Autor Thema: Draft 2020  (Gelesen 3393 mal)

Offline Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3656
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: Draft 2020
« Antwort #12 am: 14. April 2020, 15:20:16 »
Gib Samsonov auch eine faire Chance ... der hat immerhin noch Holtby vor sich und hat letzte Season doch gezeigt, dass er auf einem sehr guten Weg zur neuen Nummer 1 ist.
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer  :lol: Er wäre nicht der Erste, der als Back-Up ordentliche Stats abliefert, aber als Nummer eins dann abraucht (Hallo Calvin Pickard).

Trotzdem ist die Ausbeute jetzt auch nicht komplett daneben, zumal ich glaube, dass vor allem Samsonov den No.1 Spot noch packt.
Nicht komplett daneben - nun ja..., von einem 1st Round Pick erwarte ich, dass er sich durchsetzt und die Nummer eins wird. Klar, Samsonov, Oettinger und Knight haben noch Welpen-Schutz, aber eine Quote 1 von 4 oder 3 von 7 ist richtig übel.

Mit Fleury, Price, Schneider und Varlamov gibt es vor 2010 auch Beispiele, dass sich ein 1st rounder durchaus lohnen kann, wenn man ihn in einen Goalie investiert.
Chet Pickard, Tom McCollum, Riku Helenius, Leland Irving, Marek Schwarz, ja selbst Al Montoya setz ich dagegen....

Trotzdem bin ich auch der Meinung, dass (zum Großteil anders als bei F + D) die Runde, in welcher ein Goalie gezogen wurde, recht wenig über sein Potential zu sagen hat. Gibt so viele Laterounder (Lundqvist, Nabokov, Rinne, Khabibulin, Miller, Turco, Hasek oder natürlich auch der beste von allen - Kipper :grins: :heart: :augenzwinkern:), die man im Nachhinein locker als Top 3 Pick hätte sehen können.
Auch da halte ich gegen.
1.) Hasek ist ein ganz schlechtes Beispiel. Als er gedraftet wurde, durfte er nicht übern Teich und als er dann rüber ging, war er schon ein gestandener Goalie mit Olympia und WM-Erfahrung. Und dennoch hat er vier Saisons gebraucht, um die Nummer eins zu werden. Anmerkung: das soll nicht Haseks Lebenswerk schmälern, aber in diesem Rahmen ist er ein ganz schlechtes Beispiel.

2.) Ich denke, viel mehr als bei einem Feldspieler, sind andere Faktoren wichtiger als die Draftposition. Welche Chancen bekommst du beim Übergang von Junioren zu den Erwachsenen, was für ein Coaching hast du etc. etc. Und: wie sehr glaubt dein Headcoach an dich. Ich kanns nicht beweisen, aber ich würde wetten, wenn Lundqvist oder auch Brodeur (oder wer auch immer) zu Beginn seiner Karriere vier, fünf schlechte Spiele macht, dann geht die Fahrt nicht Richtung Vezina, sondern richtig AHL. Mag jetzt plakativ sein, aber genauso kann es doch sein. Als Feldspieler kannst du dich immer in den Bottom Lines beweisen (aktuelles Beispiel: Nichuskin!), aber als Goalie geht es nicht.

3.) Die wenigsten Goalies sind mit 18/19/20 gut. Wenn einer mit 22 oder 23 wirklich solide auf AHL-Niveau ist, ist das ja schon toll. Selbst in Europa sind es die wenigstens Goalies, die in jungen Jahren wirklich gut sind.

Daher stimme ich zu sowohl dem Schluchtenheini wie auch Tru-Blue zu: kein Goalie in Runde 1. Außer du hast wirklich mehrere Picks in Runde 1 und auch zu Beginn der 2. Runde.

Nur allein die WJ würde ich nicht als Kriterium herziehen, dazu ist Askarov in der internationalen Scouting Welt doch zu arg angesehen - geschadet hat sie ihm mal nicht!

Es bleibt schwer, wirklich was vorherzusagen: Zwischen Pick 10 und 50 ist gefühlt alles drin :grins:
Ich ziehe nicht allein die WJCs heran, aber die WJC ist das Einzige, wo ich die Spieler in ganzen Spielen sehe. Und vor allem ist das Niveau nochmal anders als in der heimischen Liga.
Mich haut der Junge nicht um und für mich ist der auch keinen 1st Rounder wert.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15921
  • Ansehen: +282/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Draft 2020
« Antwort #11 am: 14. April 2020, 15:06:57 »
seitdem fucale, der eigentlich nachfolger von price (hahahahah) so massiv abgeraucht ist, bin ich eigentlich immer froh, wenn man goalies erst später nimmt ... klar, du kannst auch treffen, aber wenn der abraucht ists halt auch gleich doppelt bitter ... wenn n 1st rounder nicht so wird, wie erhofft, kommt am ende vmtl noch n bottom 6er bei rum, bei nem goalie haste dann ganz schnell nen career-ECHLer ... für mich: keine goalies in runde 1, außer man hat ne ganze menge 1st rounder und kann es sich erlauben, da wirklich auch das risiko zu nehmen

Grundsätzlich würde ich das so unterschreiben, auch wenn ich als Goaliefanatiker natürlich der Meinung bin, dass man bei gewissen Vorhersagen auch mal zulangen sollte in Runde 1! Und so Vorhersagen wie Fucale oder jetzt Askarov hat ein Goalie im Draft auch nicht jedes Jahr. Bei Fucale ging es schief, hätte aber auch anders laufen können (anderes Team uuuuuusw. :grins: ). Ein Vasy, Fleury oder Price bekamen ähnliche Vorhersagen alleroberster Güte und haben auch bewiesen warum :zwinker:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline Eishockeyreisen

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10294
  • Ansehen: +32/-3
Re: Draft 2020
« Antwort #10 am: 14. April 2020, 14:35:32 »
Goalies sind eigetnlich beim Draft zu jung, um deren tatsächliches Leistungsvermögen einigermaßen einschätzen zu können. Die Richtung, in die es geht, siehst du eigentlich erst wenn sie so 22 oder 23 Jahre alt sind. Deswegen sehe ich das so wir parise, man draftet keine Goalies in Runde 1. Man hat mit dem richtigen Coach immer die Möglichkeit auch 2nd und spätere Rounder enstprechend zu entwickeln. Daher ist der Draft auf keiner Position so sehr ein Glücksspiel wie bei einem Goalie. Und genau deswegen "verschenkt" man seinen First eigentlich nicht für einen Goalie. Mir wärs zumindest zu riskant...
Genau genommen kannst du das über wirklich jeden Spieler. Egal auf welcher Position er spielt sagen. Klar hast du eine größere Chance bei einem Feldspieler als bei einem Torhüter. Sind ja auch 18 auf dem Spiel während normalerweise nur 1 Torhüter spielt. Somit ist das Verhältnis auch schon erklärt. Warum weniger Torhüter durchkommen, als Feldspieler. Deshalb spielt es keine Rolle wann man zieht. Man kann in Rd 4 einen Treffer landen und in Rd 1. Das entscheidet sich erst ein paar Jahre später. Daher gebe ich auf die Liste inzwischen kaum noch etwas. Lass die Typen mal spielen. Wenn sie 23 oder 24 sind. Dann sieht man ist der was oder nicht.
Sorry vorher ist dies nur das gleiche wie die Lottozahlen vorhersagen. Nur mit dem Unterschied, das in Nordamerika um den Draft immer einen großen Hype gemacht wird. Bei dem das schlechteste Team den besten Spieler bekommt  :lachen:  :lachen:  :lachen:
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

Offline True-Blue

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2865
  • Ansehen: +62/-0
Re: Draft 2020
« Antwort #9 am: 14. April 2020, 13:41:43 »
Goalies sind eigetnlich beim Draft zu jung, um deren tatsächliches Leistungsvermögen einigermaßen einschätzen zu können. Die Richtung, in die es geht, siehst du eigentlich erst wenn sie so 22 oder 23 Jahre alt sind. Deswegen sehe ich das so wir parise, man draftet keine Goalies in Runde 1. Man hat mit dem richtigen Coach immer die Möglichkeit auch 2nd und spätere Rounder enstprechend zu entwickeln. Daher ist der Draft auf keiner Position so sehr ein Glücksspiel wie bei einem Goalie. Und genau deswegen "verschenkt" man seinen First eigentlich nicht für einen Goalie. Mir wärs zumindest zu riskant...

