Olympia 2022

Begonnen von #500, 29. August 2021, 23:00:02

« vorheriges - nächstes »

parise

Zitat von: OA-AO am 20. Februar 2022, 19:22:08
Ähm, die Fakten liegen doch auf dem Tisch :gruebel:: 2019 tanzen die Russen mit ihrem Star-Ensemble bei der WM an, sind (vielleicht noch mit den USA, die aber auch im Viertelfinale ausscheiden :devil:) das nominell bei Weitem bestbesetzte Team der WM, scheiden gegen ein Finnen-Team aus, das 2 1/2 NHLer dabei hat :lachen: und holen gerade noch so Bronze gegen ein ebenfalls stark unterbesetztes (um bei der Nomenklatur von unserem Marces zu bleiben :grins:) Tschechen-Team... Und hier haste ein Russen-Team (hey, wir bleiben sogar bei derselben Nation, um näher an der objektiven Wahrheit dran zu sein :up:), die ihren gerade aus der NHL zurückgekehrten und bei Weitem NHL-erfahrensten Spieler in Anisimov kein einziges Mal eingesetzt hat :devil: :blll: und trotzdem Silber holt (und das nicht glücklich wie die "Stars" von 2019, sondern hochverdient und in engem Kampf mit ebendiesen Finnen :up:)...

Und jetzt frage ich dich: wer verweigert denn hier bitte die Realität? :lachen: :devil:

ne, ich fang die diskussion nicht noch mal an - denn am ende sollte jedem klar sein, dass wenn die qualitativ besten cracks NICHT dabei sind, auch das turnier mitweniger qualität aufwwarten kann ... wie gesagt, ich kau das jetzt nicht nochmals zum 100x mal durch - nur damit wir sehen, dass wir uns da nie einigen werden

OA-AO

Zitat von: parise am 20. Februar 2022, 16:11:43
best-on-best ist und bleibt für mich, die qualitativ besten spieler und die sind zu 95% in der NHL - das nicht zu begreifen oder gar vom tisch zu wischen wäre ja eigentlich realitätsverweigerung sondergleichen  :grins: :grins:

Ähm, die Fakten liegen doch auf dem Tisch :gruebel:: 2019 tanzen die Russen mit ihrem Star-Ensemble bei der WM an, sind (vielleicht noch mit den USA, die aber auch im Viertelfinale ausscheiden :devil:) das nominell bei Weitem bestbesetzte Team der WM, scheiden gegen ein Finnen-Team aus, das 2 1/2 NHLer dabei hat :lachen: und holen gerade noch so Bronze gegen ein ebenfalls stark unterbesetztes (um bei der Nomenklatur von unserem Marces zu bleiben :grins:) Tschechen-Team... Und hier haste ein Russen-Team (hey, wir bleiben sogar bei derselben Nation, um näher an der objektiven Wahrheit dran zu sein :up:), die ihren gerade aus der NHL zurückgekehrten und bei Weitem NHL-erfahrensten Spieler in Anisimov kein einziges Mal eingesetzt hat :devil: :blll: und trotzdem Silber holt (und das nicht glücklich wie die "Stars" von 2019, sondern hochverdient und in engem Kampf mit ebendiesen Finnen :up:)...

Und jetzt frage ich dich: wer verweigert denn hier bitte die Realität? :lachen: :devil:
An Saschok lass ich nichts kommen...

parise

best-on-best ist und bleibt für mich, die qualitativ besten spieler und die sind zu 95% in der NHL - das nicht zu begreifen oder gar vom tisch zu wischen wäre ja eigentlich realitätsverweigerung sondergleichen  :grins: :grins:

OA-AO

Zitat von: Jake The Rat am 20. Februar 2022, 15:17:17
@ Otto: Du übersiehst dabei 1: das bestmögliche Team aus NHL-Spielern ist eben nicht das Team, das aus den Spielern mit den meisten Scorerpunkten besteht. Wenn du so aufstellst, hast du natürlich 1e Zirkustruppe, die alles spielerisch lösen will, keinen Bock hat, sich den Arshc aufzureissen, im eigenen 1/3 nix draufhat & hinten mehr reinkricht, als sie vorne schiessen kann. Spielertypen wie Datsyuk sind eben dünn gesät, die meisten Stars sind reine Offensivkasper. Wenn du aber das beste Team aus NHL-Spielern aufstellst, fegen die jede Nicht-NHL-Truppe vom Eis, egal, ob das Russen, Finnen oder sonstwas sind.

Und genau so ein Team sehe ich gerade bei den NHL-Russen nicht, halt meilenweit nicht. :gruebel: Sind (fast) alles Offensivstars und so gar keine Arbeiter dabei. Und das könnte noch so manch andere Nati-Teams betreffen (Schweden z.B., evtl. sogar Finnland :ee: mit Aho, Rantanen, Teravainen, etc.).

Zitat& dann kommt noch der Goalie hinzu: die 2, die da gestern im Tor standen, haben ihre Sache ordentlich gem8, aber mit Saros & Vasilievski können sie sich nicht messen.

Ja, das ist das Einzige, was eindeutig für die NHLer sprechen würde: die Goalies (die durch die nordamerikanische Spielweise auch noch an ganz viele Schüsse aufs Tor gewohnt sind :up:). Aber auch da wäre ich mir nicht so sicher: wenn der Rest des Teams keine Defense spielt, dann müssen die Goalies schon derbst über sich hinaus wachsen, um auch nur 'ne Chance zu haben...

Wie immer ist eine gesunde Mischung aus Skill & Work Ethic die wahrscheinlich beste Kombo. :up:

Zitat von: The Captain am 20. Februar 2022, 14:58:49
Ich frage mich ernsthaft, was Russland überhaupt noch bei irgendwas zu suchen hat. Doping und die aktuelle Lage an der Ostukrainischen Grenze reichen für mich als Grund aus, Russland überall auszuschließen, auch wenn die Sportler nichts dafür können. Ganz im Gegenteil, ich vermute das Putin nur so lange wartet bis Olympia vorbei ist und er dann zuschlägt.

Und wieder Politik und Sport aber auf die unsauberste Art vermischt, wa? :schnarch: Was ist denn jetzt genau in der Ukraine? :gruebel: Mal abgesehen davon, dass noch nie jemand ausgeschlossen worden ist, nur weil man glaubt, dass etwas passieren könnte :gruebel: :lachen: :pillepalle:, was passiert denn in der Ukraine so Besonderes, was nicht schon, ähm :schaem:, beispielsweise im Irak passiert wäre??? :popcorn: So völkerrechtsmäßig, meine ich...

Doping ist 'ne andere Geschichte (obwohl ich immer noch Riesenzweifel habe, dass die Russen die einzigen Drecksspatzen sind bei Olympia, sorry :blll:, alles Andere zu glauben ist halt höchst naiv :devil:), aber was jetzt schon wieder mit dieser 15-jährigen Eiskunstläuferin abgeht, ist ja der pure Wahnsinn. :schaem: :pillepalle: Wann gab es bitte so einen abartigen medialen und sonstigen Druck auf eine Teilnehmerin wegen einem Test, der vor Monaten positiv ausgefallen ist (während der olymp. Spiele bzw. direkt davor war sie nämlich negativ)??? :ee: :pillepalle: Da gibt's doch eigentlich nur zwei Auswege: entweder man disqualifiziert sie von Beginn an (also noch vor dem Turnier oder zumindest noch vor dem jeweiligen Wettkampf) und gut is' :up: oder aber man lässt sie teilnehmen und kann dann jedwede Medaille immer noch hinterher canceln (was ja auch schon oft genug passiert ist bei anderen Sportlern/-innen bzw. mehr oder minder gängige IOC-Praxis ist :schaem:), wenn sie doch positiv getestet worden wäre. :up: Aber dieses "wir lassen sie schon noch teilnehmen, aber wenn sie gewinnt, soll sie ja keine Medaille kriegen bzw. ihre Performance von vornherein aberkannt werden"?! WTF, das ist ja noch nicht mal mehr eine Sh!t-Show, ne? :wand: Da bietet ja noch die billigste Drecksschleuder von 90er-"Talk-Show" mit Laien-Darstellern mehr Wahrheitsgehalt, ja schlichtweg Unterhaltung, als diese internationale Farce. :devil: :devil: :devil:

Nur gut, dass ich mir mittlerweile echt nur noch Hockey gebe, den Rest von diesem Politikum, äh, "Olympia" blende ich einfach nur noch aus... :pillepalle:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Jake The Rat

Finnland gewinnt Gold :headb: :huldigung: , & ich hab's verpennt; genauer ges8, das letzte 1/3, weil ich in der 2ten Pause weggeratzt bin. :schnarch: :schaem:
(Ich kann's noch nicht mal auf die Katz mit ihrer ansteckenden Müdigkeit schieben, denn die war zu der Zeit trotz Wind & Wetter draussen auf Patrouille. :zwinker: )

@ Otto: Du übersiehst dabei 1: das bestmögliche Team aus NHL-Spielern ist eben nicht das Team, das aus den Spielern mit den meisten Scorerpunkten besteht. Wenn du so aufstellst, hast du natürlich 1e Zirkustruppe, die alles spielerisch lösen will, keinen Bock hat, sich den Arshc aufzureissen, im eigenen 1/3 nix draufhat & hinten mehr reinkricht, als sie vorne schiessen kann. Spielertypen wie Datsyuk sind eben dünn gesät, die meisten Stars sind reine Offensivkasper. Wenn du aber das beste Team aus NHL-Spielern aufstellst, fegen die jede Nicht-NHL-Truppe vom Eis, egal, ob das Russen, Finnen oder sonstwas sind. & dann kommt noch der Goalie hinzu: die 2, die da gestern im Tor standen, haben ihre Sache ordentlich gem8, aber mit Saros & Vasilievski können sie sich nicht messen.
Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat.
(Wilhelm Busch)

CETERVM CENSEO COLORADINEM ESSE DELENDAM

The Captain

Ich frage mich ernsthaft, was Russland überhaupt noch bei irgendwas zu suchen hat. Doping und die aktuelle Lage an der Ostukrainischen Grenze reichen für mich als Grund aus, Russland überall auszuschließen, auch wenn die Sportler nichts dafür können. Ganz im Gegenteil, ich vermute das Putin nur so lange wartet bis Olympia vorbei ist und er dann zuschlägt.

OA-AO

Zitat von: Anaheim Ducks90 am 20. Februar 2022, 11:34:17
Glückwunsch an die Finnen zur ersten Goldmedaille im Hockey. Soll wohl verdient gewesen sein, gesehen habe ich es nicht.

Da hast du aber was verpasst, Ducky, war 'n geiles Ding! :headb: :popcorn: Super-spannend und die Finnen definitiv ein verdienter Goldmedaillengewinner (besonders freut es mich ja für die Ex-Dinamo-Recken Leo Komarov & Juuuusooo Hietanen :cool: :heart:, überhaupt war die KHL "strong in this one" :grins:, ganze 17 Spieler, die aktuell in der russischen Liga zocken)! :headb: Und auch die Sbornaya hat's echt spannend gemacht, das war ja schon fast das Rot-Weiße Ebenbild der Finnen :ee:, so wie die in der neutralen und in der eigenen Zone auf den Puck gesprungen sind... :popcorn: Ich muss mal wieder ehrlich konstatieren: dieses Silber-Team gefiel mir jetzt auch um Einiges besser, als beispielsweise das "All-Star-Team" von 2019, das nur WM-Bronze geholt hat, denn die gehen wenigstens raus und rackern sich den Allerwertesten ab, vor Allem defensiv, während Ovi, Kooch & Co. nur ihre Pirouetten in der Offense fahren, zumindest scheint es oft so... :gruebel: :rolleyes:

Mir stellt sich also mal wieder Frage: was ist dieses berühmt-unbegreifliche "Best-on-Best"? :gruebel: :gruebel: :gruebel: Für mich ist diese Frage offener denn je bzw. verkommt auch immer mehr zu einem Mythos. :confused: Wenn ich mir eine NHL-Sbornaya gegen diese Finnen vorstelle, dann hätte die nicht 1:2, sondern 1:5 verloren. :grins: Mehr noch: wenn ich mir die NHL-Sbornaya gegen diese Silber-Sbornaya vorstelle (wenn so eine Begegnung ernsthaft und nicht nur im Training möglich wäre :zwinker:), kann ich mir gut vorstellen, dass die Letztere der Ersteren ebenfalls die Hucke voll hauen würde, einfach weil sie weiß, was Defense ist :ee: :grins: und dass man sowas auch als talentiertes Hockey-Team mal eben spielen kann. :cool: :augenzwinkern:

Also ja, all-in-all geiles Turnier mal wieder und ich habe auch dieses Mal die NHLer nicht wirklich vermisst (auch wenn sie nie ganz weg waren, ne? :zwinker:)!!! :headb:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Anaheim Ducks90

Glückwunsch an die Finnen zur ersten Goldmedaille im Hockey. Soll wohl verdient gewesen sein, gesehen habe ich es nicht.

Zu Slafkovsky und der Slowakei: in den letzten Jahren hatte man ja nach und nach mehr das Gefühl, dass die von der Schweiz und Deutschland überholt wurden, weil speziell wir die wichtigen Spiele eigentlich immer gewonnen haben und auch nicht mehr so viele Spieler in die NHL gegangen sind (nicht, dass das jetzt das Hauptargument ist). Aber schön, dass die mal wieder so ein großes Talent zu haben scheinen. Durch die Perfomance hat er sich im Draft-Ranking sicher nach oben gespielt, denn als 17-jähriger gegen erwachsene, gestandene Profis so zu liefern? Respekt!

OA-AO

Ja was'n hier los? :confused: Die Slowaken mit einer historischen Olympia-Medaille und gar keine Rückmeldungen?! :ee: :popcorn: War 'n klasse Spiel, aber man merkte schon, dass vor Allem den Schweden noch das gestrige Überzeitspiel in den Knochen saß (auch ganz ohne 20-minütige Mehrfach-OT's, ne? :zwinker:). Etwa ab der Mitte des zweiten Drittels sahen sie schon arg geschlaucht aus und wurden von den Slowaken komplett ausgerannt (die Schweden mit läuferischen Schwierigkeiten??? wtf, ich hätte nie gedacht, dass ich mal SOWAS erleben werde... :pillepalle:). Im letzten Drittel rauften sie sich aber doch noch zusammen und gestalteten das Match wieder etwas ausgeglichener, auch wenn die Slowaken natürlich vielfach zu scharfen Kontermöglichkeiten kamen und das Game dann letztendlich doch sehr gekonnt zum siegreichen Ende führten. Und daaamn, Slafkovsky wurde seinem eher einlullenden Namen :grins: nicht wirklich, aber dafür seinem hohen Draft-Rating mehr als gerecht bei diesem Turnier: 7 Buden, Top-Sniper (und damit auch zumindest vorläufiger Top-Scorer) des Olympia-Turniers der Herren... Netter Feat für 'nen 17-Jährigen, wa?! :ee: :clap:

Also von meiner Seite auf jeden Fall Glückwünsche an ein beherztes Slowaken-Team (samt Coaching-Staff um den Oldie Craig Ramsay :huldigung:), das sich diese Bronze allerredlichst verdient hat! :huldigung: (Ouh, und dann natürlich noch der "angenehme" Nebeneffekt, dass spätestens jetzt die vorherige Niederlage des deutschen Teams gegen diese Slowaken nicht mehr ganz so wehtut. :up:)
An Saschok lass ich nichts kommen...

parise

Zitat von: Decki am 18. Februar 2022, 18:54:33
Sei ehrlich du bist einfach enttäuscht das Russland gewonnen hat. Hätte Schweden gewonnen würdest du die Regel nicht kritisieren  :grins: :zwinker:

das könnte man annehmen, aber nein - wirklich nicht  :grins: :grins: :grins:

OA-AO

Zitat von: The Captain am 18. Februar 2022, 19:29:32
Ich finde Penaltyschießen auch ziemlich uninteressant und bei vielen Spielen ist es ein unwürdiges Ende. Ich schaue mir in der NHL auch keine Shootouts an. Viele finden es spannend, ich nicht. Und ich würde auch sagen, das bei 3 vs 3 irgendwann zwangsläufig ein Tor fällt.

Ist Geschmackssache, ja. Für mich hätt's dann z.B. auch nicht unbedingt der 3-on-3-Regel gebraucht, denn die dient ja auch der künstlichen Verkürzung, das dürfte allen hier klar sein. Wenn schon weiterspielen, dann richtig: 5-on-5, ist am ehrlichsten bzw. am objektivsten. So, wie in den PO's halt.

ZitatAuf der größeren Eisfläche sowieso.

Nur dass man gerade auf der kleinen spielt, nur so zur Info... :grins: :popcorn:

An Saschok lass ich nichts kommen...

The Captain

Ich finde Penaltyschießen auch ziemlich uninteressant und bei vielen Spielen ist es ein unwürdiges Ende. Ich schaue mir in der NHL auch keine Shootouts an. Viele finden es spannend, ich nicht. Und ich würde auch sagen, das bei 3 vs 3 irgendwann zwangsläufig ein Tor fällt. Auf der größeren Eisfläche sowieso.

Decki

Zitat von: parise am 18. Februar 2022, 18:08:35
ich finds halt weiterhin schwachsinn, wenn solche spiele im penaltyschießen entschieden werden - sowas haben sich solche games einfach nicht verdient - warum man nicht einfach spielt, bis es einen sieger gibt, muss mir jemand der IIHF mal erklären (zumindest ab den ko-spielen wäre sudden death die einzig richtige wahl mmn)

Sei ehrlich du bist einfach enttäuscht das Russland gewonnen hat. Hätte Schweden gewonnen würdest du die Regel nicht kritisieren  :grins: :zwinker:
Moves like Jagr

parise

schon verständlich, aber gerade bei 3on3 hockey fällt iwann mal das tor, da würde es, da lehne ich mich raus, keine 20min lange OT geben - aber gut, finds halt dennoch sehr schade und ein slap in the face

OA-AO

#153
Zitat von: parise am 18. Februar 2022, 18:08:35
ich finds halt weiterhin schwachsinn, wenn solche spiele im penaltyschießen entschieden werden - sowas haben sich solche games einfach nicht verdient - warum man nicht einfach spielt, bis es einen sieger gibt, muss mir jemand der IIHF mal erklären (zumindest ab den ko-spielen wäre sudden death die einzig richtige wahl mmn)

Bin zwar kein offizieller IIHF-Vertreter :grins:, aber eine Erklärung hätte ich schon: die zeitlichen Constraints. :up: Es ist eine Sache, wenn du in SC- oder GC-PO's bis zum Abwinken spielst, denn beide Teams müssen danach eh' wieder gegeneinander ran in der Serie (d.h. wenig bis gar keine Wettbewerbsverzerrung) bzw. das ganze Turnier ist schon so ausgelegt, dass Zeit und Raum für solche "unendlichen" Verlängerungen übrigbleiben (der obligatorische Tag Pause zwischen den Spielen). Wenn du aber nur 2 Wochen fürs ganze Turnier hast und Teams halt ums Verrecken am nächsten Nachmittag wieder spielen müssen (so wie die Schweden jetzt), dann kannst du dir solche (potenziell) endlosen OT's einfach nicht leisten. :zwinker:

Edit: yupp, what #500 said. :grins:
An Saschok lass ich nichts kommen...