Umfrage

Wer holt den SC 2019?

Boston Bruins
6 (54.5%)
St. Louis Blues
5 (45.5%)

Stimmabgaben insgesamt: 11

Umfrage geschlossen: 30. Mai 2019, 17:41:46

Autor Thema: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues  (Gelesen 2076 mal)

Offline The Captain

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2273
  • Ansehen: +16/-1
  • 1.) NY Rangers 2.) Edmonton Oilers
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #78 am: 15. Juni 2019, 09:28:45 »
Die haben einfach bis Januar ihre Kräfte gespart :-D
1928,1933,1940,1994

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3090
  • Ansehen: +112/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #77 am: 14. Juni 2019, 10:20:46 »
Brutal effektiv die Blues. Wie schon in Spiel 5 beißen sich die Bruins die Zähne an Binnington aus und vorne machen sie gefühlt mit der ersten Chance das Tor. Daher kein unverdienter Sieger. Wenn schon der Sieger aus der Central kommt, dann hoffe ich jetzt zumindest auf einen schönen Cup-Hangover zum Start der nächsten Saison :grins:

Naja, "brutal effektiv" oder "kaltschnäuzig" ist auch nur ein schönes Feigenblatt dafür, dass man sich eigentlich nicht erklären kann, wieso das eine Team viel mehr vom Spiel hat(te) als das andere und trotzdem am Ende verliert. :blll: :grins: So überragend waren Binnington (bis auf den einen Monster-Save vor dem 3:0) und die Defense vor ihm dann auch nicht, vielmehr waren die Bruins halt mal wieder zu, naja, ungenau :schaem: möchte man sagen.

Zitat
Was mich nur ein bißchen nervt ist das Gehype darum, dass die Blues zu Jahresbeginn noch auf dem letzten Platz waren. Einige Experten (darunter ich :grins:, sie Glaskugel-Thread) haben sie nach den Tätigkeiten in der letzten Offseason ja sehr weit vorne gesehen. Da sollte man sich eher die Frage stellen, wie sie es mit diesem Kader geschafft haben, zur Saisonhalbzeit so schlecht dazustehen. Jetzt so zu tun als hätte da eine absolute Underdog-Truppe den Mega-Run hingelegt, ist mir irgendwie ein bißchen too much.

Das Gehype ist absolut gerechtfertigt, denn wann ist schon sowas das letzte Mal passiert: zu Beginn des Jahres Letzter und dann auf einmal SC-Sieger? :ee: :gruebel: Zumal eigentlich vollkommen wurscht ist, wer da im Kader steht und was die ganzen "Experten" so dazu gesagt haben: aufgespielt haben die Blues alles Andere als dominant. In jeder einzelnen Serie waren sie der Underdog: gegen ein Winnipeg, das schon letzte Saison durchaus hätte im SC-Finale stehen können (bzw. nach ihrer Serie gegen Nashville eigentlich müssen), gegen Dallas, wo Binnington eigentlich sein Goalie-Duell gegen Bishop hätte verlieren müssen, gegen San Jose, das durch seine überragende Offense sogar einen Jones ins Conference-Finale mit durchschleppen konnte und natürlich auch gegen Boston, das allein von seinen Special Teams her so ziemlich DIE Trümpfe für die Playoffs in der Hand hatte, mit denen man so einige ansonsten enge Spiele für sich entscheiden kann (v.a. im Vergleich zu den Blues: am Ende 75.4% PK & 16.3% PP :ee:). Kurzum: der Kader der Blues ist sicherlich alles Andere als schlecht, aber Dominanz sieht anders aus (was man übrigens auch all ihren Serienergebnissen ansieht, da war alles knapp: 4:2, 4:3, 4:2, 4:3).

