Draft 2019 Buffalo

Begonnen von Sabres90, 22. Juni 2019, 20:06:19

« vorheriges - nächstes »

Sabres90

Fazit

Für mich persönlich hat Buffalo wieder einen guten Draft hingelegt :up:! Primär lag aufgrund der Picksammlung der Fokus natürlich auf den beiden 1st roundern.
Mit Cozens hat man seinen Wunschspieler bekommen, der alles mitbringt, was wir dringend in der Zukunft noch brauchen: Vorne wie hinten stark, offensiv mit nem breiten Skillset ausgestattet, defensiv keine Angst davor die nötigen Checks zu fahren und dazu n recht guter Hockey IQ. Wie schon paar mal geschrieben ein Eichel 2.0 in schwächerer Version, also ideal, um eines Tages den 2nd C Spot zu füllen.
Johnson füllt nochmal etwas die Depth der Defender auf. Sieht mir nicht danach aus, dass er mal ein top pair Defender wird. Mit seinen Anlagen geht er in Richtung Jake McCabe und wird je nach Entwicklung ein Defender für ein 2nd oder 3rd pair werden. Defensiv schon recht gut unterwegs, offensiv noch mit einigen Blessuren. Kann so in Richtung 10-15 Punkte Mann gehen, der dafür aber defensiv (s)einen soliden Stiefel runterspielen wird!
Im Tor hat man auch nochmals gehandelt und sich mit Portillo einen wahren Hühnen gesichert. Interessanter Kerl, der aber aufgrund seiner Maße am Boden nicht immer der Schnellste ist. Hat dafür n tolles Stellungsspiel und deckt viel vom Tor mit seinem Körper ab.
Über Huglen hab ich mich gestern nochmal bisschen quer gelesen und die Stimmen, dass das ein ganz toller Pick sei, vermehren sich. Muss wohl wirklich n richtiges Offensivmonster mit viel Speed sein, defensiv gibt es aber noch viel Nachholbedarf.
Cederqvist ist ein torgefährlicher Stürmer mit nem recht guten Körper. Einige vergleichen ihn vom Stil her mit Nicholas Baptiste, auch wenn Cederqvist noch n Stück offensiver unterwegs ist. Ich bin gespannt, was er 19/20 in Växjö zeigen wird.
Mit Rousek schließt sich der Draft. Gefühlt ein Usain Bolt auf Kufen, gegen den läuferisch und vom Antritt her wohl als Gegenspieler nicht viel Kraut gewachsen ist. Seine Skills muss er aber generell noch ne Stufe nach oben fahren, will er mal in Amerika seinen Karriere auf den Höhepunkt bringen.

Bei 6 Picks, welche für 4 Stürmer mit verstärkt offensiver Ausrichtung drauf gingen, haben die Sabres gezeigt, dass sie die aktuellen Probleme erkannt haben und entsprechend gehandelt haben. Johnson und Portillo waren keine verkehrten Picks, um den Pool der Defender und Goalies nochmals etwas aufzufüllen. Ansonsten hieß die Marschroute eindeutig Offensivkräfte mit viel Speed und Zug zum Tor.
Allmählich platzen wir langsam vor talentierten Leuten. Der Pool sieht echt gut aus, nur wird es langsam Zeit, das auch in den sportlichen Erfolg umzusetzen. In der AHL hat man den Aufschwung bereits bemerkt, eine Liga höher wäre mir das Ganze aber noch lieber :grins: :zwinker:! Abwarten ist die Devise. 2-3 Prospects werden wohl zu den Amerks stoßen, ob und wer sogar für die NHL gedacht ist wird man sehen. Die Aussichten auf eine rosige Zukunft wachsen, aber auf dem Baum sollten halt irgendwann nicht nur Blätter, sondern auch mal Früchte wachsen :grins: :zwinker:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

6th round Pick

160th OA - LW Lukas Rousek

1,80m - 75kg
Czech
Linksschütze


Mit dem Tschechen Rousek schließen die Sabres ihren Draft und holen mit ihrem 6. Pick im Draft den insgesamt 4. Stürmer in den Pool. Rousek ist auch wieder mehr der offensive Stürmer. Toller Skater (typisch für einen vom Ostblock), brutal viel Speed, enorm starkes Stickhandling. Allerdings hat er sowohl beim Schuss wie auch beim richtigen Pass spielen noch so seine Probleme. Der Körper ist auch noch bisschen ein Problem. Typischer Prospect der viel Zeit braucht, aber durchaus gute Anlagen mitbringt. Manch einer vergleicht ihn mit Hagelin, andere sagen, er geht in die Richtung von Andreas Athanasiou. Schauen wir mal :grins:
Note für den Pick: 3-4
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

