Autor Thema: KHL  (Gelesen 316032 mal)

Online #500

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 6140
  • Ansehen: +90/-10
  • Detroit Red Wings
Re: KHL
« Antwort #2177 am: 22. Oktober 2020, 18:02:24 »
Gleich spielt Avto in NKH. Um dises Spiel live anzuschauen, habe ich gerade 75 Rubel bezahlt.  :grins: Ich bin auf das Spiel und auf die Qualität der Übertragung gespannt.
Bisher habe ich Spiele immer über "andere" Streams verfolgt.  :blll:
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #2176 am: 22. Oktober 2020, 12:21:36 »
Noch 2 interessante KHL News:

- Das eh schon so starke Magnitka verstärkt sich nochmal und zwar mit einem Spieler, der eh schon bei denen war/ist :grins:! Klingt blöd, aber: Seit 2018 spielt F Dennis Rasmussen für Metallurg und hat 2 starke Seasons mit 48 bzw. 33 Punkten hingelegt! Bezüglich eines neuen Vertrages gab es jetzt irgendwie lange Einigungsprobleme, aber jetzt hat er nochmals für 1 Jahr unterschrieben und wird die Offensive nochmal ne Würze schärfer machen! Nicht schlecht Herr Specht ähhhh Fuchs in dem Fall :grins:

- F Drew Shore beendet seine, naja, eher semi erfolgreiche Karriere in der KHL (kam 2019 zu Kunlun, dann Minsk & Torpedo ... 61 Spiele, 38 Punkte) und kehrt für mich etwas überraschend zurück in die NHL und zwar zu Carolina! Ob er mit seinem günstigen 1 Jahr - 2way Vertrag die 4te Reihe auffrischen soll oder doch eher in der AHL unterwegs ist wird man dann sehen!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #2175 am: 22. Oktober 2020, 06:06:35 »
So langsam wird datt :grins: :clap:

Gestern hat Amur mal eben so die Nummer 1 im Osten, Ak Bars Kazan, mit 7:1 aus der Halle geschossen :ee: :huldigung:! Ganz stark dabei D Michal Jordan mit seinem Hattrick - damit hat Jordan in einem Spiel mehr Tore geschossen als in fast allen seiner letzten Seasons :grins: (nur letzte Season war er mit 7 Toren auch schon recht gut unterwegs). Für Amur war das nun der 3. Sieg in Folge und der 5. Sieg aus den letzten 7 Spielen. Nach dem dermaßen schlechten Seasonstart findet sich das Team immer mehr und hat sich jetzt bis auf einen PO Platz vor gespielt :clap:!
Ganz wichtig ist auch, dass Alikin allmählich zu seiner gewohnten Topform findet :up:

So darf es doch gerne weitergehen, nein muss es auch! Denn mit seinen 20 Spielen hat Amur mit am meisten gespielt in der East Conference und abgesehen von Sibir und Kunlun hat man prozentual den schlechtesten Punkteschnitt...
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #2174 am: 21. Oktober 2020, 09:02:54 »
Mischa, ich glaub', dass das nur zum Besten ist für Amur! :up: Wie ich schon vorher geschrieben hatte: Yak ist mittlerweile sein Geld einfach nicht wert und es ist nur von Vorteil, wenn Amur so einen Vertrag wie den seinen losbekommt. :clap: Im Gegenzug hat man sich einen guten Teil des Caps freigeschaufelt und kann sich vielleicht gleich 2-3 solide "Arbeiter" ins Team holen (spätestens zur Deadline), die wahrscheinlich auch viel besser reinpassen werden. Deswegen glaube ich, dass auch das Club-Management händeringend nach einer Lösung für ihn gesucht hat, weil man sich diese finanzielle Last für die nächsten 2 Jahre einfach nicht aufbürden wollte. Als Tiger-Fan :augenzwinkern: kann man nur froh sein ob dieser Entwicklung. :smile:

