Buffalo Sabres: Season 19/20 (50 Jahre Buffalo)

Begonnen von Sabres90, 03. Oktober 2019, 13:18:11

« vorheriges - nächstes »

Sabres90

Zitat von: dejongislanders am 15. Dezember 2019, 17:58:33
Hey Sabres90, dein Kommentar zum gestrigen Spiel? War ein komisches Game, durchaus mit Unterhaltungswert... Auf Grund von Drittel 1 und 3 in meinen Augen ein verdienter Sieg der Isles. Fand Ullmark gestern ein wenig als Unsicherheitsfaktor, abgesehen vom ersten Gegentreffer. Sah alles iwie unrund aus auf sehr schlechtem Eis im Nvmc...

Irgendwie komplett übersehen ... willst darauf noch ne Antwort :grins: :disappointed: ?

Erstmal noch an dieser Stelle ein frohes neues Jahr an alle :christmas:


Das gestrige Spiel am letzten Tag dieses Jahrzehnts hat irgendwie die kompletten letzten 10 Jahre der Sabres sehr gut zusammengefasst. Man spielt gut und führt 4:1, um danach alles komplett außer Kontrolle geraten zu lassen und sich noch eine 4:6 Pleite abzuholen lassen.

09/10 und 10/11 schaffte man es noch in die Playoffs (um dort direkt in Runde 1 rauszufliegen) und seitdem ging es mit der Franchise bergab. Mit Krueger steht aktuell der 6. Coach im vergangenen Jahrzehnt hinter der Bande, seit Ruff hat aber niemand mehr den Erfolg gebracht. Es war alles dabei im vergangenen Jahrzehnt, vor allem stand aber eine Körperbewegung über allem: Das :disappointed:
Da ist es eigentlich traurig, dass der einzige positive Trend die Fanbase war. Mal abgesehen davon, dass wir psychisch und seelisch in diesem Jahrzehnt dermaßen zermürbt wurden :grins: :heul:, sind die Zuschauerzahlen dafür umso beeindruckender. Wir Fans lieben unsere Sabres einfach, ganz egal welchen Käse sie macht und welcher Mist auf dem Eis gezeigt wird. Natürlich gab es auch gute Geschichte - teils sehr gutes Drafting (Eichel, Dahlin, Ristolainen, Olofsson, Reinhart), die ganze Cinderalle Story um Publikumsliebling Jason Pominville oder ... ja, dann fällt mir auf die Schnelle auch nix mehr ein. All die negativen Sachen überwiegen einfach dermaßen im abgelaufenen Jahrzehnt.

Eine wirkliche Prognose für die nächsten 10 Jahre aufzustellen ist beinahe unmöglich, wenn in Buffalo nicht mal Monate oder Wochen konkret vorhergesagt werden können. Diese Season scheinen die Playoffs nur über die Division zu gehen (5P hinter Tampa), für die Wild Card erscheint die derzeitige Konkurrenz einfach zu stark.
Der Prospectpool ist voll genug, um ne vernünftige bis starke Truppe auf das Eis zu schicken, aber das hat man gefühlt schon die letzten 5 Jahre erwartet/erhofft. Ich kann nicht sagen, woran es liegt. Im Nachinhein betrachtet war die ewig lange Ehe zwischen Lindy Ruff und Darcy Regier das Beste, das Buffalo je hatte - auch wenn die letzten 2 Jahre mit ihnen sicherlich auch der Anfang des sabrischen Untergangs waren (verbunden am Ende mit einem Owner names Golisano, dem am Ende alles wurscht war und der uns böse hat hängen lassen). Sowohl an der Bande wie auch im GM Sessel fehlt Buffalo seit ganz vielen Jahren eine geschickte Hand, die die Sabres wieder nach oben bringen könnte. Das aktuelle Duo Botterill und Krueger macht um Gottes Willen ne vernünftige Arbeit (gerade Botterill versucht, wieder Ruhe in die Franchise zu bringen und n festen Core über die Jahre aufzubauen), aber trotzdem haben beide den Anschein, dass sie sich nur in eine Reihe vieler erfolgloser Namen anstellen werden.
Immerhin beruhigt es mich, dass wir mit Pegula n guten Owner haben. Klar hat er am Anfang sehr überzogen gedacht und wollte mit viel Geld die Franchise über Nacht an den Cup bringen (was bekanntlich extrem böse gescheitert ist), aber auch er hat viel gelernt und gibt der ganzen Franchise auch wegen seiner großen Liebe zum Sport n extremen Rückhalt. Mit Pegula, der auch bereit für Experimente und Risiken ist, wird das eines Tages schon was werden mit besseren Buffalo Zeiten. Die große Frage ist nur wann ... ob das schon 2020 ist oder doch erst 2028 - ich weiß es nicht! Fakt ist, dass es enorm zäh bleiben wird, Fan dieser Franchise zu sein. Aber das schaffe ich jetzt seit 15 Jahren und dann werden die nächsten 10 Jahre irgendwie auch kein Problem werden :grins: :zwinker:

