Calgary Flames 2018/2019

Begonnen von Flames1848, 11. September 2018, 18:01:36

« vorheriges - nächstes »

Sabres90

Zitat von: Sabres90 am 30. November 2019, 13:16:15
Der Ex Meistercoach der Adler, Geoff Ward, wird neuer Coach in Calgary :christmas:

Diesen Posten wird Ward übrigens auch in der neuen Season inne haben :up:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sebi

Andersson hat für sechs Jahre zu 4,55 Mio verlängert. Ähnlich wie bei den Avs mit Girard zu Beginn vielleicht bisserl drüber, aber down the road ein gutes Signing.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Sabres90

Der Ex Meistercoach der Adler, Geoff Ward, wird neuer Coach in Calgary :christmas:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

#500

David Rittich bekommt einen Vertrag für 2 Jahre mit Caphit $2,750,000.
Mit Talbot hat er eine starke Konkurenz für die nächste Saison als Backup bekommen. Trotzdem sehe ich ihn als Nr.1 bei den Falmes. :up:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Flames1848

Frolik und Stone sind verletzt. Die Flames holen Kylington und Lomberg aus Stockton. Kylington wird mit Sicherheit mit Välimäki und Andersen rotieren im 3. Pairing.
Hövelgriller auf Instagram --> https://www.instagram.com/hoevelgrillerbbq/

Flames1848

So nach langer Zeit habe ich mal wieder Lust ein Round-Up über meine Flames zu schreiben.

Die Flames sind nach 20 Spielen auf Playoff-Kurs. Ein Record von 11-8-1 steht für das Team vom neuen Coach Bill Peters zu Buche. Hier meine Einzelkritik (Noten 1-6) der bis jetzt eingesetzten Spieler ( mind- 5 GP ):

Goalies
Mike Smith war eigentlich als unangefochtener Starter geplant. Zwar sollte er nicht mehr soviel Workload bekommen wie letzte Saison auf Grund seines Alters aber dennoch die klare Nummer 1 der Flames sein. Diese Vorgabe erfüllte Smith leider nicht. Viel zu oft musste Smith nach haltbaren Schüssen hinter sich greifen. Niemanden ärgert es mehr als ihn selbst, mental hat er daran schwer zu knapsen. Note 5

Ganz anders bei "Noch-BackUp" David Rittich. Beliebt durch seine unbekümmerte Art bei den Teamkollegen spielt er besonnen nach dem Motto "Ich hab nichts zu verlieren" und zeigt tadellose Leistungen. Deswegn bekommt er nun auch immer öfter das Vertrauen von Coach Bill Peters. Jon Gilles zeigt in der AHL momentan auch Schwächen, so das Rittich weiter beruhigt aufspielen kann. Note 1,5

Abwehr
Alles steht und fällt mit Captain Mark Giordano. Platz 5 mit 18 Punkten unter den Verteidigern der NHL zeigt seinen Stellenwert als offensiver Defender für das Team. Vom ausgezeichneten Leadership des Kapitano ganz zu schweigen. Note 1,5

TJ Brodie, dieses Jahr wieder an der Seite des Captains aufgestellt, klopft langsam wieder an "alte Tage" mit seiner Leistung an. Dennoch ist weiter Luft bis zu seiner damaligen Bestform, die Tendenz ist aber die richtige.  Note3

Richtig angekommen in Calgary schein Travs Hamonic erst nach seinem Kieferbruch Anfang der Saison zu sein. Solide und neuerdings mit offensivem Upside spielt der Defensive Defensman sein bestes Hockey im Jersey der Flames.  Note 2,0 .

Sein Reihenpartner Noah Hanifin harmoniert sehr gut mit Hamonic. Seine Spielweise lässt kaum vermuten das er erst 21 Jahre alt ist. Unauffällig und ohne große Fehler erledigt er seinen Job und bringt solide Leistungen  Note 2,5

Die Youngster Rasmus Andersson und Jusso Välimäki fasse ich zusammen. Beide haben Routinier Michael Stone aus dem LineUp verdrängt und bekommen Eiszeit in allen Situationen und zahlen dieses Vertrauen mit sehr guten Leistungen zurück  Note 1,5

Stürmer
Fangen wir mit den Entäuschungen an. James  Neal, für viel Geld als UFA und Goalscorer verpflichtet, bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Nicht nur seine Stats sind erschreckend, auch sein mangelnder Impact im Spiel lässt an ein Troy Brouwer Signing erinnern. Note 5

Ebenfalls nicht berauschend, aber auch nicht ganz so teuer, ist Center Derek Ryan. Ryan wird im Spiel kaum bemerkt und setzt offensiv wie defensiv kaum Akzente. Note 4,5

In eine ähnliche Kategorie möchte ich Austin Czarnik und Mark Jankowski einstufen (Beide Note 4) . Czarnik als AHL-Sniper verpflichtet zeigt kaum Torgefährlichkeit und Janko nutzt seine körperlichen Vorteile nicht genug aus und kreiert auch kaum Torgefahr.

