KHL 21/22

Begonnen von Sabres90, 06. September 2021, 09:16:33

« vorheriges - nächstes »

#500

Jokerit wird (Stand heute) weiterhin in der KHL spielen. Das haben die Verantwortlichen heute mitgeteilt.

Auf Dinamo Riga wird ebenfalls Druck von der Politik ausgeübt. Mal schauen, wie die Verantwortlichen in Riga reagieren.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

OA-AO

#87
Zitat von: Sabres90 am 17. Februar 2022, 09:07:36
Die Ushenin Brüder kehren der KHL vorerst den Rücken und wechseln zusammen nach Finnland zu TPS Turku :heul:

Ja, da ist generell gerade ein Massen-Exodus aus der KHL zu beobachten :popcorn:, weil ja der Rest der Regular gestrichen worden ist (deswegen kommentiere ich das auch nicht weiter, sind halt die typischen Spielerwanderungen in Europa -> wenn die Saison irgendwo vorbei ist, tingelt man noch so ein bisschen rum, um evtl. doch noch irgendwo eine Meisterschaft abzugreifen und zum Start der neuen Saison ist man dann wieder zurück :zwinker:). Was mich echt überrascht, ist, wieviel Aufnahmefreude gerade die finnischen & schwedischen Clubs so an den Tag legen, ich dachte, dass da die Kader mehr oder minder stehen (vor Allem mittlerweile, wir sind doch schon längst über den Zenith der Saison!), von wegen!!! :ee: Da hat man aber kräftigst zugeschlagen, sobald die ganzen KHLer, die nun nicht in den PO's dabei sind, zur Verfügung standen, wow... :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Sabres90

Die Ushenin Brüder kehren der KHL vorerst den Rücken und wechseln zusammen nach Finnland zu TPS Turku :heul:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Sabres90

Schade - G Patrik Bartosak wird nach mäßigem Erfolg Amur wieder verlassen und kehrt zurück zu den Pelicans nach Finnland, wo es ja deutlich besser für ihn lief!

Aber verständlich, da auch Amur auf ihn verzichten kann. Hinter dem Verrückten namens Alikin hat man auch einfach schlechte Karten :clap: :huldigung:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

#500

Zitat von: parise am 05. Februar 2022, 18:58:02
KHL saison ist beendet ... tabelle anhand winning-percentage ... warum machen die das? corona kanns net unbedingt sein, oder doch?  :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:
Gestern erst kam die Meldung, dass diese Vorgehensweise nur als Idee/Vorschlag von KHL ist. Heute ist es endgültig und wurde es auch schon offiziell von KHL bestätigt.

https://en.khl.ru/news/2022/02/05/496266.html

Ich denke, die Liga geht davon aus, dass man alle Spiele wegen Corona organisatorisch nicht durchbekommt. In den POs nehmen nur 16 Teams teil und da ist die Wahrscheinlicht etwas geringer, dass die Spiele nicht stattfinden.
Auf einer Seite verstehe ich die Liga. Lieber weniger Spiele als gar keine. Auf der anderen Seite hätte man vllt. auch andere Massnahmen ergreifen können, z.B. Spiele ohne Zuschauer, Spielplan verlängern usw. Was ich aber gelesen habe, standen solche Ideen gar nicht zur Diskussion.  :pillepalle:

Die Situation ist zwar blöd und für einige Teams ist die Saison jetzt schon zu Endee, aber was ist schon in der aktuellen Lage (weltweit) schon gut/normal.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

parise

KHL saison ist beendet ... tabelle anhand winning-percentage ... warum machen die das? corona kanns net unbedingt sein, oder doch?  :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:

Steffen


OA-AO

#81
Hi Steffen, sind aber viele Fragen, die du da hast! :grins: :zwinker: Also:

Zitat von: Steffen am 13. Januar 2022, 23:03:12
Bleibt der Spielbetrieb in der VHL bzw. MHL am laufen???

Soweit ja. Die KHL handelt nur, wenn ein großer Teil einer konkreten Mannschaft nicht mehr auflaufen kann (das war bei den abgesagten Spielen so). Die epidimiologische Situation scheint also besser in der Farm- und der Junioren-Liga zu sein. Im Übrigen ist auch der Spielplan nach Olympia für die KHL gleich geblieben, also spielt man wohl erstmal weiter, aber mal sehen, was die dann tatsächlich bis dahin entscheiden, ist ja 'ne lange Zeit... :rolleyes:

Zitat@OA-AO wie ist es zu bewerten das das I. Fedotov bei Torpedo Nizhny Novgorod mit 18 Jahren in der KHL spielt?
Sind die bekannt dafür das öfter mit guten jungen Spielern zu machen? Ist das aufgrund von Verletzungspech im Team? Liegt es am Trainer oder doch eher am Spieler?

Sowas ist doch immer positiv zu bewerten, oder? :zwinker: Als 18-Jähriger in der KHL zu zocken und dann auch schon als fester Bestandteil in einem guten Team, schafft definitiv nicht Jeder. :huldigung: Aber drei Extra-Faktoren kann ich schon auch ausmachen: 1+2) der Trainer UND der Spielstil Fedotov's: es ist ja nun wahrlich kein Geheimnis, dass Coach Nemirovsky nordamerikanische Legionäre bevorzugt und damit auch die nordamerikanische Hockey-Schule bei Torpedo pflegt und Fedotov fügt sich da mit seiner rauen Physis wunderbar ein und 3) die neuerdings generelle Ausrichtung der Liga, eigenes junges Talent zu fördern, indem man ihnen mehr Chancen auf der KHL-Ebene gibt. Die neuen Cap-Regelungen haben das eben möglich gemacht, dass man, überspitzt gesagt :grins:, nicht nur die ganzen alten Säcke auf den dicken Gehältern bzw. auf der Team-Payroll sitzen hat, sondern schauen muss, dass man mit vernünftigeren Entscheidungen (unter Anderem eben durch den Einsatz der billigeren Jugend) unter den Cap kommt. Und die Liga stimuliert auch noch zusätzlich diesen Einsatz aktiv durch eine Extra-Regelung, die junge Spieler (unter 21 Jahren) nicht gegen den Cap zählen lässt. :up: Nichtsdestotrotz sind es natürlich die absoluten Ausnahmen, die sich so jung schon in ein KHL-Profiteam spielen können und diejenigen Fälle, die dann auch noch auf KHL-Ebene richtig erfolgreich sind, obwohl sie kaum KHL-Erfahrung haben (das betrifft jetzt auch diejenigen, die knapp über 21 sind), sind klarerweise noch seltener. Dieses Jahr sind es Tertyshnyi (Traktor), Rashevsky (Din Moskau :headb: :grins:), Gritsyuk (Avangard), Usov (Din Minsk), Glotov & Nikolayev (beide HK Sochi; bei Glotov ist es mit 24 Jahren schon der klassische Spätzünder), die am auffälligsten bei den Stürmern sind.

Aber Fedotov mit seinen 18 Lenzen da bei den Herren ist natürlich Hammer, wie man's auch dreht (mein Dinamo hat auch so ein Supertalent, Nikita Novikov in der Defense: auch schon 32 KHL-Spiele diese Saison und das mit ebenfalls 18 Jahren :huldigung:).
An Saschok lass ich nichts kommen...

Steffen

Bleibt der Spielbetrieb in der VHL bzw. MHL am laufen???

@OA-AO wie ist es zu bewerten das das I. Fedotov bei Torpedo Nizhny Novgorod mit 18 Jahren in der KHL spielt?
Sind die bekannt dafür das öfter mit guten jungen Spielern zu machen? Ist das aufgrund von Verletzungspech im Team? Liegt es am Trainer oder doch eher am Spieler?

#500

Ab dem 15.01. werden keine Spiele der Regular season mehr stattfinden.  :ee: :disappointed:
Erst nach Olympia soll weitergespielt werden.  :pillepalle: Mal geht davon aus, dass KHL dann direkt mit den POs beginnt.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

OA-AO

The bug spreads in the KHL, too, you know... :disappointed: Neben dem COVID-Ausbruch bei Avto wurden in den letzten Tagen ähnlich starke (> 10 Spieler/Clubmitarbeiter; generell fällt auf, dass die Infektionsrate blitzschnell zu sein scheint, es trifft gleich viele Leute auf einmal, aber wiederum bei den meisten symptomlos, wie's heisst) bei Salavat Yulayev & CSKA gemeldet, weswegen deren nächste Matches erstmal gecancelled bzw. verschoben worden sind. Jetzt kam auch noch Dinamo Riga mit insgesamt 17 positiven PCR-Tests (darunter 14 Spieler) dazu, deren nächste 3 Matches ebenfalls erstmal gecancelled wurden. Seit dem 3.1. sind somit insgesamt 11 Spiele verschoben worden, bei einem davon (Jokerit vs. Avto) weiß man schon das Nachholdatum: 22.1. Die Liga wird nun nächste Woche beraten, ob ein zwischenzeitlicher Stopp des Spielbetriebs Sinn macht und wie man dann die reguläre Saison evtl. nach hinten hin verlängern könnte.
An Saschok lass ich nichts kommen...

OA-AO

Vityaz hat jetzt auch mit dem 4-on-3 OT-Trick gegen... :lachen: CSKA gewonnen, wo Fedorov immer wieder dieselbe Masche (und recht erfolgreich auch) die Saison über abgezogen hat. Tja, das Beispiel macht Schule, riskant, aber "wenn's schee macht"... :grins:
An Saschok lass ich nichts kommen...

OA-AO

Oh, hätte ich ja beinahe vergessen, noch eine Nachricht für die Finnen-Fans hier im Forum: Niko Ojamäki (Vityaz) hat mit seinem 28. Tor gegen das Minsker Dinamo gestern den finnischen Sniper-Rekord in der KHL wieder eingestellt (der ja erst letztes Jahr von Hartikainen aufgestellt wurde :ee:) und hat jetzt noch ganze 11 Spiele Zeit, um die Rekordbücher der KHL ein weiteres Mal umzuschreiben. :clap: Bis zum All-Time-Record für Legionäre (die 38 Treffer von Jaskin im letzten Jahr :huldigung: :huldigung: :huldigung:) ist's allerdings weit, viel zu weit aller Wahrscheinlichkeit nach.
An Saschok lass ich nichts kommen...

OA-AO

#75
Maaaaann haben die Weiß-Blauen gestern die Hucke voll bekommen von den Jokern... :disappointed: :heul: Ist aber auch nicht unbedingt deswegen gewesen, weil wir so dermaßen schlecht gespielt hätten.... :gruebel: Eher war's halt einer dieser Tage, wo bei den Einen irgendwie alles reinfliegt und bei den Anderen (so gut wie) Nix... :wand: Nunja, 50% Punkteausbeute aus diesem schweren Auswärtstrip, hätte auch schlimmer laufen können (ja, ich bin nunmal einer von diesen "das Glas ist halbvoll"-Typen :grins: :augenzwinkern:). Im Übrigen bin ich immer skeptischer, ob man sich denn zur Deadline unbedingt NOCH einen Offensivspieler wie Petersson hätte holen müssen... :gruebel: Eine Verstärkung der Defense wäre evtl. die bessere Option gewesen: Goncharov vielleicht, wäre ja verfügbar gewesen auf dem UFA-Markt... Einer, der vielleicht nicht viele Punkte vorne macht, aber dafür hinten kräftig aufräumen kann... Andererseits haben wir mit Mironov & Zaitsev (:huldigung:, derzeit auch wieder viertbester Spieler ligaweit, was Hits angeht und zweitbester unter den Verteidigern) schon zwei von der Sorte D-man, wobei Mironov in dieser Saison aus irgendeinem Grund seine "Windmills" über die Hüfte :headb: schon etwas zurückgefahren hat... :confused:

Naja, wie dem auch sei, jetzt heisst es, das Maximum aus der Heimserie rauszuholen, auch wenn's wieder nicht leicht wird: Neftekhimik (gestern hat CSKA sie nur mit dem 4-on-3-Trick Fedorov's in der OT schlagen können, diese Schummler :grins:), dann wieder die Joker (braucht man vor Allem nach dem gestrigen Spiel eh' nix mehr dazu zu sagen :rolleyes:) und Spartak, die zuletzt mal so richtig durchgestartet sind mit einem PO-Run von 8 Siegen aus den letzten 9 Spielen, darunter so einige aufsehenserregende Wins, wie dem Auswärtssieg gegen Magnitka :ee: und sich dadurch mittlerweile noch vor die Lok auf den 6. Platz der Conference vorgeschoben haben. Also ja, wird nicht viel einfacher, aber wenn man die Conference anführen will, muss man eben auch diese Konkurrenz schlagen (können), vor Allem daheim.

In diesem Sinne: Go, Dinamo, GO!!! :heart: :headb:
An Saschok lass ich nichts kommen...

OA-AO

Zitat von: #500 am 02. Januar 2022, 16:39:01
Corona-Ausbruch bei Avto :disappointed: Das morgige Spiel gegen und in Helsinki wurde abgesagt/verlegt.

Die nächsten beiden Spiele Avto's (gegen Avangard am 5.1. und Din Riga am 7.1.) mittlerweile auch. :disappointed: Am 8.1. soll die Mannschaft wieder durchgetestet werden, um zu entscheiden, ob der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Es hat das Team auch derbe erwischt, 17 Spieler sollen positiv getestet worden sein, bei den meisten verläuft die "Krankheit" aber symptomlos (was sie per definitonem eben nicht krank macht :popcorn:).
An Saschok lass ich nichts kommen...