Autor Thema: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs  (Gelesen 641 mal)

Offline The Captain

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2273
  • Ansehen: +16/-1
  • 1.) NY Rangers 2.) Edmonton Oilers
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #14 am: 26. April 2017, 00:43:12 »
Es hat auf jedem Fall Spaß gemacht den Leafs zuzuschauen. Neben Edmonton war das ganz großes Kino. Wann gab es denn zuletzt einen Rookie mit 40 Toren? Das ist schon ne Weile her ...
1928,1933,1940,1994

Online le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1154
  • Ansehen: +120/-0
    • leaffan.net
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #13 am: 25. April 2017, 15:32:45 »
So, Serie ist inzwischen zu Ende und die Caps haben schließlich sechs Spiele benötigt, um in die nächste Runde einzuziehen. Allerdings gestaltete sich alles sehr eng. Fünf Spiele gingen in die Verlängerung und auch in dem verbleibenden, das in regulärer Spielzeit entschieden wurde, betrug der Unterschied (jedenfalls im Ergebnis) nur ein Tor. Auch in den sonstigen Kriterien wie Schüsse auf das Tor, Chancen usw. lagen beide Mannschaften immer eng beieinander. Die Leafs hätten also auch gut und gern ein siebtes Spiel in Washington erzwingen können - und niemand hätte davon mehr überrascht sein dürfen.

Am Ende waren es m.E. zwei, maximal drei Dinge, die den Unterschied machten:
  • Das Überzahlspiel. Von allen Playoffteilnehmern hatte Toronto das beste Powerplay, was sich aber in der Serie gegen Washington nicht fortgesetzt hat. Vor allem in Spiel 5 gab es eine Reihe von Möglichkeiten, die noch nicht einmal für strukturiertes Spiel, geschweige denn ein Tor genutzt werden konnten. Und wenn es so eng ist, dann bringen die zwei Tore mehr, welche die Caps in Überzahl hatten, dann doch einen gewichtigen Vorteil.
  • Die Reihe um Tyler Bozak, James van Riemsdyk und Mitch Marner hat zum Ende der Serie hin quasi nichts mehr gezeigt. Während die Reihe um Auston Matthews und William Nylander streckenweise überragend agierte und die von Nazem Kadri gut (und auch zu großen Teilen erfolgreich) damit zu tun hatte, die erste Reihe der Caps unter Kontrolle zu halten, brachten diese drei in den letzten Spielen nur noch wenig von dem auf das Eis, was in der regulären Saison zu sehen war. Das fiel insgesamt nicht so auf, weil die vierte Reihe seit der Verpflichtung von Brian Boyle und der Beförderung Kasperi Kapanens sehr viel besser agierte, aber der Angriff Washingtons war da insgesamt sehr viel konstanter.
  • Am Ende lag es auch am Gegner. Ob bewusst oder unbewusst, ich hatte den Eindruck, dass die Capitals schon noch in der Lage waren, noch einmal eine Schippe drauf zu legen. Besonders in der Verlängerung von Spiel 6 wurde das sehr deutlich - das Tor zum Seriengewinn fiel fast schon zwangsläufig nach einer ausgedehnten Druckperiode Washingtons. Das erklärt natürlich nicht, warum sie sich zwischenzeitlich auch von den Leafs an die Wand spielen ließen (die letzten Drittel der Spiele 3, 4 und 5 wären da zu nennen), aber die Caps sind sicher nicht grundlos wieder Gewinner der President's Trophy geworden.

Die Verteidigung der Leafs - vor der Serie (auch in meinen Augen) als der Mannschaftsteil mit dem größten Qualitätsunterschied zu den Capitals ausgemacht - hielt dagegen sehr ordentlich mit. Besonders Jake Gardiner fiel dabei immer wieder positiv auf. Aber auch Matt Hunwick (den Fehler beim Siegtor von Justin Williams in Spiel 5 mal ausgenommen) dürfte in dieser Playoffform gern noch ein Jahr im dritten Verteidigerpaar spielen. Frederik Andersen war - zwar nicht fehlerlos (wie übrigens auch Braden Holtby nicht) - die meiste Zeit dem Niveau gewachsen, im letzten Spiel sicher auch der Grund dafür, dass es bis zur Verlängerung kam.

