Autor Thema: KHL 2021  (Gelesen 2505 mal)

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4188
  • Ansehen: +135/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 2021
« Antwort #141 am: 15. April 2021, 20:59:45 »
Man darf schwer gespannt sein, welche bisherige Serienregel morgen das Game entscheidet und welche gebrochen wird!
- es gab bisher ausschließlich Auswärtssiege (also theoretisch Vorteil Omsk)
- das Team, das in einem Spiel das erste Tor erzielte, gewann am Ende auch das Spiel (bei 3:3 also kein Vorteil für jemanden :grins:)

Tja, und die Antwort auf Mischa's (berechtigte :up:) Fragen lautet: beide Serienregeln haben gehalten, mit Omsk gewinnt das Team, das auswärts spielte UND als Erstes getroffen hat. :ee: :clap:

Mal abgesehen von dem Serienergebnis (natürlich freut's mich für Avangard, sorry Mischa :zwinker:): was für eine abartig-geile Serie war DAS denn??? :pillepalle: :huldigung: Und was für eine Krönung von siebtem Spiel?!! :huldigung: :huldigung: :huldigung: :popcorn: Ähm, was für ein Höllentempo haben denn diese Beiden bitte gerade aufs Eis hingelegt? :pillepalle: In Ermangelung eines besseren Begriffs: die beiden Teams sind geradezu übers Eis geflogen, oder wie darf ich das jetzt bitte verstehen?! WHAT??? :headb: :headb: :headb: Ungelogen: das war mit das beste PO-Spiel & vor Allem Spiel 7, das ich JEMALS gesehen habe (Gott, ich liebe es, wie das Leben manchmal so spielt :lol:: von wegen "man verpasse hier nichts" :lol: :lol: :lol: :popcorn:)!!!

Was für ein geiles Bild auch: Hartley umarmt in totalem Freudentaumel Kova (die beiden kennen sich ja noch von Atlanta!! :pillepalle: mit Verlaub, das Team gibt es nicht mehr in der NHL!! :lachen:).

Boah nee, ich muss jetzt erstmal runterkommen, bevor ich da irgendwelche Analysen vom Stapel lassen kann... CONGRATZ Avangard & GOOD LUCK fürs FINAAAAAAALEEEEE!!! :headb: :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 16819
  • Ansehen: +318/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL 2021
« Antwort #140 am: 15. April 2021, 18:15:25 »
Johan Mattsson wird die neue Nummer 1 bei Riga und kommt aus der schwedischen SHL. Dort war er seit 2017 in Frölunda als 1A/1B eingesetzt und hat dort gut gehalten. Bin mal gespannt, ob er das auch in der KHL zeigen kann!
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4188
  • Ansehen: +135/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 2021
« Antwort #139 am: 15. April 2021, 17:11:02 »
ja, hast eigtl eh recht - für sowas ist mir meine zeit viel zu schade - over and out  :up:

Ebent. Du verpasst ja auch nichts. Garantiert. :devil: :lol: :popcorn:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online parise

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 11873
  • Ansehen: +170/-7
Re: KHL 2021
« Antwort #138 am: 15. April 2021, 17:06:17 »
Was machst denn DU hier??? Dich interessiert's doch hier "0", oder wie war das?! :lol: :blll:

ja, hast eigtl eh recht - für sowas ist mir meine zeit viel zu schade - over and out  :up:

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4188
  • Ansehen: +135/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 2021
« Antwort #137 am: 15. April 2021, 16:45:25 »
dass du nach all den jahren immer noch mit "(tja: angeblich??? :devil:) beste Liga der Welt repräsentiert?" ankommst ......

auch ovi würde die NHL als beste liga der welt bezeichnen - hat er damit dann unrecht? oder wurde er dann vom bösen amerika "amerikanisiert"?  :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

Was machst denn DU hier??? Dich interessiert's doch hier "0", oder wie war das?! :lol: :blll:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online parise

  • Gold 2020
  • *
  • Beiträge: 11873
  • Ansehen: +170/-7
Re: KHL 2021
« Antwort #136 am: 15. April 2021, 16:40:09 »
dass du nach all den jahren immer noch mit "(tja: angeblich??? :devil:) beste Liga der Welt repräsentiert?" ankommst ......

auch ovi würde die NHL als beste liga der welt bezeichnen - hat er damit dann unrecht? oder wurde er dann vom bösen amerika "amerikanisiert"?  :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4188
  • Ansehen: +135/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 2021
« Antwort #135 am: 15. April 2021, 16:29:07 »
An Jagr zweifel ich nicht, keine Ahnung wieso er da nur 0,94 % Schnitt hat? Vl.. hat er die Liga nicht so ernst genommen wie NHL? Wissen wir nicht.