In diesem Sinne: Happy new year, bleibt gesund ihr NHL Verrückten und auf viele weitere spannende Diskussionen mit jedem von euch :christmas:

:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

dejongislanders

Hey Sabres90, dein Kommentar zum gestrigen Spiel? War ein komisches Game, durchaus mit Unterhaltungswert... Auf Grund von Drittel 1 und 3 in meinen Augen ein verdienter Sieg der Isles. Fand Ullmark gestern ein wenig als Unsicherheitsfaktor, abgesehen vom ersten Gegentreffer. Sah alles iwie unrund aus auf sehr schlechtem Eis im Nvmc...
Ich führe Sie gern in den Sonnenschein zurück. Ich gehe gern dorthin zurück, weil ich glaube, dass die meisten Menschen im Grunde genommen gut sind. Ich weiß, dass ich es bin. Was Sie betrifft, treuer Leser, bin ich mir da nicht ganz so sicher.....
(Stephen King)

parise

Zitat von: Sabres90 am 13. Dezember 2019, 09:13:28
Wo sind eigentlich die Eichel Hater? 15 Punkte am Stück und Eichel so stark wie nie :huldigung: :headb:! 6.bester Scorer aktuell in der Liga und nach Pastrnak der zweitbeste Torschütze der gesamten NHL und das, obwohl sich seine Linemates nur geringfügig geändert haben (Olofsson statt Skinner). Eichel ist und bleibt einfach das Aushängeschild der Franchise :huldigung:

Buffalo holt nebenbei den 3. Sieg in Folge und dass wieder ein starker Ullmark im Kasten stand ist schon fast selbstverständlich.

Olofsson hat nebenbei außerdem wieder Makar überholt und ist aktuell der punktbeste Rookie :clap:

gehated wurde ja nur, weil er eben bisschen unter realitätsverlust gelitten hat ... dass aber auch er seine durchaus hohen qualitäten hat, hat niemals auch nur irgendjemand bestritten  :up: da stand immer schon franchise-player drauf, hat eben nur 1,2 jahre gebraucht (das stimmt mich auch für hughes positiv  :grins: )

Sabres90

Wo sind eigentlich die Eichel Hater? 15 Punkte am Stück und Eichel so stark wie nie :huldigung: :headb:! 6.bester Scorer aktuell in der Liga und nach Pastrnak der zweitbeste Torschütze der gesamten NHL und das, obwohl sich seine Linemates nur geringfügig geändert haben (Olofsson statt Skinner). Eichel ist und bleibt einfach das Aushängeschild der Franchise :huldigung:

Buffalo holt nebenbei den 3. Sieg in Folge und dass wieder ein starker Ullmark im Kasten stand ist schon fast selbstverständlich.

Olofsson hat nebenbei außerdem wieder Makar überholt und ist aktuell der punktbeste Rookie :clap:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Da es sportlich derzeit relativ ordentlich läuft und die Sabres mit bisschen Auf und Ab weiter fleißig im PO Kampf drin bleiben, kann ich heut mal bisschen den Fokus auf mein Lieblingsthema legen - Goalies :grins:

Buffalo hat eine neue No.1! Nein, wir haben keinen neuen Goalie geholt, sondern Linus Ullmark geht seinen Weg kontinuierlich weiter und hat Carter Hutton mittlerweile ausgestochen. Nachdem Hutton in Nashville und St. Louis einen mehr als überzeugenden Backup abgegeben hat, durfte er sich schließlich letzte Season in Buffalo als Starter versuchen. Das hat ganz gut geklappt, ehe das gesamte Team bekanntlich zum Jahreswechsel hin dermaßen eingebrochen ist.
Diese Saison klappt aber mittlerweile gar nix mehr für Hutton. In den letzten 9 Spielen mit ihm gab Buffalo auf Stats von 0-5-4! In diesen Games hatte Hutton einen GAA von 4.00 und sein save% bewegte sich irgendwo bei .875! Krueger war gezwungen, die Reißleine zu ziehen und baute in den letzten immer auf Ullmark als Starter. 3 seiner letzten 4 Einsätze gewann Ullmark, sammelte mit dem Team dabei 7 Punkte und gibt der ganzen Mannschaft einfach mehr Sicherheit. Ullmark bringt mittlerweile auch einfach die besseren Stats mit und wirkt vor allem viel souveräner als Hutton, der in seinen letzten Spielen gefühlt immer 1-2 Gurken dabei hatte.
Damit dürfte für Hutton (immerhin auch schon 33) auch die letzte Chance verstrichen sein, sich als No.1 Goalie zu beweisen. Nach seinen starken Jahren in der AHL wollte die Fanbase Ullmark eh schon längst in der NHL sehen, bekam aber unter Kruegers Vorgänger oft nicht (mMn) seine gerechte Chance. Krueger gibt ihm das Vertrauen und er kann es bestätigen. Wer meine Postings über Ullmark die letzten 2 Jahre verfolgt hat wird wissen, dass ich in ihm schon immer einen starken Backup gesehen habe. Dass es in Buffalo jetzt sogar zur Nummer 1 reicht liegt sicherlich auch daran, dass wir im Tor ligaübergreifend natürlich nicht spitze besetzt sind und der Schwede es woanders sicherlich schwerer hätte.
Mit Hutton hat man es probiert, aber es scheint nicht zu klappen. Okay, sein Caphit ist jetzt alles andere als rausgeworfenes Geld, aber da nächsten Sommer wichtige Verträge wie die von Reinhart, Mittelstadt, Olofsson und auch Montour auf dem Zettel stehen, kann man hier sicherlich Platz machen.

Man sollte nach vorne gucken und solange Ullmark das geschenkte Vertrauen auch rechtfertigen kann, muss man sich im Tor nicht wieder zwanghaft einen neuen halbstarken Starter an die Angel holen. Im Gegenteil, jeder wartet doch nur auf das erste NHL Game von UPL :huldigung: :heart: !

Hinzu kommt, dass Andrew Hammond in Rochester aktuell wirklich bockstark performt. Botterill ist kein Freund von Tryouts, also kann ich mir gut vorstellen, dass Hutton vielleicht wie Schneider bald über den Waiver muss und Hammond dafür hoch kommt!

Mal gucken :gruebel:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

parise

Zitat von: Sabres90 am 03. Dezember 2019, 09:23:36
Wenn man nach 20 Minuten 5:0 führt, dann ist ja auch logisch, dass man bisschen zurück schaltet und den Gegner mehr machen lässt :confused: :zwinker:! Und trotzdem hat man auch noch zuerst das 6:0 gemacht :blll:! Für den Rest hatten wir Ullmark :grins:

ist das so? gerade heuer hat man ja schon viele big-deficit comebacks gesehen ... gut, den devils traue ich sowas net zu, aber generell ist das auch kein ganz so ideales mindset  :grins: :grins:

Sabres90

Zitat von: parise am 03. Dezember 2019, 09:09:05
lustig is dann dennoch, wobei von lustig darf ich ja eigtl gar net sprechen, dass man gegen so ne absolute verweigerer-truppe 40+ SOG, davon 21 in einem drittel, bekommt  :grins: :grins: :grins:

Wenn man nach 20 Minuten 5:0 führt, dann ist ja auch logisch, dass man bisschen zurück schaltet und den Gegner mehr machen lässt :confused: :zwinker:! Und trotzdem hat man auch noch zuerst das 6:0 gemacht :blll:! Für den Rest hatten wir Ullmark :grins:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Marces23

Zitat von: Sabres90 am 03. Dezember 2019, 09:04:46
Zum Glück spielt New Jersey den Aufbaugegner für uns :grins:! Rundum starker Auftritt der Sabres, vor allem von der 3rd Line :up:!
Leider wird man aber nicht jedes Mal so einen schwachen Gegner wie die Devils bekommen ... trotzdem kann man nur hoffen, dass dieser Kantersieg bisschen Auftrieb gibt :gruebel:

Jersey ist doch garnicht so schlecht aufgestellt  :schaem: Ich versteh es nicht wieso die so aufs Maul bekommen, kann mir einer mal erklären was da los ist?

parise

Zitat von: Sabres90 am 03. Dezember 2019, 09:04:46
Zum Glück spielt New Jersey den Aufbaugegner für uns :grins:! Rundum starker Auftritt der Sabres, vor allem von der 3rd Line :up:!
Leider wird man aber nicht jedes Mal so einen schwachen Gegner wie die Devils bekommen ... trotzdem kann man nur hoffen, dass dieser Kantersieg bisschen Auftrieb gibt :gruebel:

lustig is dann dennoch, wobei von lustig darf ich ja eigtl gar net sprechen, dass man gegen so ne absolute verweigerer-truppe 40+ SOG, davon 21 in einem drittel, bekommt  :grins: :grins: :grins:

Sabres90

Zum Glück spielt New Jersey den Aufbaugegner für uns :grins:! Rundum starker Auftritt der Sabres, vor allem von der 3rd Line :up:!
Leider wird man aber nicht jedes Mal so einen schwachen Gegner wie die Devils bekommen ... trotzdem kann man nur hoffen, dass dieser Kantersieg bisschen Auftrieb gibt :gruebel:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Rasmus Dahlin fällt btw auf unbestimmte Zeit wegen einer Gehirnerschütterung aus :disappointed: :rolleyes:

Das macht die aktuelle Situation nicht gerade einfacher. Vor allem im PP fehlt er als Dreh- und Angelpunkt!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Ausgerechnet leeroy gibt mir im Wings Fred die Steilvorlage :disappointed: ...

Zitat von: leeroy kincaid am 28. November 2019, 11:31:31
ob der tiefpunkt schon erreicht ist, oder wirds noch schlimmer?  :schaem:

Bei den Sabres ist grad gefühlt die Luft, der Spielwitz und sämtliche Moral draußen. Man bekommt nix mehr auf die Kette und außer die 1st Line (wie letzte Season auch schon) bringt niemand wirklich konstant zuverlässige Leistungen. Erfreulich, dass mit Olofsson in dieser 1st Line weiterhin ein Rookie ist, der nach wie vor überzeugen kann :up:!
Die Special Teams sind auch arg verbesserungswürdig bzw. das PK ist mehr ein wilder Hühnerhaufen, aber nix, mit dem sich auch mal 6 PP's in nem Game killen lassen :rolleyes:

Also irgendwie vermisse ich die Zeit, wo wir von Anfang an schei*e gespielt haben - da keimte wenigstens nie Hoffnung auf. Seit letzter Season macht man jetzt den Fans lieber 2-3 Monate den Mund wässrig, bevor die Spieler aufs Eis hüpfen, "April April" rufen und doch wieder um einen Top 5 Pick spielen :disappointed:

Wie schrieb letztens einer auf Facebook? Die Liebe zu Buffalo ist die komplizierteste Beziehung, die er je eingegangen ist :grins: :heul: :rolleyes:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Ein Zitat aus der alten Season passt doch tatsächlich nahtlos auch in der neuen... :disappointed:

Zitat von: Sabres90 am 13. März 2019, 12:14:57
Fällt Eichel nichts ein und macht Eichel nichts, macht das Team nichts!

Stand jetzt sind kaum mehr Steigerungen zur letzten Season erkennbar und die üblichen Probleme haben uns eingeholt!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Puhh, endlich mal wieder die Notbremse gezogen und 3 Punkte aus den letzten 2 Spielen geholt. Die 1st Line endlich auch wieder wach und der schon wieder in Kritik geratene Captain Jack Eichel knallt 4 Tore aufs Scoreboard :headb: :up:! Lazar und Asplund dürfen sich außerdem aktuell im Lineup versuchen, da Krueger bisschen umgestellt hat nach der Pleitenserie und wir mit einigen Verletzten (vor allem Johansson) zu kämpfen haben. Aber naja, das hat jedes Team und ne richtig derbe Seuche isses auch noch nicht :zwinker:

Hoffentlich kann man sich jetzt wieder fangen und bleibt auf diesem Level, dann dürfte man recht lange gut da stehen :up:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Die Parallelen zur Vorseason beginnen sich wieder zu ziehen, nur dass es dieses Mal schon Anfang November passiert und nicht Ende Dezember.
Ideenloses Eishockey ohne große Physis, wo am Ende nur wieder eine Reihe (alias 1st Line) in der Lage ist zu scoren!

Ich bin gespannt, ob Krueger anders als seine Vorgänger dem Trend ein Ende setzen kann oder ob am Ende alles so läuft wie immer!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung: