Autor Thema: Memorial Cup 2017  (Gelesen 4067 mal)

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10736
  • Ansehen: +159/-7
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #34 am: 31. Mai 2017, 13:14:20 »
... und natürlich gibts nun wieder die diskussion, ob das format nicht geändert werden sollte ... wenn jetzt zB erie gewonnen hätte, gäbe es diese definitiv nicht, weil sie sind ja n liga-meister ... aber es ist eben so wie schon mal gesagt: für viele is so n langer layoff gift, für windsor hats gepasst - sind sie deswegen jetzt das beste team der CHL? ne, wohl eher nicht, aber sie haben eben das turnier gewonnen und das am ende auch verdient - suck it, erie  :grins:

Offline Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #33 am: 31. Mai 2017, 12:34:00 »
Widsor hatte in den beiden Spielen gegen Erie einfach auch die bessere Taktik, von daher geht der Sieg auch voll in Ordnung obwohl ich Strome den Titel schon gegönnt hätte...

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10736
  • Ansehen: +159/-7
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #32 am: 29. Mai 2017, 06:59:13 »
freut mich für die spits, iwie hält man doch immer zum gastgeber, weils für die fans ja auch ganz speziell ist, wenn man den MC zuhause holt - da heuer kein london, kelowna und saskatoon dabei war, wars mir sehr egal wer den pott stemmen darf - aber das die arroganten otters das NICHT dürfen, lässt mich dann doch etwas schmunzeln  :grins:

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1199
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #31 am: 29. Mai 2017, 04:01:49 »
Ja, Bracco war wirklich gut drauf. Aber am Ende waren es doch wieder DiPietro und vor allem ein paar Pfosten, die Windsor gerettet haben. Die Otters am Ende einfach nicht mit dem Glück, das gebraucht wird, um Champion zu werden. Aber großartiges Spiel, mal wieder. :up:
Shoot pucks and make points.

Offline Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #30 am: 29. Mai 2017, 03:26:26 »
Bracco macht wirklich den Unterschied...

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1199
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #29 am: 29. Mai 2017, 03:06:26 »
Das zweite Drittel noch mal mit etwas mehr Hin-und-Her. Erie über den gesamten Zeitraum etwas im Vorteil, die Otters gingen auch zweimal in Führung, jedoch konnte Windsor beide Male wieder ausgleichen. Bei der Action und dem Spielstand werde ich mir das dritte Drittel noch ansehen müssen. :grins:
Shoot pucks and make points.

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1199
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #28 am: 29. Mai 2017, 01:57:58 »
Jeremy Bracco bestätigt seine bisher guten Leistungen im Turnier und im ersten Drittel des Finals mit einem Powerplay-Tor, das die Spitfires in Führung bringt. Kurz darauf gleicht Dylan Strome für die Otters aus. Damit und mit nahezu ausgeglichenen Schüssen geht es in die erste Pause.
Shoot pucks and make points.

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1199
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #27 am: 29. Mai 2017, 01:48:37 »
ich würd mal sagen, keines hat das draftboard schon fertig - nicht mal NJ  :grins: :grins:

Naja, vielleicht nicht fertig, aber wenn sich durch ein Turnier kurz vor dem Drafttermin noch maßgebliche Veränderungen ergeben sollten, stimmt m.E. etwas mit dem Scouting nicht (oder man hat noch nie etwas vom Begriff *Recency Bias* gehört).

Sonst bin ich in Sachen Torhüter bei dir. Auf dieser Position scheint die Notwendigkeit, einen gedrafteten Spieler auch zu entwickeln, noch größer zu sein als sowieso schon. Umso besser ist es dann, wenn man wie die Rangers oder Flyers viele zukünftige Alternativen hat, die sich zudem auf verschiedene Ligen verteilen.
Shoot pucks and make points.

Online Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15619
  • Ansehen: +263/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #26 am: 28. Mai 2017, 11:22:48 »
ich würd mal sagen, keines hat das draftboard schon fertig - nicht mal NJ  :grins: :grins: aber es wird immer klarer ... dipietro sollte der beste goalie der klasse sein, allerdings weiß ich nicht, wie gut der werden kann ... bei fucale ging man damals auch vom logischen price-nachfolger aus ... aber der hat massive probleme, sich in der AHL zu halten, warum auch immer - für mich sind die goalies wie immer wundertüten, mal sehen was bei dipietro rauskommt - der name ist eventuell mal kein gutes vorzeichen  :grins:

Hat da jemand mich gerufen :grins:?

