Autor Thema: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars  (Gelesen 645 mal)

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3674
  • Ansehen: +128/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #26 am: 05. September 2020, 20:07:23 »
Für den neutralen Zuschauer war das sicherlich eine super unterhaltsame Serie.

Aber sowas von. :heart: :popcorn: Am Ende muss das Stichwort tatsächlich "Erfahrung" heissen, denn das hat man dann doch in dieser Serie gemerkt: die Avs ließen sich manchmal zu sehr "drücken" von Gegentoren (Beispiel: Spiel 4, Nichushkin schießt das 3:5, es ist noch fast ein halbes Drittel zu spielen, da gibt man sich als Hockeyteam doch nicht auf(!) und dennoch lässt er und gefühlt das ganze Team den Kopf hängen, obwohl's am Ende noch ein weiteres Ding zwischen die Pfosten von Dallas gibt). Ich glaube, dass niemand hier bestreiten können wird, dass die Avs da einen künftigen Cup-Anwärter von Team aufgebaut haben, aber diese Saison hat ihnen dann doch noch etwas Reife gefehlt (richtig viel Elan, wenn's lief oder aber ganz schnell der Wind aus den Segeln, wenn nicht) und das hat, glaube ich, den Unterschied in dieser affengeilen Serie gemacht.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #25 am: 05. September 2020, 14:19:28 »
Für den neutralen Zuschauer war das sicherlich eine super unterhaltsame Serie. Als Anhänger eines der Teams stand man hingegen mehrfach kurz vor dem Herzinfarkt. Am Ende natürlich sehr bitter, wie sich die Avs praktisch wieder selber schlagen. Aber mit dem gerupften Kader wäre gegen Vegas dann vermutlich eh Schluss gewesen. Wenn es bei keinem der Verletzten für einen Einsatz in einem so wichtigen Spiel reicht, dann wäre vermutlich auch übermorgen zum ersten Spiel gegen Vegas keiner zurückgekehrt. Die Truppe hat nach dem 1:3 auf jeden Fall Charakter gezeigt. Schade, dass man in Spiel sieben nicht ganz an die Leistung aus Spiel sechs anknüpfen konnte. Letztlich waren es genau die gleichen Dinge, die schon die ganze Serie nicht funktioniert haben (Special Teams), die einem am Ende des Genick brechen. Was gegen Arizona sowohl vorne als auch hinten noch funktionierte, klappte gegen Dallas gar nicht. Powerplay war sicherlich auch bisserl Pech dabei (Kadri hat aus exakt der gleichen Position an den Pfosten, aus der Kiviranta später das 4:4 erzielt), aber sobald es eine Strafe gegen die Avs gab, konnte man eigentlich auf dem Board schon mal bei den Dallas-Goals einen hochzählen. So auch gestern. 2/2 im Powerplay die Stars, dazu noch ein Tor bei angezeigter Strafe. Sind dann halt am Ende einfach Kleinigkeiten die entscheiden und man hat sich nicht viel vorzuwerfen. Gerade halt auch wegen der ganzen Ausfälle. Dafür hat man sich mehr als ordentlich aus der Affäre gezogen. Zumal Dallas gerade mit der hinzugewonnen Erfahrung von Leuten wie Perry, Pavelski und Sekera auch ne verdammt abgewichste Truppe und nicht irgendeine Laufkundschaft ist.

Bezeichnenderweise endete dann auch, trotz vier Toren, MacKinnons point streak. Aber die Nummer wäre dann aufgrund der Niederlage eh durch gewesen. Ansonsten konnten Namestnikov und Burakovsky nochmal ein wenig Werbung in eigener Sache hinsichtlich eines neuen Vertrages machen.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10975
  • Ansehen: +161/-7
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #24 am: 03. September 2020, 14:22:50 »
Dem kann man ja nun wirklich nur zustimmen.  :up:

das mag natürlich stimmen, dass vieles drumherum nicht so ist, wie sonst - aber im vergleich zu anderen ligen wirds in der NHL vmtl kein team geben, dass den titel aufgrund von irgendwelchen kuriosen regeländerungen oder erweiterungen des playoff-formats gibts  - aber natürlich, ein kleines sternchen steht sicher dahinter

Offline Eishockeyreisen

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10358
  • Ansehen: +32/-3
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #23 am: 03. September 2020, 14:19:16 »
Ne, sehe ich anders. Der Modus mag ja halbwegs der gleiche sein, die Bedingungen sind es definitiv nicht. Und es wäre auch nicht überraschend, wenn bei jeder sich bietenden Gelegenheit, wenn über den Sieger 2020 gesprochen wird, in Zukunft die Worte Corona und Bubble fallen.
Dem kann man ja nun wirklich nur zustimmen.  :up:
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #22 am: 03. September 2020, 14:13:20 »
Ne, sehe ich anders. Der Modus mag ja halbwegs der gleiche sein, die Bedingungen sind es definitiv nicht. Und es wäre auch nicht überraschend, wenn bei jeder sich bietenden Gelegenheit, wenn über den Sieger 2020 gesprochen wird, in Zukunft die Worte Corona und Bubble fallen.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10975
  • Ansehen: +161/-7
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #21 am: 03. September 2020, 13:59:02 »
Ja, stimmt schon. Selbst der Stanley Cup-Sieger wird auf ewig der mit einer Fußnote sein.

das geht eigentlich - weil es bedarf immer noch an 16 siegen bis zum titel - und man hat das feld der eigentlichen playoff-teilnehmer nicht verändert - so wie die MLB zum beispiel :grins: :grins: einzig die stats sind halt irgendwie schräg, aber gut - wenns weiter nix is

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #20 am: 03. September 2020, 13:56:19 »
Ja, stimmt schon. Selbst der Stanley Cup-Sieger wird auf ewig der mit einer Fußnote sein.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Online parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10975
  • Ansehen: +161/-7
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #19 am: 03. September 2020, 12:03:50 »
@Sebi
Seine Stat. Ist schon beeindruckend. Nur finde ich die Vergleiche in diesem Jahr "etwas schräg". Denn es zählen ja die Vor Play Off Spiele ja auch zu den Play Offs für die Statistik. Somit haben die Spieler dieses Jahr 3 bzw. 5 Spiele mehr Chancen zu Punkte als sonst.

da stimme ich irgendwie zu ... sie hätten diese play-in stats einfach weglassen sollen bzw separat rechnen, keine ahnung, warum die zu den playoffs dazuzählen sollen  :grins: :grins: :grins:

Offline Eishockeyreisen

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10358
  • Ansehen: +32/-3
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #18 am: 03. September 2020, 11:54:34 »
@Sebi
Seine Stat. Ist schon beeindruckend. Nur finde ich die Vergleiche in diesem Jahr "etwas schräg". Denn es zählen ja die Vor Play Off Spiele ja auch zu den Play Offs für die Statistik. Somit haben die Spieler dieses Jahr 3 bzw. 5 Spiele mehr Chancen zu Punkte als sonst.
Was der Zitronenfalter tut nicht die Zitrone falten? Und der Käsebohrer hat nicht den Bohrer für die Löcher im Käse dabei? Also das hätte ich wirklich nicht gedacht.............Wenn Probleme dann sage dir einfach 555 auf Thailändisch