Finde übrigens die Entscheidung, den PO-MVP O'Reilly zu geben, eine sehr gute: im Gegensatz zu Binnington hat er gerade in der Finalserie sein Team wirklich angeführt: 5G+4A in 7 Spielen ist mal ein fettes Statement, v.a. im Vergleich zu seiner Ausbeute, die er bis dahin hatte. :clap:

So und insgesamt wurde auch die Finalserie diesen "komischen" Blues gerecht: die beiden Teams spielten eher mit Heimnachteil, als mit Heimvorteil. :lachen: Hey, nichtsdestotrotz freut es mich für St.Louis, erster Cup, Vlad Tarasenko mit 'nem Ring, alles cool, auch wenn ich diese Saison und v.a. diese vollkommen durchgeknallten Playoffs (was da allein in der ersten Runde abgegangen ist! :pillepalle:) unter der Kategorie "WTF just happened?" abhaken muss. :lachen: :up: 
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline Jake The Rat

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 11348
  • Ansehen: +177/-31
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #76 am: 13. Juni 2019, 16:56:26 »
Anders ges8: die Breite an der Spitze ist tiefer geworden. :grins:

Was lernt uns diese Saison? Jedes Team, das es i-wie in die Playoffs schafft, hat eine reelle Chance, den Cup zu gewinnen. Ausserdem: auf die 1. Saisonhälfte ist gesch!ssen. So gesehen, kann man die NHL im Oktober, November & Dezember getrost links liegenlassen, interessant wird's frühestens im Januar, & so richtich wichtich erst ab März. :devil:
St. Louis hat das Spiel letzte N8 in keinster Weise dominiert, der Puck wollte 1fach nur nicht an Binnington vorbei. & wenn er nicht rein will, dann will er nicht rein, da kannze nix an machen.
Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man k1e hat.
(Wilhelm Busch)
CETERVM CENSEO CHICAGINEM ESSE DELENDAM

Offline Eishockeyreisen

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10159
  • Ansehen: +29/-3
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #75 am: 13. Juni 2019, 14:29:55 »
ich weiß net, ob ma die dominanz so einfach am titelträger festmachen kann ... ich bin nach wie vor der meinung, dass der westen dichter ist, es da schwieriger ist durchzukommen, auch wenn der osten da - gerade wenn man heuer betrachtet - ordentlich aufgeholt hat
Ja dichter sind die Teams unter sich. Aber stärker ist der Osten. Denn dort sind die Top Teams um einiges stärker als die im Westen. Daher ist es für die kleineren Teams im Osten schwerer in die Play Offs zu kommen als im Westen.
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10639
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #74 am: 13. Juni 2019, 14:19:44 »
ich weiß net, ob ma die dominanz so einfach am titelträger festmachen kann ... ich bin nach wie vor der meinung, dass der westen dichter ist, es da schwieriger ist durchzukommen, auch wenn der osten da - gerade wenn man heuer betrachtet - ordentlich aufgeholt hat

Offline Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15519
  • Ansehen: +261/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #73 am: 13. Juni 2019, 12:06:57 »
Auch interessant, dass es der erste Cup Champion aus dem Westen ist seit 4 Jahren ... da sieht man auch deutlich, wo die Dominanz die letzten Jahre lag!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10639
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #72 am: 13. Juni 2019, 11:24:25 »
Brutal effektiv die Blues. Wie schon in Spiel 5 beißen sich die Bruins die Zähne an Binnington aus und vorne machen sie gefühlt mit der ersten Chance das Tor. Daher kein unverdienter Sieger. Wenn schon der Sieger aus der Central kommt, dann hoffe ich jetzt zumindest auf einen schönen Cup-Hangover zum Start der nächsten Saison :grins:

Was mich nur ein bißchen nervt ist das Gehype darum, dass die Blues zu Jahresbeginn noch auf dem letzten Platz waren. Einige Experten (darunter ich :grins:, sie Glaskugel-Thread) haben sie nach den Tätigkeiten in der letzten Offseason ja sehr weit vorne gesehen. Da sollte man sich eher die Frage stellen, wie sie es mit diesem Kader geschafft haben, zur Saisonhalbzeit so schlecht dazustehen. Jetzt so zu tun als hätte da eine absolute Underdog-Truppe den Mega-Run hingelegt, ist mir irgendwie ein bißchen too much.

underdog oder nicht ist ja egal ... das sie im januar 31st waren ist fakt und dann nochmal so zurück zu kommen ist mehr als bemerkenswert, selbst wenn man sie im vorigen sommer als contender genannt hat ... sie haben dann mit nem rookie goalie und nem neuen headcoach alles richtig gemacht - chapeau davor

Offline The Captain

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2273
  • Ansehen: +16/-1
  • 1.) NY Rangers 2.) Edmonton Oilers
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #71 am: 13. Juni 2019, 11:15:05 »
Gratulation nach St.Louis!

In dem Spiel hat man aber gesehen das die Bruins ohne ihre Powerplaytore nicht viel wert sind. Im 5 gegen 5 sah das nicht wirklich überzeugend aus und ich glaube, das die Marchand Reihe nicht einen einzigen Punkt in 5 gegen 5 gemacht hat. Ich könnte jetzt nachschauen, aber selbst wenn, dann kann es nur maximal 1Tor gewesen sein. Das ist in Even Strength einfach zu wenig.

Für Chara ist wohl auch die Zeit langsam abgelaufen. Von der Lauftechnik und Schnelligkeit ist er ja tlw Galaxien von den anderen Verteidigern entfernt... Eine Kati Witt war er ja noch nie, aber jetzt kommt noch das Alter hinzu.
1928,1933,1940,1994

Offline Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1604
  • Ansehen: +37/-2
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #70 am: 13. Juni 2019, 09:37:13 »
Brutal effektiv die Blues. Wie schon in Spiel 5 beißen sich die Bruins die Zähne an Binnington aus und vorne machen sie gefühlt mit der ersten Chance das Tor. Daher kein unverdienter Sieger. Wenn schon der Sieger aus der Central kommt, dann hoffe ich jetzt zumindest auf einen schönen Cup-Hangover zum Start der nächsten Saison :grins:

Was mich nur ein bißchen nervt ist das Gehype darum, dass die Blues zu Jahresbeginn noch auf dem letzten Platz waren. Einige Experten (darunter ich :grins:, sie Glaskugel-Thread) haben sie nach den Tätigkeiten in der letzten Offseason ja sehr weit vorne gesehen. Da sollte man sich eher die Frage stellen, wie sie es mit diesem Kader geschafft haben, zur Saisonhalbzeit so schlecht dazustehen. Jetzt so zu tun als hätte da eine absolute Underdog-Truppe den Mega-Run hingelegt, ist mir irgendwie ein bißchen too much.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Offline True-Blue

  • Gold 2018
  • *
  • Beiträge: 2731
  • Ansehen: +59/-0
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #69 am: 13. Juni 2019, 09:25:28 »
aber immerhin kein sweep - das wär dann doch zu kitschig gewesen  :grins:
In der Tat, nicht auszudenken was darüber dann für ein Hype gemacht worden wäre... :blah: :grins:

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10639
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #68 am: 13. Juni 2019, 09:13:06 »
Selbstzitat, *hüstel*  :grins: :augenzwinkern: :headb:

aber immerhin kein sweep - das wär dann doch zu kitschig gewesen  :grins:

Offline Chicagofanatiker

  • Minor Leaguer
  • **
  • Beiträge: 395
  • Ansehen: +0/-0
  • on´ Fussball, Eishockey, Basketball,Baseb
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #67 am: 13. Juni 2019, 09:07:08 »
Glückwunsch an die Blues. Hat anfangs ja noch nicht danach ausgesehen, wer hätte es gedacht.

Offline Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15519
  • Ansehen: +261/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #66 am: 13. Juni 2019, 09:03:15 »
Sehr geil, freue mich wirklich für die Blues :headb: :up:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline True-Blue

  • Gold 2018
  • *
  • Beiträge: 2731
  • Ansehen: +59/-0
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #65 am: 13. Juni 2019, 07:38:13 »
Islanders sweepen Penguins
Hurricanes sweepen Islanders
Bruins sweepen Hurricanes

Insofern, Glückwunsch an die Blues... :grins:
Selbstzitat, *hüstel*  :grins: :augenzwinkern: :headb:

Offline Eishockeyreisen

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10159
  • Ansehen: +29/-3
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #64 am: 13. Juni 2019, 05:37:50 »
Glückwunsch Blues  Haben es wirklich verdient. Waren das insgesamt bessere Team. Denn bessere Spieler kann man ja nicht sagen. Denn die waren in Boston. Aber in diesem Jahr haben eben die besseren Teams und nicht Spieler gewonnen.  :up:  :up:  :up:
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch