Autor Thema: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators  (Gelesen 1502 mal)

Online Sabres90

  • Platin 2018
  • *
  • Beiträge: 15159
  • Ansehen: +238/-26
  • Buffalo, Chicago, .... Pekka Rinne, Duncan Keith
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #45 am: 12. Juni 2017, 18:26:16 »
Hut ab vor diesen Penguins, wär hätte in der Johnson Ära damit gerechnet dass es 2 mal in Folge klappt? Normal sollte man bei dieser Team Leistung niemanden herausheben, aber was Crosby alles für das Team tut ist schon phänomenal! Defensiv wie Offensiv Weltklasse, natürlich hat er seine Phase wo es nicht so läuft, was aber normal ist. Wenn er fit ist wirkt er immer brutal gefährlich und extrem Klug. Und mit Malkin (sollten die Pens lt. Parise traden :D) hat man natürlich den perfekten Ersatz falls Sid mal nicht rund läuft. Beide Torhüter waren zur richtigen Zeit an der richtige Stelle. Verteidigung der Pens ist eig. die „Schwachstelle“, wir haben keinen Top Verteidiger wenn Letang fehlt, Schultz spielt ähnlich kann aber an das Niveau von Letang (wenn er Fit ist, nicht ran kommen.) Und das es dieses Jahr trotzdem reicht, ist nicht in Worte zu fassen. Es war natürlich in viele Szenen Glück dabei, aber das braucht man um den Titel zu holen. Bin gespannt was mit Cullen, Fleury, Kunitz passiert. Trotz 2 Cups, kann man in eine rosige Zukunft schauen. Mit Simon, Sprong, Jarry usw. hat man neue junge gute Leute in der Hinterhand die perfekt in das System von Sulli passen. Es war nicht das spektakuläre und souveräne Offensiv Hockey vom letzten Jahr wo man gefühlt jeden Gegner outshooted hat. Dieses Jahr wurde man sehr oft „hergespielt“, aber keiner konnte die Pens knacken, vorallem in der Serie gg die Caps hätte es ganz anders laufen können.  Aber die Erfahrung und ein herausragender Fleury hat uns die Serie geholt. Viel gibt es nicht mehr zu sagen, wird eine interessante Offseason, und hoffentlich geht’s bald wieder Los ! Danke für die geilen 2 Jahre.

Let´s go Pens, nächstes Jahr wird der Cup verteidigt  :headb: :grins: :huldigung:

Ich würde Crosby defensiv nicht das Prädikat weltklasse geben, denn dann wird sowas anderen Spielern nicht mehr gerecht :zwinker:! Crosby hat sich über all die Jahre defensiv enorm entwickelt und ist auch dort sehr gut geworden, aber er ist mit Sicherheit nicht der Beste der Liga und zählt auch nicht zu den Besten der Liga. Defensiv stark würde eher passen :zwinker:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10188
  • Ansehen: +152/-7
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #44 am: 12. Juni 2017, 16:02:41 »
wie gesagt ... vl kommt er, schlägt volle kanone ein  und macht auf anhieb 70pts - alles drin  :up:

Offline Marces23

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 753
  • Ansehen: +5/-8
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #43 am: 12. Juni 2017, 15:39:34 »
der hat nen sehr eindimensionalen spielstil, braucht eben genau das perfekt auf ihn zugeschnittene system ... sein erster stint in der NHL sah ja auch niccht all zu gut aus ... pts in den juniors sind immer nice, aber es gibt leider auch genügend beispiele, wo das keine garantie ist ... corey locke fällt mir da immer ein, der mal 60 tore gemacht hat und heute hier in der EBEL spielt ... sprong hat definitiv noch ne menge arbeit vor sich - versteh mich nicht falsch, talent hat der, aber von nem sure-fire NHLer is der doch n stück weit weg

puh ok, werden wir sehen, aber glaub ich dir  :up:
Evgeni Malkin <3

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10188
  • Ansehen: +152/-7
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #42 am: 12. Juni 2017, 15:18:03 »
der hat nen sehr eindimensionalen spielstil, braucht eben genau das perfekt auf ihn zugeschnittene system ... sein erster stint in der NHL sah ja auch niccht all zu gut aus ... pts in den juniors sind immer nice, aber es gibt leider auch genügend beispiele, wo das keine garantie ist ... corey locke fällt mir da immer ein, der mal 60 tore gemacht hat und heute hier in der EBEL spielt ... sprong hat definitiv noch ne menge arbeit vor sich - versteh mich nicht falsch, talent hat der, aber von nem sure-fire NHLer is der doch n stück weit weg

Offline Marces23

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 753
  • Ansehen: +5/-8
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #41 am: 12. Juni 2017, 15:11:26 »
mit dem niederländer würde ich mal nicht rechnen

wieso?
Evgeni Malkin <3

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10188
  • Ansehen: +152/-7
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #40 am: 12. Juni 2017, 15:06:30 »
mit dem niederländer würde ich mal nicht rechnen, wenn, dann nur mit jarry - der hat potenzial, recht hohes sogar ... simon ist ok, muss man aber abwarten, ob er tatsächlich das system hinbekommt ... AHL und NHL ist dann doch ne andere kategorie
« Letzte Änderung: 12. Juni 2017, 15:10:13 von parise »

Offline Marces23

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 753
  • Ansehen: +5/-8
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #39 am: 12. Juni 2017, 14:48:14 »
Hut ab vor diesen Penguins, wär hätte in der Johnson Ära damit gerechnet dass es 2 mal in Folge klappt? Normal sollte man bei dieser Team Leistung niemanden herausheben, aber was Crosby alles für das Team tut ist schon phänomenal! Defensiv wie Offensiv Weltklasse, natürlich hat er seine Phase wo es nicht so läuft, was aber normal ist. Wenn er fit ist wirkt er immer brutal gefährlich und extrem Klug. Und mit Malkin (sollten die Pens lt. Parise traden :D) hat man natürlich den perfekten Ersatz falls Sid mal nicht rund läuft. Beide Torhüter waren zur richtigen Zeit an der richtige Stelle. Verteidigung der Pens ist eig. die „Schwachstelle“, wir haben keinen Top Verteidiger wenn Letang fehlt, Schultz spielt ähnlich kann aber an das Niveau von Letang (wenn er Fit ist, nicht ran kommen.) Und das es dieses Jahr trotzdem reicht, ist nicht in Worte zu fassen. Es war natürlich in viele Szenen Glück dabei, aber das braucht man um den Titel zu holen. Bin gespannt was mit Cullen, Fleury, Kunitz passiert. Trotz 2 Cups, kann man in eine rosige Zukunft schauen. Mit Simon, Sprong, Jarry usw. hat man neue junge gute Leute in der Hinterhand die perfekt in das System von Sulli passen. Es war nicht das spektakuläre und souveräne Offensiv Hockey vom letzten Jahr wo man gefühlt jeden Gegner outshooted hat. Dieses Jahr wurde man sehr oft „hergespielt“, aber keiner konnte die Pens knacken, vorallem in der Serie gg die Caps hätte es ganz anders laufen können.  Aber die Erfahrung und ein herausragender Fleury hat uns die Serie geholt. Viel gibt es nicht mehr zu sagen, wird eine interessante Offseason, und hoffentlich geht’s bald wieder Los ! Danke für die geilen 2 Jahre.

Let´s go Pens, nächstes Jahr wird der Cup verteidigt  :headb: :grins: :huldigung:
Evgeni Malkin <3

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1323
  • Ansehen: +33/-2
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #38 am: 12. Juni 2017, 10:58:15 »
So, und jetzt will ich endlich das versprochene Chaos rundum Expansion Draft, Entry Draft und Free Agency. Erst danach ist Sommerpause.

Da freue ich mich auch wie bolle drauf.

Ansonsten: Glückwunsch Pens.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1129
  • Ansehen: +114/-0
    • leaffan.net
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #37 am: 12. Juni 2017, 10:30:11 »
Beeindruckende Leistung der Pens angesichts der vielen Verletzten (mal wieder), des vielen Hockeys, das die Protagonisten aus den letzten beiden Jahren in den Beinen haben und der Tatsache, dass sie sich in diesem Jahr nur mit mehr Glück als empfehlenswert gegen die Capitals durchgesetzt haben.

Am Ende ist Nashville an den beiden ersten Spielen der Finalrunde gescheitert, in denen die Predators die klar bessere Mannschaft waren, aber trotzdem verloren. Spiele 3 bis 6 sahen dann jeweils verdiente Sieger. Zwei Shutouts in den letzten Spielen ist natürlich auch beeindruckend von Matt Murray.

Aus der Perspektive eines Fans der Leafs freue ich mich natürlich wieder sehr für Phil Kessel, der in Pittsburgh einfach die perfekte Posiion als hochklassiger Ergänzungsspieler gefunden hat (und nicht der Top-Star des Teams sein muss), auch wenn er in der Finalserie selbst eher blass blieb. Umso ärgerlicher dennoch, dass Toronto ihn weiterhin zu einem Fünftel bezahlt, um mit einer anderen Mannschaft erfolgreich zu sein. Wenn es außerdem stimmt, dass die diesjährige Verteidigung der Penguins die erste eines Stanley-Cup-Siegers ist, welche niemanden beinhaltet, der jemals eine Stimme für die Norris Trophy erhalten hat, dann macht mir das auch Hoffnung für die Leafs. Man muss also nicht das Tier hinten haben, das die Hälfte des Spiels auf dem Eis steht. Unglaubliche Elite auf der Center-Position und Tiefe bei den Forwards überhaupt (sowie natürlich erstklassige Torhüterleistungen) können auch reichen.

Und was die Wahl zur Conn-Smythe-Trophy angeht, so waren die Volten, die von den Journalisten schon vor dem Finale gemacht wurden (die Trophäe zwischen Murray und Marc-André Fleury aufteilen?  :gruebel:), für mich Beleg genug, dass Evgeni Malkin oder Jake Guentzel sich erst einmal um die kanadische Staatsbürgerschaft bewerben müssten, bevor sie sich (wieder) Hoffnung auf diese Auszeichnung machen können. Sidney Crosby ist keine falsche, aber sicher nicht die originellste Wahl.

So, und jetzt will ich endlich das versprochene Chaos rundum Expansion Draft, Entry Draft und Free Agency. Erst danach ist Sommerpause.
Shoot pucks and make points.

Offline Marces23

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 753
  • Ansehen: +5/-8
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #36 am: 12. Juni 2017, 08:54:44 »
mir fehlen noch die Worte, werd die Tage zur Saison was schreiben  :headb:
Evgeni Malkin <3

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10188
  • Ansehen: +152/-7
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #35 am: 12. Juni 2017, 08:38:49 »
nen vergleich zu ovi kann man objektiv gar nicht ziehen, weil sie auf einer anderen position spielen  :grins: :grins: :grins:

es dürfte aber wohl jedem klar sein, dass ovi der bessere goalscorer ist, sid aber der komplettere hockey-spieler - so einfach sehe ich das

das größte hindernis an einen three-peat ist wohl die mentale fitness ... man rechne sich nur mal aus wie viel hockey die pens bis dahin in den letzten 3 jahren gespielt hätten ... körperlich vl zu schaffen, mental bezweifle ich das mal, stand jetzt, doch sehr

ich ziehe nicht nur vor mike sullivan den hut, genau so haben es seie assistants um rick tocchet und jacques martin verdient - die haben das team immer gut eingestellt
was verletzungen angeht so bin ich immer etwas hin und hergerissen: klar ist, es schmerzt und klar ist auch, dass es jedes team trifft ... für mich hat der coach damit dann aber bis zu einem gewissen grad wenig zu tun, des es sind am ende die spieler, die enger zusammenrücken müssen ... derjenige, der den spot dann einnimmt, weiß ja eh was er zu tun hat ... genau deswegen fand ich persönlich den ausfall von letang jetzt nicht so extrem gravierend, weil man mit jultz einen sehr ähnlichen spielertyp hat und bei letang einfach immer das risiko da ist ... ich mag mit dieser meinung vl allein dastehen, aber für die penguins war es vmtl besser zu wissen, dass letang ganz raus is, als wie irgendwie zu hoffen, dass er noch kommt .. so konnte man fix planen, so konnte auch jultz diese position vollends einnehmen ... und für letang wars am ende sicherlich auch das beste  :up:

Offline Quickslay

  • Minor Leaguer
  • **
  • Beiträge: 321
  • Ansehen: +0/-0
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #34 am: 12. Juni 2017, 08:15:12 »
Die Predators können auf jeden Fall stolz auf ihre Leistung sein. Wer hätte schon damit gerechnet, dass sie einen solchen PO-Run hinlegen...mal sehen, ob sie es nächste Saison wiederholen können. Und es ist schon beeindrucken, was sie für eine Euphorie bei den Fans in einer Stadt ausgelöst haben, die ja traditionell nicht so hockeyfixiert ist.  :up:

Was hat nur Mike Sullivan in Pittsburgh geleistet, das ist mit Worten gar nicht zu beschreiben. Klar hilft es, dass man einige Weltklassespieler hat, aber bei den ganzen Verletzungen war ja gar nicht zu erwarten, dass wir es schaffen. Die Mentalität und den unbändigen Willen, den er installiert hat, sind einfach nur herausragend.

Was bleibt für nächste Saison? Der 3peat? Wenn die Pens gesund bleiben, sollte das sogar möglich sein. Schauen mer mal...

Und was für eine Saison für Sid...Conn Smyth, Rocket Richard, Stanley Cup, Woldcup of Hockey, Worldcup of Hockey MVP....noch Fragen   :huldigung:
Und wer jetzt noch nen Vergleich mit Ovie zieht....ach, lassen wir das... :zwinker:
“Meet me in the schoolyard, baby, for all the marbles on Friday night in Detroit!”

- Mike Lange

Online Sabres90

  • Platin 2018
  • *
  • Beiträge: 15159
  • Ansehen: +238/-26
  • Buffalo, Chicago, .... Pekka Rinne, Duncan Keith
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #33 am: 12. Juni 2017, 07:29:39 »
Glückwunsch an die Pens! Wieder hat man sich verdient zum Champion gekrönt. Wirklich Respekt vor dieser Leistung und vor dieser Mannschaft.

Sehr schade für Nashville und Pekka :heul: aber das Team hat gezeigt, was es kann und ich vermute stark, es wird nicht das letzte Cupfinale für die nächsten Jahre der Preds sein :zwinker:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline Quickslay

  • Minor Leaguer
  • **
  • Beiträge: 321
  • Ansehen: +0/-0
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #32 am: 12. Juni 2017, 07:15:46 »
Was soll man sagen? Die Pens schreiben Geschichte...B2B...was für ein Team!!!!!!  :huldigung: :huldigung: :huldigung: :huldigung: :huldigung:

“Meet me in the schoolyard, baby, for all the marbles on Friday night in Detroit!”

- Mike Lange

Offline Soeren1122

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 149
  • Ansehen: +2/-0
  • Penguins + Oilers
Re: Stanley Cup Final - Pittsburgh Penguins vs. Nashville Predators
« Antwort #31 am: 12. Juni 2017, 00:18:20 »
warum nicht guentzel?

Nachdem Crosby letztes Jahr gewonnen hat, hab ich das Gefühl dass man große Namen aufgrund der Vermarktung bei der Vergabe vorzieht...



12.06.2016 - Ein Jahr ist es jetzt genau her - wieder Game 6, wieder auswärts, wieder gegen ein Team dass zum ersten mal Die Finals erreicht - Geschichte wiederholt sich  :blll:
« Letzte Änderung: 12. Juni 2017, 00:21:29 von Soeren1122 »