Autor Thema: Allgemeine Dinge über die NHL  (Gelesen 139519 mal)

Offline Speedy81

  • Minor Leaguer
  • **
  • Beiträge: 446
  • Ansehen: +6/-0
  • Hockey and music
    • Paul Wiemer
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #106 am: 08. August 2012, 15:57:44 »
von freunden werde ich auch oft gefragt warum es keinen auf- und abstieg in der nhl gibt. es gibt doch nichts schlimmeres als nach der hälfte der saison zu wissen das es mit den play offs nichts wird und auf nächstes jahr zu hoffen. in europa würde es dann noch gegen den abstieg gehen. da kann man dann noch spannung aufbauen.
facebook.de/paulwiemer

Offline parise

  • Silber 2016
  • *
  • Beiträge: 8848
  • Ansehen: +146/-7
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #105 am: 06. August 2012, 06:49:25 »
Fetisov wird am 01.01 wohl dabei sein:
Zitat
Fetisov, Damphousse among additions to alumni tilt

http://www.nhl.com/ice/news.htm?id=639080&navid=DL|NHL|home

http://www.tsn.ca/nhl/story/?id=402184

nicht nur fetisov  :huldigung:

Online #500

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4924
  • Ansehen: +74/-10
  • Detroit Red Wings
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #104 am: 05. August 2012, 22:52:48 »
Fetisov wird am 01.01 wohl dabei sein:
Zitat
Fetisov, Damphousse among additions to alumni tilt

http://www.nhl.com/ice/news.htm?id=639080&navid=DL|NHL|home
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Offline Woody

  • Rookie
  • *
  • Beiträge: 92
  • Ansehen: +3/-0
  • Philadelphia Flyers - Philadelphia Eagles
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #103 am: 02. August 2012, 11:17:51 »
Manny Malhotra nimmt an Vancouvers Pride Parade teil.................ob er wohl Tim Thomas dazu bewegen kann mit dran teil zu nehmen?   :lachen:
http://www.tsn.ca/nhl/story/?id=402064


Schiedsrichter "Ich verwarne Ihnen!" - Lippens "Ich danke Sie!"

Offline parise

  • Silber 2016
  • *
  • Beiträge: 8848
  • Ansehen: +146/-7
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #102 am: 21. Juli 2012, 21:01:36 »
danke  :up: sehr informativ! hast dir n + verdient  :grins:

Offline Finwe

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 719
  • Ansehen: +22/-3
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #101 am: 21. Juli 2012, 20:54:05 »
Kopiert aus Wikipedia, denn die genaue Vorgehensweise wusste ich nicht auswendig:

Da normalerweise die Abschlusstabelle der NHL und das Abschneiden der für die Play Offs qualifizierten Teams Grundlage der Draft-Reihenfolge ist, musste die Reihenfolge diesmal über eine spezielle Lotterie entschieden werden. In einem Topf waren insgesamt 48 Kugeln mit den Namen der Teams, wobei es vier Teams mit drei Kugeln, zehn Teams mit zwei Kugeln und die restlichen Teams mit je einer Kugel gab. Die Regelung war, dass jedes Team zum Anfang drei Kugeln hat. Dann wurden für jede Play Off-Teilnahme in den letzten drei Jahren eine Kugel abgezogen und für jeden ersten Draftpick (1st overall Draftpick) ebenfalls eine Kugel. Eine Kugel pro Team musste aber mindestens übrig bleiben. So hatten Teams, die in den letzten Jahren keinen Erfolg hatten bessere Chancen auf eine hohe Draftposition.

Offline parise

  • Silber 2016
  • *
  • Beiträge: 8848
  • Ansehen: +146/-7
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #100 am: 21. Juli 2012, 20:32:55 »
he ihr experten, wie würde der draft aussehen wenn heuer ein lockout anstehen würde? hab mal die drafts 04 und 05 verglichen und da waren die teams unterschiedlich - also wird da nicht die vorjahrssaison herangezogen - hat da irgendwer ne ahnung wie die draftreihung bei nem lockout aussehen würde?  :gruebel:

Offline Lindros88

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1502
  • Ansehen: +20/-1
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #99 am: 19. Juli 2012, 13:01:33 »
Wenn ich im Schnitt 1,4 Millionen im Jahr verdiene(oder was auch immer im Moment das Durchschnittsgehalt ist) , lass ich mich gerne traden.

Offline Jake The Rat

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10396
  • Ansehen: +165/-31
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #98 am: 19. Juli 2012, 11:30:36 »
Das sind eben die Macken des europäischen Systems; 1 System ohne Macken gibt es nicht, weder im Eishockey noch sonst irgendwo. (Nur im Schach: da gibt es das Reti-System. :cool: :grins: ) Man könnte aber das europäische System so modifizieren, dass s1e N8eile zwar nicht beseitigt, aber minimiert werden. Das ginge natürlich nur auf UEFA-Ebene & wird deshalb nie passieren. Das amerikanische System dagegen ist mMn von Grund auf krank. :devil:  Was glaubt ihr, was ich machen würde, wenn man mir s8e, ich sei getradet worden & könne ab näxtem Wochenende in München taxifahren? :pillepalle: :lachen:
Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man k1e hat.
(Wilhelm Busch)
CETERVM CENSEO CHICAGINEM ESSE DELENDAM

Offline Woody

  • Rookie
  • *
  • Beiträge: 92
  • Ansehen: +3/-0
  • Philadelphia Flyers - Philadelphia Eagles
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #97 am: 19. Juli 2012, 00:12:08 »
Finde das System eigentlich auch ganz gut.
Durch die Mindest- und  Höchstsumme für Spielergehälter eines Teams, liegen die Teams doch insgesammt näher auf Augenhöhe.
Im Gegensatz zur Fußball Bundesliga z.B. ist es so einem Team quasi unmöglich den anderen Teams einfach die Stars wegzukaufen.