Nee alles gut, hab ja auch nicht gesagt, dass er ein enormer Verlust für Amur ist. Ich finde mittlerweile einfach alles nur merkwürdig, was mit seiner Person zu tun hat...
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2173 am: 20. Oktober 2020, 20:50:05 »
Weiterer Loan: F Ivan Chekhovich (SJ Barracuda/AHL) wird an Torpedo ausgeliehen.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2172 am: 20. Oktober 2020, 13:03:09 »
Die turbulente Season bei Amur geht weiter. Nachdem das Team trotz zahlreicher Verstärkungen nicht wirklich in die Spur findet (auch wenn man ein Team wie Jokerit 4:1 schlagen konnte), ist man jetzt auch noch um einen Stürmer ärmer und es verwundert irgendwie nicht, dass es sich um Nail Yakupov handelt.
Zwar hat er recht ordentlich performt in Amur - aber es spricht auch nicht für ihn, dass Amur im Gegenzug "nur" nen finanziellen Ausgleich geschickt bekommt! Sein neuer Club heißt dann übrigens Omsk. Sportlich natürlich ohne Frage ne enorme Verbesserung für ihn! Trotzdem hat halt alles bissle a Gschmäckle, was seine Person angeht :confused:

Mischa, ich glaub', dass das nur zum Besten ist für Amur! :up: Wie ich schon vorher geschrieben hatte: Yak ist mittlerweile sein Geld einfach nicht wert und es ist nur von Vorteil, wenn Amur so einen Vertrag wie den seinen losbekommt. :clap: Im Gegenzug hat man sich einen guten Teil des Caps freigeschaufelt und kann sich vielleicht gleich 2-3 solide "Arbeiter" ins Team holen (spätestens zur Deadline), die wahrscheinlich auch viel besser reinpassen werden. Deswegen glaube ich, dass auch das Club-Management händeringend nach einer Lösung für ihn gesucht hat, weil man sich diese finanzielle Last für die nächsten 2 Jahre einfach nicht aufbürden wollte. Als Tiger-Fan :augenzwinkern: kann man nur froh sein ob dieser Entwicklung. :smile:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #2171 am: 20. Oktober 2020, 12:20:14 »
Die turbulente Season bei Amur geht weiter. Nachdem das Team trotz zahlreicher Verstärkungen nicht wirklich in die Spur findet (auch wenn man ein Team wie Jokerit 4:1 schlagen konnte), ist man jetzt auch noch um einen Stürmer ärmer und es verwundert irgendwie nicht, dass es sich um Nail Yakupov handelt.
Zwar hat er recht ordentlich performt in Amur - aber es spricht auch nicht für ihn, dass Amur im Gegenzug "nur" nen finanziellen Ausgleich geschickt bekommt! Sein neuer Club heißt dann übrigens Omsk. Sportlich natürlich ohne Frage ne enorme Verbesserung für ihn! Trotzdem hat halt alles bissle a Gschmäckle, was seine Person angeht :confused:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2170 am: 20. Oktober 2020, 11:14:09 »
G Artyom Zagidulin (Stockton/AHL) wird als nächster Loan aus Naordamerika zu Magnitka stoßen, um dort wohl die Nr. 3 bei den Goalies geben zu dürfen.
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2169 am: 19. Oktober 2020, 16:12:46 »
Sibir verstärkt sich noch mit F Pekka Jormakka :up:

Und das Moskauer Dinamo leiht sich F Alexei Lipanov aus dem System der Tampa Bay Lightning aus. Glaub' zwar eher nicht, dass er gleich für das Hauptteam spielen wird, aber 'ne nette Tiefenverstärkung als eventueller VHL-Call-Up ist er auf jeden Fall. :clap:
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2020, 16:16:15 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #2168 am: 19. Oktober 2020, 12:08:13 »
Sibir verstärkt sich noch mit F Pekka Jormakka :up:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2167 am: 16. Oktober 2020, 12:42:43 »
Ich hol' das mal hier rüber, weil das, glaube ich, ein durchaus interessantes KHL-Topic ist:

belarus
kirril tyutyayev wechselt diese saison nach weissrussland zu minsk, die liga ist wohl eher auf dem niveau der russischen vhl. mit 3 tzoren und 5 vorlagen in 6 spielen ist er einer der topscorer der liga.

Meh... Eher sogar noch drunter, würde ich sagen... :schaem: Wenn man sieht, wieviele Weißrussen aus der BLR-Extra es versucht haben, sich in der KHL zu etablieren bzw. immer wieder im Minsker Dinamo "ausprobiert" werden und wieviele es dann tatsächlich auch schaffen... :schaem: Und selbst die, die es "schaffen", spielen dann zu 70-80% bei ebenjenem Minsker Dinamo oder füllen Roster-Spots in der Tiefe von russischen KHL-Teams aus (okay, einen Exportschlager haben die Weißrussen: groß-gewachsene, schwere Defender sind Assets, die durchaus etwas Absatz finden, aber auch da sind jetzt keine 2way-Prime-Blueliner dabei). Die interessantesten Weißrussen auf dem KHL-Markt heute: Andrei Kostitsyn (ein "Relikt" aus vergangenen Zeiten), die naturalisierten Geoff Platt & Nick Bailen (da muss ich wohl Nix dazu sagen :grins: :augenzwinkern:) und ein junger Vladislav Kodola (Severstal), der aber guess what: seine Jugendausbildung in der OHL und danach im MHL/VHL-System genossen hat und sowieso doppelter Staatsbürger ist. :up: Deshalb ist ein Belevich, der es direkt aus der BLR-Extra schaffte, einen Roster wie den von Torpedo zu knacken, so eine Riesenausnahme. Bei den Goalies haben Kulbakov & Shostak das wohl größte KHL-Potential, aber auch hier wieder: Kulbakov bringt vor Allem NA-Erfahrung mit und probiert's jetzt wiederum über die VHL Fuß zu fassen und Shostak ist seinen Weg ohne irgendwelche Schlenker über MHL & VHL gegangen, aber auch er ist wie Kodola doppelter, also weißrussisch-russischer Staatsbürger. :zwinker: Evtl. kann's noch ein Tolopilo packen, aber da bin ich mir z.B. schon nicht mehr so sicher...

Also was die Spitze angeht, haben sogar die Letten im letzten Jahrzehnt deutlich mehr Leute in die KHL exportiert: Darzins, Daugavins, Karsums, Indrasis, Kalnins bei den Goalies, so einen Track-Record haben die Weißrussen leider (noch?) nicht.

Und da ist die VHL schon sehr viel breiter als Talente-Lieferant aufgestellt. Aber letztendlich auch kein Wunder: wo steht das russische Eishockey und wo das weißrussische im internationalen Vergleich? Da sind schon ein paar Klassen Unterschied. :up:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2166 am: 16. Oktober 2020, 11:17:18 »
- Das Minsker Dinamo gibt 3 Weißrussen aus der BLR-Extraliga eine Chance, sich auf KHL-Niveau zu beweisen: die F's Revenko (HK Gomel), Pinchuk (Metallurg Zhlobin) & Litvinov (Dinamo-Molodechno) werden versuchen, das Minsker Lineup zu cracken, wie's so schön heisst.

- Und das Moskauer Dinamo vertieft seine Defense: Ivan Vereshchagin (Magnitka) zieht es zu den Weiß-Blauen in die Hauptstadt. Kein Schlechter, v.A. wenn er an die Statistiken anknüpfen kann, die er noch in Novosibirsk hatte. :up:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Platin 2020
  • *
  • Beiträge: 16117
  • Ansehen: +291/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL
« Antwort #2165 am: 15. Oktober 2020, 14:02:00 »
Renars Krastenbergs wurde bei Riga entlassen! Wurde aus der ECHL nach Riga zurück geholt und seine Leistungen waren enorm überschaubar...
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3712
  • Ansehen: +133/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL
« Antwort #2164 am: 15. Oktober 2020, 00:07:12 »
Sou, des Dramas letzter Teil, die diesjährige Ausgabe der Bobrov Division...


Western Conference

Bobrov Division

HK Sochi

Abgänge: G's Ilya Proskuryakov (Din Riga) & Dmitri Shikin (Kunlun), D's Kirill Vorobyov (CSKA), Roman Abrosimov (Ak Bars), Alexei Petrov (unbekannt), Nikita Shchitov (retired), Simon Bertilsson (Brynäs, SHL), Morgan Ellis (Din Riga), F's Andrei Altybarmakyan (CHI bzw. Player Rights-Transfer an SKA), Slava Leshchenko (Traktor), Robert Rosen (Växjö, SHL), Denis Mosalyov, Nikita Vyglazov, Artyom Tomilin (alle unbekannt), Dmitri Arkhipov (Kunlun), Dmitri Lugin (Vityaz) & Damir Rakhimullin (Rubin Tyumen/VHL)   
Zugänge: G's Maxim Tretiak (Din Riga/CSKA) & Joel Lassinantti (Lulea, SHL), D's Maxim Mineyev (Torpedo), Ivan Mischenko (Admiral), Georgiy Solyannikov, Daniil Miromanov (beide SKA-Neva/VHL), Nikita Sedov (Regina/WHL) & Rafael Batyrshin (Avto), F's Linus Johansson, Marcus Nilsson (beide Färjestad, SHL), Jere Karjalainen (Tappara, Liiga), Ansel Galimov (Severstal/Spartak), Pavel Padakin (Neftekhimik), Dmitri Kolgotin (Yunost, Belarus), Daniil Apalkov (Lok/Din Moskau), Daniil Ogirchuk, Pavel Kukshtel, Kirill Petkov (alle SKA-Neva/VHL), Igor Rudenkov (Amur via SKA), Nikita Mikhailov (Sibir), Danila Kvartalnov (Vityaz) & Vasili Glotov (SKA)
Loans: F German Rubtsov (Lehigh Valley/AHL über SKA)

Bewertung: Sochi war schwer beschäftigt diese Saison und die Zeichen standen für Viele (gerade viele Veteranen) auf Abschied. Zwei Trends bzw. Stoßrichtungen bei den Spielerverpflichtungen waren erkennbar: 1) Jagd auf dem Euro-Markt, 2) Verjüngung. Es ist geradezu erstaunlich, dass ein Club wie Sochi, der nicht über die schlechtesten finanziellen Möglichkeiten in der KHL verfügt, dermaßen den nordamerikanischen Markt außer Acht lässt. :gruebel: Bis auf den Loan von Rubtsov (der aber eben nur diesjährige Ausnahme ist) holte man sich mit Sedov nur einen einizgen Spieler aus NA, aber auch den nur aus einer der kanadischen Juniorenligen... Umso mehr wilderte man aber in Europa, genauer gesagt, in Skandinavien herum: mit Nilsson, Karjalainen & Johansson kamen Top-Forwards aus SHL & Liiga an die Schwarzmeerküste und mit Lassinantti einer der besten SHL-Goalies der letzten Jahre, um die scheidenden Rosen, Mosalyov, Vyglazov, Lugin & Arkhipov bzw. im Falle von Lassinantti Shikin & Proskuryakov zu ersetzen. Darüberhinaus wären noch Rudenkov, Galimov, Apalkov & Batyrshin als erfahrenste und damit wichtigste KHL-Transfers Sochi's zu nennen. Ansonsten gab man eben vielen VHL-Spielern, die vielfach direkt von SKA's hervorragender Hockeyschule kommen, die Chance, sich in der KHL zu beweisen und einige haben sich durchaus aufsehenerregend gut eingefunden, wie Miromanov z.B.

Fazit/Prognose: +/- Jaaaa... :schaem: Das Problem ist nur, dass die ganzen Legionäre, auf die man gesetzt hatte, bisher nicht wirklich eingeschlagen sind... :disappointed: Irgendwie sind es immer noch Shmelyov, Strömwall und Tochitsky, die das Team hinter sich her pullen müssen und das war sicher nicht die Idee, wenn man sich den derzeitigen Kader so ankuckt: da wäre sicher genug Spitzenmaterial für mindestens zwei gute Angriffsreihen, aber die erwähnten Nilsson, Johansson & Karjalainen mit bisher eher durchschnittlichem als spitzenmäßigem Impact. Lassinantti's Statistiken hauen einen derzeit auch nicht gerade um, aber fairerweise muss man sagen, dass auch die D Sochi's so einige Lö..., äh, Wünsche offen lässt. :zwinker: Irgendwie muss diese gar nicht mal so unsympathische Truppe ein paar Gänge hochschalten, ansonsten schießt man auch in diesem Jahr an den PO's vorbei und dann wäre dieses ganze busy Getue über den Sommer umsonst gewesen. :rolleyes:


Jokerit Helsinki

Abgänge: D's Eemeli Räsänen (HPK, Liiga), Oliver Lauridsen (Malmö, SHL), Mikko Lehtonen (TOR) & Teemu Eronen (Växjö, SHL), F's Ahti Oksanen (KooKoo, Liiga), Steve Moses (Rapperswil-Jona, NLA), Petri Kontiola (HPK, Liiga) & Mika Niemi (Ässät, Liiga)
Zugänge: G Anders Lindbäck (Torpedo), D's Jakub Krejcik (Kärpät, Liiga), Jonathan Pudas (Skelleftea, SHL) & Niklas Friman (HPK, Liiga), F's Jordan Schroeder (Torpedo), Julius Junttila (Kärpät, Liiga) & Iiro Pakarinen (Barys)
Loans: D Mikko Lehtonen (TOR), F Eeli Tolvanen (Cleveland/AHL)

Bewertung: So, jetzt zum Schmankerl für unsere vielen Finnen-Fans hier. :augenzwinkern: Fangen wir mit den Bad News an: die Joker mussten DAS Key Piece nicht nur ihrer Blueline, sondern auch noch ihres Angriffs in Mikko Lehtonen gehen lassen, nachdem seine Bombensaison auch in der NHL aufhorchen ließ (Toronto verpflichtet dieser Tage eh' alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist :lachen: :grins:). Ein weiterer schmerzlicher Abschied bei den Forwards: Petri Kontiola :huldigung: wechselte nach 11 wunderbaren KHL-Jahren :huldigung: :huldigung: :huldigung: zu HPK und damit in die heimische Liga, obwohl er auch mit 35 (er wurde erst vor Kurzem 36) mit über einem halben Punkt pro Spiel immer noch gut mithalten konnte. Leider blieb ihm während diesem famosen Run der Haupttitel der Liga, Yuri Gagarin's Kosmonautenbecherchen :grins:, verwehrt. :heul: Einem "Verlust" wird man sicherlich nicht nachweinen in Helsinki: G Antti Niemi kam, sah und k@ckte ab :popcorn:, seine Tage waren definitiv schon gezählt, als er auch nur aus dem Flieger stieg, mit dem er den Atlantik überquert hatte. :grins: Großer Name natürlich, aber am Ende hätte es wahrlich nicht sein müssen, zumindest nicht auf KHL-Niveau (Mischa wird mir hier sicher Recht geben). Da macht sich ein Lindbäck doch sehr viel solider als Kalnins' Backup, soviel können wir mal festhalten. Und machen wir auch gleich mal weiter mit den Good News: in der D kamen mit Krejcik & Pudas zwei sehr starke Offensiv-Blueliner aus Liiga & SHL und mit Friman der Kapitän des letzten finnischen Meisters (also von 2019). Im Angriff holte man sich nicht minderwertiges Material mit den bereits KHL-erprobten Schroeder & Pakarinen und dem Kärpät-Spitzenstürmer Junttila. 

Fazit/Prognose: ++ War da noch etwas? :gruebel: Achja: Lehtonen & Tolvanen kommen ja auch noch als Loans zurück... Nicht schlecht, Herr (finnischer?) Specht! :ee: :huldigung: Wir halten mal fest: der Backup ist eindeutig besser als Niemi, die D zeigt sich auch ohne den Abwehrriesen Lauridsen noch offensivstärker :ee: :pillepalle:, in der Offense hat man auch schwer nachgelegt, ist natürlich einerseits schade um Konti, aber er ist auch nicht mehr der Jüngste, der Rest aber (also Oksanen, Moses & Niemi) ist ja nur Tiefenmaterial, das eindeutig durch Spitzenmaterial ersetzt wurde. So, weswegen dann nur 2 Plusse, statt 3, werdet ihr fragen. Nun, ich sag's euch: wer ist denn schon wieder teaminterner Scoring-Spitzenreiter? Richtig: Lehtonen. Und der wird genauso wie Tolvanen (derzeit 7 Punkte in 9 Spielen) aller Voraussicht nach wieder gehen müssen, sobald die NHL-Saison anfängt. Dieses kampfstarke Jokerit wird's natürlich verkraften und weitermachen, aber gerade das Kronjuwel Lehtonen wird mMn nicht so schnell zu ersetzen sein, dazu macht er zu viel aus, offensiv wie defensiv.


Severstal Cherepovets

Abgänge: G Rafael Khakimov (Neftyanik/VHL), D's Arturs Kulda, Geoff Kinrade (beide unbekannt), Nikita Khlystov (Magnitka), Nikita Makeyev (CSKA), Ilya Khokhlov (Sibir) & Viktor Baldayev (Kunlun), F's Kyle Chipchura, Yevgeni Bodrov (beide unbekannt), Bogdan Yakimov (SKA), Sergei Monakhov (Kunlun über Dynamo St.-Petersburg/VHL) & Dmitri Markovin (Kunlun) 
Zugänge: D's Veli-Matti Vittasmäki (Tappara, Liiga), Shawn Lalonde (Admiral), Kirill Adamchuk (Bars/VHL), Maxim Afanasyev (Lok) & Mikhail Tikhonov (SKA-Neva/VHL), F's Denis Vikharev (Admiral), Jindrich Abdul (Slovan, SVK-Extra), Roberts Bukarts (Sparta Praha, CZE-Extra), Artyom Gareyev (Avto), David Dumbadze (Dizel/VHL), Vladislav Kara (Ak Bars) & Joonas Nättinen (Vityaz)
Loans: -

Bewertung: Die wohl schmerzvollsten Verluste erlitt Severstal in der D: Nikita Khlystov und v.a. der beste Offensivverteidiger Ilya Khokhlov wechselten die Seiten. Im Angriff hinterließen Yakimov & Markovin durchaus spürbare Lücken. Letztendlich gewann man aber in beiden Bereichen in der Tiefe mit den Verpflichtungen von Vittasmäki aus der Liiga, Lalonde vom pausierenden Admiral und einer netten VHL-Überraschung namens Adamchuk in der D und im Angriff durchs Engagieren eines Vikharev (Top-Stürmer Admiral's in der abgelaufenen Saison), des Top-Scorers der slowakischen Extraliga in Abdul und eines Spitzenscorers aus der tschechischen Extraliga in Bukarts und mehr als brauchbarer Secondary Scorer wie Gareyev, Kara & Nättinen (der allerdings immer noch auf seinen ersten Saisoneinsatz wartet). Der Abgang des letztjährigen Backups Khakimov wog dagegen nicht allzu schwer, wurde er doch relativ leicht durch die nachrückenden Jungtalente Shugayev & Shostak ersetzt.

Fazit/Prognose: + Hat sich Severstal demnach verbessert? Ich meine ja. Das Team hat jetzt keine super-spektakulären Trades abgewickelt, aber das braucht Andrei Razin's Team auch nicht unbedingt. Dessen Stärke liegt vor Allem in mannschaftlicher Geschlossenheit & ausgeglichenen arbeitswütigen Reihen und nicht zuletzt auch in Razin's eigenem bemerkenswertem Trainer-Geschick. Wenn man also schon letztes Jahr mit einer etwas dünner besetzten Schlachtformation die PO's nur knapp verpasste, so kann auch nur die leichteste Verbesserung des Spielermaterials heuer für eine PO-Quali reichen.


SKA Sankt-Petersburg

Abgänge: G Alexei Melnichuk (SJS), D's Artyom Zub (OTT), Artyom Zemchyonok (Magnitka) & Andrei Zubarev (Spartak), F's Alex Barabanov (TOR), Nail Yakupov (Amur), Jori Lehtera (Spartak), Sergei Plotnikov, Maxim Karpov (beide zu Magnitka über Amur), Ilya Kablukov (Avangard über Amur & Magnitka), Jarno Koskiranta (SaiPa, Liiga) & Dmitri Kagarlitskiy (Din Moskau)
Zugänge: D Viktor Antipin (Magnitka), F's Emil Galimov (Ak Bars), Bogdan Yakimov (Severstal), Yevgeni Timkin (Magnitka), Linden Vey (CSKA) & Vladislav Kamenev (COL)   
Loans: G Mikhail Berdin (Manitoba/AHL; Player Rights-TRansfer von Sochi), F's Mikhail Maltsev (Binghamton/AHL), Dmitri Zavgorodny (Rimouski/QMJHL) & Yakov Trenin (Milwaukee/AHL über Player Rights-Transfer von Traktor)

Bewertung: Und hier haben wir den nächsten Hard Cap-Geschädigten. Vorbei sind die Zeiten, als SKA's Auswechselspieler eine krassere Aufstellung bilden konnten, als die Hälfte aller anderen KHL-Teams: "Hard Cap works its Magic". :zwinker: Deswegen musste man Leute wie Lehtera, Plotnikov, Karpov, Yakupov, Koskiranta oder Kagarlitskiy ziehen lassen. Und das ist nur der Angriff, in der D verabschiedete man sich von Zubarev. Dazu der junge Melnichuk, Zub & Barabanov mit NHL-Verträgen. Ja, SKA bäckt jetzt etwas kleinere Brötchen, ABER dennoch holten sie sich mit Antipin einen KHL-Prime-Blueliner, einen KHL-Prime-Attacker mit Vey und Vladi Kamenev aus der NHL. Dazu noch Galimov, Yakimov & Timkin für die "Tiefe".

Fazit/Prognose: - Es ist wieder einmal ein Wahnsinnsstoß von Spielern gegangen und SKA verliert natürlich kadermäßig, aber wieder einmal nicht genug, um sagen zu können, dass sie jetzt dadurch zum Außenseiter werden. Dazu ist diese Organisation einfach zu mächtig: mit die beste Jugend, mit die besten Trainer, mit die beste Infrastruktur. Wobei ich im Falle SKA's tatsächlich eher die Nachwuchsarbeit als Hauptgrund für so einen großen Ressourcen-Puffer sehe, im Vergleich zu CSKA's Coaching-System unter dem konservativen Nikitin. 5 starke Spieler gehen, 5 neue wachsen einer Hydra gleich nach. Was da schon wieder alles an hoffnungsvollen Talenten rumrennt an der Neva: Marchenko, A. Brinkman, Volodin, Podkolzin, Morozov, Askarov... :ee: Und dann können die ersten 2-3 Angriffsreihen immer noch die meisten Abwehrmauern der Liga niederreißen (vor Allem die erste Reihe mit Tkachyov, Kuzmenko & Burdasov), in der D verfügt man immer noch über mehr als genug Tiefe mit Khafizullin, Belov, Dyblenko, Tokranov, Bengtsson, Ozhiganov und jetzt auch noch Antipin und im Tor hat man den erfahrenen Hellberg oder mit Samonov & Askarov zwei junge Rohdiamanten zur Auswahl (Berdin als Loan jetzt mal nicht mitgezählt). Also wieder: "Kader verschlechtert" muss man hier einfach stark in Relation zu diesem mächtigen Club sehen und somit wird SKA auch diese Saison eine der üblichen KHL-Dominanten geben dürfen.


Spartak Moskau

Abgänge: D's Patrik Hersley, Ivan Vishnevsky (beide unbekannt), Ruslan Pedan (Kunlun) & Tobias Viklund (MODO, Allsvenskan), F's Martins Karsums (unbekannt), Fyodor Malykhin, Kaspars Daugavins (beide zu Vityaz), Alex Khoklachev (Avangard), Ansel Galimov (Sochi), Denis Kokarev (Dinamo Krasnogorsk/VHL) & Gennadi Stolyarov (Din Riga)
Zugänge: D's Andrei Zubarev (SKA), Emil Djuse (Texas/Springfield/AHL) & Nikita Pivtsakin (Avangard/Magnitka), F's Sergei Shirokov (Avangard), Martin Bakos (Admiral), Roman Lyubimov (Magnitka), Jori Lehtera (SKA) & Lukas Radil (San Jose/AHL) 
Loans: -

Bewertung: Ein paar große Namen geswappt haben die Spartaner in dieser Offseason: die Blueline-Kanone Hersley ist weg, die beiden großartigen Letten Karsums & Daugavins und der schillerndste Angriffsspieler Spartak's: Khokhlachev. Wenn's dabei geblieben wäre, dann wären Spartak's PO-Hoffnungen auch unter einem Coaching-Genius namens Znarok unwiederbringlich geschrumpft, so aber holte man sich qualitativ hochwertigen Ersatz mit den D's Zubarev & Djuse und den F's Shirokov, Bakos, Lehtera samt dem Rückkehrer Radil. Ich hatte es ja während unseres Offseason-Berichtmarathons zu den ganzen Wechseln bereits gesagt gehabt: Khokhlachev vs. Shirokov ist ein Trade a'la "Skill" vs. "Leadership", die restlichen Trades in Angriff und Verteidigung halten sich in etwa die Waage: im Angriff hat man mMn etwas Spitze gewonnen, aber dafür etwas Tiefe aufgeben müssen, in der D ist es umgekehrt: Nichts wird einen Hersley so schnell ersetzen können, aber dafür verteilt sich seine Last auf die Schultern gleich mehrerer guter Defensiv-Neuzugänge. 

Fazit/Prognose: +/- Und damit bleibt Spartak so etwas hängen, auch nach diesen bemerkenswerten Trades. Ich sehe keine wirkliche Verbesserung im Kader, aber eine Verschlechterung eben auch nicht. Und damit sollte es eigentlich auch heuer für die PO's reichen, auch wenn es nach dem Fehlstart zuletzt überhaupt nicht danach aussah. Dieses Team ist insgesamt zu gut aufgestellt und hat einen viel zu schlauen Trainerfuchs hinter der Bande, um sein PO-Ticket am Ende der Saison nicht einlösen zu können.
 

Vityaz Podolsk

Abgänge: G Igor Saprykin (Tambov/VHL über Kunlun), D's Ilya Shinkevich (Din Minsk) & Ville Lajunen (TPS, Liiga), F's Alexei Makeyev (Avto), Pavel Koltygin (SKA-Neva/VHL), Alexei Byvaltsev (Traktor), Denis Orlovich-Grudkov (Torpedo), Pavel Chernov (Din Riga), Joonas Nättinen (Severstal), Ivan Petrakov (Krefeld, DEL) & Danila Kvartalnov (Sochi)
Zugänge: D's Linus Hultström (Djurgardens, SHL) & Artyom Borodkin (Traktor), F's Mattias Tedenby (Davos, NLA), Justin Danforth (Lukko, Liiga), Kaspars Daugavins (Spartak), Mikhail Smolin (Torpedo) & Dmitri Lugin (Sochi)
Loans: -

Bewertung: Genauso wie Sochi, hat Vityaz diese Offseason sein Hauptaugenmerk auf den europäischen Markt gerichtet. Aber im krassen Gegensatz zu Sochi's Einkäufen haben die Neuzugänge der "Roten Recken" eindeutig nicht enttäuscht: Hultström toppt bisher Lajunen an der Blauen, Tedenby & Danforth machen direkt dort weiter, wo sie schon jeweils in der Schweiz bzw. in Finnland aufgehört haben. Dazu noch ein bärenstarker Daugavins und schon sind die Abgänge von Makeyev, Byvaltsev & Nättinen fast vergessen. Fast, denn natürlich wird es die Vityaz-Bosse ärgern, wie ein Makeyev gerade die ganze Liga einstampft, aber rationalerweise müssten sie sich auch gleichzeitig eingestehen, dass er nun ein ganz anderes High-End-Umfeld bei Avto um sich herum hat, das ihn nach Kräften unterstützt (ich sag' nur Dats :huldigung: :huldigung: :huldigung:), was so bei Vityaz wohl kaum möglich gewesen wäre. Der Abschied von den Backup-Diensten Saprykin's war jetzt auch nicht so schmerzlich, Yezhov hat schließlich noch Kochetkov, der ihm den Rücken freihält.

Fazit/Prognose: + Auch die "Recken" haben sich, zumindest etwas, verbessert: gerade im Angriff muss ein mittlerweile 36-jähriger Alex Syomin nicht mehr alles selber machen, sondern kann auch mal mehr oder minder gechillt zusehen, wie auch Andere den Job ums Pillen versenken erledigen. Daugavins, Danforth & Tedenby sind von Beginn an zu genauso wichtigen Treibern des Teams geworden, wie er es selbst ist. D.h. Vityaz kann jetzt mal auch den Luxus zweier Hauptangriffsreihen genießen, ohne dabei rot zu werden (denn das sind sie ja eh' schon, hahaaa, Schenkelklopfer am Rande :grins: :lachen:). In der D hat man nicht viel verloren bzw. hat angemessen kompensiert und das Goalie-Duo aus Yezhov & Kochetkov braucht sich auch nicht verstecken. Man wird also auch heuer mittendrin im PO-Kampf wüten und wer weiß, vielleicht auch die ein oder andere Überraschung in den Playoffs landen können, Zeit wird's jedenfalls... :up:


Tja, das war's auch schon wieder, hoffe es hat euch einigermaßen Spaß gemacht, man liest sich dann bei den nächsten Rundschauen! :up:

Euer OA-AO
 
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online #500

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 6140
  • Ansehen: +90/-10
  • Detroit Red Wings
Re: KHL
« Antwort #2163 am: 13. Oktober 2020, 20:46:01 »
Sochi hat HC Alexander Andriyevsky (auch in DEL gespielt) entlassen.
Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.