DiPietro macht durch den Memorial Cup sicher noch mal extrem auf sich aufmerksam, aber als den Besten würde ich ihn im diesjährigen Draft trotzdem nicht ansehen :zwinker:! Da drüben ist Jake Oettinger sicher sein größter Konkurrent und das ist auch gut so, weil ich von Oettinger fast mehr halte als von DiPietro. Die Rankings setzen zwar auch viel auf Ian Scott und Keith Petruzzelli, von denen bin ich aber eigentlich nicht so extrem angetan. Gerade Scott ist einer mit viel Talent, aber das überhaupt noch nicht beständig zeigt. Petruzzelli halte ich für so ne Durschnittstype, aber mal gucken...
Aus Europa kommt die größte Konkurrenz aus, na logo, Finnland :heart: und Schweden. Finnland schickt mit Ukko-Pekka Luukkonen eine ganz heiße Nummer zum Draft. Okay, er hatte in HPK ne geile Truppe vor sich und hatte nicht immer die allermeiste Arbeit, aber wenn er welche hatte erledigte er die mehr als nur beeindruckend. Und obwohl er mit fast 1,95cm wirklich ein riesiger Kerl im Tor ist, ist er ungaublich beweglich und schnell und stark am Boden. Sein schwedischer Konkurrent, mit Namen Olle Eriksson-Ek, ist auch so ein bisschen mein Geheimtipp. Ganz stark beim schnellen Seitenwechsel, beeindruckende Reaktion, welche gerne mal für ein sensationelles Save sorgen. Hat im U20 Team von Färjestad auch ne starke Season hingeknallt.
Wenn ich von Übersee noch einen Geheimtipp abgeben müsste, würde ich auf Cayden Primeau setzen :zwinker:

Zum Mem Cup selber: Erie spielt für mich bisher das erwartet beeindruckend starke Eishockey. Sehe sie trotz einem deutlich schwächeren Goalie im Finale vorne, weil das Team für mich gerade offensiv einfach besser besetzt ist und diese Spieler auch noch die erforderlichen Leistungen zeigen. Hab deshalb nicht umsonst auf die Otters als Champion gesetzt :zwinker:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline Eishockeyreisen

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10205
  • Ansehen: +30/-3
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #25 am: 28. Mai 2017, 10:48:17 »
Habe mir mal die Spiele von Erie angeschaut. Und muss sagen das die mich wirklich beeindruckt haben. Die Truppe hat wirklich eine beachtliche Offensive zu bieten.
Freue mich schon auf manche Spieler in HockeyBay zu sehen.
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

Offline Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #24 am: 28. Mai 2017, 10:30:52 »
So heute Nacht dann Finale... so viel falsch haben die Otters im ersten Spiel nun auch nicht gemacht, es muss ein Weg vorbei am DePitero gehen! Hat der wieder so ein Tag wird es schwer. Erie hat den schwächeren Goalie und ist eiskalt im verwerten von Chancen, die Otter aber das bessere Team.

Offline Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #23 am: 25. Mai 2017, 19:13:32 »
Für mich der Goalie der Spitfire der Garant zum Sieg! Ganz starke Leistung  :ee:

Ich hoffe aber das es Sonntag die Revanche zu Gunsten der Otter gibt!

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10736
  • Ansehen: +159/-7
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #22 am: 25. Mai 2017, 09:57:03 »
ich würd mal sagen, keines hat das draftboard schon fertig - nicht mal NJ  :grins: :grins: aber es wird immer klarer ... dipietro sollte der beste goalie der klasse sein, allerdings weiß ich nicht, wie gut der werden kann ... bei fucale ging man damals auch vom logischen price-nachfolger aus ... aber der hat massive probleme, sich in der AHL zu halten, warum auch immer - für mich sind die goalies wie immer wundertüten, mal sehen was bei dipietro rauskommt - der name ist eventuell mal kein gutes vorzeichen  :grins:

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1199
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #21 am: 25. Mai 2017, 02:49:26 »
Wenn ich nicht wüsste, dass alle Teams ihre Draftboards schon fertig haben (oder? :grins:), würde ich sagen, dass Michael DiPietro heute ordentlich etwas für sein Ranking im Juni leistet. Inzwischen 14 gehaltene Schüsse im zweiten Drittel.
Shoot pucks and make points.

Offline Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Memorial Cup 2017
« Antwort #20 am: 25. Mai 2017, 02:21:39 »
3-0 für die Stukas früh im zweiten Drittel, da dachte man dass Ding ist gegessen doch Erie hätte nach 5 Minuten auch ausgleichen können! Jetzt haben wir hoffentlich ein enges Spiel...  :headb: