dabei als einziger im Import-Draft gezogen, die anderen hatten vorher schon in NA gespielt.  Soweit zum ersten Teil.

Zum Beispiel Peterka: die CHL wendet viel Zeit (und Geld) auf, um die Spieler zu scouten, aber auch umauszuloten, ob sie überhaupt willens sind nach NA zu kommen. Bei Peterka war Ende der Saison 18/19 eigentlich klar, dass er es in der DEL versuchen wird - entsprechend unattraktiv ist für ihn der Sprung in die CHL. Entsprechend rutscht so ein Spieler im Draft Ranking nach unten. Von daher darf man vom Ranking im Import Draft nicht darauf schließen, wie gut ein Spieler wirklich ist. Kasper Puutio zum Beispiel war der No1-Pick im CHL Draft - der wird wahrscheinlich ein Pick in Richtung Runde drei oder vier in der NHL.

Wie verhält sich das mit dem "auslasssen" des Picks? Hat man über die Jahre nur eine bestimmte Anzahl an Picks in diesem Import Draft und will diese dann lieber in einem anderen wahrnehmen?
Die Teams haben pro Jahr zwei Picks - also exakt so viele, wie du freie Importstellen hast. Folglich macht es häufig keinen Sinn in zwei Jahren in Serie je zweimal zu draften, einfach, weil du die Draftrechte nicht einlösen kannst. Daher werden gerade in der zweiten Runde maximal 1/3 der Picks überhaupt genutzt. Dennoch gilt: was nicht genutzt wird, verfällt.


Das englische Wikipedia hat nen netten Artikel, der sicherlich nicht alle Punkte abdeckt, aber doch manches gut erklärt: https://en.wikipedia.org/wiki/CHL_Import_Draft
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2014
  • Ansehen: +102/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: OHL
« Antwort #222 am: 01. Juli 2020, 10:39:09 »
Ich packe es mal hier rein...

Könnte mir mal wer erklären wie der CHL Import Draft geregelt ist?

Ab welchem Alter kommen die Spieler da in Frage? Warum sind jetzt Spieler (JJ Peterka) die im kommenden Draft schon höher gerankt werden zum Beispiel erst in Runde 2 gezogen worden?
Wie verhält sich das mit dem "auslasssen" des Picks? Hat man über die Jahre nur eine bestimmte Anzahl an Picks in diesem Import Draft und will diese dann lieber in einem anderen wahrnehmen?

Offline Madboy

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1707
  • Ansehen: +14/-0
  • New York Rangers, Fortuna Düsseldorf
Re: OHL
« Antwort #221 am: 05. Juni 2020, 14:11:00 »
Die Rangers nehmen Gross nicht unter Vertrag...die Konkurrenz ist halt zu groß...
Dolan sucks...

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #220 am: 05. Juni 2020, 12:41:38 »
Wenn es von den Leistungen her passt, warum wird er dann nicht auch gelisted? Gerade mit dem Umstand das er einer jüngeren Spieler im Draft ist! Das mag man doch, dass die Jungs so noch ein wenig mehr Zeit zur Entwicklung haben...
Eine gute Frage... vielleicht meldet er nicht. 7.Juni ist ja so ziemlich auf der Grenze.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2014
  • Ansehen: +102/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: OHL
« Antwort #219 am: 05. Juni 2020, 12:38:17 »
Tucker Tynan - Bei den Ice Dogs in der Schießbude der Liga, aber dennoch mit 91% gehaltenen Schüssen. Wurde noch nicht geranked, da auch einer der Jüngsten im Draft. Viel Potential der Junge, ein echter Steal-Kandidat, wenn der noch in Runde 5 oder so verfügbar ist.

Wenn es von den Leistungen her passt, warum wird er dann nicht auch gelisted? Gerade mit dem Umstand das er einer jüngeren Spieler im Draft ist! Das mag man doch, dass die Jungs so noch ein wenig mehr Zeit zur Entwicklung haben...