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #17 am: 03. September 2020, 11:15:17 »
Also mal abgesehen natürlich vom ersten Drittel im letzten Spiel, war das heute mit Abstand der beste Auftritt der Avs. Wenn man mal vom Powerplay absieht. Das ist wirklich nur noch ein Schatten seiner selbst. Nachdem man in den ersten Minuten nicht so richtig im Spiel drin war, kippte das Spiel dann mit der double minor gegen die Stars ein wenig in Richtung der Avs, auch wenn im Powerplay selbst nix zählbares bei rum kam. Dann macht Hutchinson erst einen Wahnsinnssave, nur um sich dreißig Sekunden später das Ding praktisch selbst reinzuschmeißen, und man rennt doch wieder hinterher. Zum Glück dann kurz vor Drittelende ein Sonntagsschuss von Zadorov und ab dem zweiten Drittel war man wieder voll drin im Spiel und spielte in meinen Augen taktisch sehr ausgereift mit viel Possession und beinahe schon clock management wie im Football. Ich glaube es gab zwei Passagen, eine kurz nach dem 3:1 zu Beginn des Schlussdrittels, da wurde das Spiel für acht, neun Minuten nicht unterbrochen. Zudem hat man nur eine Strafe im ganzen Spiel gezogen, und die auch noch für high sticking auf Höhe des Mittelkreises. Wenn man jetzt noch bei der im Gegensatz dazu reichlich vorhandenen Überzahl wieder zu alter Stärke findet, könnte das trotz der ganzen Ausfälle vielleicht noch was werden. Zieht man aber wieder so viele Strafen wie in den Spielen zuvor und steht somit defensiv unter enormem Druck, dann dürfte das mit Hutchinson im Tor ziemlich sicher in die Hose gehen. Aber vielleicht war seine Hereinnahme auch genau der Weckruf, den das Team gebraucht hat, um defensiv besser zu arbeiten.
So ein Comeback hätte ich nach Spiel vier nicht für möglich gehalten. Jetzt wäre es natürlich schön, wenn man auch noch den letzten Schritt gehen könnte. Aber wird gerade aufgrund der personellen Situation nicht leicht. Timmins hat sich dann auch gleich wieder verabschiedet Mitte des zweiten Drittels, so dass in Spiel sieben vermutlich Connauton zurückkommt (oder Bednar stellt irgendwas verrücktes mit Barberio an). Dazu hat es dann auch noch den Captain erwischt, der zwar im Schlussdrittel nochmal für einen Shift zurückkam, aber danach nur noch als Maskottchen auf der Bank saß. So wie er vom Eis gehumpelt ist, sah das ähnlich wie bei Johnson nicht so wirklich gut aus.

MacKinnon nun mit dem 14. Spiel seit Playoffbeginn mit mindestens einem Punkt. Damit hat er zu Messier und Orr aufgeschlossen. Den Rekord hält Trottier mit 18 Spielen. Dafür müsste man logischerweise ins Conference Finale kommen. Ansonsten liegt er inzwischen mit 25 fünf Punkte vor dem Zweitplatzierten in der Scorerliste (wenig überraschend mit Rantanen der nächste Avs-Spieler). 25 Punkte in 14 Playoffspielen schaffte zuletzt Gretzky Anfang der 90er. O'Reilly, Topscorer der letztjährigen Playoffs, hatte nach dem SC-Finale "nur" 24. Dazu hat Makar mit 15 den Rekord für Punkte eines Rookie-Defenseman aufgestellt. Hier gibt es aber, wie schon die ganze Regular und vermutlich auch bei der Calder, ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Quinn Hughes, der nur einen Punkt dahinter liegt. Und da die Amis ja für jeden Shice eine Statistik haben. Hutchinson ist der siebte Torwart in der Geschichte, der seine ersten beiden Playoff-Starts gewinnt, wenn dem Team das Ausscheiden droht.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Offline Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3688
  • Ansehen: +187/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #16 am: 03. September 2020, 07:30:08 »
So das erste Mal wieder ein Spiel geguckt. Sieg ist in meinen Augen verdient.... die Avs kamen schwer ins Spiel aber irgendwie hatte ich den Eindruck, dass dieses Gummel-Tor alle wach gemacht hat. Klar, die Stars hatten auch Chancen, aber die dickeren hatte Colorado. Eine Augenweide war natürlich das 3:1 - ein Dropkick wenn man so will.

Aus Hutchinson werde ich aber nicht schlau.... das Tor geht auf seine Kappe, aber da waren viele sehr gute Saves bei. Dann widerum ist er orientierungslos wie ein Eichhörnchen, dass vom Auto angefahren hat.... war der in Spiel fünf genauso?

Und was ist das eigentlich für ein PP? Das hat den Namen nicht verdient.

Na immerhin Spiel 7... als hätten sich die Avs das Beste für die Zeit nach meinem Urlaub aufgespart  :grins:
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #15 am: 01. September 2020, 09:21:03 »
Hoppla, was war denn das für ein erstes Drittel? :gruebel: Vermutlich wird es kaum einer gesehen haben, weil parallel noch die Overtime bei Tampa-Boston lief, aber mit dem Mute der Verzweiflung hat man Dallas mal eben überrannt und dabei einen 75 Jahre alten Playoff-Rekord der Canadiens nur um eine Sekunde verpasst, da man 2:36 brauchte um vier Tore zu erzielen. Überraschenderweise hatte Bowness doch Bishop ins Tor gestellt, nachdem er morgens noch sagte, dass er weiterhin unfit to play sei. War dann auch anscheinend wirklich so, denn nach vier Gegentoren bei 18 Schüssen war sein Arbeitstag nach einer guten Viertelstunde bereits wieder vorbei.
Bei den Avs ist man nun also mittlerweile bei Goalie Nummer drei angekommen, denn auch Francouz ist u2p, was möglicherweise seine zuletzt schwachen Leistungen erklären würde. Sicherlich keine so schwere Verletzung wie bei Grubauer, aber wenn du dann selber auch nicht bei 100% bist, sieht es halt so aus, wie es in Spiel zwei bis vier gegen die Stars aussah. Hutchinson machte seine Sache ganz gut, wobei ihm der Spielverlauf natürlich auch mehr als entgegen kam. Im ersten Drittel war er quasi beschäftigungslos und danach war der Drops mehr oder weniger gelutscht. Eigentlich hatten die Avs nur drei Torhüter mit nach Edmonton genommen, aber nach der Verletzung von Grubauer konnte man Hunter Miska nachholen, der dann auch heute auf der Bank saß. Ansonsten kam Timmins zu seinem ersten Playoff-Spiel und konnte auch direkt seinen ersten Punkt verbuchen, wie auch Logan O'Connor, der nun schon im dritten Spiel zum Einsatz kam, da Donskoi und Calvert auch weiterhin platt sind.
Ansonsten ist es bei so einem Spielverlauf natürlich schwierig etwas herauszulesen, aber die Special Teams sind weiterhin fest in de Hand der Stars. Aufgrund der vielen Nickeligkeiten ergeben sich zwangsläufig die ein oder andere Unterzahlsituation, von denen die Stars dann pro Spiel auch immer ein bis zwei ausnutzen. Bei engem Spielverlauf macht sowas dann doch den Unterschied. Selber konnte man selbst bei 1:37 fünf gegen drei nicht scoren, was bei einem Zwischenstand von 5:0 sicherlich eher verschmerzbar ist, als wenn es Spitz auf Knopf steht. Da müsste man schnellstmöglich zu der Stärke aus der Arizona-Serie zurückfinden, wenn man noch eine Chance haben will. Nochmal werden sich die Stars sicherlich nicht durch so einen Blitzstart überrumpeln lassen.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #14 am: 31. August 2020, 08:41:31 »
Das wird es dann wohl gewesen sein. Auch wenn durch die längere Pause zumindest Zadorov wieder dabei war, wäre es nach dem ersten Sieg in der Serie vielleicht besser gewesen im normalen Plan weiterzuspielen und den Schwung mitzunehmen. Das erste Drittel war mal komplett zum Vergessen. Francouz macht leider da weiter, wo er bisher in der Serie aufgehört hat. Die Souveränität und Sicherheit aus der Regular komplett weg. Dazu schwache Special Teams und die weiterhin harte Spielweise der Stars, und schon gewinnst du keinen Blumentopf. Man versucht zwar einiges, aber unterm Strich reicht es halt nicht. Wenn man sich dann noch die Dinger wie beim 2:5 quasi selbst reinschmeißt, dann nützen auch so glücklich abgefälschte Murmeln wie das 3:5 durch Nichushkin nix. Zumal man an seiner Reaktion deutlich sehen konnte, dass der Glaube an eine Wende nicht mehr da war.

Heute gehts dann direkt weiter und vielleicht ist die Messe dann auch schon gelesen. Wäre schade, aber unverdient wäre das weiterkommen der Stars definitiv nicht. Vegas gegen Dallas dürfte eine ordentliche Schlacht werden.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #13 am: 27. August 2020, 09:51:25 »
Nun hat man sich immerhin im wahrsten Sinne des Wortes einen Sieg erkämpft und droht nicht Gefahr zu laufen mit einem Sweep auszuscheiden. Das wäre wirklich die Höchststrafe und den Kräfteverhältnissen auf dem Eis auch unangemessen gewesen. Mir fehlt aber dennoch irgendwie der Glaube, dass man die komplette Serie nochmal gedreht bekommt. Mit der harten Gangart der Stars hat man so eine Probleme und wenn man doch mal dagegen halten will, dann stellt man sich so dämlich wie Namestnikov und Landeskog zu Beginn des letzten Drittels an und bringt die Stars damit wieder zurück ins Spiel. Das war ja schon in Spiel zwei das Problem, dass man einen zwei Tore Vorsprung vergeigt hat. Nach dem 3:3, wieder ausgerechnet Comeau, war das Spiel eigentlich wieder für mich weg, aber zumindest eine intakte Moral kann man dem Team bescheinigen, dass es selbst bei 3:4 nochmal zurückkommt. Ob das aber alleine reichen wird, um noch drei mal zu gewinnen? Ich hab da so meine Zweifel. Zumal es auch personell immer dünner wird. Grubauer ist eh auf unbestimmte Zeit raus, auch bei Johnson rechne ich nicht so schnell mit einer Rückkehr. Calvert fehlt nun auch schon die komplette Serie und heute gesellte sich dann, wie auch schon bei einem Spiel gegen Arizona, Donskoi zum Lazarett. Während des Spiels hat es dann auch noch Zadorov erwischt, der bezeichnenderweise zuvor sogar offensiv geglänzt hat mit Tor und Assist. Wenn mit ihm nun neben Johnson der zweite Schrank hinten ausfallen sollte, dann wäre das gerade in so einer physischen Serie ein weiterer ziemlicher Nackenschlag.

Immerhin gibt es von der Statistik-Front positives zu vermelden. MacK hat nun in allen elf "Playoff"-Spielen gescored und damit einen neuen Franchise-Rekord aufgestellt. Dazu Bellemare mit seinem ersten Playoff-Tor, Connauton mit seinem ersten Playoff-Punkt und O'Connor mit seinem ersten Playoff-Spiel.
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."

Online Sebi

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 1860
  • Ansehen: +46/-3
  • Colorado Avalanche, VfL Bochum 1848
Re: Runde 2, WC: Colorado Avalanche - Dallas Stars
« Antwort #12 am: 25. August 2020, 08:51:04 »
Wie kann man ein solches Spiel aus der Hand geben? Aktuell trifft der alte Andi Brehme Klassiker "Haste Scheiße am Fuß, haste scheiße am Fuß" voll und ganz zu. MacK liefert wieder ordentlich ab und ist an zwei Powerplay-Toren beteiligt und man hat das Spiel völlig unter Kontrolle. Dann gibt es eine, für mich fragwürdige, 5-3 Überzahl (zumindest Perry hätte bei der ersten Strafe mitgehen müssen) und zack stehts 2:2. Selber nutzt man eine knappe Minute 5-3 Überzahl nicht und wenn dann so Tore wie das 2:3 durch Radulov fallen, nunja, da machste nix mehr. Dass die Köpfe danach runtergehen, vor allem wenn dann noch der Backup beim 2:4 schlecht aussieht, nur allzu verständlich. In Spiel eins gab es schon den ein oder anderen lucky bounce für die Stars, aber sowas wie das 2:3. Wenn denen das Glück weiter so hold ist, wird das ne kurze Serie :disappointed:
Moe Szyslak: "Eiskunstläufer drehen ihre Pirouetten gerne am anderen Ufer."
Eiskunstläufer: "Ich bin nicht schwul, sondern habe eine Freundin in Vancouver."
Moe Szyslak: "Ausgedachte Freundin, ausgedachte Stadt."