Bei der Ausgeglichenheit der Serie fällt es nicht leicht, sich nicht über die verpasste Chance des Weiterkommens zu ärgern (denn diese war definitiv da), aber im Nachhinein war die Saison auch mit dem Ausscheiden immer noch ein großer Erfolg. Es fühlt sich auch gut an, nach einem solchen Aus in der ersten Runde über Verstärkungen und Verbesserungen nachdenken zu können und nicht das ganze Konzept - wie vielleicht in Chicago oder Montreal - in Frage stellen zu müssen.
Shoot pucks and make points.

Offline Leafsfan

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2174
  • Ansehen: +36/-37
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #12 am: 14. April 2017, 01:05:06 »
Leafs in six  :zwinker:
NHL-Tribute Forum since 2003!

Offline oilersboy

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1621
  • Ansehen: +5/-1
  • Let´s go Oilers
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #11 am: 13. April 2017, 04:56:52 »
Washington in 5
THIS IS OIL COUNTRY

Edmonton Oilers - EHC Eisbären Berlin - Löwen Frankfurt

Offline Madboy

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1654
  • Ansehen: +14/-0
  • New York Rangers, Fortuna Düsseldorf
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #10 am: 13. April 2017, 01:49:46 »
Washington in 6
Dolan sucks...

Online Norris

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 136
  • Ansehen: +0/-0
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #9 am: 12. April 2017, 13:55:44 »
Caps in 5

Offline Marces23

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 853
  • Ansehen: +5/-8
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #8 am: 11. April 2017, 09:21:54 »
Caps in 4
Evgeni Malkin <3

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1567
  • Ansehen: +37/-2
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #7 am: 11. April 2017, 09:14:43 »
Caps in 4
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Offline Quickslay

  • Minor Leaguer
  • **
  • Beiträge: 372
  • Ansehen: +0/-0
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #6 am: 11. April 2017, 07:11:27 »
Caps in 5...
“Meet me in the schoolyard, baby, for all the marbles on Friday night in Detroit!”

- Mike Lange

Offline Lindros88

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1754
  • Ansehen: +20/-1
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #5 am: 10. April 2017, 21:49:47 »
Caps in 5

Offline #500

  • All Star
  • ****
  • Beiträge: 5744
  • Ansehen: +78/-10
  • Detroit Red Wings
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #4 am: 10. April 2017, 19:48:28 »
Die Caps kommen nach 7 Spielen weiter.

Die Caps werden nicht so einfach haben wie alle denken. Babcock wird die Leafs (wie so oft) optimal einstellen. :zwinker:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Offline Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1880
  • Ansehen: +94/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #3 am: 10. April 2017, 17:52:54 »
WSH in 4

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10553
  • Ansehen: +154/-7
Re: EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #2 am: 10. April 2017, 17:43:04 »
jop, sollte in 5 durch sein

Online Sabres90

  • Platin 2018
  • *
  • Beiträge: 15405
  • Ansehen: +252/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
EC, Runde 1 = Washington Capitals - Toronto Maple Leafs
« Antwort #1 am: 10. April 2017, 17:39:03 »
:wsh: --- :tor:

Goals: 261:177 --- 250:234

Duell der Goalies: Braden Holtby (63GP - 42 Wins - .925 save% - 2.07 GAA - 9 SO) --- Frederik Andersen (66GP - 33 Wins - .918 save% - 2.67 GAA - 4 SO)

Duell der Topscorer: Nicklas Backstrom (82GP - 23 Goals - 86 Points) --- Auston Matthews (82GP - 40 Goals - 69 Points)

Die Special Teams: PP 23,1% (Platz 4 Liga), PK 83,8% (Platz 7 Liga) --- PP 23,2% (Platz 2 Liga), PK 82,5% (Platz 10 Liga)


Euer Tipp, wer kommt weiter?


Eigentlich darf hier nichts groß anbrennen. Die Caps holen sich wieder die Presidents Trophy, man hat eine unglaubliche Offensive und im Tor einen Vezina Anwärter. Die Special Teams laufen auch sehr gut, sodass es für Toronto doch sehr schwer werden wird. Kann den Leafs aber auch egal sein - Babcock geholt, Umbruch erfolgreich forgesetzt und die Hoffnungen in Matthews wurden auch noch bestätigt - egal ob Sweep oder 7 Spiele, die Leafs haben den nächsten großen Schritt getan und sollten jedes Spiel genießen! Dank einem Matthews Hattrick in einem der Leafs Heimspiele werden sie immerhin nicht gesweept!

4:1 Washington
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung: