Autor Thema: Tribute Draft 2020  (Gelesen 623 mal)

Offline parise

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 11068
  • Ansehen: +166/-7
Re: Tribute Draft 2020
« Antwort #6 am: 05. Oktober 2020, 17:54:17 »
Lets go!

1st – New York Rangers – Alexis Lafreniere – LW, Rimouski Oceanic
Nun hat man mit Kakko und Lafreniere zwei starke Flügelstürmer, wobei ich Laffy für 2 Klassen besser halte. Eigentlich würde die Depth Chart der Rangers ja nen C vertragen, aber den Hauptpreis des Jahrgangs kann man sich nicht entgehen lassen. Future Captain in my opinion.

2nd – Los Angeles Kings – Quinton Byfield – C, Sudbury Wolves
Der successor zu Kopitar. Groß, bullig, stark am Bullypunkt, well-rounded – eigentlich muss Byfield sein Game „nur“ in die NHL bringen, was aber bei den „big sized“ players immer so ne Sache ist. Potenzial ist richtig hoch und zusammen mit Turcotte, Vilardi und eventuell noch Kupari wird das ne recht interessante Offensive bei den Kings.

3rd – Ottawa Senators – Jamie Drysdale – D, Erie Otters
Ich geh mal etwas „off“, weil hier viele den Stützle erwarten und vl auch sagen „he Ottawa hat Chabot“. Ja, aber bis Drysdale Zahltag hat vergehen 5 Jahre und wer weiß wie es dann um Chabot steht. Fakt ist: Drysdale ist der mit Abstand beste Dman des Jahrgangs, skatet wie Nieds – Wahnsinn. Den Stürmer holt man sich dann mit 5.

4th – Detroit Red Wings – Tim Stützle – C/LW, Adler Mannheim
Seider und jetzt Stützle – Detroit bedient sich wieder in Mannheim und macht damit alles richtig. Technisch wohl einer der besten in der 20er Klasse, allerdings gibt’s hier und da noch ein paar Dinge, die vebessert werden müssen. N hi-octane Techniker, der halt auch mal die Bude abreisen kann, wie Patrick Kane.

5th – Ottawa Senators – Marco Rossi – C, Ottawa 67s
Da ist nun der Stürmer für die Sens und das macht halt wieder zu viel Sinn und wird somit auch nicht passieren. Rossi hat 2 Jahre vor der Haustüre der Sens gespielt, OHL-leading scorer, starker Center, auch wenn er etwas größer sein könnte. Ich glaub, der passt in den Top 6 auf jeden Spot, vmtl auch auf den Wing. Nach Drysdale ist Rossi die richtige Wahl.

6th – Anaheim Ducks – Lucas Raymond – LW, Frölunda Indians
Anaheim hat gute Erfahrungen mit Schweden, warum dann nicht Raymond, vor allem weil man sich am Flügel definitiv verstärken muss. Abschlusstarker Winger, der aber auch das Auge für den Mitspieler hat.

7th – New Jersey Devils – Cole Perfetti – LW, Saginaw Spirit
Eins vorab: mich würds nicht wundern, wenn die Devils hier Jack Quinn holen. Warum? Man holt in den letzten Jahren viele 67s ins Team und da Quinn der wohl beste pure Goalscorer ist und eben in Ottawa gezockt hat, wäre das nicht abwegig. Man hat mit Hughes und Nico die Center für die Zukunft, nun braucht man die Finisher – sowohl Perfetti, als auch Quinn wären das.

8th – Buffalo Sabres – Alexander Holtz – RW, Djurgardens IF
Spielt, zumindest für mich, recht ähnlich wie Raymond. Wie viele Schweden spielerisch schon sehr gut entwickelt und ist somit nicht mehr weit weg, um in der NHL aufzulaufen. Vielleicht noch ein Jahr Development und dann könnte man einen guten Top 6 Winger und Spielgefährten für Eichel haben (wenn der dann noch da is).

9th – Minnesota Wild – Anton Lundell – C, HIFK
Koivu weg, Staal weg – Guerin sollte sich mal Gedanken um die Center Depth machen und somit ist Lundell der logische Pick. Kein Superstar, einfach ein effektiver Center, der vieles richtig macht. Gute Vision, gutes Puckhandling und auch in der eigenen Zone solide. Minnesota ist generell ne Baustelle, somit wären hier auch Picks wie Sanderson möglich.

10th – Winnipeg Jets – Jake Sanderson – D, USNTDP
Der geht aber einen Spot später nach Winnipeg, wo man im letzten Jahr an die Grenze der D-Depth gestoßen ist. Das will man in Zukunft eher vermeiden und holt sich somit den zweitbesten Dman der Klasse. Sanderson ist ne Maschine, n Minute-Eater, der wenig Löcher hat, aber halt auch nicht die Offensivwaffe, wie ein Drysdale ist. Für mich eine prototypische #2, die man mit nem offensiven Dman aufs Eis stellt.

11th – Nashville Predators – Jack Quinn – RW, Ottawa 67s
Goalscoring war und ist in Nashville ein Issue – vielleicht wird der Tolvanen noch, aber man will ja immer mehrere Pferde im Rennen haben. Quinn ist, wie oben erwähnt, der beste pure Goalscorer und wird den Schuss auch in die NHL mitnehmen. Klar, der braucht einen guten Center, aber solang er rund ums Netz mit dem Puck gefüttert wird, macht der seine 20-35 Buden.

12th – Florida Panthers – Dawson Mercer – C, Drummondville Voltigeurs
Sehr offensiv angehauchter Stürmer, der als Sniper bezeichnet werden kann. Skating und Faceoffs sind n work in progress, aber das gilt ja auch für den Kader der Panthers. Qualität ist da, aber da brauchts noch 2,3 Jahre um da wirklich was rauszuholen.

13th – Carolina Hurricanes – Yaroslav Askarov – G, SKA St.Petersburg
Als ob die Metro nicht schon genug gute Goalies hätte. Die Hurricanes haben up front und in der D gute Tiefe, aber im Tor fehlts, somit geht der Russe nach Raleigh. Bei den WJCs hat er zwar nicht überzeugt, in Russland liefert aber regelmäßig starke Leistungen ab. Wie Mischa sicher bestätigen kann der beste Goalie, dens heuer gibt. Kann der als #1 in North Carolina ankommen, dann werden die Hurricanes ein noch stärkerer Contender.

14th – Edmonton Oilers – Seth Jarvis – RW, Portland Winterhawks
Man braucht mehr wie McDavid und Draisaitl. Seth Jarvis ist ein Punktelieferant, der aber mit seiner Größe zu kämpfen haben wird. Besticht durch sein Skating und könnte somit mit McDavid oder dem Speedster Yamamoto mithalten. Reiner Offensivkatalyst und PP-Spezialist, in der D muss da auch noch bissl was gelernt werden.

15th – Toronto Maple Leafs – Braden Schneider – D, Brandon Wheat Kings
Kein Geheimnis, in Toronto braucht man Verteidiger. Braden Schneider ist, zusammen mit Kaiden Guhle, der beste verfügbare – Schneider besticht durch seine physical presence – etwas, was man im D-Corps der Leafs definitiv vertragen kann. Hat auch sehr gute Offensivqualitäten und ist somit ein guter Allrounder. Ideal für ein Mid-Pair – genau sowas brauchen die Leafs.



Ich muss sagen, an gewissen Spots ist das heuer noch viel mehr Rätselraten, als in den vergangenen Jahren. Kann mir auch vorstellen, dass der Stützle an 3 geht, der Rossi dann an 4 und so weiter. Wär auch alles total nachvollziehbar, aber man muss sich ja entscheiden.
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2020, 18:00:36 von parise »

Offline parise

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 11068
  • Ansehen: +166/-7
Re: Tribute Draft 2020
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2020, 17:54:58 »
Als Gewinner nehme ich mir das Recht heraus, bis zum Schluss zu warten :grins:

als dreifacher gewinner sag ich: du beginnst  :grins: :grins: :grins: :grins: :grins:

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: Tribute Draft 2020
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2020, 17:28:16 »
Als Gewinner nehme ich mir das Recht heraus, bis zum Schluss zu warten :grins:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline parise

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 11068
  • Ansehen: +166/-7
Re: Tribute Draft 2020
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2020, 13:21:24 »
ich glaub bis montag dürft ichs hinbekommen

Offline Decki

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3894
  • Ansehen: +35/-1
  • Eishockey, Fußball, NBA, MLB
Re: Tribute Draft 2020
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2020, 13:05:28 »
Wenn wir genügend Leute werden wäre ich dabei
Moves like Jagr

Offline Steffen

  • Core Player
  • ***
  • Beiträge: 2099
  • Ansehen: +107/-1
  • Arizona Coyotes
    • @coyotesfansdeutschland
Tribute Draft 2020
« Antwort #1 am: 30. September 2020, 23:56:25 »
Auch der Tribute Draft darf in diesem Jahr nicht fehlen!

Gezogen wird in einer Bubble ohne Zuschauer auf dem Brocken. Ich hoffe die üblichen Verdächtigen sind alle wieder mit von der Partie und vieleicht hat der ein oder andere neue ja Lust mit zu tippen...




Kurz zum Rahmenprogramm: Wir tippen wieder die Top 15 des kommenden NHL Drafts, also welches Team pickt wen und warum?

Regeln:
1.) Wir tippen die Positionen 1-15 MIT einer kurzen Beschreibung bei jedem Pick (bzw. wäre diese doch sehr nett)
2.) Es gibt für jeden Volltreffer 3 Punkte, ist man einen Platz daneben gibt's einen Punkt.

Und i.d.R. einigt man sich darauf, dass der User mit dem schlechtesten Fachwissen :grins: eine kleine Spende an Mike zukommen lässt (10-15€). Verbindlich ist das allerdings auf keinen Fall, aber man tut dem Forum was Gutes :zwinker:!

Der Draft selbst wird am 21.06. starten, da es recht kurzfristig ist und die Zeit bei einigen ein Thema ist, sagen wir dass alle ihre Mocks bis 20.06. um 22 Uhr abgegeben haben?

2013 waren die Top 3 Tipper: 1. parise, 2. Sabres, 3. PK93
2014 waren die Top 3 Tipper: 1. parise, 2. Sabres, 3. Matador
2015 waren die Top 3 Tipper: 1. le_affan, 2. Pille, 3. Decki
2016 waren die Top 3 Tipper: 1. Steffen, 2. le_affan, 3. parise
2017 waren die Top 3 Tipper: 1. le_affan, 2. parise, 3. Steffen/Sabres
2018 waren die Top 3 Tipper: 1. parise, Steffen, le_affan
2019 waren die Top 3 Tipper: 1. Sabres90, 2. parise/Steffen 3. Saubermann