Garnet Hathaway wird vornehmend in der 4. Reihe als Grinder eingesetzt und erfüllt diese Aufgabe vollends. Er macht das wozu er aufgestellt ist und ist in der Defensive eine solide Konstante. Note 3

Zwischen Reihe 3 und 4 springt Michael Frolik als defensiver Stürmer. Auch er spielt seinen Stiefel solide ohne viele Fehler runter.Note 3

Der Juniorenkapitain der kanadischen Nationalmannschaft, Dillon Dube, hat sich nach seinem hervorragendem Training Camp einen Platz im Team erkämpft. Wegen einer Gehirnerschütterung ausgefallen stand er gegen die Oilers erstmals wieder in der Startaufstellung. Leider etwas Pech im Abschluss spielt er doch mutig nach vorn und erfüllt seine Anforderungen als Rookie. Note 3

Ein Spieler den jeder gerne in seinem Team hätte, gegen den aber wohl sehr ungern gespielt wird ist Youngster Matthew Tkachuk. Unzählige Strafzeiten der Gegner und einen Haufen Energie liefert er für sein Team. Dazu torgefährlich und stark im Kreis vorm Goalie. Sieht man sein Alter so kann aus ihm ein Star in der NHL werden wenn er verletzungsfrei bleibt (Note 1,5)

In Chucky´s Reihe spielt der Captain von Team Schweden, Mikael Backlund wieder eine Selke-reife Saison. Diese Jahr scheinz er aber mit mehr Aggresivität ins Spiel zu gehen. Die WM hat seine (positiven) Spuren bei Backlund hinterlassen. Note 2

Sam Bennett hat James Neal locker aus der 2. Reihe verdrängt. Als Top-Goalscorer damals an 4 gedraftet stehen nun keine großen Offensiv-Stats auf der Plusseite von Bennett sondern sein körperbetontes Spiel. Peters ist äusserst zufrieden mit dem "neuen Style" von Bennett und auch die Kommentatoren von CBC und Sportsnet sprechen laufend davon das SB seine wahre Identiät im Hockey nun gefunden hat. Note 2

In der Top-Line tummeln nicht die altbekannten Johnny "Hockey" Gaudreau und Sean "Moneyhand" Monahan. Beide weisen sehr gute Stats auf, manchmal fehlt mir, vor allem bei Money, der emotionale Impact ins Spiel. Als Assistant Captain kann man gerne etwas mehr Emotionen und Aggresivität mit ins Spiel bringen. Schwiegermutters-Liebling sollte man eher ausserhalb des Rinks sein :zwinker: Bei Beiden noch etwas Luft nach doch eine verdiente Note 2,5.

Genau weil Elias Lindholm diese Emotionen mitbringt und dazu noch universell einsetzbar ist (PP/PK/OT/EQ), scored und Crunchtime-Goals erzielt kann man ihn guten Gewissens als besten Transfer des Sommers bezeichnen. Ihm kam natürlich die Verbindung mit Bill Peters zu Gute. Note 1

Hövelgriller auf Instagram --> https://www.instagram.com/hoevelgrillerbbq/

Saubermann

Wobei er auf dem Unconditional Waiver war.... keine Ahnung wieviel Mitspracherecht er da hatte.
Für mich ist das mit Ehliz aber keine Überraschung.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus" (Nick Hornby)

ACDCseit1973

Zitat von: #500 am 07. November 2018, 12:40:39
Der nächste deutsche Spieler, der keine Geduld und wohl keine Motivation hat, kehrt in die DEL zurück:http://www.kicker.de/
Ja! Und deshalb setzt er sich hier auch direkt ins gemachte Nest.

#500

Der nächste deutsche Spieler, der keine Geduld und wohl keine Motivation hat, kehrt in die DEL zurück:
ZitatEnde letzter Woche hatte sich ein Abschied von Yasin Ehliz aus Nordamerika angedeutet. Der deutsche Nationalspieler kam beim NHL-Klub Calgary Flames gar nicht und beim AHL-Farm-Team Stockton Heat nur spärlich zum Einsatz. Nun kehrt der 25-jährige Stürmer in die DEL zurück. Allerdings nicht nach Nürnberg, von wo aus Ehliz sein kurzes Abenteuer im Ausland gestartet hatte, sondern nach München.
http://www.kicker.de/
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Lindros88

Zitat von: Lindros88 am 11. September 2018, 19:16:30
Ich glaube schon das Ehliz es in die vierte Reihe schaffen kann. Natürlich sind da viele Faktoren im Spiel. Wie passt er sich an, was will der Coach, Verletzungen etc

Wobei der Kader der nach China fährt schon ein erste Hinweis ist  wie er aussehen könnte

Lindros88

Ich glaube schon das Ehliz es in die vierte Reihe schaffen kann. Natürlich sind da viele Faktoren im Spiel. Wie passt er sich an, was will der Coach, Verletzungen etc

Sabres90

Zitat von: parise am 11. September 2018, 18:32:14
in dem kader sehe ich absolut keine chance für ehliz

Same story like Wolf ... für mich war Ehliz bei aller Liebe auch von Beginn an ein AHL Kandidat!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

parise

in dem kader sehe ich absolut keine chance für ehliz

Sabres90

Dafür einer derjenigen, der am wenigsten Erfahrung auf der kleineren Eisfläche hat...
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Flames1848

Im ersten Pre-Pre Season Spiel gegen die Oilers (Prospect-Test) überzeugten vor allem Tyler Parsons (Goalie) sowie Dillon Dube. Der Deutsche Ehliz, obwohl einer der Ältesten, blieb blass....
Hövelgriller auf Instagram --> https://www.instagram.com/hoevelgrillerbbq/