Autor Thema: Tribute Draft 2019  (Gelesen 555 mal)

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1197
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #16 am: 22. Juni 2019, 19:16:57 »
:ee: doch so gut?  :headb:
Nächstes Jahr geht es weiter und le_affan du machst wieder mit!  :augenzwinkern:

Einer muss ja Letzter werden.  :grins:
Shoot pucks and make points.

Online Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1946
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #15 am: 22. Juni 2019, 19:10:14 »
 :ee: doch so gut?  :headb:
Glückwunsch Mischa zum Sieg und zum Wunschspieler.
Nächstes Jahr geht es weiter und le_affan du machst wieder mit!  :augenzwinkern:

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10713
  • Ansehen: +157/-7
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #14 am: 22. Juni 2019, 13:18:45 »
ich vertraue darauf, dass du das richtig gemacht hast ... gratuliere, lieber mischa  :heart: :grins: :grins: :grins:

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1197
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #13 am: 22. Juni 2019, 13:01:54 »
Ganze sieben Punkte? Ich sollte das lassen.  :disappointed: :schaem:

Aber Glückwunsch an den Sieger,  :clap: :up:
Shoot pucks and make points.

Online Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15596
  • Ansehen: +263/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #12 am: 22. Juni 2019, 12:26:13 »
2x im falschen Thread gepostet :rolleyes:! Naja, dann gucken wir doch mal auf unsere Mocks :grins:

Steffen
Volltreffer (3P) = Hughes, Kakko, York
Eins daneben (1P) = Byram, Turcotte, Soderstrom, Boldy
Gesamt = 13 Punkte

parise
Volltreffer (3P) = Hughes, Kakko, Cozens
Eins daneben (1P) = Dach, Byram, Broberg, Knight
Gesamt = 13 Punkte

Saubermann
Volltreffer (3P) = Hughes, Kakko
Eins daneben (1P) = Boldy, York
Gesamt = 8 Punkte

le_affan
Volltreffer (3P) = Hughes, Kakko
Eins daneben (1P) = Byram
Gesamt = 7 Punkte

Sabres90
Volltreffer (3P) = Hughes, Kakko, Byram, Cozens
Eins daneben (1P) = Podkolzin, York
Gesamt = 14 Punkte

Damit hätten wir folgendes Ranking:
1. Sabres90 (14P)
2. parise und Steffen (je 13P)
3. Saubermann (8P)
4. le_affan (7P)

In der Hoffnung, keinen Fehler gemacht zu haben, dürfte ich damit meinen 1. Tribute Mock Draft Titel sichern :headb: :grins: :clap:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15596
  • Ansehen: +263/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #11 am: 22. Juni 2019, 03:51:17 »
Newhook nach Colorado ... das wird die Nucks aber freuen :grins:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15596
  • Ansehen: +263/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #10 am: 22. Juni 2019, 03:45:33 »
Shea Weber draftet Caufield, dessen Miene die letzten Minuten immer noch pissiger wurde :grins:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1946
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #9 am: 22. Juni 2019, 03:44:31 »
Wohin muss überweisen Mike?  :gruebel:

Online Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15596
  • Ansehen: +263/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #8 am: 21. Juni 2019, 20:15:08 »
good job mischa, aber RNH streichste einfach mal in EDM?  :grins:

Nein, aber er ist halt "nur" die Nummer 3 nach McD und Leon. Mit denen beiden steht und fällt halt aktuell die gesamte Offensivpower der Oilers.
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10713
  • Ansehen: +157/-7
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #7 am: 21. Juni 2019, 20:00:09 »
good job mischa, aber RNH streichste einfach mal in EDM?  :grins:

Online Sabres90

  • Platin 2019
  • *
  • Beiträge: 15596
  • Ansehen: +263/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #6 am: 21. Juni 2019, 19:02:26 »
Nun gut, dann macht der Sabres halt dieses Jahr auch wieder mit ... letztes Jahr hat mir die Zeit gefehlt :rolleyes:

1st - New Jersey - F Jack Hughes
Bei aller Liebe zu meinem Kakko: Hughes bringt mehr Gesamtpotential mit und sollte overall der beste Spieler/Stürmer im Draft sein.
Hinzu kommt (in meinen Augen), dass er Ami ist und die Devils lieber einen aus der Heimat als Franchiseplayer haben wollen!

2nd - New York R. - F Kaapo Kakko
Nach Hughes gibt es nix Besseres als diesen Finnen :heart: im Draft! Logische und alternativlose Wahl.

3rd - Chicago - F Alex Turcotte
Natürlich wäre Byram auch schwer denkbar - andererseits haben die Hawks mit Boqvist, Jokiharju, Mitchell oder auch Beaudin einen sehr vollen wie interessanten Defender Pool und mit Keith bzw. Seabrook aktuell nur 2 Defender, die deutlich ü30 sind. Außerdem wurde Määttä ertraded. Offensiv ist aber ehrlich gesagt gerade kein wirkliches Juwel im Pool, also muss man den frühen Pick nutzen. Turcotte bringt da im Gegensatz zu den anderen Namen wohl noch das beste Gesamtpaket mit, also wird die Wahl auf ihn fallen.

4th - Colorado - D Bowen Byram
Ich hab mir nen Ast über die Avs angeschaut. Prospects, aktueller Kader, Stats der letzten Season! Übertrieben gesagt brauchen die Avs nicht wirklich was, weil sie grundsätzlich vorne wie hinten gut versorgt sind. Deshalb schwimme ich einfach mal gegen den Strom und sage, dass sie sich den besten Dman nicht durch die Lappen gehen lassen und sich einen neuen Franchisedefender angeln werden.

5th - Los Angeles - F Trevor Zegras
Dach, Zegras oder Cozens ... meine Fresse ist das schwer :grins:! Ich gehe mal auf Zegras, weil er für mich auch vom Gesamtpaket am meisten mitbringt und das die Kings dringend gebrauchen können. Ein neuer Leader, der offensiv die Fäden spinnt.

6th - Detroit - F Kirby Dach
Kann ein Top Center werden, der künftig das Scoring der Wings maßgeblich in die Hand wird nehmen müssen. Entscheidung war aber wieder schwierig für mich...

7th - Buffalo - F Dylan Cozens
Wunschpick! Guter Scorer, etwas mehr Goalgetter als Playmaker und durchaus mit einem anschaubaren Potential im 2way Game. Vielleicht eine schwächere Version von Eichel, aber definitiv ein Spieler, den wir dringend brauchen und gesucht haben. Ich hoffe, dass man nach Grigo von Podkolzin die Finger lässt!

8th - Edmonton - F Matthew Boldy
Die Defensive der Oilers sollte eigentlich passen, zumal man auch noch einen Bouchard in der Pipeline hat. Offensiv hat man mit McD und Draisaitl gerade eigentlich nur 2 wirkliche Stützen. Vorne sind McLeod und Yamamoto vielleicht noch 2 hoffnungsvolle Prospects, aber sonst? Boldy würde da mit seinem Scoring Instinkt gut reinpassen.

9th - Anaheim -  F Vasili Podkolzin
Für mich gibt es defensiv nicht wirklich Handlungsbedarf, offensiv haben die Enten aber aktuell große Löcher. Die langjährigen Leistungsträger werden immer älter und so richtige Topspieler hat man außer Sam Steel nicht, vielleicht Comtois und Terry mit Abstrichen. Podkolzin kann vom Potential her Perry 2.0 werden. Gefährlich im Scoring, gute Anlagen für ein komplettes 2way Game. Anaheim ist zwar nicht unbedingt eine "Russen freundliche" Franchise, aber hier werden sie mal zuschlagen.

10th - Vancouver - F Cole Caufield
Defensiv sollten Hughes und Joulevi erstmal ausreichen, aber die Franchise braucht Tore. Wendiger, schneller und scoring gefährlicher Spieler - perfekt für die Nucks.

11th - Philadelphia - D Philip Broberg
Offensiv sind die Flyers insgesamt gut besetzt und haben mit Patrick, Frost oder Farabee durchaus schon für den Nachwuchs von Giroux & Co. gesorgt! In meinen Augen können die Flyers mal wieder einen sehr guten Defender gebrauchen und da werden sie mit Broberg keine schlechte Wahl treffen.

12th - Minnesota - F Peyton Krebs
Die Wild brauchen dringend mehr Offensivpower und da ist man mit Krebs sehr gut bedient. Sehe es wie Martin: Solider Scorer, harter Arbeiter, recht vielseitig einsetzbar was das Aufgabengebiet angeht. Für Minnesota ein passender Pick.

13rd - Florida - D Victor Söderström
Bin bei Martin und Sauber: Offensiv kann man die Panthers und den Pool durchaus lassen, defensiv muss man unbedingt nachlegen. Nur wer? York? Söderström? Oder vielleicht sogar Seider? Ich gehe auf den Schweden, weil er mich persönlich vom Gesamtpaket noch eher überzeugt.

14th - Arizona - F Alex Newhook
Harte Nummer. Am ehesten braucht man in Arizona ne neue Franchise Nummer 1, für mich als Goalie Fanatiker ist da dieses Jahr aber nix so Tolles dabei, was so einen frühen Pick rechtfertigen würde. Der Pool der Offensivkräfte is zwar recht voll, aber die abgelaufene Season hat gezeigt, dass die Yotes hier durchaus weiter handeln müssen. Newhook ist da der ideale Pick und kann zu nem netten Center werden.

15th - Montreal - D Cam York
Kotkaniemi, Poehling, Suzuki als Prospects, dazu Drouin, Domi oder Gallagher schon als feste NHL Spieler. Offensiv muss es den Habs nicht wirklich bange werden und im Tor kommt ja noch Primeau nach. Defensiv sieht es aber irgendwie mau aus und deshalb wird man sich mit York den vielleicht hier noch besten Defender angeln.


Moritz Seider: Schätze, dass Seider fix zwischen 16-20 dann gehen wird, weil da durchaus Teams mit D Lücken warten. Kann aber natürlich auch früher geschehen, indem er einem York oder Söderström vorgezogen wird!

Die Goalies: Geht einer in Runde 1? Sehe Spencer Knight sehr weit oben bei den Goalies und er bringt verdammt viel Potential mit. Andererseits: Zach Fucale wurde einst als das größte Talent der letzten 10 Jahre beschrieben, ein Brodeur 2.0 würde da rauskommen. Aktuell muss man damit rechnen, dass der aber nie nen NHL Einsatz wird verbuchen können. Und Knight ... ich kann halt die USDP auf Dauer nie wirklich einschätzen. Schneider, Gibson und Howard sind 2 große Namen - Demko, Nedeljkovic oder Campbell zumindest Goalies mit viel Talent. Wenn Knight geht, dann in meinen Augen eher gegen Ende der 1. Runde. Vielleicht ja Buffalo, wobei ich da UPL schon als stärker einschätze. Calgary wäre denkbar, Boston aber auch. Bin gespannt...

Finde den Draft wieder mal sehr schwer. #1 und #2 sollten klar sein, danach ist so viel offen. Liegt auch daran, dass man mit Dach, Zegras, Cozens, Turcotte, Newhook, Krebs und Boldy doch vom Niveau und Stil sehr viele ähnliche Forwards hat, wo der Unterschied nicht so groß ist. Am Ende natürlich auch ne Geschmacksfrage der Franchise und wen ihre Scouts am höchsten einschätzen. Auch Byram ist ein harter Brocken, weil alle in Frage kommenden Teams auch genauso gut Upgrades in der Offensive gebrauchen könnten.
Ich freu mich auf heute Nacht :grins: :up:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline le_affan

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1197
  • Ansehen: +129/-0
    • leaffan.net
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #5 am: 21. Juni 2019, 13:03:39 »
Nachdem ihr vorgelegt habe, hier meine Idee, wie der Draft heute Nacht laufen könnte.

1) Devils - Jack Hughes
Anders als vor zwei Jahren wird New Jersey nicht überraschen und nimmt den Spieler, der schon die ganze Saison über (und vorher) an dieser Position gesehen wurde.

2) Rangers - Kaapo Kakko
Die Rangers haben zwar nicht die bessere, aber die einfachere Wahl. Ich erwarte, Kakko ab Herbst im Rangers-Trikot zu sehen.

3) Blackhawhs - Alex Turcotte
Obwohl Chicago in der Defensive gut aufgestellt ist, wäre hier auch Byram vorstellbar. Ich denke aber, die Blackhawks wählen hier den potenziellen Nachfolger für Jonathan Toews.

4) Avalanche - Trevor Zegras
Auch Colorado ist defensiv gut versorgt, könnte aber mittelfristig noch einen Center für die Reihe hinter MacKinnon brauchen. All-around scheint Zegras von den verbleibenden Kandidaten hier der beste zu sein.