5th round Pick

143rd OA - LW/RW Filip Cederqvist

1,85m - 85kg
Schweden
Linksschütze


Extra für Cederqvist traden sich die Sabres in Runde 5 rein, nachdem man hier eigentlich gar keinen Pick hatte. Wenn man sich aber so durch das Netz kämpft, dann kann sich der Trade aber scheinbar lohnen. Sieht bisschen nach einem Juwel unterhalb des Radars aus. Extrem gefährlicher Goalscorer, ausgestattet mit einem exzellenten Handgelenksschuss. Nicht unbedingt mit der Arbeit in der Abwehr vertraut, kann aber hier und da das physical play recht gut einsetzen, sofern er sich traut und es will. War wohl scheinbar einer der wenigen interessanten Prospects aus der Vaxjö Jugendabteilung. Hat immerhin auch schon 33 SHL Spiele auf dem Buckel, kann also nicht der Schlechteste sein :zwinker:! Wird sich kommende Season wohl dauerhaft in der SHL beweisen dürfen, wo er dann auch mit Marcus Davidsson zusammen spielen wird, welchen die Sabres 2017 in Runde 2 an 37th OA gedrafted haben.
Note für den Pick: 2-3
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

4th round Pick

102th OA - RW Aaron Huglen

1,80m - 77kg
USA
Rechtsschütze


Relativ namenloser Pick. Offensiv Forward, der sich nächste Season in der NCAA wird beweisen müssen/dürfen/können. Geht so ein bisschen in die Richtung von einst Tyler Ennis. Eher Playmaker, der aber auch Tore schießen kann. Bringt offensiv scheinbar n breites Skillset und enormen Speed mit, defensiv und physisch ist er dagegen noch total unter dem Radar. Typischer late Pick ... scheint was zu können, aber die Zukunft ist mal so gar nicht vorher zu sagen!
Note für den Pick: 3-4
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

3rd round Pick

67th OA - G Erik Portillo

1,97m - 95kg
Schweden
fängt links


Portillo hatte ich bei den Goalies nicht zwingend auf dem Zettel für die 3nd round, zumal ich bei den Schweden Arnefelt ganz oben gesehen habe. Portillo bringt für das Tor natürlich enorme Maße mit, was sich auch am Stil bemerkbar macht. Nicht der typische Butterfly Goalie, der sich im Torraum 5x um die eigene Achse für ein Save dreht, sondern erstaunlich oft in der Ausgangsstellung stehen bleibt und gerne seinen Körpermaßen vertraut, um Ecken und Lücke abzudecken. Deshalb nicht immer der Schnellste beim Abtauchen. War ein wichtiger Baustein in Frölundas U20 Team. 2018 spielte er im Draft noch keine Rolle, 2019 haben nun die Sabres zugeschlagen. Bin gespannt auf den Kerl, da kann was Gutes bei rumkommen. Und mit schwedischen, selbst gedrafteten Goalies haben wir ja eigentlich recht gute Erfahrungen gemacht. Mit Ullmark, UPL :heart:, evtl. Johansson und jetzt Portillo hat man sich für die Zukunft langsam nen guten Goalie Core aufgebaut!
Note für den Pick: 2-3
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

1st round Picks

7th OA - C/RW Dylan Cozens

1,91m - 93kg
Canada
Rechtsschütze


Ich möchte bei Cozens mit einem Zitat meinerseits vom 17. April einsteigen...
Zitat von: Sabres90 am 17. April 2019, 08:59:24
Wunschkandidat wäre persönlich Dylan Cozens, wird aber an #7 höchstwahrscheinlich nicht mehr zu haben! Aber einer der o.g. Forwards wäre sicher auch keine schlechte Wahl!
Es ist also tatsächlich passiert :clap:! Cozens ist genau der Typ Spieler, den wir brauchen. Gut gebaut, starkes 2way Game, tolles Skating, fährt die Checks und weiß ganz genau, wo das Tor steht. Eine Art Jack Eichel, nur mehr der Goalscorer denn der Playmaker. Allerdings kann er auch mal den wichtigen Pass spielen. Bringt ne tolle Spielübersicht mit. Im Grunde ist Cozens aktuell nicht wirklich mit einer Schwäche ausgestattet, von dem her wird es spannend zu sehen sein, wie er sich entwickelt. Mit ihm hat man aber einen sehr großen Schritt in Richtung 2nd Center hinter Eichel getan :clap:! Für mich persönlich gab es keine bessere Wahl, selbst wenn Dach oder Turcotte überlebt hätten, wäre mir Cozens auch wegen seinem Körper lieber gewesen.
Note für den Pick: 1


31st OA - D Ryan Johnson

1,83m - 77kg
USA
Linksschütze


Buffalo hatte hier mit Johnson, Kaliyev, Brink oder Lavoie durchaus noch eine nette Auswahl vor sich. Am Ende gibt es den Defender aus der USHL, der aufgrund seines enormen Skatings auch locker hätte Eiskunstläufer hätte werden können :grins:! Bringt nen guten Speed mit, kann Defensive, auch wenn er da eher noch wenig den Körper einsetzt und seine Arbeit lieber mit dem Stick verrichtet. Aber ihn muss man an der Blueline auch erstmal überlaufen können. Generell sehe ich Johnson derzeit eher als den defensiven Defender an. Offensiv kommt zum einen noch zu wenig, zum anderen ist er noch viel zu unkonstant. Defensiv sieht es da schon deutlich besser aus und er liefert gut ab, auch wenn ihm wegen fehlender Muskelmasse das physische Game noch ziemlich fehlt. Johnson braucht Zeit für seine Entwicklung. Wenn er die bekommt, dürfte durchaus eine wichtige defensive Stütze aus ihm werden, der dann vielleicht auch das Offensivgame besser beherrscht. Vielleicht ne Art McCabe 2.0 :gruebel:
Note für den Pick: 2
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung: