Umfrage

Wer holt den SC 2019?

Boston Bruins
6 (54.5%)
St. Louis Blues
5 (45.5%)

Stimmabgaben insgesamt: 11

Umfrage geschlossen: 30. Mai 2019, 17:41:46

Autor Thema: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues  (Gelesen 5839 mal)

Offline stimpe29

  • Prospect
  • *
  • Beiträge: 26
  • Ansehen: +1/-0
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #63 am: 10. Juni 2019, 17:00:17 »
Zum Glück haben die Bruins gestern wiedermal gezeigt wie gut sie sein können, obwohl St.Louis am Anfang stark begonnen hat aber es dank Tukka zu null hinten Stand.
Endlich mal wieder ein PP Goal . Noch dazu hat mir die Spielweise der Bruins wieder viel besser gefallen. Sehr guter Forecheck aggressives Verhalten und schön herausgespielte Angriffe.
Vor allem das PK muss man hervorheben, da man doch einige blöde Strafen genommen hat.
Kuhlman reinzunehmen war wieder eine sehr gute Entscheidung von Bruce Cassidy.Somit hat endlich mal die zweite Reihe gezeigt, dass sie in der Serie auch gut spielen kann.
Alles in allem ein verdienter Sieg der in dieser Höhe auch vom Ergebnis her in Ordnung geht.Das Tor von O`Reilly hat man dann ja nachträglich gegeben weil der Puck doch komplett hinter der Linie war, obwohl ich sagen muss dass des ein krasser Safe von Tukka war.

So es ist angerichtet GAME SEVEN . was gibt's geileres im Hockeyleben?!?
ich denke somit liegen die Vorteile bei den Bruins und ich bin davon überzeugt ,dass man es wie 2011 in Game7 schafft und diesmal sogar daheim den Cup zu holen.
Let's go Bruins!

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10715
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #62 am: 10. Juni 2019, 06:59:01 »
Das einzige, das mir an diesen Blues gefällt, ist der Teamname & die Trikots. :devil:  Sie sind ein bisschen wie Vegas letzes Jahr: kein Mensch weiss, wie sie so weit kommen konnten. Aber heute verkacken sie, & Spiel 7 gegen Boston wird ein ganz hartes Brot; ich als Nux-Fan kenn da was von... :rolleyes: :zwinker:

damals haben sie den cup ja in hongcouver geholt - vielleicht ist das ein fünkchen hoffnung, an den du dich klammern kannst, jake  :grins: :grins:

Offline Jake The Rat

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 11360
  • Ansehen: +178/-31
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #61 am: 10. Juni 2019, 04:44:53 »
Da ist nichts ueberragend, manches sogar richtig schlecht (rein von den Stats her) und trotzdem die ganzen Siege... 'Ne Verwerfung des Raumzeitkontinuums? Was weiss ich... :grins: Ich sag' ja: einfach nur komisch, diese Blues... :gruebel:
Das einzige, das mir an diesen Blues gefällt, ist der Teamname & die Trikots. :devil:  Sie sind ein bisschen wie Vegas letzes Jahr: kein Mensch weiss, wie sie so weit kommen konnten. Aber heute verkacken sie, & Spiel 7 gegen Boston wird ein ganz hartes Brot; ich als Nux-Fan kenn da was von... :rolleyes: :zwinker:
Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man k1e hat.
(Wilhelm Busch)
CETERVM CENSEO CHICAGINEM ESSE DELENDAM

Offline stimpe29

  • Prospect
  • *
  • Beiträge: 26
  • Ansehen: +1/-0
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #60 am: 09. Juni 2019, 23:28:38 »
Heute gab es Medienberichte wobei eine Zeitung in St.Louis schon die Blues als Cup Sieger gefeiert hat und hat ihre Glückwünsche ausgesprochen.Ist auch überall in den sozialen Netzwerken zu sehen, find ich erst recht jetzt als zusätzliche Motivation das Spiel heute Abend zu gewinnen aus der Sicht der Bruins.

Des weiteren wollte ich anmerken dass man 2011 in der gleichen Situation war.Also man war in der Serie auch 3-2 down und hat den Cup in Game 7 geholt.

Boston wird heute wieder mit 6 Dman spielen.Kampfer is out dafür Kuhlman in. Backes wird gescratched und der Matt ist noch verletzt.

absolut, rask hat, ums zusammen zu fassen, mehr erfahrung, öfters bewiesen, dass er ein richtig guter goalie is und auch mehr gewonnen  :up:

Rask ist absolut der bessere Goalie in allen Belangen.Er hatte bis jetzt nur etwas Pech in der Serie, da glaub ich insgesamt 4 Tore der Blues von eigenen Bruins Spielern unglücklich ins Tor abgefälscht wurden, so dass er keine Chance hatte.


Konstanz ist aber auch ein Merkmal der ganz starken Goalies. Bei einigen "Saves" im fünften Spiel hat er definitiv mehr Glück als Verstand gehabt (wegen Abprallern, etc.) bzw. die Bruins dementsprechend richtig Pech (allein die gefühlt 10 Stangen- & Lattenknaller der Bruins, wo er nie und nimmer drangekommen wäre). Ich bleib' dabei: nur weil er jetzt im Finale steht, sieht er für mich dennoch alles Andere wie ein 2nd Coming von Brodeur aus. :grins:

Bin ich auch deiner Meinung und sage dass der Binnington ein gutes Game5 gemacht hatte und dieses Mal das Glück echt auf seiner Seite war.In der Serie gegen die Bruins Ost seine Leistung eher so Durchschnitt sage ich, wenn man mal alle seine Gegentore so ansieht.
ich sag nur das Stichwort 5Hole .
Auf der anderen Seite hat er sich stark gesteigert seit er Anfang des Jahres in die NHL gekommen ist und zur Nummer 1 bei den Blues wurde also seine Erwartungen bei den Blues hat er sicher übertroffen.Er ist sicher ein guter Rookie Goalie aber mehr im Moment auch nicht.
Let's go Bruins!

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3159
  • Ansehen: +121/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #59 am: 09. Juni 2019, 01:41:28 »
mich erinnert das ganze dann doch ein bisschen an den diesjährigen weltmeister ... auch da hätt ich keinen mvp gefunden - am ehesten noch anttila, aber der war ja in der gruppenphase quasi nicht vorhanden  :grins: aber auch die habens im kollektiv gebogen, die fragen würden ja auch schon mal passen

Ja, schon ein bisschen, aber dann auch nur, was die MVP-Frage angeht. :up: Bei Finnland kann man sich's zumindest mit einem eindeutigst defensiven Spielstil erklaeren: die standen halt als Kollektiv hinten, wie 'ne Eins, und haben damit auch spielerisch ueberlegene Gegner wie Russland & Kanada frustrieren koennen. Oder wenn man jetzt bei den SC-PO's der Vergangenheit bleibt: L.A. 2012 oder davor New Jersey 1995 (und spaeter auch :grins: :augenzwinkern:) hatten entweder ebenfalls ein eindeutiges Spielmuster (die neutral zone trap bei Jersey) oder eben doch einen herausragenden Helden (Quick bei L.A.), mit denen man sich ihren Erfolg durchaus erklaeren konnte. Bei den diesjaehrigen Blues hat man aber auch das nicht. :confused: Da ist nichts ueberragend, manches sogar richtig schlecht (rein von den Stats her) und trotzdem die ganzen Siege... 'Ne Verwerfung des Raumzeitkontinuums? Was weiss ich... :grins: Ich sag' ja: einfach nur komisch, diese Blues... :gruebel:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10715
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #58 am: 08. Juni 2019, 20:49:46 »
mich erinnert das ganze dann doch ein bisschen an den diesjährigen weltmeister ... auch da hätt ich keinen mvp gefunden - am ehesten noch anttila, aber der war ja in der gruppenphase quasi nicht vorhanden  :grins: aber auch die habens im kollektiv gebogen, die fragen würden ja auch schon mal passen

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3159
  • Ansehen: +121/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #57 am: 08. Juni 2019, 20:20:37 »
absolut, rask hat, ums zusammen zu fassen, mehr erfahrung, öfters bewiesen, dass er ein richtig guter goalie is und auch mehr gewonnen  :up:

Jep, mitunter glaube ich trotzdem, dass er wahrscheinlich den PO-MVP-Titel abräumen wird, wenn denn die Blues den Cup hoisten sollten... Einfach weil ich sonst niemanden in diesem Team besonders hervorheben könnte. :gruebel: :grins:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10715
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #56 am: 08. Juni 2019, 18:10:13 »
absolut, rask hat, ums zusammen zu fassen, mehr erfahrung, öfters bewiesen, dass er ein richtig guter goalie is und auch mehr gewonnen  :up:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3159
  • Ansehen: +121/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #55 am: 08. Juni 2019, 17:13:53 »
das steht ja auch nirgends - dennoch spielt er, seit er von den blues hochgeholt wurde, auf einem niveau, welches ihm niemand zugetraut hat ... und damit hat er die blues bis ins SC finale geführt - could be worse i guess  :grins:

Na, da gebe ich dir auf jeden Fall Recht: dafür, dass er erst hochgeholt wurde, hat er definitiv überrascht. :up: Beim "ins Finale führen" scheiden sich dann wahrscheinlich die meisten Geister. Ich mein' beim Jones hätte jetzt auch niemand gesagt, dass er San Jose ins Conference Finale "geführt" hat (und was würde man erst sagen, wenn der jetzt statt Binnington im SC-Finale gestanden wäre? :gruebel: :grins:). Jetzt will ich damit keineswegs andeuten, dass Binnington so schlecht wie ein Jones ist, aber rein vom Spiel her hätten es mit Bob, Bishop & Grubauer schon mal mindestens 3 Goalies aber sowas von mehr als er verdient gehabt, im Finale zu spielen. Und ein Rask ist auch besser, wenn man sich seine Leistungen über die ganzen PO's bzw. über all die Jahre ankuckt. Da muss ein Binnington überhaupts erstmal hinkommen. :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10715
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #54 am: 08. Juni 2019, 16:43:34 »
Konstanz ist aber auch ein Merkmal der ganz starken Goalies. Bei einigen "Saves" im fünften Spiel hat er definitiv mehr Glück als Verstand gehabt (wegen Abprallern, etc.) bzw. die Bruins dementsprechend richtig Pech. Ich bleib' dabei: nur weil er jetzt im Finale steht, sieht er für mich dennoch alles Andere wie ein 2nd Coming von Brodeur aus. :grins:

das steht ja auch nirgends - dennoch spielt er, seit er von den blues hochgeholt wurde, auf einem niveau, welches ihm niemand zugetraut hat ... und damit hat er die blues bis ins SC finale geführt - could be worse i guess  :grins:

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3159
  • Ansehen: +121/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #53 am: 08. Juni 2019, 16:41:43 »
... ja, er wurde von den bruins mal gechased, aber allein das fünfte spiel war wieder der beweis wie stark der wirklich is

Konstanz ist aber auch ein Merkmal der ganz starken Goalies. Bei einigen "Saves" im fünften Spiel hat er definitiv mehr Glück als Verstand gehabt (wegen Abprallern, etc.) bzw. die Bruins dementsprechend richtig Pech (allein die gefühlt 10 Stangen- & Lattenknaller der Bruins, wo er nie und nimmer drangekommen wäre). Ich bleib' dabei: nur weil er jetzt im Finale steht, sieht er für mich dennoch alles Andere wie ein 2nd Coming von Brodeur aus. :grins:
« Letzte Änderung: 08. Juni 2019, 16:50:05 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline OA-AO

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3159
  • Ansehen: +121/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #52 am: 08. Juni 2019, 16:35:48 »
Ja Goalies  können dir Spiele und Serien holen siehe Tukka seine Leistungen, die meiner Meinung nach die besten der Playoffs sind.Aber Binnington Stats sind meiner Meinung nach eher Durchschnitt.
2,46 Goals against average
91,3% Save percentage
1 Shutout.

Ich sag's ja: nichts sticht bei denen wirklich heraus. Binnington ist sicher nicht schlecht, aber würde man ihn jetzt als bärenstarken oder gar spektakulären Goalie bezeichnen? :gruebel: Nö. :finger: Ein Bobrovsky ist spektakulär und hat denn auch im Prinzip diese ganze Columbus-Truppe mit seinen bis aufs Knochenmark frustrierenden Robberies getragen, ein Binnington eher das, was man "solide" nennen würde. Er strahlt irgendwie eine gewisse Ruhe aus (was an sich schon durchaus ein Bonus für die Abwehr ist) und spult einfach sein Ding runter, aber unüberwindbar ist er sicher nicht (hat man jetzt dann auch beim Anschlusstreffer der Bruins gesehen).

und genau deswegen dürfen die Blues den Cup nicht holen...

...Ist einfach meine Meinung so wie die Blues die ganzen Playoffs spielen wären sie für mich kein richtiger Cup Sieger (so wie deren Verlauf in den gesamten Playoffs war, hätten sie es nicht verdient).

Oh, aber DAS steht auf einem ganz anderen Blatt. :grins: :zwinker: Die Geschichte des Profisports ist voller Beispiele, wo eben solche "grauen Pferdchen" am Ende die großen Siege davongetragen haben. Das Thema der "Gerechtigkeit" im Großen Sport ist unendlich. Letzten Endes kann es eben auch genauso darauf hinauslaufen, dass die Blues auch im sechsten Match mit so einem "unauffälligen" Hockey ihren ganz großen Sieg einfahren und sich am Ende alle Eishockeyfans nur noch darüber wundern, was da zur Hölle in den PO's 2019 vorgefallen ist. :confused: :popcorn: :lachen:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10715
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #51 am: 08. Juni 2019, 16:30:30 »
ob da jez ein paar prozentpunkte unterschied ist, ist doch komplett irrelevant, weil jede serie anders is, jeder gegner etc ... fakt ist: in der finalserie ist binnington der bessere - game 5 geht komplett an ihn

... ja, er wurde von den bruins mal gechased, aber allein das fünfte spiel war wieder der beweis wie stark der wirklich is

Offline parise

  • Spieler des Jahrhunderts
  • *****
  • Beiträge: 10715
  • Ansehen: +157/-7
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #50 am: 08. Juni 2019, 16:16:24 »
ob da jez ein paar prozentpunkte unterschied ist, ist doch komplett irrelevant, weil jede serie anders is, jeder gegner etc ... fakt ist: in der finalserie ist binnington der bessere - game 5 geht komplett an ihn

Offline stimpe29

  • Prospect
  • *
  • Beiträge: 26
  • Ansehen: +1/-0
Re: Stanley Cup Finale 2019: Boston Bruins - St. Louis Blues
« Antwort #49 am: 08. Juni 2019, 15:53:19 »
jordan binnington als "nix gut" zu betiteln passt irgendwie nicht so ganz  :grins: ... und wir wissen, goalies können dir spiele und auch serien holen

Ja Goalies  können dir Spiele und Serien holen siehe Tukka seine Leistungen, die meiner Meinung nach die besten der Playoffs sind.Aber Binnington Stats sind meiner Meinung nach eher Durchschnitt.
2,46 Goals against average
91,3% Save percentage
1 Shutout.
Let's go Bruins!