5) Kings - Bowen Byram
Glück für Los Angeles, dass der allgemein als drittbeste Spieler bewertete Byram zu ihnen auf die fünf fällt. Und die Kings können jedes Talent gebrauchen.

6) Red Wings - Vasili Podkolzin
Yzerman hat keine Angst davor, einen Spieler zu draften, der eventuell frühestens in zwei Jahren nach Nordamerika kommt. Dafür ist das Talent einfach zu groß. Stereountypisch durchsetzungsstark für einen russischen Spieler.

7) Sabres - Kirby Dach
Den Sabres würde auch ein talentierter zukünftiger Nebenmann für Rasmus Dahlin gut passen, aber ein Center-Pool von Jack Eichel, Casey Mittelstadt, Sam Reinhart und Dach sieht auch gut aus.

8) Oilers - Matthew Boldy
Für Edmonten geht die Suche nach einem Flügelspieler mit Scoring-Qualitäten mit dieser Wahl weiter.

9) Ducks - Moritz Seider
Jaja, etwas zu hoch hier, aber: die Ducks haben gute Forward-Prospects. Defensiv haben sie zuletzt viele Leute abgeben müssen, da passt Seider gut rein. Außerdem erscheint mir das Team unanalytisch bzw. old-school genug, um sich in das (definitiv vorhandene) Potenzial des Spielers zu verlieben.

10) Canucks - Dylan Cozens
Dass die Canucks an dieser Position noch einen der fünf für die Top Ten prognostizierten Center abbekommen, wird sie sehr freuen.

11) Flyers - Peyton Krebs
An dieser Position zumindest unter den Forwards der beste noch verbleibende Spieler.

12) Wild - Cole Caufield
Alle brauchen Tore, aber Minnesota (gefühlt) besonders. Caufield liefert sie ihnen, hoffentlich auch auf Profi-Niveau.

13) Panthers - Alex Newhook
Solide Wahl für Florida. Wird Zeit brauchen, um sich an das Spiel gegen Erwachsene zu gewöhnen.

14) Coyotes - Arthur Kaliyev
Die Scoring-Maschine geht in die Wüste. Spezial-Pick nur für Steffen.

15) Canadiens - Philip Broberg
Könnte an dieser Stelle auch Söderström oder York sein, Broberg hat wohl das größte Entwicklungspotenzial von allem. Aber ich glaube sehr fest daran, dass Montreal sich einen Verteidiger holt, nachdem ihr Nachwuchs auf der Forward-Position inzwischen sehr gut aussieht.

Am Ende wird alles wieder vollkommen anders, weil doch mal ein Trade mit Picks passiert oder sich irgendein Scout in Bobby Brink oder Spencer Knight verguckt hat, aber genau deshalb bin ich ja auch so gespannt drauf.
Shoot pucks and make points.

Online Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3367
  • Ansehen: +172/-6
  • EHCT06, Avs, BVB, BTSV
    • NTEHL
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #4 am: 21. Juni 2019, 07:22:33 »
Dieses Jahr auch wieder dabei


1st - New Jersey Devils - Jack Hughes - C, USNDTP
Da muss ich den Vorrednern nicht viel ergänzen...nur die Keywords: Max-Potential, Center, US-Boy, Jersey, passt.

2nd - New York Rangers - Kaapo Kakko - W, TPS Turku
Hughes weg, nächster No-Brainer: was Kakko kann, hat er bei der WM gezeigt.

3rd - Chicago Blackhawks - Alex Turcotte - C, USNDTP
Martin sagt es: langsam gilt es, einen Nachfolger für Toews aufzubauen. Da kann die Wahl eigentlich nur auf Turcotte fallen, der sich mit Byram den No3/No4-Spot im Draft teilt. Starkes Two-Way-Game, guter Leader. Passt.

4th - Colorado Avalanche - Dylan Cozens - C/W, Lethbridge Hurricanes
Gestern noch einen Bericht gelesen, wie toll Dach ist, aber Cozens hat für mich mehr Potential. Richtig Jost hat sich noch nicht so entwickelt, wie erhofft (meine Fresse der Junge ist auch erst 21), aber das kann noch werden. Und Cozens ist für mich die perfekte Ergänzung dazu - guter Scorer. Er auf den Wing, Josti in die Mitte und als zweiter Wing Compher....geile Reihe  :lol:

5th - Los Angeles Kings - Kirby Dach - C, Saskatoon Blades
Auch Byram wäre ein Option, ich entscheide mic haber für Dach. Warum? Die Center der Kings sind alle in die Jahre gekommen, auch an Kopitar nagt in meinen Augen so ein wenig der Zahn der Zeit. Von daher wird es Zeit für AK 2.0, zu dem sich Dach vom Potential her entwickeln könnte.

6th - Detroit Red Wings - Vasili Podkolzin - W, SKA St. Petersburg
Tja, ich bin der bescheuerte, der als erster den Russen in den Top10 hat. Er hat die nötige Klasse, das Talent und die Wings die Vorliebe für Russkis sowie unter Yzerman die nötige Geduld. In zwei bis drei Jahren wäre eine Reihe mit Svechnikov und Larkin vom Potential einer der besten Punches der Liga.

7th - Buffalo Sabres - Trevor Zegras - C, USNDTP
Tja, die große Frage was machen die Sabbels? Byram wäre eigentlich best Player available, aber die Sabres setzen auf Zegras, um endlich einen No2 Center hinter Eichel zu haben.

8th - Edmonton Oilers - Bowen Byram - D, Vancouver Giants
Eigentlich ist das ja Perlen vor die Säue werfen, aber die Oilers schlagen zu. Sehr guter 2way Defender mit Scoring Touch. Passt.

9th - Anaheim Ducks - Cole Caufield - W, USNDTP
Broberg oder Caufield - wenn mein Draft Wirklichkeit werden sollte, stehen die Ducks vor dieser Entscheidung. Da die Defender noch recht jung sind, entscheiden sich die Enten für Caufield. Klar, kleiner als Johny Hockey, aber immer noch größer als Fleury. Könnte mit dem Speed das benötigte Scoring bringen.

10th - Vancouver Canucks - Alex Newhook - C, Victoria Grizzlies
Martin hat alles gesagt...ist ein bißchen Risky wegen BCHL, aber wenn er am College die nötige Zeit bekommt genau der richtige Pick für die Nux

11th - Philadelphia Flyers - Matthew Boldy - RW, USNDTP
Boldy bringt mit Giroux, Couturier und/oder Voracek? Gefällt mir - den Flyers sicher auch!

12th -  Minnesota Wild - Philip Broberg - D, Skelleftea
JEtzt ist die Wild-Defense noch nicht so alt, aber Broberg braucht in meinen Augen noch zwei Jahre in Europa. Von daher macht der Pick absolut Sinn. Kann beide Seiten des Eises und spielt kommende Saison auch auf Elite-Level. Passt!

13th - Florida Panthers - Cam York - D, USNDTP
Kein klassischer Allround Defender und auch kein klassicher Stay-at-Home. Aber einer mit gutem Überblick, der sicher auch scoren wird. Brauch aber Muskelmasse und etwas Zeit.

14th - Arizona Coyotes - Ryan Suzuki - C, Barrie Colts
Ich find extrem schwierig, was die Yotes brauchen. Goalie würde Sinn, aber Steffen hat ja im Yotes-Thread erklärt, warum man da wohl Abstand nehmen wird. Verteidiger würde sicher Sinn ergeben, andererseits ist da genug in der Pipeline, dass es kein Muss ist. Sturm...hmmm Krebs ist wohl BPA, aber Suzuki macht mehr Sinn. Ein Playmaker par excellence, der Center spielt. Dann können Keller oder Crouse und Co auf den Wing und werden gefüttert.

15th - Montreal Canadiens - Raphael Lavoie - C, Halifax Mooseheads
Joah alles dazu gesagt..Hometown Boy.

16th - Colorado Avalanche - Moritz Seider - D, Adler Mannheim
Das ist natürlich Wunschdenken  :grins: Ich kann mir aber vorstellen, dass der Scouting Staff der Avs mal bei Grubi nachgefragt hat, was der Typ so kann. Und da Seider defensive minded ist, aber auch offensiv Akzente setzt. Sowas fehlt, daher könnte er meines Erachtens eine Rolle als Nachfolger von EJ spielen.



Ich find den Draft auch ganz schwierig, wirklich schwierig. Hughes ist ein NoBrainer und Kakko eigentlich auch - wobei letzterer bewusst eigentlich. Denn man hat in den letzten Drafts (in anderen Ligen), dass New Yorker GMs ganz speziell sind  :grins: Lass die Rangers Byram nehmen oder jemand ganz anderen nehmen, dann geht das große Schwitzen los. Auch die Hawks könnten da die Balance des Drafts gehörig durcheinander bringen.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10713
  • Ansehen: +157/-7
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #3 am: 20. Juni 2019, 17:32:41 »
1st – New Jersey Devils – Jack Hughes – C, USNTDP
Mit Abstand das größte Potenzial, am Ende nehm ich lieber den Franchise-defining Center, als einen Goalscoring Winger. Keine Frage, man braucht beides, aber Hughes is zu gut, um ihn liegen zu lassen.

2nd – New York Rangers – Kaapo Kakko – RW, TPS Turku
Schöne Sache für die Hudson River Rivalry. Wird den Rangers nun einige Optionen für Trades oÄ geben. Potenzieller 30-40 Goalscorer für die kommenden 15 Jahre – good one!

3rd – Chicago Blackhawks – Alex Turcotte – C, USNTDP
Der Erbe von Jonathan Toews ist für mich der logische Schritt. Jokiharju und Boqvist sind die Successors in der D, gerade am Center braucht man neben Strome noch Tiefe. Turcotte hat fast keine Fehler, 2way-Thread = Toews 2.0

4th – Colorado Avalanche – Kirby Dach – C, Saskatoon Blades
Da Tyson Jost nicht das wurde, was man sich erhofft hat, versucht man dieses Mal sein Glück mit Dach. Hab fast alle Spiele der Blades gesehen – manchmal leider unsichtbar, aber wenn „on“, dann is der „mega on“. Kriegt er das in den Griff gibt das einen Center like Getzlaf hinter MacKinnon. Wäre n netter 1-2 Punch.

5th – Los Angeles Kings – Bowen Byram – D, Vancouver Giants
Jackpot für die Kings, Byram passt super rein, spielt wie ne Mischung aus Rielly und Doughty, hat Swagger, offensiv irres Talent, defensiv sound. Top 3 Verteidiger der mal sofort Clague und Co im Prospect Pool überholt.

6th – Detroit Red Wings – Trevor Zegras – C, USNTDP
Zwischen Larkin und Rasmussen gibt’s n Loch, das stopt Trevor Zegras, der im USNTDP etwas „unterging“, weil er eben oftmals nur als 3C ran durfte, da 1 und 2 durch Hughes und Turcotte belegt waren. Wie Dach kann er alles gut, eigentlich n typischer Wings-Pick.

7th – Buffalo Sabres – Dylan Cozens – C/W, Lethbridge Hurricanes
Etwas runtergerutscht, da U18s und auch das Prospects Game nicht so ganz der Bringer waren. Winger/Center, was schon mal gut was wert ist, der eher der Goalgetter als Playmaker ist. Für mich n potenzieller 2nd Line Winger, der auf PP-Zeit abgreifen wird.

8th – Edmonton Oilers – Matthew Boldy – RW, USNTDP
Natürlich hab auch ich die Gerüchte um Broberg gehört, macht ja auch Sinn, aber wenn man die Oilers Depth Chart mal analysiert, dann sind da trotzdem Nurse, Larsson, Klefbom, Bear, Jones und noch 1,2 andere durchaus gute – in der Offensive sehe ich außer McLeod und mit Abstrichen Benson nix, somit Boldy, der so ne Mischung aus Jamie Benn und Rick Nash werden kann – auf jeden Fall n Upgrade zum dead body Milan Lucic.

9th – Anaheim Ducks – Philip Broberg – D, AIK
Anaheim hat gute History mit Defendern im vorderen Feld des Drafts: Fowler, Lindholm, Montour etc … Broberg ist für mich nach Byram der beste Defender, auch wenn er im Vergleich zu Söderström ne Liga tiefer spielte. Herausragender Skater – passt gut ins Speed Konzept rund um Comtois, Steel und Co.

10th – Vancouver Canucks – Alex Newhook – C, Victoria Grizzlies
Die Canucks haben Newhook quasi vor der Haustür gescoutet, kompletter Spieler, wo man aber nicht so einfach einschätzen kann, wie gut die Konkurrenz in der BCHL war. Am Ende ein starkes middle of the lineup Prospect, die du zum Gewinnen brauchst.

11th – Philadelphia Flyers – Cole Caufield – RW, USNTDP
Die Superwildcard geht nach Philly und kann dort durchaus funktionieren. Ich hab dennoch weiter meine Zweifel, weil 170 halt doch 5cm kleiner als Johnny Hockey sind. Aber gut, wenn er das Spiel auch in der NHL bringt und von G bzw Couturier gefüttert wird – dann wird das ne nette Scoring-Maschine – für mich nur zu eindimensional.

12th – Minnesota Wild – Peyton Krebs – C, Kootenay/Winnigep ICE
Heart and Soul guy, der dir nach Abpfiff auch noch übers Eis sprintet. Nicht unbedingt mit den meistens Skills gesegnet ist er aber ein Arbeiter, der dennoch gut für 40-50 Punkte sein kann. Minnesota braucht irgendwann mal auch Nachwuchs am C und da JEK eher abgeraucht ist, würde Krebs reinpassen.

13th – Florida Panthers – Moritz Seider – D, Adler Mannheim
In Sunrise braucht man irgendwann halt auch mal eine stabile Defensive. Seider wird nix spektakuläres, aber eine sehr sichere Nummer a la Eric Brewer oder so in die Richtung. Da man sowieso etwas neu aufbauen will würde so n Projekt gut passen.

14th – Arizona Coyotes – Spencer Knight – G, USNTDP
Könnte auch in Florida landen, war für mich n coinflip. Ich traue keinem Goalie in ARI die Rolle der #1 zu, natürlich am ehesten Raanta, aber danach kommt halt nix Spezielles. Knight ist eines der besten G-Prospects der letzten Jahre – Zeit geben, dann kann der in 4-6 Jahren die Pipes übernehmen.

15th – Montreal Canadiens – Raphael Lavoie – C, Halifax Mooseheads
Eigentlich ist der Pick so offensichtlich, dass er mit Sicherheit nicht zustande kommt. Powerforward mit Risiko. Spannend: die Q raucht heuer im Vergleich zur WHL oder OHL schön ab (i like). Lavoie ist noch der beste bzw. talentierteste aus dem Kreis. Kotkaniemi alleine wird nicht reichen, ein Center tut den Habs sicherlich gut.

Ich vervollständige Runde 1 noch (natürlich außer Konkurrenz)


16th – Colorado Avalanche – Thomas Harley – D, Mississauga Steelheads
17th – Vegas Golden Knights – Cam York – D, USNTDP
18th – Dallas Stars – Ville Heinola – D, Rauma Lukko
19th – Ottawa Senators – Philip Tomasino – RW, Niagara Ice Dogs
20th – Winnipeg Jets – Victor Söderström – D, Brynäs IF
21st – Pittsburgh Penguins – Ryan Suzuki – C, London Knights
22nd – Los Angeles Kings – Vasili Podkolzin – RW, St.Petersburg
23rd – New York Islanders – Arthur Kaliev – RW, Hamilton Bulldogs
24th – Nashville Predators – Connor McMichael – C, London Knights
25th – Washington Capitals – Brett Leason – RW, Prince Albert Raiders
26th – Calgary Flames – Samuel Poulin – RW, Sherbrooke Phoenix
27th – Tampa Bay Lightning – Jakob Pelletier – C, Moncton Wildcats
28th – Carolina Hurricanes – Bobby Brink – RW, Sioux City Musketeers
29th – Anaheim Ducks – Samuel Fagemo – LW, Frölunda Indians
30th – Boston Bruins – Ryan Johnson – D, Sioux Falls Stampede
31st – Buffalo Sabres – Matthew Robertson – D, Edmonton Oil Kings


Wie steffen gesagt hat - ganz schwierige Kiste, die schon ab 3 komplett daneben gehen kann  :grins: :grins: :grins:

und ja, man kann mich gern als Russen-Hater bezeichnen, aber für mich ist Podkolzin einfach ein zu großes Risiko, auch wenn er irre talentiert ist. Noch Minimum 2 Jahre in St.Petersburg und auch dann keine Garantie - ne, dafür opfere ich keinen Top 10 Pick, deswegen zu nem Team, welches 2 Picks in Runde 1 hat. Aber gut - am Ende ist das alles Rätselraten  :grins: :grins:

Online Steffen

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1946
  • Ansehen: +100/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Re: Tribute Draft 2019
« Antwort #2 am: 20. Juni 2019, 16:01:13 »
Da ich die Sache hier verzapft habe, fange ich mit meinem Mock Draft an!  :grins: So hat auch das ständige Kopfzerbrechen bzgl. der Reihenfolge ein Ende...

Tribute Draft 2019

#1 – New Jersey Devils – Jack Hughes (18) USA – C

   Der Spieler mit dem meisten Potenzial. Möglicher Francise Center. Logische No. 1!

#2 – New York Rangers – Kappo Kaako (18) FIN – RW

   Der einfachste Pick des gesamten Drafts. Es wird Kaako…

#3 – Chicago Blackhawks – Bowen Byram (18) CAN - D

         Noch haben die Hawks in der Ofensive genug Qualität, so dass bei Byram die Wahl nicht schwer fallen wird. Das wird ihr Top Defender für die Zukunft.

#4 – Colorado Avalanche – Alex Turcotte (18) USA – C

         Auf den großen Coup gehofft um an #1 zu ziehen, bekommt man aber mit Turcotte auch einen klasse Spieler, welcher zu den schon vorhandenen eine richtig gute     
         Ergänzung sein wird.

#5 – Los Angeles Kings – Dylan Cozens (18) CAN - C

         Ein Neuanfang muss her bei den Kings. Da wird ein Prospect mit Cozens sicher helfen und sie werden ihn nicht verstreichen lassen.

#6 – Detroit Red Wings –  Trevor Zegras (18) USA – C

         Den Wings bleibt dann fast nix mehr übrig als Zegras zu nehmen. Was sie sicher auch freuen wird. Guter Spieler!
   
#7 – Buffalo Sabres – Cole Caufield (18) USA - RW

   Die kleine Torfabrik wird den Sabres sicher helfen.

#8 – Edmonton Oilers – Kirby Dach (18) CAN – C

         In Zukunft ein weiterer Top Spieler für die Oilers der sicher hilfreich sein kann in die spur zu kommen und auch dort zu bleiben.

#9 – Anaheim Ducks – Peyton Krebs (18) CAN – LW/C

         Mit der alternden Führungsriege – Perry hat den Buyout und Getzlaf wird nicht jünger - der Ducks, kommt ihnen mit Krebs ein echter Leader gerade recht. Könnte   
         aufgrund seiner Verletzung auch damit leben das er bis zu den Yotes fällt.

#10 – Vancouver Canucks – Victor Söderström (18) SWE – D

          Mit Boesser und Petterson sind die Flügel erstmal mehr als gut besetzt und alle guten Center im Draft sind weg sodas der RHD eine mehr als gute Wahl sein wird.
 
#11 - Philadelphia Flyers – Matt Boldy (18) USA - LW

          Da kommt mit Boldy nach Frost, Patrick, Ratcliffe und Farabee ein weiteres vielversprechendes Prospect in die Flyers Pipeline.

#12 - Minnesota Wild – Philip Broberg (17) SWE – D

      Der nächste Defender geht zu den Wild.    

#13 – Florida Panthers – Vasili Podkolzin (17) RUS – RW

      Hier wird Podkolzin dann endlich erlöst.

#14 – Arizona Coyotes – Cam York (18) USA - D

          Ich gehe jetzt einfach mal der these von GM Chayka nach und sage die Yotes nehmen den besten Spieler der verfügbar ist. Leider ist York kein RHD, doch sein   
          Potenzial ist vielversprechend. Dazu kommt era us dem US Development Programm und die haben in diesem Draft einen guten Jahrgang… Am Ende kann hier aber
          alles passieren. Runtertraden oder was ich insgeheim hoffe, dass ein Winger gedraftet wird, im Idealfall A. Kaliyev.

#15 – Montreal Canadiens – Raphael Lavoie (18) CAN - C/RW

           Ein Homeboy, in MTL geboren, für die Habs und sicher in ein paar Jahren eine gute Ergänzung für ihren Kader.


Ganz schwierige Kiste finde ich. Glaube gerade ich dem Bereich wo wir tippen kann ab #3 alles passieren.

Für meine Coyotes wäre ich sehr glücklich wenn in den folgenden Runden so Spieler wie John Beecher, Jayden Struble, Marshall Waarren,
Nicholas Robertson, Ethan Keppen oder Samuel Fagemo im Prospectpool landen würden.