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10909
  • Ansehen: +160/-7
Re: Draft 2020
« Antwort #8 am: 14. April 2020, 12:56:50 »
seitdem fucale, der eigentlich nachfolger von price (hahahahah) so massiv abgeraucht ist, bin ich eigentlich immer froh, wenn man goalies erst später nimmt ... klar, du kannst auch treffen, aber wenn der abraucht ists halt auch gleich doppelt bitter ... wenn n 1st rounder nicht so wird, wie erhofft, kommt am ende vmtl noch n bottom 6er bei rum, bei nem goalie haste dann ganz schnell nen career-ECHLer ... für mich: keine goalies in runde 1, außer man hat ne ganze menge 1st rounder und kann es sich erlauben, da wirklich auch das risiko zu nehmen

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15921
  • Ansehen: +282/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Draft 2020
« Antwort #7 am: 14. April 2020, 12:36:51 »
@Sabbel: Wie sicher ist denn das Askarov tatsächlich in Runde 1 gezogen wird?

Keine Ahnung, weil das bei Goalies glaub am schwersten von allen vorherzusagen ist :grins:! Nach wie vor das beste Beispiel ist doch Zach Fucale, der sich bei allen Scouts entweder mit Patrick Roy oder Martin Brodeur vergleichen durfte. Am Ende wurde es "erst" Pick No. 36 und er konnte nichtmal im Ansatz die Vorschusslorbeeren und/oder Vergleiche mit den zwei Großen bestätigen - bis heute kein NHL Spiel und zuletzt wusste er nichtmal mehr in der ECHL zu überzeugen :disappointed:

1st Round Goalies seit 2010
- Jack Campbell, 11th 2010, 64 NHL-Spiele
- Mark Visentin, 27th 2010, 1 NHL-Spiel
- Andrei Vasilevsky, 19th 2012, 250 NHL-Spiele
- Malcom Subban, 24th 2012, 66 NHL-Spiele
- Ilya Samsonov, 22nd 2015, 26 NHL-Spiele
- Jake Oettinger, 26th 2017, 0 NHL-Spiele,
- Spencer Knight, 13th 2019, 0 NHL-Spiele

Okay, Oettinger und Knight ist gemein, weil die ja noch keine richtige Chance hatten, aber bei der Historie darf Askarov wünschen, dass keiner in der ersten Runde zuschlägt.  :grins:

Aber im Ernst: was ich bei den World Juniors gesehen habe, zeugt nicht davon, dass Askarov ein 1st Round Pick ist. Sogar Miftakhov hat mir da besser gefallen.
Von daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand überhaupt einen Goalie in Runde 1 zieht - oder er ist verzweifelt!

Gib Samsonov auch eine faire Chance ... der hat immerhin noch Holtby vor sich und hat letzte Season doch gezeigt, dass er auf einem sehr guten Weg zur neuen Nummer 1 ist.  Aber ich stimme dir zumindest insoweit zu, dass abgesehen von Vasilevsky keiner wirklich seinen 1st round Pick bestätigt hat. Visentin ist ne Graupe und Campbell + Subban sind zwei nette Goalies, aber halt auch nicht wirklich mehr als ein vernünftiger Backup. Bei den letzten 3 wird man sehen, wohin die Reise geht.
Trotzdem ist die Ausbeute jetzt auch nicht komplett daneben, zumal ich glaube, dass vor allem Samsonov den No.1 Spot noch packt.

Mit Fleury, Price, Schneider und Varlamov gibt es vor 2010 auch Beispiele, dass sich ein 1st rounder durchaus lohnen kann, wenn man ihn in einen Goalie investiert. Trotzdem bin ich auch der Meinung, dass (zum Großteil anders als bei F + D) die Runde, in welcher ein Goalie gezogen wurde, recht wenig über sein Potential zu sagen hat. Gibt so viele Laterounder (Lundqvist, Nabokov, Rinne, Khabibulin, Miller, Turco, Hasek oder natürlich auch der beste von allen - Kipper :grins: :heart: :augenzwinkern:), die man im Nachhinein locker als Top 3 Pick hätte sehen können.

Nur allein die WJ würde ich nicht als Kriterium herziehen, dazu ist Askarov in der internationalen Scouting Welt doch zu arg angesehen - geschadet hat sie ihm mal nicht!

Es bleibt schwer, wirklich was vorherzusagen: Zwischen Pick 10 und 50 ist gefühlt alles drin :grins:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3656
  • Ansehen: +185/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: Draft 2020
« Antwort #6 am: 14. April 2020, 12:11:48 »
1st Round Goalies seit 2010
- Jack Campbell, 11th 2010, 64 NHL-Spiele
- Mark Visentin, 27th 2010, 1 NHL-Spiel
- Andrei Vasilevsky, 19th 2012, 250 NHL-Spiele
- Malcom Subban, 24th 2012, 66 NHL-Spiele
- Ilya Samsonov, 22nd 2015, 26 NHL-Spiele
- Jake Oettinger, 26th 2017, 0 NHL-Spiele,
- Spencer Knight, 13th 2019, 0 NHL-Spiele

Okay, Oettinger und Knight ist gemein, weil die ja noch keine richtige Chance hatten, aber bei der Historie darf Askarov wünschen, dass keiner in der ersten Runde zuschlägt.  :grins:

Aber im Ernst: was ich bei den World Juniors gesehen habe, zeugt nicht davon, dass Askarov ein 1st Round Pick ist. Sogar Miftakhov hat mir da besser gefallen.
Von daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand überhaupt einen Goalie in Runde 1 zieht - oder er ist verzweifelt!


Wird wirklich spannend, ob Rossi und Stützle beide in den Top10/15 gezogen werden.  :popcorn:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10909
  • Ansehen: +160/-7
Re: Draft 2020
« Antwort #5 am: 13. April 2020, 19:04:03 »
lafreniere >>> stützle ... also wenn man da den mannheimer an 1 nimmt, dann sind die schon sehr bescheuert ... aber generell würde der in detroit durchaus sinn machen - dann baut man halt um nen deutschen kern auf, warum auch nicht  :grins: :grins:

schaut auch so aus, als gäbe es gleich 2 deutschsprachige cracks in den top 10 - rossi wird da mit ziemlicher sicherheit auch reinrutschen ... war btw der erste europäische OHL scoring champ ever

Offline El Matador

  • Profi
  • **
  • Beiträge: 938
  • Ansehen: +40/-2
Re: Draft 2020
« Antwort #4 am: 13. April 2020, 18:30:11 »
@Sabbel: Wie sicher ist denn das Askarov tatsächlich in Runde 1 gezogen wird?

Naja noch haben wir den 1st OA nicht sicher von dem her abwarten. Sollten wir ihn nämlich nicht bekommen, kann es natürlich schon sein, dass man dann Stützle als Ziel ausruft. Wenn wir den 1st OA aber bekommen sollten, sehe ich nur ein Szenario warum man nicht Lafreniere ziehen sollte, nämlich wenn ein sehr geiles Angebot zum runter traden reinflattert.
"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

Offline Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 15921
  • Ansehen: +282/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Draft 2020
« Antwort #3 am: 13. April 2020, 15:33:37 »
Es gibt sogar die Gerüchte, dass die Wings so heiß auf Stützle sind, dass sie ihn ggf. auch mit dem 1st OA ziehen würden! Kurz bevor wegen Corona die DEL die Spiele abgesetzt hat, waren erst wieder Wings Scouts in Mannheim zu Gast und haben sich intensiv um ihn "gekümmert".

Mindestens genauso groß ist derzeit auch das Interesse der Canadiens. Wenn wir die Tabelle mit Stand heute nehmen, dann würde Montreal aber erst an #8 ziehen und da wird Stützle zu 99,9999999% schon weg sein. Wenn die Habs also nix via Losglück oder Trade hinbekommen, wird ihnen Stützle durch die Lappen gehen.

Ich schaue natürlich mit großem Interesse auf die Goalies und da strahlt einer über allen: Yaroslav Askarov! Der Russe bringt dermaßen viel Talent mit, dass er in die Fußstapfen von großen Namen wie Khabibulin, Nabokov oder aktuell Bobrovsky und Vasilevski treten könnte. Der 17-jährige konnte im VHL Farmteam von SKA mehr als nur überzeugen und manche Scouts sind sogar der Meinung, dass sie schon sehr lange nicht mehr so einen talentbeladenen Goalie gesehen haben. Vor allem muss er mit seinen 17 Jahren seinen Alterskollegen nicht nur weit vorraus sein, sondern zeigt sogar schon Attribute von einem gestandenen No.1 Goalie.

Viele sind deshalb der Meinung, dass er durchaus bis in die Top 10 hochrutschen könnte. Und man kann hier auch durchaus Teams finden, die aufgrund der aktuellen sowie zukünftigen Goalielage durchaus an einen Pick von Askarov denken könnten!
- Ottawa (Anderson alt, andere Goalies wie Hogberg, Gustavsson oder Daccord müssen sich erst beweisen bzw. konnten noch nicht wirklich überzeugen)
- Los Angeles (Quick alt, Petersen ne Wundertüte, Villalta und Ingham vielleicht, aber würden hinter einem Askarov anstehen)
- Buffalo (wenn Ukko-Pekka Luukkonen nicht zündet bleibt man im Tor jetzt wie künftig mit das schlechteste Team der Liga)
- Montreal (Price wird nicht jünger und außer Primeau hat man nicht wirklich jemand)
- Chicago (Crawford wird nicht jünger, Subban ist keine Nummer 1 und trotz vieler Goalies im System ist keiner mit Franchise No.1 Potential dabei)

Aber selbst im Bereich 11-20 wären Teams dabei, die sich wohl um einen Goalie mit dem Talent von Askarov bemühen könnten/sollten.

Weitere erwähnenswerte Goalies für den Draft sind für mich Joel Blomqvist (FIN), Brayden Peters (CAN), Jan Bednar (CZE), Drew Commesso (USA), Tucker Tynan (USA) sowie Garin Bjorklund (CAN).
Allerdings sollte Yaroslav Askarov der einzige sein, der für Runde 1 in Frage kommt, vielleicht sogar überhaupt für die Top 60.
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline Decki

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3812
  • Ansehen: +31/-1
  • Eishockey, Fußball, NBA, MLB
Re: Draft 2020
« Antwort #2 am: 13. April 2020, 15:27:23 »
Craig Button hat geschrieben falls die Wings den 1st overall haben könnte er sich vorstellen das sie Stützle nehmen  :lachen:   :pillepalle:
Wenn Y das macht dann feier ich richtig
Moves like Jagr

Offline #500

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 6040
  • Ansehen: +88/-10
  • Detroit Red Wings
Draft 2020
« Antwort #1 am: 13. April 2020, 14:28:42 »
Letzte Woche wurden endgültige Prospects-Listen für Draft 2020 veröffentlich. Bei den Nordamerakaner führt- wenig überraschend - Alexis Lafreniere diese Rangliste: https://www.eliteprospects.com/draft-center/2020/nhl-central-scouting/na
Bei den Europäer wird -sehr erfreulich aus deutscher Sicht - Tim Stützle als Nr. 1 gelistet.  :ee: :clap: https://www.eliteprospects.com/draft-center/2020/nhl-central-scouting/eu
Damit ist er auch ein Kandidat für die Red Wings, die dieses Jahr ziemlich früh ziehen werden/dürfen. Ich hoffe natürlich auf den 1 OA.  :devil: :popcorn:
Mit Peterka (Nr. 7) und Reichel (Nr.11) sind noch zwei deutsche Talente unter Top 31 und sind damit ebenfalls Kandidaten für die erste Draftrunde.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.