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #218 am: 05. Juni 2020, 12:08:29 »
1st, 3rd (TOR), 4th, 5th, 6th (FLA) und 7th!
Den 2nd hat man für Burakovsky ausgegeben! Den Pick aus Toronto gab es im Barrie Trade, den Florida Pick im Brassard Trade :grins:
Na dann in Runde vier zuschlagen  :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :grins:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15861
  • Ansehen: +280/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: OHL
« Antwort #217 am: 05. Juni 2020, 12:05:30 »
Bei Rossi ist wahrscheinlich alles möglich, wenn er nicht direkt den Sprung schafft  :zwinker: Außer EBEL und DEL  :grins:
Tynan nehm ich auch in Denver, wobei ich gerade nicht weiß, was wir noch so für Picks haben  :augenzwinkern: :gruebel:

1st, 3rd (TOR), 4th, 5th, 6th (FLA) und 7th!
Den 2nd hat man für Burakovsky ausgegeben! Den Pick aus Toronto gab es im Barrie Trade, den Florida Pick im Brassard Trade :grins:
« Letzte Änderung: 05. Juni 2020, 12:07:54 von Sabres90 »
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #216 am: 05. Juni 2020, 10:51:37 »
Bei Rossi ist wahrscheinlich alles möglich, wenn er nicht direkt den Sprung schafft  :zwinker: Außer EBEL und DEL  :grins:
Tynan nehm ich auch in Denver, wobei ich gerade nicht weiß, was wir noch so für Picks haben  :augenzwinkern: :gruebel:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline leeroy kincaid

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Ansehen: +100/-11
  • detroit red wings
Re: OHL
« Antwort #215 am: 04. Juni 2020, 16:41:15 »
- bei rossi ist möglich, dass der näxte saison in der schweiz (zürich) spielt, sollte er nicht die nhl schaffen.

- byfield ist das "need" für die wings im draft. ist auch noch einer der jüngsten im draft. schade das der bei der u20 unter wert gespielt hatte

- tucker tynan hab ich auch auf meinem wunschzettel für die wings. trotz weit über 50 schüsse auf seinen kasten pro spiel, hat er durchgehend gute bis sehr gute leistungen gebracht. scheint mental gut drauf zu  sein, was für nen pot. nhl-goalie die halbe miete ist
"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3590
  • Ansehen: +182/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: OHL
« Antwort #214 am: 04. Juni 2020, 14:35:24 »
Also ich mag ja nicht, wenn der OHL Fred so brach liegt  :grins:

Die CHL hat ihre Saison abgebrochen, von daher ist auch die OHL betroffen. Ärgerlich vor allem für Marco Rossi.... der Ösi hat individuell (2,14 PPG) dominiert und war auch mit seinen Ottawa 67s (101 Punkte) auf einem guten Weg Richtung Titel. Als "Trost" gab es Hamilton Spectator Trophy als bestes Team der Regular Season. Nun ja, ob das ein Ersatz für einen möglichen Titel und ggf. den Memorial Cup ist?
Neben den 67s spielten die London Knights (92 Punkte/mit Topscorer Connor McMichael/1st Round Pick der Capitals 2019) sowie die Kitchener Rangers (87/mit Topscorer Riley Damiani) und die Saginaw Spirit (87/mit Top-Draft-Pick Cole Perfetti) eine starke Saison. Enttäuschend war vor allem die Central Division, in der 70 Pünktchen (!) zum Division-Titel reichten.

Die deutschsprachigen Spieler
Marco Rossi - Ottawa 67s - 56 Spiele - 39 Tore - 81 Vorlagen - +69
Was soll man zu Rossi zu sagen? Selbst den Dösis gehen dabei die Superlative aus. Mit seiner Performance darf er sich die Red Tilson Trophy als MVP in die Vitrine stellen, neben der Eddie Powers Memorial als bester Scorer. So wird Rossi als ein Top-Pick im kommenden Draft geführt und es müsste schon sehr mit dem Teufel zu gehen, wenn da nicht ein Top-10-Pick raus wird. Aber vielleicht macht ihm seine Größe von "nur" 1,78 einen Strich durch die Rechnung.

David Maier - Peterborough Petes - 44 Spiele - 0 Tore - 21 Vorlagen - -2
Mit Maier hat ein weiterer Ösi ganz gute Leistungen gezeigt. Bei den Petes stand er im schatten von Declan Chisholm, hat aber dennoch (trotz einiger Ausfälle wegen Verletzung und World Juniors) passabel gespielt. Bäume hätten Peterborough nicht ausgerissen, für die Playoffs hätte es aber gelangt. Maier, der ungedraftet ist, dürfte aber in der kommenden Saison keine Rolle in der OHL mehr spielen. Da darf man gespannt sein, ob er nach Europa geht oder sich eventuell für die AHL empfehlen kann.

Joshua Samamski - Owen Sound Attack - 54 Spiele - 4 Tore - 16 Vorlagen - +3
Der Quotendeutsche in diesem Jahr war Joshua Samanski. Über die OJHL hatte er sich für die OHL empfohlen und bei den Attack solide Leistungen abgeliefert. Über eine Rolle in den Bottom Lines und das eine oder Spielchen in den Special Teams kam er aber bisher nicht hinaus. Und das obwohl die Attack keine furcheinflößende Offensive hatte. Könnte in Nordamerika bleiben und ein weiteres OHL-jahr dran hängen.

Kyen Sopa - Niagara Ice Dogs/Erie Otters - 52 Spiele - 19 Tore - 27 Vorlagen - -16
Bei den Kellerkindern aus St. Catherines und Erie war eigentlich kein Blumentopf zu gewinnen. Um so stärker ist daher die Leistung von Sopa einzuschätzen, der mit fast einem Punkt pro Partie sehr gut abgeliefert hat. In beiden Teams wäre er unter den Top5-Scorern gewesen.... bezeichnend für die Saison der Ice Dogs und der Otters. Sopa... nun ja ist 19, noch ungedraftet. Aber als Zwerg mit 1,75 wohl ohne reelle Chance auf die NHL.

Giancarlo Chanton - Niagara Ice Dogs - 56 Spiele - 1 Tor - 8 Vorlagen - 23
Sogar eine ganze Saison musste Chanton bei den Ice Dogs aushalten. Als einer der jüngeren im Team stand der im Fokus der Schießbude der Liga. Von daher ist natürlich die Frage, wie man bei ihm die Leistungen bewerten soll. Dennoch dürfte sich der junge Schweizer seine Premieren-Saison anders vorgestellt haben. Aber noch ist ja nicht aller Tage abend.

Nico Gross - Oshawa Gerenals - 53 Spiele - 9 Tore - 24 Vorlagen - -3
Die Generals gehörten zur breiten Mittelklasse der Liga und hätten den Playoff-Zug im Osten wohl locker genommen. Dies lag vor allem an der Top-Reihe um Overager Brett Neumann. Gross war nominell zwar siebtbester Scorer, aber einen weiteren Schritt nach vorne hat der Schweizer dabei nicht gemacht. Das wird man auch bei den Rangers vernommen haben, die ihn 2018 in der vierten Runde pickten. Nun denn....

Players to watch
Quinton Byfield - überragender Mann der Sudbury Wolves. 82 Punkte in 45 Spielen und vor allem ein echtes Tier. Erinnert vom Stil und von der Statur her an Eric Lindros.

Jamie Drysdale - ein Kanonier von der blauen Linie. 87 Punkte in zwei Jahren und das für die Gurkentruppe der Erie Otters. Gilt als Top10-Pick im nächsten Draft

Cole Perfetti - Der Mann von den Spirit ist der zweite 100 Punkte-Spieler der OHL-Saison. Fast 200 Punkte in zwei OHL-Jahren. Starker Skater, muss aber körperlich noch etwas drauflegen, um als Center ernstgenommen zu werden

Nico Daws - Gewinner der Jim Rutherford Trophy als bester Goalie. Ein Bär im Kasten, der schon von seiner Statur her wenig Platz lässt. Könnte für mich eine Überraschung im nächsten Draft sein.

Tucker Tynan - Bei den Ice Dogs in der Schießbude der Liga, aber dennoch mit 91% gehaltenen Schüssen. Wurde noch nicht geranked, da auch einer der Jüngsten im Draft. Viel Potential der Junge, ein echter Steal-Kandidat, wenn der noch in Runde 5 oder so verfügbar ist.

Will Cranley - Gilt als einer der besten Goalies im Draft, konnte es aber letzte Saison nur sehr selten beweisen. Ein Kandidat für Runde drei oder vier.

Oliver Suni - Just for Sabbelinchen auch noch ein Finne: wird bei vielen als Midround-Pick im kommenden Jahr gesehen. Körperlich starker Spieler mit Scoring Touch. Hatte etwas Verletzungspech , aber dennoch mit soliden 32 Punkten in seiner Debüt-Saison. Augen auf beim Eierkauf, der Junge könnte interessant sein.

Shane Wright - Last but not least der von Dr. Parise angesproche Wright. Für die Gurkentruppe der Frontenacs 66 Punkte in 54 Spielen - McDavids Rekord aus 2013 hätte er wohl gebrochen. Ich schließ mich da dem Ösi an: der Junge ist 16, Center und körperlich weiter als McDavid damals. Top5-Pick 2022, ick hör dir trapsen.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10888
  • Ansehen: +160/-7
Re: OHL
« Antwort #213 am: 01. März 2020, 16:25:11 »
und da ist auch schon der nexte irre kanadier aufn weg: shane wright hat connor mcdavids punkterekord als 16 year old gebrochen und dafür auch ganze 9 spiele weniger gebraucht ... 54 spiele, 66 points für das miserable team aus kingston - damn, da wird wieder JEDES team darauf geil sein, ist er noch dazu center