Edmonton Oilers Allgemein

Begonnen von #500, 07. Oktober 2020, 21:41:22

« vorheriges - nächstes »

#500

Jesse Puljujarvi hat seinen Vertrag um einen Jahr und für 3 mio. verlängert.

Ich denke, spätestens zur Deadline wird er getradet.

Oilers sind nun ca. 3 mio. über den Cap...  :popcorn:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

leeroy kincaid

#60
ja die oiler sind ein cuprunner.

in der offseason hat holland gute arbeit geleistet und einige baustellen angegangen, das team weitgehend beieinandergehalten und durch klefbom und eventuell smith gibts auch noch zusätzlich capcredits, so dass die rfa auch noch unterschreiben können.
was vlei fehlt , ist in der defence ein stay@home defender, also kein klingberg.
"There's some donkey in Denver..." Big Bert

Saubermann

Naja nicht ganz, da waren zwei gute Saisons bei und der Sophomore Slump.

Natürlich sehen die Spieler zuerst das Geld, keine Frage, ich glaube aber, dass MacKinnon auch damals mehr als die 6 Mio hätte abgreifen können. Aber klar, für beide Argumentationen gibt es für und wieder.  :augenzwinkern:

Aber nichts destotrotz: auch mit den drei fetten Verträgen von Nurse, McDavid und Draisaitl könnten die Oilers eine gute Mannschaft aufstellen - wenn sie vernünftig wirtschaften würden.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus" (Nick Hornby)

parise

bei macKinnon bin ich nicht ganz deiner meinung: der hat nicht gesehen, dass es anders nicht geht, der hatte damals auch einfach noch keine leverage für mehr ... 3 seasons, wo er in der dritten 52 in 72 abgeliefert hat brachten ihn nicht unbedingt in die position, da in der offseason 2016 die große kohle abzugreifen ... damals waren aber auch die 6,3 durchaus gut bezahlt - er hat sich eben top entwickelt und deswegen sah der kontrakt in den letzten jahren mehr als cheap aus - aber zum zeitpunkt damals war für macKinnon auch einfach nicht mehr drin - glaube nicht, dass er damals bewusst gesagt hat "ne, lieber 2M weniger" ... vor der kamera quatschen die alle viel, am ende zählt aber dann doch das konto - end of story, i guess  :grins:  :grins:  :grins:  :grins:

Saubermann

Der Unterschied zwischen COL und den beiden kanadischen Teams: die Avs haben den Cup  :grins:

Aber im Ernst: genau das ist es. Wenn Sie alle peaken und dann alle fette Verträge wollen, dann sieht es mau aus. Da ist in Colorado ganz gut, dass MacKinnon in seiner ersten Verlängerung einen moderaten Vertrag abgegriffen hat und selbst gesehen hat, dass es anders nicht geht.
Auch Landeskog hat jetzt rückblickend einen moderaten Vertrag unterschrieben, auch wenn ich bei der Verlängerung erst einmal gekotzt habe.

Es ist aber auch so: die Oilers geben 36% ihres Caps für die drei Großverdiener, die Avs stand heute 30,1 %. Das sind 5 Mio in der Totalen, das ist schon mal ein solider bis guter 2nd Liner.
Die Oilers haben 4,2 Mio (auch das ein solider 2nd Liner) an Deadcap und Buyouts - die Avs halt null.
Der Witz ist doch: mit den neun Mille könnten sich die Oilers 1-2 bessere Verteidiger leisten.

Zitat von: parise am 18. Juli 2022, 12:44:01kurz: du kannst nur hoffen, dass du mit den spielern, solang einige in den ELCs sind, erfolg hast, weil wenn sie dann peaken, du sie dir ZUSAMMEN nicht mehr leisten kannst
mit dem Punkt hast du nicht ganz unrecht (ist übrigens in fast jeder NA-Liga so, also auch in NFL und Co.), aber das lass ich für die Oilers nicht gelten. Deren Vertragsmanagement ist einfach eine Katastrophe und ich sehe aktuell auch nicht, dass es besser wird.

Die müssen relativ schnell einen Großverdienter loswerden oder auf IR setzen, damit sie überhaupt die Möglichkeit haben, auf den Roadtrip beispielsweise einen 13. Stürmer mitzunehmen.
Zitat von: parise am 18. Juli 2022, 09:12:39mich würde dann halt echt mal interessieren, welcher spieler, außer nurse (wo wir uns alle einig sind, dass er überbezahlt ist), zu viel verdient ... ich sehe da eigentlich viele recht solide verträge - dass man mcdavid bezahlen muss, dürfte auch jedem klar sein und auch alle 31 anderen teams hätten ihm 12,5M gegeben, also not the fault of EDM

RNH solid, kane solid, hyman solid und draisaitl eigtl sogar unterbezahlt - so?? bis auf nurse seh ich da grad wenig mist - kassian hat man ja gekonnt rausgeschippert und klefbom/smith laufen nach der kommenden saison aus - klefbom war mit 4.1M auch absolut richtig bezahlt, wenn fit, ist das ein absolut solider defender

Jeder Spieler für sich genommen ist sicherlich mit Ausnahme von Nurse (und bei dem bin ich eher bei 3-4 Mio zuviel) gut bezahlt. Nur: wenn mein Gefüge es nicht hergibt, dann kann ich die nicht bezahlen. Punkt! Und dann muss ich halt schauen, wie ich Lösungen finde.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus" (Nick Hornby)

parise

am ende läuft das dann aber darauf hinaus, dass ein team HEUTZUTAGE keine 3 superstars verträgt (wenns jetzt kein von der bezahlung hergeht) - sieht man in toronto, wird man auch in colorado sehen, wenn macKinnon sein neues papier bekommt

kurz: du kannst nur hoffen, dass du mit den spielern, solang einige in den ELCs sind, erfolg hast, weil wenn sie dann peaken, du sie dir ZUSAMMEN nicht mehr leisten kannst

#500

Zitat von: parise am 18. Juli 2022, 09:12:39mich würde dann halt echt mal interessieren, welcher spieler, außer nurse (wo wir uns alle einig sind, dass er überbezahlt ist), zu viel verdient ... ich sehe da eigentlich viele recht solide verträge - dass man mcdavid bezahlen muss, dürfte auch jedem klar sein und auch alle 31 anderen teams hätten ihm 12,5M gegeben, also not the fault of EDM

RNH solid, kane solid, hyman solid und draisaitl eigtl sogar unterbezahlt - so?? bis auf nurse seh ich da grad wenig mist - kassian hat man ja gekonnt rausgeschippert und klefbom/smith laufen nach der kommenden saison aus - klefbom war mit 4.1M auch absolut richtig bezahlt, wenn fit, ist das ein absolut solider defender
Wenn ich die Spieler und ihre verträge einzeln betrachte, verdienen sie alle -bis auf Nurse- einigermassen gut/richtig.  Nur hilft es den Oilers wenig, wenn 3 Spieler fast 1/4 der Capspace verbrauchen und der Rest im Schnitt mit 4-5 Mio verpflichtet werden. Das kann nicht funktionieren. Das meinte ich mit "unausgewogen".
Und ob Kiefbom und/oder Smith noch spielen werden oder nicht, spielt doch auch keine Rolle. Oilers haben aktuell zu wenig Spieler und für Verstärkung haben sie kaum Spielraum.

Das Thema bzw. die Frage war, ob Oilers für den Cup reif sind? Ich bin der Meinung: auf gar keinen Fall und ich denke, Draisaitl werden sie in 3 Jahren nicht mehr halten können.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Decki

Echt jetzt? Also die Oilers sind doch definitiv eines der wenigen Teams die in der Off Season alles richtig gemacht haben. Ihren größten need sind sie angegangen und haben jetzt endlich einen vernünftigen Goalie, Kane hat auch zu vernünftigen Konditionen verlängert. Das Smith und Klefbom verletzungsbedingt keine Spiele mehr machen werden haben die meisten wohl nicht mitbekommen. Also werden sie dadurch wieder einiges an Cap bekommen. Und wo ein Hyman mit 5,5 Mio im Jahr überbezahlt sein soll weiß ich auch nicht  :gruebel:
Moves like Jagr

parise

Zitat von: Sabres90 am 18. Juli 2022, 09:24:57Ich persönlich finde, dass ein Hyman mit 5.5 zu viel Kohle bekommt! Für einen 20G/50P player finde ich das einfach zu hoch - auch wenn mir sehr wohl bewusst ist, dass solche Summe für 2nd Liner schon wieder normal geworden sind! Aber trotzdem sind mir das bei Hyman 1.5, vielleicht sogar 2 Mille zu viel! Die machen jetzt den Kohl nicht fett, aber immerhin!
Beim Rest stimme ich dir zu ... ist jetzt nicht so, dass die Oilers irgendwo hoffnungslos überteuerte Spieler hätten!

ja? okay, ich mag den hyman und finde, dass der halt auch mit seinem spielstil viel mitbringt, was sich nicht immer in pts niederschlägt . schafft gekonnt räume für mcD und drai und haut sich auch mal gern ins getümmel vor dem tor - ein punktetechnisch bin ich bei dir, dürfte der überbezahlt sein, aber sein gesamtpaket wär mir die 5-5,5M durchaus wert - aber i get your point  :up:

Sabres90

Zitat von: parise am 18. Juli 2022, 09:12:39mich würde dann halt echt mal interessieren, welcher spieler, außer nurse (wo wir uns alle einig sind, dass er überbezahlt ist), zu viel verdient ... ich sehe da eigentlich viele recht solide verträge - dass man mcdavid bezahlen muss, dürfte auch jedem klar sein und auch alle 31 anderen teams hätten ihm 12,5M gegeben, also not the fault of EDM

RNH solid, kane solid, hyman solid und draisaitl eigtl sogar unterbezahlt - so?? bis auf nurse seh ich da grad wenig mist - kassian hat man ja gekonnt rausgeschippert und klefbom/smith laufen nach der kommenden saison aus - klefbom war mit 4.1M auch absolut richtig bezahlt, wenn fit, ist das ein absolut solider defender

Ich persönlich finde, dass ein Hyman mit 5.5 zu viel Kohle bekommt! Für einen 20G/50P player finde ich das einfach zu hoch - auch wenn mir sehr wohl bewusst ist, dass solche Summe für 2nd Liner schon wieder normal geworden sind! Aber trotzdem sind mir das bei Hyman 1.5, vielleicht sogar 2 Mille zu viel! Die machen jetzt den Kohl nicht fett, aber immerhin!
Beim Rest stimme ich dir zu ... ist jetzt nicht so, dass die Oilers irgendwo hoffnungslos überteuerte Spieler hätten!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

parise

mich würde dann halt echt mal interessieren, welcher spieler, außer nurse (wo wir uns alle einig sind, dass er überbezahlt ist), zu viel verdient ... ich sehe da eigentlich viele recht solide verträge - dass man mcdavid bezahlen muss, dürfte auch jedem klar sein und auch alle 31 anderen teams hätten ihm 12,5M gegeben, also not the fault of EDM

RNH solid, kane solid, hyman solid und draisaitl eigtl sogar unterbezahlt - so?? bis auf nurse seh ich da grad wenig mist - kassian hat man ja gekonnt rausgeschippert und klefbom/smith laufen nach der kommenden saison aus - klefbom war mit 4.1M auch absolut richtig bezahlt, wenn fit, ist das ein absolut solider defender

#500

Zitat von: Saubermann am 18. Juli 2022, 07:53:56Unabhängig davon wie man Yamamoto oder Puljujärvi sieht, aber die Oilers haben ein Problem. Und irgendwann müssen klefbom und Smith ja auch runter
..wenigstens du hast es auch verstanden  :devil:  :devil:  :grins:  :grins:

Gehaltsgefüge ist bei den Oilers total unausgewogen und ich wüßte nicht, wie sie dieses Problem aktuell lösen sollten. Aber Ken Holland macht das schon und für Top-6 eignet sich Abdelkader (den kann er bestimmt aus der Schweiz holen) bestimmt eher als der junge Finne.  :devil:  :grins:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Saubermann

Unabhängig davon wie man Yamamoto oder Puljujärvi sieht, aber die Oilers haben ein Problem. Und irgendwann müssen klefbom und Smith ja auch runter
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus" (Nick Hornby)

parise

puljujarvi is alles, nur kein top sixer - sorry für den seitenhieb, genauso wenig wie kakko - beide vmtl auch viel zu früh rübergeholt, bei puljujarvi gabs da auch noch probleme mit der sprache, die er dann auch nur sehr schleppend lernte ... oftmals sinds halt einfach die details, warums nicht klappt

oilers versuchen den auch aktiv zu shoppen, aber da wird man wohl keinen abnehmer finden

The Captain

Pulle gehört zur Top6? Sry, aber ich halte von ihm überhaupt gar nichts. Er hatte gegen ende der Saison ne Streak von 15-16 Spielen ohne Tor. Er wirkt teilweise so Fehl am Platz und würde in Reihe 3 oder 4 komplett untergehen.