Naja, das ist halt so ein Strohmannargument, das in etwa Null-Komma-Nix erklärt. :finger: :grins: Ein Profi ist ja deshalb ein Profi, weil er seinen Job ernstnimmt, egal, wo er spielt. :ee: :popcorn: Das ist genauso wie mit der WM, wo man auch immer so hanebüchen rumargumentiert, dass die NHLer sie nicht besonders ernstnehmen und deshalb häufiger mal verlieren. Was für ein abenteuerlicher Blödsinn! :lachen: Erstens: so sehen sie definitiv nicht aus, wenn sie spielen. Zweitens: wieso überhaupt anreisen, wenn man's eh' "nicht ernstnimmt"? :confused: Drittens: so ein Sportler-Profi hat es nie (und ich meine NIE :rolleyes:) gern, wenn er verliert. Viertens: man sollte das Ganze schon alleine deswegen ernstnehmen, weil man sein Land und die (tja: angeblich??? :devil:) beste Liga der Welt repräsentiert? Und, und, und... Du siehst, worauf ich hinaus will und zumindest ein Teil dieser Argumente lässt sich auch auf Jagr und seinen KHL-Stint übertragen. :up:

Zitat
Letzendlich is es so, du kannst die Spieler an der Hand abzählen die den Sprung von KHL in die NHL so schaffen wie ein Panarin usw..

Naja, mal anders betrachtet: es geht ja auch eine Handvoll rüber, ne? Letztendlich heisst die NHL ja nicht umsonst "National Hockey League", denn sie soll in erster Linie kanadische & US-amerikanische Talente fördern, die auch nach wie vor den mit Abstand größten Anteil im Spieler-Pool ausmachen. Wäre ja auch komisch, wenn's anders wäre. :up:

Zitat
Im Umkehrschluss würden die NHL "Stars" sich in der KHL leichter tun als die KHL "Stars" in der NHL. Aber wir werden wir es nicht rausfinden weil keiner freiwillig ins kalte Russland will  :grins:

Nope, den Umkehrschluss kannst du so nicht ziehen (bestätigst du ja sogar selbst in deinem zweiten Satz :up:), jedenfalls nicht, bis mal auch die NHL-Stars in größerer Zahl in die KHL wechseln. :gruebel: :finger: Den umgekehrten Effekt sieht man aber sehr wohl: die stärksten KHL-Spieler schaffen es meist auch in der NHL (sofern sie natürlich nicht so unsanft abgesägt werden, wie ein Gusev oder ein Shipachyov :gruebel: :blll:).

Und was das kalte Russland angeht: Kanada ist auch nicht viel "heißer". :zwinker:
« Letzte Änderung: 15. April 2021, 16:34:09 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Marces23

  • Gast
Re: KHL 2021
« Antwort #134 am: 15. April 2021, 16:05:39 »
Ja? :popcorn: Was ist denn mit ihm? :gruebel: In seiner ersten Saison (nicht nur NHL, sondern überhaupt in Nordamerika) zweitbester Scorer bei den desolaten Devils gewesen nach Palmieri. :popcorn: Zwischenzeitlich hat sogar der Martl :ee: ihn gelobt :grins:, aber jetzt, da er in einem anderen System "nicht funktioniert", ist er halt wieder in Ungnade gefallen. :confused:

Was MacKinnon & McDavid angeht: ja, könnte durchaus sein. :up: Aber ein Jagr z.B. hat im Durchschnitt dort weniger Punkte pro Spiel gemacht, als in der NHL (0,94 vs. 1,11)... :gruebel: Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber an Jaromir's Fähigkeiten zweifel' ich z.B. mal gar nicht... :cool: Und in die Regionen, wo ein Jagr punktetechnisch rumschwebt, müssen MacK & McD überhaupts erstmal kommen... :cool: :grins: :augenzwinkern:

An Jagr zweifel ich nicht, keine Ahnung wieso er da nur 0,94 % Schnitt hat? Vl.. hat er die Liga nicht so ernst genommen wie NHL? Wissen wir nicht.
Letzendlich is es so, du kannst die Spieler an der Hand abzählen die den Sprung von KHL in die NHL so schaffen wie ein Panarin usw..  Im Umkehrschluss würden die NHL "Stars" sich in der KHL leichter tun als die KHL "Stars" in der NHL. Aber wir werden wir es nicht rausfinden weil keiner freiwillig ins kalte Russland will  :grins:

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4188
  • Ansehen: +135/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 2021
« Antwort #133 am: 15. April 2021, 15:50:14 »
Ja aber das ist auch ne Ausnahme? Wie oft kommt das vor? Dadonov eingeschlagen und Panarian und wer noch? Und jetzt ist Kaprizov noch am kommen, aber was ist zum Beispiel mit Gusev?  :devil: Wenn wir den Spieß umdrehen und mal MacKinnon und McDavid usw. rüber schmeißen, dann hagelt es Punkte oder?

Ja? :popcorn: Was ist denn mit ihm? :gruebel: In seiner ersten Saison (nicht nur NHL, sondern überhaupt in Nordamerika) zweitbester Scorer bei den desolaten Devils gewesen nach Palmieri. :popcorn: Zwischenzeitlich hat sogar der Martl :ee: ihn gelobt :grins:, aber jetzt, da er in einem anderen System "nicht funktioniert", ist er halt wieder in Ungnade gefallen. :confused:

Was MacKinnon & McDavid angeht: ja, könnte durchaus sein. :up: Aber ein Jagr z.B. hat im Durchschnitt dort weniger Punkte pro Spiel gemacht, als in der NHL (0,94 vs. 1,11)... :gruebel: Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber an Jaromir's Fähigkeiten zweifel' ich z.B. mal gar nicht... :cool: Und in die Regionen, wo ein Jagr punktetechnisch rumschwebt, müssen MacK & McD überhaupts erstmal kommen... :cool: :grins: :augenzwinkern:
An Saschok lass ich nichts kommen...

Marces23

  • Gast
Re: KHL 2021
« Antwort #132 am: 15. April 2021, 15:33:59 »
Und dann springt wie aus dem Nix, quasi wie so'n Springteufel, ein kompletter Spieler wie Panarin in die NHL (oder jetzt Kaprizov in Minnesota) und man kann schön auf "Hockey-Experten" :devil: machen, wie krass er so ist und so alles kann, weil man ja vorher "nix verpasst hat", ja... Aber passt scho'... :grins: :lachen:

Ja aber das ist auch ne Ausnahme? Wie oft kommt das vor? Dadonov eingeschlagen und Panarian und wer noch? Und jetzt ist Kaprizov noch am kommen, aber was ist zum Beispiel mit Gusev?  :devil: Wenn wir den Spieß umdrehen und mal MacKinnon und McDavid usw. rüber schmeißen, dann hagelt es Punkte oder?

Online Sabres90

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 16819
  • Ansehen: +318/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL 2021
« Antwort #131 am: 14. April 2021, 17:47:43 »
Mischa! Mischaaa! MISCHAAAAAA!!! :ee: :grins: :lachen: Ich weiß ja, dass du's nicht so hast mit der Western Conference :blll: :zwinker:, aber c'mon man: CSKA ist der amtierende GC-Titelverteidiger (was du eigentlich auch selbst schon mal richtig geschrieben hattest :gruebel: :grins:), also wenn du die "6" umdrehst und sie damit zu einer "9" machst, dann stimmt's wieder. :up: Seit 2016 war CSKA aber schon ganze 3-mal im Finale: 2016 verlor man gegen Magnitka (damals noch mit einem hammer-aufgelegten Radulov im Lineup) in 7 epischen Spielen :huldigung:, bereits 2 Jahre später stand man wieder dort und verlor diesmal in 5 Spielen gegen "dein" Ak Bars :up: und 2019 gewann man dann endlich den Großen Kosmonauten-Cup (apropos, vorgestern ja das 60. Jubiläum der ersten bemannten Raumfahrt by Yuri Gagarin!! :ee: :huldigung:) in einem Sweep gegen Avangard. :clap: Get your facts straight!!! :disappointed: :grins: :augenzwinkern:

Ich weiß auch nicht, wie ich auf 2016 komme ... :gruebel:! Sowas in der Mittagspause zu schreiben ist nicht gut :grins: :disappointed: :wand:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline OA-AO

  • Elite
  • ***
  • Beiträge: 4188
  • Ansehen: +135/-4
  • Sport(EH), Hip-Hop, Literatur, Naturwissenschaften
Re: KHL 2021
« Antwort #130 am: 14. April 2021, 17:34:20 »
Western Conference Final

(1.) CSKA Moskau --- (2.) SKA St. Petersburg = 4:2 (3:0, 2:0, 5:2, 1:3, 2:3 OT, 2:0)
...Ein starker Johansson, unglaublich viel geblockte Schüsse und eine abgezockte Offensive sorgen schließlich dafür, dass CSKA zum ersten Mal seit 2016 wieder in nem Gagarin Cup Finale steht. Unterm Strich: Verdient :up:

Mischa! Mischaaa! MISCHAAAAAA!!! :ee: :grins: :lachen: Ich weiß ja, dass du's nicht so hast mit der Western Conference :blll: :zwinker:, aber c'mon man: CSKA ist der amtierende GC-Titelverteidiger (was du eigentlich auch selbst schon mal richtig geschrieben hattest :gruebel: :grins:), also wenn du die "6" umdrehst und sie damit zu einer "9" machst, dann stimmt's wieder. :up: Seit 2016 war CSKA aber schon ganze 3-mal im Finale: 2016 verlor man gegen Magnitka (damals noch mit einem hammer-aufgelegten Radulov im Lineup) in 7 epischen Spielen :huldigung:, bereits 2 Jahre später stand man wieder dort und verlor diesmal in 5 Spielen gegen "dein" Ak Bars :up: und 2019 gewann man dann endlich den Großen Kosmonauten-Cup (apropos, vorgestern ja das 60. Jubiläum der ersten bemannten Raumfahrt by Yuri Gagarin!! :ee: :huldigung:) in einem Sweep gegen Avangard. :clap: Get your facts straight!!! :disappointed: :grins: :augenzwinkern:
« Letzte Änderung: 14. April 2021, 17:35:59 von OA-AO »
An Saschok lass ich nichts kommen...

Online Sabres90

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 16819
  • Ansehen: +318/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL 2021
« Antwort #129 am: 14. April 2021, 12:47:39 »
Western Conference Final

(1.) CSKA Moskau --- (2.) SKA St. Petersburg = 4:2 (3:0, 2:0, 5:2, 1:3, 2:3 OT, 2:0)
"Also, noch nicht alles vorbei für SKA, aber für den Seriensieg nochmal 3x so ne geschlossene und kraftraubende Leistung zeigen? Puhh glaub ich nicht dran ... sie werden es CSKA vielleicht nochmal schwer machen, aber mehr als das 3:2 (heute ist Spiel 5 ab 16:00 Uhr) wird nicht drin sein!"
Das war meine Aussage nach 4 Spielen in der Serie und am Ende ist es genau so gekommen. Extrem tolles, schnelles und spannendes Game 5, was SKA knapp 3 Minuten vor Schluss zum ersten Mal gewonnen hatte, aber das vermeindliche 2:3 wurde durch die Challenge zurückgenommen. Also ab in die Overtime - in OT 1 will kein Tor fallen, in OT 2 auch nicht! Also ab in die OT 3 :ee: und nach insgesamt 53:51 Minuten Overtime (!) erlöst dann Podkolzin sein Team und forciert Game 6.
Dort zeigt zwar SKA erneut einen sehr couragierten Auftritt, aber CSKA setzte wieder voll eine so starke Defensive und wurde damit belohnt. Ein starker Johansson, unglaublich viel geblockte Schüsse und eine abgezockte Offensive sorgen schließlich dafür, dass CSKA zum ersten Mal seit 2016 wieder in nem Gagarin Cup Finale steht. Unterm Strich: Verdient :up:



Eastern Conference Final

(1.) Ak Bars Kazan --- (2.) Avangard Omsk = 3:3 (1:3, 0:2, 2:1, 2:1, 2:3 OT, 2:0)
Leuteeee was ist denn das bitte für ein krankes Conference Final :huldigung: :clap:! Der Wahnsinn was beide Teams so runterbrennen. Und ein Bild bleibt: Kazan spielt sich Knoten in die Hände, macht aus seinen deutlich größeren Spiel- und Chancenanteilen aber einfach viel zu wenig Zählbares. In Game 5 war es Omsk, was zuerst ein Tor erzielte und mittlerweile ist das eigentlich immer schon die Entscheidung. Das team, das in einem game zuerst ein Tor erzielte, gewann es am Ende auch. Kazan konnte zwar Game 5 noch drehen und sah lange als Sieger aus - tja, aber dann kam (wer auch sonst?) Mr. Ilya Kovalchuk :huldigung: und glich ganze 58 Sekunden vor dem Ende das Game noch aus. Von diesem enormen Tiefschlag konnte sich Kazan nicht mehr erholen und nach nichtmal 2 Minuten in der OT besiegelte Reid Boucher den erneuten Rückstand in der Serie.
Also wieder zurück nach Omsk und mit Wut im Bauch spielt es sich immer gut. Im ersten Drittel waren beide Teams noch auf Augenhöhe, aber im Mittelabschnitt schaltete Kazan den Turbo ein und schoss sich den Hrubec wieder warm, der dadruch aber wieder völlig unbeeindruckt blieb. Also musste man im letzten Abschnitt nochmal mehr aufs Gas drücken und wurde schließlich nach knapp 46 Minuten durch Petrov belohnt. Petrov war es dann auch, der rund 10 Sekunden vor dem Schluss mit einem ENG alles entschied und Game 7 erzwingen konnte. Schöner Fakt am Rande: Petrov feierte gestern (wo Game 6 ja stattfand) seinen 31. Geburtstag! Der wird ihm noch lange in Erinnerung bleiben :grins:! Nicht zu vergessen ist natürlich Bilyalov, der nen blitzsauberen Tag hinlegte und nichts von den Omskern Angriffen durchlassen wollte.

Heute wieder Ruhetag für beide Teams und dann steigt morgen das epische Game 7 :headb: :headb:! Man darf schwer gespannt sein, welche bisherige Serienregel morgen das Game entscheidet und welche gebrochen wird!
- es gab bisher ausschließlich Auswärtssiege (also theoretisch Vorteil Omsk)
- das Team, das in einem Spiel das erste Tor erzielte, gewann am Ende auch das Spiel (bei 3:3 also kein Vorteil für jemanden :grins:)

Ich bin gespannt und Go Kazan :headb: :huldigung: :clap:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung:

Offline Saubermann

  • Franchise Player
  • ***
  • Beiträge: 3984
  • Ansehen: +204/-6
  • Avs, DEG, BVB, BTSV
Re: KHL 2021
« Antwort #128 am: 12. April 2021, 17:44:28 »
Kurz mal zu meinem Riga:
Das Kapitel Skudra als HC bei DInamo ist beendet. Sergei Zubov wird ab der neuen Saison der Mann an der Bande.
www.hlsports.de - Sports-Website für Lübeck und Umgebung

"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus” (Nick Hornby)

Online Sabres90

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 16819
  • Ansehen: +318/-26
  • Buffalo, Chicago, Duncan Keith, Pekka Rinne
Re: KHL 2021
« Antwort #127 am: 10. April 2021, 12:21:05 »
Und der sportliche Überblick kommt nun von mir :grins:

Western Conference Final

(1.) CSKA Moskau --- (2.) SKA St. Petersburg = 3:1 (3:0, 2:0, 5:2, 1:3)
Nach wie vor bleibt der Club aus der Hauptstadt auf dem klaren Krus Finale. In Spiel 3 dachte man allerdings, dass SKA plötzlich aufgewacht ist und die Serie neu beleben wird. Gut gestartet, keine Fehler gemacht, die Führung fest in der Hand. Tja und dann verliert man im Mittelabschnitt dermaßen den Faden, kassiert in rund 4 Minuten die Tore zum 1:1, 1:2 und 1:3 (dann Goaliewechsel) und das Spiel war wieder vorbei. Man hat zwar im letzten Drittel nochmal gut Alarm gemacht, aber mehr als der Anschlusstreffer gelang gegen die abgezockten CSKA'ler halt nicht mehr, während diese mit 2 ENG das Spiel im Ergebnis noch deutlich machten.
Also ab in Game 4, SKA kann sich in meinen Augen nochmal nen Ticken steigern und verhindert am Ende schon verdient den Sweep. Man war das bessere Team und hat dieses Mal nach der Führung nicht den Faden verloren, sondern sehr konzentriert weiter gemacht. Vor allem war da richtig Einsatz und Wille da, was man auch an der Anzahl der geblockten Schüsse erkennen konnte.
Also, noch nicht alles vorbei für SKA, aber für den Seriensieg nochmal 3x so ne geschlossene und kraftraubende Leistung zeigen? Puhh glaub ich nicht dran ... sie werden es CSKA vielleicht nochmal schwer machen, aber mehr als das 3:2 (heute ist Spiel 5 ab 16:00 Uhr) wird nicht drin sein!



Eastern Conference Final

(1.) Ak Bars Kazan --- (2.) Avangard Omsk = 2:2 (1:3, 0:2, 2:1, 2:1)
Man nehme einen Timur Bilyalov und gleiche die Serie aus :grins: :huldigung:! Tja Freunde und prompt ist Kazan zurück an der Losbude :clap:! Game 3 glich im Prinzip erstmal den vorherigen 2: Kazan spielt sich über das ganze Spiel die Finger wund, aber findet kaum einen Weg vorbei an Hrubec. Allerdings macht das "kaum" dieses Mal den Unterschied aus! Kazan kommt nämlich super aus der Kabine und führt nach nicht mal 2 Minuten mit 0:1, ehe man rund 6 Minuten später auf 0:2 erhöhte. Bisher musste ABK nämlich in jedem Spiel einem Rückstand hinterher laufen, in Game 3 drehten sich die Vorzeichen. Und siehe da: Das ist auch für Omsk nichts. Wieder sehr engagierter und offensiv gefährlicher Auftritt der Habichte, aber bei ABK war halt Bilyalov wieder zurück im Kasten :huldigung: und plötzlich war das mit dem Tore schießen auch nicht mehr so leicht. Der Anschluss gelang, mehr aber auch nicht. Am Ende muss man sagen, dass Kazan ein wirklich überragendes 1. Drittel dieses Mal gereicht hat, um Omsk zu knacken. Danach war es wieder 40 Minuten ein Duell auf Augenhöhe, aber im 1. Drittel hat Omsk nicht mehr gewusst wo oben und unten ist.
Game 4 stand dann gestern an und wieder gelingt es Kazan, früh in Führung zu gehen. Danach war das Game mehr von Strafzeiten bestimmt, aber auch von guten Chancen auf beiden Seiten. Omsk erspielte sich im ersten, speziell aber im Mittelabschnitt ein deutliches Chancenplus ... aber ich sag nur Bilyalov :clap: :huldigung:! Und als kalte Dusche erhöht Kazan direkt zum Start des letzten Drittels auf 0:2 und die Messe war gelesen. Ärgerlich für Bilyalov, dass Omsk erst ganze 8 Sekunden (!) vor dem Ende sein Shutout verhinderte und auf 1:2 verkürzte. Aber in Game 4 drehten sich die Vorzeichen wieder, denn dieses Mal war Omsk über weite Strecken das spielbestimmende Team, aber fand einfach keinen Weg vorbei an Bilyalov. Kazan hingegen zeigte wieder seine eiskalte Klasse vor dem Tor und machte genau zur richtigen Zeit vor allem das 0:2.
Alles wieder offen, alles wieder gut für ABK :clap:! Man merkt dem Team an, dass es enorm wichtig war/ist, dass Bilyalov wieder im Kasten steht. Der bietet dem nach wie vor sehr stark haltenden Hrubec nämlich mehr als nur die Stirn und kann in diesem offenen Duell auch mal den Unterschied aus machen.
Über alle 4 Spiele gesehen bleibt es ne verdammt enge und spannende Serie, aber ich hoffe, dass Kazan sich jetzt wieder die leichten Vorteile erspielt und morgen die Tür zum Finale etwas aufstoßen kann :up:
:huldigung:#2 Duncan Keith :huldigung: