Hey Hey Hockeytown pt.II

Begonnen von leeroy kincaid, 13. Januar 2013, 18:25:26

« vorheriges - nächstes »

True-Blue

Man draftet einfach keine Goalies in Runde 1, hab ich in der anderen Diskussion schon gesagt... :zwinker: :devil:

OA-AO

#1604
Zitat von: parise am 29. Juni 2020, 11:12:56
bei den goalies würd sogar ich nen russen nehmen .. die kommen in den letzten jahren gut um die ecke und auch verlässlich rüber ... shesterkin, samsonov, bobrovsky ... ich hätte keine skrupel, den askarov zu draften tbh  :grins:

Also auch so hoch wie an #4? :gruebel: Das ist nämlich die Frage, die ich mir hier stelle: Top-Picks und Goalies ist halt nochmal ein ganz anderes Risikolevel (haben wir doch auch schon drüber gesprochen :grins: :huldigung: :augenzwinkern:). Von den Goalies, die du jetzt erwähnt hast, wurden Vasi & Samsonov am höchsten gedraftet, aber keiner so hoch (Vasi: #19 OA, Samsonov: #22 OA), Shestyorkin ist ein 4th-Round Pick (#118 OA), Bob ist gar undrafted! :grins: :zwinker: Komm', schmeißen wir mal die anderen Russen-Goalies, die derzeit in der NHL tätig sind, hinterher: Varly: #23 OA, Georgiev: undrafted(!), Khudobin: 7th Round-Pick (#206 OA). Alles tolle Goalies, da gebe ich dir Recht (Dobby hat es eigentlich auch schon längst verdient, irgendwo die #1 in der NHL geben zu dürfen, aber bei seinen bisherigen Clubs hatte er immer das "Pech", sehr starke Konkurrenten vor bzw. neben sich zu haben), aber schau' doch mal auf die Bandbreite ihrer Draft-Ranks!! :ee: Die Goalies, die überhaupt mal in der ersten Runde gezogen wurden, sind hier sogar in der Unterzahl (und selbst die wurden alle so gar nicht in der Top-10 gezogen), der Rest sehr viel später, was sich aber so gar nicht in ihren derzeitigen Leistungen widerspiegelt (also alle sind mehr oder minder auf dem gleichen hohen Niveau).

Deswegen: Askarov an #4 halte ich einfach für ausgeschlossen, DET hat da auch ganz viele andere Sorgen, wie gesagt.

Edit: Achso, Vasilevski hattest du gar nicht erwähnt gehabt :grins:, seh' ich grad, aber "you catch my drift", wie's so schön heißt. :zwinker:
An Saschok lass ich nichts kommen...

parise

Zitat von: OA-AO am 29. Juni 2020, 10:35:32
Ebent, Finger weg, was will DET schon mit Russen?! :gruebel: Kann mich jetzt auf Anhieb so gar nicht dran erinnern, dass Motown irgendwann Erfolg mit denen gehabt hätte... :popcorn:

Aber im Ernst: so'n Top-Pick für 'nen Goalie? :gruebel: Bei DER Auswahl an Feldspielern (und DET kann halt alles gebrauchen zur Zeit)? Na, da, glaube ich, ist selbst Stevie Y nicht extravagant genug. Zumal Askarov eh' erst später rüberkommen könnte (er hat noch Vertrag mit SKA bis 2022 und wer weiß, vielleicht wird auch der noch verlängert).

bei den goalies würd sogar ich nen russen nehmen .. die kommen in den letzten jahren gut um die ecke und auch verlässlich rüber ... shesterkin, samsonov, bobrovsky ... ich hätte keine skrupel, den askarov zu draften tbh  :grins:

OA-AO

#1602
Zitat von: Saubermann am 29. Juni 2020, 09:10:14
Warum denn nicht Stütztle?  :gruebel:
Klar, er wird überall als No2/3 im Draft gesehen, aber er hat halt den Nachteil, dass er "nur" in der DEL spielte.