Schiedsrichter "Ich verwarne Ihnen!" - Lippens "Ich danke Sie!"

Offline True-Blue

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2195
  • Ansehen: +48/-0
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #96 am: 18. Juli 2012, 23:14:34 »
Hinzu kommt noch die geradezu kommunistische & somit völlig unamerikanische =macherei de Draftsystems. :devil:
Aber gerade hier gibt es doch für junge Spieler kein besseres System. Denn was wäre denn die Alternative? Dass wie beim Fußball Ablösesummen und Millionenverträge für 9-jährige Kinder bezahlt werden? Dann lieber Draft...

Offline Jake The Rat

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10396
  • Ansehen: +165/-31
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #95 am: 18. Juli 2012, 22:11:24 »
Nur weil 1 System 150 Jahre alt ist (was beim Profieishockey übrigens bei weitem nicht hinkommt, aber das war wohl auch nicht wörtlich gem1t :zwinker: ) ist das noch lange k1 Grund, es nicht in Frage zu stellen. 1 System, das k1en Auf- & Abstieg kennt & Spieler - auch gegen ihren Willen - beliebig hin- & herschickt, verdient es durchaus, kritisch betr8et zu werden. Hinzu kommt noch die geradezu kommunistische & somit völlig unamerikanische =macherei de Draftsystems. :devil:
Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man k1e hat.
(Wilhelm Busch)
CETERVM CENSEO CHICAGINEM ESSE DELENDAM

Offline leeroy kincaid

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2367
  • Ansehen: +75/-11
  • detroit red wings
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #94 am: 18. Juli 2012, 19:27:46 »

ich finde das ganze system in nordamerika total bescheuert...
wieso nicht ein mehrligensystem, wie auf der ganzen restlichen welt?? aber nee, man is ja was besonderes in nordamerika.  :rolleyes:
der draft ist doch der totale witz. die schlechtesten teams, die bei uns absteigen, erhalten die besten jungen spieler.  :brech:

die nhl-clubs gehören aber auch igrendwelchen reichen säcken. und müssten diese sich selbst finanzieren, würde es schnell für die meisten clubs ende gelände heißen.  :zwinker:

so ein schmarrn. war ja klar, dass irgendwann einer das gesamt system in frage stellt  :pillepalle: diese form der profiligen gibts nun schon 150jahre und da sollte es nicht so verkehrt sein.
auch sind diese franchises keine "spielzeuge" von reichen säcken, sondern in erster linie eine kapitalanlage, wo man geld mit verdienen will und das auch meistens tut.
"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Offline DarthEde

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 579
  • Ansehen: +14/-6
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #93 am: 18. Juli 2012, 18:11:26 »
ich finde das ganze system in nordamerika total bescheuert...
wieso nicht ein mehrligensystem, wie auf der ganzen restlichen welt?? aber nee, man is ja was besonderes in nordamerika.  :rolleyes:
der draft ist doch der totale witz. die schlechtesten teams, die bei uns absteigen, erhalten die besten jungen spieler.  :brech:
Ich finde das System besser als auf der ganzen restlichen Welt! Egal bei welcher Sportart, egal wo auf der restlichen Welt ist es doch mittlerweile so, dass nur die Teams auf Dauer erfolgreich sind, die viel Geld haben oder einen reichen Scheich im Hintergrund haben. Die besten Spieler spielen bei den Teams, die am meisten Geld haben. So hat sich der Sport in der restlichen Welt entwickelt. In den USA und speziell in der NHL (aufgrund des Cap) reicht aber Geld allein nicht aus um erfolgreich zu sein. Das hat sich auch in Zeiten steigender Gehälter nicht geändert. Die GMs und Coaches müssen mehr wie andere etwas von ihrem Job verstehen, Spieler richtig einschätzen können und richtige sportliche Entscheidungen treffen, damit das Team erfolgreich ist. Wenn sie das tun, dann sind sie auf Dauer auch erfolgreich, auch wenn sie nicht immer beim Draft einen der vorderen Picks ziehen können. Das haben mehrere Teams über Jahre hinweg schon bewiesen...

die nhl-clubs gehören aber auch igrendwelchen reichen säcken. und müssten diese sich selbst finanzieren, würde es schnell für die meisten clubs ende gelände heißen.  :zwinker:
2004 1st Overall
2006 Calder Trophy, NHL All Rookie Team, Fisrt All-Star Team, Olympic All-Star Team
2007 First All-Star Team
2008 First All-Star Team, Art Ross, Maurice Richard Trophy, Lester B. Pearson Award u. Hart Memorial Trophy
2009 First All-Star Team, Maurice Richard, Lester und Hart T

Offline Leafsfan

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2055
  • Ansehen: +36/-37
Re: Allgemeine Dinge über die NHL
« Antwort #92 am: 18. Juli 2012, 10:40:07 »
Ein Spieler wie Doan würde mit seiner Art perfekt nach Detroit passen und dafür kann er dann gerne auf ein wenig Gehalt verzichten  :zwinker:
NHL-Tribute Forum since 2003!