Apropos, das sehe ich so gar nicht als Nachteil im Vergleich zu den anderen Top-Draftees an... :gruebel: Was heißt hier "nur" DEL? :ee: Während die meisten anderen, inkl. dem neuen "Golden Boy" Laffy, in ihren "Jugend forscht"-Ligen herumalbern durften, hat Stützle immerhin schon mit und gegen gestandene Herren gespielt und bestanden (und das nicht nur in der DEL, sondern auch schon in der CHL). Klar ist es nochmal ein Sprung zur NA-Profiebene, aber für mich keineswegs ein größerer (oder zumindest ein so evident größerer) als von den NA-Junioren zu den Profis (wir haben ja erst kürzlich diese ausführliche Diskussion mit dem Martl gehabt über den Vergleich Junioren- vs. Herren-/Profihockey, gell? :grins: :augenzwinkern:).

Edit: Und damit will ich nicht sagen, dass es viele NA-Scouts anders sehen, da bin ich schon bei dir, Sauber (die sehen's wahrscheinlich haargenau so, wie du's geschrieben hast), nur sind die für mich halt dann auch nicht die klügsten/feinfühligsten Scouts, das wollte ich damit sagen. :zwinker: 
An Saschok lass ich nichts kommen...

OA-AO

Zitat...da kanns auch völlig anders kommen (askarov? goalie und russe  :disappointed:)...

Ebent, Finger weg, was will DET schon mit Russen?! :gruebel: Kann mich jetzt auf Anhieb so gar nicht dran erinnern, dass Motown irgendwann Erfolg mit denen gehabt hätte... :popcorn:

Aber im Ernst: so'n Top-Pick für 'nen Goalie? :gruebel: Bei DER Auswahl an Feldspielern (und DET kann halt alles gebrauchen zur Zeit)? Na, da, glaube ich, ist selbst Stevie Y nicht extravagant genug. Zumal Askarov eh' erst später rüberkommen könnte (er hat noch Vertrag mit SKA bis 2022 und wer weiß, vielleicht wird auch der noch verlängert).
An Saschok lass ich nichts kommen...

Saubermann

Warum denn nicht Stütztle?  :gruebel:
Klar, er wird überall als No2/3 im Draft gesehen, aber er hat halt den Nachteil, dass er "nur" in der DEL spielte. Kann mich durchaus vorstellen, dass jemand Drysdale haben will und für den Verteidiger einen Top-3 Pick hinbaut. Auch wenn es durchaus Rankings gibt, die Sanderson vor Drysdale sehen, ist letzterer für mich der einzige Verteidiger, der es in die Top10 schaffen wird.

Der Ösi macht bei DET keinen Sinn, da geb ich dem Schluchtenheini recht.  :grins:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus" (Nick Hornby)

parise

wär eh besser, ihr befummelt den rossi nicht - was soll er auch dort?  :gruebel: :gruebel: :gruebel:

leeroy kincaid

die lottery war enttäuschend, kein lafreniere, kein byfield  :heul:

wie auch immer, #4 ist der höchste pick der wings in den letzten 30 jahren (1990 keith primeau an #3).

wenn man den rankings glauben will, sind laf, byfield und auch stützle die top 3. ich kann auch nicht sehen, warum die teams anders ziehen sollten, laf steht denke ich mal außer frage an #1, einige sagen ja dass die kings eher defender bräuchten, aber so schlecht sind die da nun auch wieder nicht aufgestellt. und ne centercombo byfield (stutzle) - vilardi - turcotte ist einfach zu sexy, da bekommen die kings eine richtig gute grundlage für ein zukünftiges cup-team. ottawa ist in einer beneidenswerten situation mit #3 und #5.   

also was können die wings an #4 bekommen? schaun mer mal:

lucas raymond - noch vor jahresfrist war er die klare #2 im draftranking. ich denke nicht, dass er schlechter geworden ist, oder die anderen soviel besser sind als er. es ist halt so, dass er in der shl gespielt hat und da leider nur 6-7 minuten eiszeit hatte. zudem war er gegen ende letzten jahres mit ner merkwürdigen virus infektion lahm. skating, puckhandling, shots und hockey-iq sind top, mit oder ohne puck ist er auf dem eis stets aktiv und gefährlich, auch defensiv ist er gut, allerdings ist er noch recht dünn, um da wirklich effektiv zu sein. wie auch immer raymond hat das zeug für nen top-winger in der nhl,seine spielweise erinnert an zetterberg. der vergleich mit mitch marner ist aber realistischer.

cole perfetti - wird zwar viel als center angepriesen, aber er ist wohl doch eher ein winger. er ist einer der top offensiv spieler im draft, kann einen gegner auf nem bierdeckel ausspielen, ist ein guter sniper der nich lange fackelt. abstriche muss man an seinem skating machen, für nen topspieler ist seine beschleunigung nicht gut, da muss er noch dran arbeiten, auch ist er körperlich limitiert, da brauchts noch einige zeit. in meinem persönlichen ranking ist er hinter raymond und auch hinter

marco rossi - bei den statistiken kommst um den rossi nicht rum. vom scoring heuer auf dem niveau eines lafreniere, sicherlich hat er den vorteil, das er einer der ältesten im draft ist und er fast schon als overager durchgehen könnte (wie laf auch).
viele stoßen sich an seiner größe, aber er ist sehr kompakt gebaut, was diesen "nachteil" gut kompensiert. er ist ein exzellenter skater und ist technisch auf hohem niveau. rossi ist beides, playmaker und sniper, er ist sehr gut am bullypunkt und auch defensiv spielt er mit, arbeitet hart und ist auch an der bande gut. die wings brauchen einen center für die ersten beiden reihen und das könnte rossi sein, er wird mit brayden point verglichen, da gibts dann auch den bezug zu yzerman, aber er ist österreicher  :disappointed:

jamie drysdale - darfs ein defender sein? drysdale wird als top-defender im diesjährigen draft angepriesen, was vorallem seinen fantastischen skating geschuldet ist und offensiv wird er auch diesen vorschusslorbeeren gerecht, man könnte ihn mit dem byram vergleichen. aber leider hat er deutliche körperliche defizite, größe und gewicht/kraft passen nicht zu einem topverteidiger. das macht sich vorallem in defensive bemerkbar, wo er sich zwar bemüht, aber  eben seine schwächen aufgrund dieser körperlichen defizite hat. auch sein schlagschuss braucht mehr schmackes, technisch ist er gut aber es fehlt die power. sicherlich den wings fehlt ein offensivverteidiger im portfolio, aber ich sehe hier doch einige schwächen für nen #4 pick, die aber eventuell in den nächsten jahren beseitigt werden  :gruebel:

jake sanderson - wäre hier vielleicht die sichere alternative zu drysdale, zumal er linksverteidiger ist, wo die wings dünner besetzt sind. er ist groß, kräftig, ein guter skater und einer der besten in der defence. auch seine offensive ist gut, aber ausbaufähig, wenn er öfter schießen würde, würden seine statistiken deutlich besser sein. alles im allem, das besser package als drydale. man kann ihn mit seider vergleichen, nur eben halt linksschütze und mit nem schlagschuss

das sind, so denke ich, die favoriten auf unseren #4 pick. aber unser gm ist yzerman und der ist bekanntlich etwas eigen beim draft. da kanns auch völlig anders kommen (askarov? goalie und russe  :disappointed:) oder er hat einen spieler jenseits der top 10 des mainstream rankings, auch ein picktauschgeschäft sollte man bei stevie nicht ausschließen, aber da brauchts nen partner, aber wer?






"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Sabres90

Zitat von: leeroy kincaid am 22. Juni 2019, 20:09:24
#60 albert johannson  ein schwedischer defender

https://lastwordonhockey.com/2019/05/21/albert-johansson-scouting-report/

yzerman muss unseren defence prospectpool  wirklich hassen  :rolleyes:

Johansson hat jetzt seinen ELC bekommen!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

leeroy kincaid

"There's some donkey in Denver..." Big Bert

leeroy kincaid

#1595
Zitat von: Eishockeyreisen am 28. Mai 2020, 12:21:10
Wenn das was auf TSN steht stimmt. Dann hat Y wohl wirklich seinen Eishockey Verstand auf dem Flug von Tampa nach Detroit verloren.
...

das ist zu hart und wird steve auch nicht gerecht. sicherlich ist blashill der erfolgloseste trainer der nhl in den letzten 5 jahren, aber es gibt dringenderes.

das erste jahr von messias yzerman war durchwachsen, erst musste der "holland-mief" raus und mit dem (aus meiner sicht guten) draft hatte er auch ein deutliches zeichen gesetzt.
genial sein steal mit fabbri  :headb:
aber letztendlich hat er blashil ein "one-line one-goalie" team zum spielen überlassen. filppula, erne, perlini habens nicht gebracht und auf der goalie position war er glücklos. weder pickard noch comrie waren ne alternative zum schlechtesten goalie der liga  :disappointed:
auch weniger schuldig sind manager und coach schuldig am versagen von spielern wie apdelkader, nielsen, filppula, howard, glendening, dazu noch die vielen verletzungen (mantha, der kaiser).
hronek, ein 22jähriger in seiner 1. vollen nhl-saison war die #1 in der abwehr  :ee:

das erste jahr sollte man yzerman noch wohlwollend schonend beurteilen. aber in der kommenden sehr langen off-season sollte er den finger ziehen.
die viele zeit sollte von den prospects seider, veleno, rasmussen, svech genutzt werden, um wirklich fit und verbessert sich für die nhl zu empfehlen und echte alternativen zu den fetten alten säcken zu sein  :cool:
dazu brauchts ein gutes händchen und augenmass in der freeagentzeit. ein goalie ist ein muss und auch ein guter leftdefender sollte machbar sein (muss nicht krug sein). bei nem center wirds wohl nicht viel machbar sein.

die käpt´n frage wird nun endlich auch mal geklärt  :popcorn: lange genug hats gedauert.

spannend ist auch der kommende draft, lafreniere oder byfield solltens schon sein, aber bei dem lottery-glück der wings (bisher immer 3 plätze zurück) sollte man hier nach alternativen picks oder strategien suchen.

unterm strich kanns nach so ner saison eigentlich nur noch aufwärts gehen, auch mit blashill.   :rolleyes:

kopf hoch, das wird schon
"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Eishockeyreisen

Wenn das was auf TSN steht stimmt. Dann hat Y wohl wirklich seinen Eishockey Verstand auf dem Flug von Tampa nach Detroit verloren.

https://www.tsn.ca/jeff-blashill-will-return-as-red-wings-head-coach-1.1480175

Denn der Herr hinter der Bande soll dort bleiben.  :wand: Sorry ich war mit Y bei uns wirklich voll auf zufrieden. Aber was er bisher in Detroit macht. Da sage ich mir schon jetzt. Zum Glück ist er nicht mehr bei uns. Denn sonst würde ich wohl so langsam mich  :brech: müssen.
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

leeroy kincaid

mo seider heute 20.15uhr auf sport1
"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Eishockeyreisen

@500
Das mit dem Schweden, würde ich euch gönnen.
Und dies mit dem hinter der Bande MUSS nun endlich passieren. Denn sonst ist alles was man aufbauen will für die Katz. Und Y hätte wohl sein Vorhaben, irgendwie auf dem Flug von Tampa nach Detroit verloren.
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

#500

Zitat von: leeroy kincaid am 29. April 2020, 19:25:22
mittlerweile ist´s (in-)offiziell - 925 k 1year/2way  :clap:
https://www.nhl.com/news/mathias-brome-detroit-red-wings-signs-one-year-deal/c-316765430

@steffen  ne lass mal der mantha bleibt   :finger:
:clap:
#86...unser schwedischer Kucherov  :grins: :zwinker:

Viel wichtiger ist aber, dass wir endlich eine Veränderung hinter der Bande bekommen.  :devil: :popcorn:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.